Banner, 120 x 600, mit Claim

Chet Faker - Hotel Surrender

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20307

Registriert seit 08.01.2012

16.04.2021 - 20:25 Uhr - Newsbeitrag

MOIN !

Fantastische News von CHET FAKER: neue Single "Whatever Tomorrow", sowie neues Album !



“Whatever Tomorrow”

Nach einem Jahr der Ungewissheit inmitten der Coronavirus-Pandemie spricht Murphy die Ambivalenz der Zukunft mit „Whatever Tomorrow" direkt an. „Es ist eine Rebellion gegen die Idee, dass man auf die Dinge warten muss, die man braucht.", sagt er über den pulsierenden Track, dessen Hook „Whatever tomorrow, whatever that means" lautet. Mit seiner druckvollen Produktion und dem trotzigen Text ist „Whatever Tomorrow" das Statement-Piece von „Hotel Surrender“. „Es fühlte sich an, als würde man uns das Morgen verkaufen und wir würden für das Heute bezahlen.", fügt Murphy hinzu. „Ich wollte ausdrücken: ‚Scheiß‘ auf euer Morgen, wir verdienen unser Leben jetzt!‘"

Hier das wundervoll spacige Video zu "Whatever Tomorrow":





Das neue Album im Frühsommer:

Anfang 2020, nachdem er ein Jahr lang um den Globus gereist war um sein 2019 erschienenes Album „Run Fast Sleep Naked“ zu promoten, begann Nick Murphy Musik zu schreiben, die sich einfach gut anfühlte. Der Sänger hatte sein milliardenfach gestreamtes Projekt Chet Faker vier Jahre zuvor auf Eis gelegt und nicht geplant, es wieder zu beleben. Doch die neuen Songs, an denen er in seinem Studio in New York City arbeitete, waren voller Energie, die an seine früheren Arbeiten erinnerte. Und schließlich war ihm bewusst, dass er ein komplettes Album in Händen hielt.

Das Ergebnis heißt „Hotel Surrender“, eine strahlende 10-Track-LP mit kraftvollen Basslinien und elektrisierenden Melodien. Es hat Chet Faker – und auch Murphy selbst – zurück in die Welt gebracht. Wie schon sein Debütalbum „Built on Glass“ (2014) schrieb und produzierte Murphy „Hotel Surrender“ selbst und stellte die meisten Songs vor Beginn von Covid19 im März 2020 fertig. Kurz nachdem die Pandemie einen weltweiten Stillstand verursacht hatte, verlor Murphy seinen Vater, und plötzlich bekam die neue Wohlfühlmusik eine noch tiefere Bedeutung für ihn.



„Es gab eine Menge schwerer Perspektivwechsel für mich.", erinnert er sich. „Ich habe die Musik damals in einem anderen Licht gesehen und betrachte sie jetzt als eine Art Massentherapie. Früher fühlte es sich an, als wäre ich auf einem Kreuzzug oder einer kreativen Odyssee. Heute weiß ich, dass es etwas Schamanisches ist. Man muss ein Licht – oder manchmal auch die Dunkelheit – finden und es teilen. Mir wurde bewusst, dass das der Kern von Chet Faker war. Und ich hatte das Gefühl, dass die Welt litt, also wollte ich etwas tun, um den Menschen eine Freude zu machen.“







Weitere Zitate:



„‘Get High' ist für mich wahres Loslassen. Ich habe bereits als Kind Klavier gespielt, es aber nie in Musik umgesetzt, so als ob es mir peinlich gewesen wäre. Ich habe das, was natürlich war, mit dem verwechselt, was einfach war. Ich mochte es nicht, weil es einfach so aus mir herauskam. Ich wollte wie meine Idole sein, aber die klangen nicht so. ‚Get High' war ein großer Moment, denn so, wie sein Groove klingt, habe ich immer Klavier gespielt. Diese Art von betrunkenem Funk-Swing ist so typisch für mich. Seltsamerweise ist das der erste Song, in dem ich ihn eingesetzt habe. Ich weiß nicht, warum das so lange gedauert hat."



„Am Anfang war meine Musik von Angst und Kummer geprägt, doch mit der Zeit entstand sie immer mehr aus der Freude, dem Glück, dem Loslassen und aus der Einfachheit heraus. Das macht das Wesen von „Hotel Surrender" wirklich aus. Ich habe wirklich versucht, mich nicht vom Leben unterkriegen zu lassen und wollte dabei weder dunkel oder abgestumpft werden. Ich habe wirklich daran gearbeitet, mein Herz offen zu halten."



„In der Vergangenheit habe ich mich immer zu viele Sorgen gemacht. Doch mit der Zeit dachte ich mir „wir werden sowieso alle sterben, also lass uns einfach Spaß haben.‘ Das ist morbide, aber wahr. Ich überlegte, welche Art von Musik ich den Menschen gerne vorspielen würde, wenn ich tatsächlich sterben würde. Es ist Gute-Laune-Zeug, denn ich will ein Lächeln sehen, und selbst lachen. Letztes Jahr fühlte es sich wie das Ende der Welt an und ich beschloss, zumindest tanzend unterzugehen.“

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20307

Registriert seit 08.01.2012

16.04.2021 - 20:39 Uhr - Newsbeitrag



Und das Album kommt dann am 16.7.

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

16.04.2021 - 20:45 Uhr

. . . die 2014'er "Built On Glass" oh ja, die ist immer noch richtig gut.
"Whatever Tomorrow", buhh, ja sein Markenzeichen ist schon die soulige weiche Stimme, die hat sich hier leicht verändert, geht mehr in die Höhen. Ja, ist schon sehr beliebig aber ganz nett.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20307

Registriert seit 08.01.2012

16.04.2021 - 20:54 Uhr
Mit den wenigen Songs, die ich von Chet Faker kannte, konnte ich immer wenig anfangen. Mit denen von Nick Murphy schon eher. Insofern wird es spannend, wie das klingt ...

Klaus

Postings: 3175

Registriert seit 22.08.2019

16.04.2021 - 20:56 Uhr
@Armin,

bei mir isses genau anders herum :)

Gomes21

Postings: 3495

Registriert seit 20.06.2013

16.04.2021 - 20:57 Uhr
Bei mir auch genau anders herum. Faker mag ich echt gerne, sonst gar nicht so meine Art Musik. Also freu mich drauf

AliBlaBla

Postings: 431

Registriert seit 28.06.2020

16.04.2021 - 21:43 Uhr
@@kingbritt
Eben, "Built on glass" läuft heut noch viel bei mir, aber ob Nick Murphy oder Chet Faker, irgendwie hat er sein mojo, seinen soul verloren, ..wäre soooo froh, wenn er uns eines Besseren belehrt!

Enrico Palazzo

Postings: 1916

Registriert seit 22.08.2019

17.04.2021 - 11:36 Uhr
Built on Glass war und ist super! Die ist in meinen Top50 der 2010er im Mittelfeld vertreten.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20307

Registriert seit 08.01.2012

04.06.2021 - 18:25 Uhr - Newsbeitrag


CHET FAKER veröffentlicht seine neue Single und das Video zu „Feel Good“

Das Album „Hotel Surrender” erscheint am 16. Juli via Detail Records / BMG


Der australische Produzent und Songwriter Nick Murphy veröffentlicht die neue Single „Feel Good“ seines Projekts Chet Faker. Der Song ist ein Vorbote des Albums „Hotel Surrender“,
das am 16. Juli via Detail Records/BMG erscheint.

Zur Single erscheint auch ein atemberaubendes Musikvideo, das Murphy beim Rollerbladen im goldenen Sonnenuntergang vor der malerischen Wüste Kaliforniens zeig und offenbart Murphys relativ unbekannte Leidenschaft für das Rollerbladen, ein Hobby, das die gesamte Produktion beim ersten Take fast zum Erliegen brachte.

„Ich habe mir beim Filmen die Hand gebrochen, doch ich bereue es kein bisschen.“, erklärt der Künstler.
Zu „Feel Good“ sagt der 33-jährige zudem: „Der Song handelt davon, sich gut zu fühlen. Das Video zeigt mich, wie ich mit gut fühle. Mehr Worte würden den Vibe nur zerstören.“

Feel Good“ ist der Nachfolger der Singles „Low“, „Get High“ und „Whatever Tomorrow” (und dessen kürzlich erschienenem Soulwax-Remix), die Murphy im Laufe des letzten halben Jahres veröffentlicht hat.



„Feel Good" erscheint auf dem Album „Hotel Surrender“, einer 10-Track-LP, die von Murphy geschrieben, aufgenommen und produziert wurde. Das Mixing übernahm Dave Fridmann. Fans auf der ganzen Welt dürfen sich erneut auf die kraftvollen Basslinien und elektrisierenden Melodien freuen,
durch die sie Chet Faker einst lieben gelernt haben.

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

04.06.2021 - 19:43 Uhr

. . . yub, California-Vibes, obwohl im Outback gibt's auch solche Highways. Ist das jetzt noch Hippie Look oder Ironie des Titels "Feel good" besser wohl, wenn ich mir den Clip betrachte, "Feel to good" nach all dem Corona, nochmal froh dem Tode entkommen zu sein, aber, habe schon mal das weiße Hemd für die finale Kiste an.
Ja Song, haut mich nicht wirklich vom Liegestuhl, ober ok.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: