Banner, 120 x 600, mit Claim

Cannibal Corpse - Violence unimagined

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19744

Registriert seit 08.01.2012

07.04.2021 - 20:18 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

roger_h

Postings: 6

Registriert seit 18.06.2013

09.04.2021 - 07:37 Uhr
Irgend etwas ist mit der Tracklist durcheinandergeraten.

Aus dem Text: "zeigt der Titeltrack endgültig eine ganz neue Seite des Fünfers".
Bei den Highlights ist "Violence unimagined" ebenfalls als Track aufgeführt, taucht in allen Tracklists die ich im Netz gefunden habe aber nicht auf.

tjsifi

Postings: 495

Registriert seit 22.09.2015

09.04.2021 - 14:56 Uhr
Interessant dass auch im Jahr 2021 immer noch fast die Hälfte der Rezension für Ausführungen zur Jugendschutz/BPjM Diskussion verwendet wird.

Markus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 16

Registriert seit 12.06.2013

11.04.2021 - 12:15 Uhr
@roger_h
Ui, danke für den Hinweis, da ist mir tatsächlich was durcheinander geraten. Ich meinte damit eigentlich "Inhumane harvest", und das war bekanntermaßen die erste Single.

Danke nochmal, wird entsprechend korrigiert!

@tjsifi
Die Ausführungen zur BPjM waren mir vor allem deshalb wichtig, weil es um die Behörde an sich zwar ruhiger geworden ist, sie aber in Sachen CC genau so kompromisslos und nach meiner Ansicht überhart vorgeht wie in den Neunzigern.

Eurodance Commando

Postings: 1223

Registriert seit 26.07.2019

11.04.2021 - 12:18 Uhr
Die langweiligste aller DM-Bands. Hört die wirklich ernsthaft jemand der sich in dem Genre auskennt?

Eurodance Commando

Postings: 1223

Registriert seit 26.07.2019

11.04.2021 - 12:20 Uhr
Aber immerhin war man beim Artwork wieder kreativ edgy...

velvet cacoon

Postings: 234

Registriert seit 31.08.2019

11.04.2021 - 16:28 Uhr
Kennst DU dich denn in dem Genre aus?

Guck mal in diversen Metalforen, da werden die Tage gezählt.

Klaus

Postings: 2812

Registriert seit 22.08.2019

11.04.2021 - 16:48 Uhr
Soweit ich das mal irgendwo aufgeschnappt habe, ist es doch im Falle CC so, dass dort eine bestimmte Person eine Art Privatkrieg gegen die Band führt...

Klaus

Postings: 2812

Registriert seit 22.08.2019

11.04.2021 - 16:50 Uhr
Achja, genau hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Christa_Jenal

Eurodance Commando

Postings: 1223

Registriert seit 26.07.2019

11.04.2021 - 17:08 Uhr
@velvet cacoon

Geht schon. Cannibal Corpse ist mir nur zu gleichförmig und unspektakulär. Vielleicht liegts auch am Sänger. Solide triffts vielleicht besser.

Markus

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 16

Registriert seit 12.06.2013

12.04.2021 - 22:32 Uhr
@Klaus - Die Dame wollte ich aus Gründen der Persönlichkeitsrechte ausdrücklich nicht namentlich nennen. :-)

tjsifi

Postings: 495

Registriert seit 22.09.2015

13.04.2021 - 13:31 Uhr
Haha jetzt sind wir sogar wieder bei Frau Jenal...mit der BPjM quasi die PR Maschine für CC in Deutschland!

Analog Kid

Postings: 1973

Registriert seit 27.06.2013

13.04.2021 - 13:42 Uhr
Noch nie gehört von der. Klingt jedenfalls sehr amüsant. Wann kommt das Deathmetalkonzeptalbum über Christa Jenal und ihren Kreuzzug? Im Grunde ja auch Metal irgendwo die Alte.

tjsifi

Postings: 495

Registriert seit 22.09.2015

13.04.2021 - 16:51 Uhr
Das war gar nicht soooo lustig, als die Lehrer auf unserer Schule davon was mitbekommen haben waren Metal T-Shirts quasi nicht mehr "erlaubt". Ich glaube meine Lehrerin hat damals meine Eltern auf einem Elternabend angesprochen weil ich mal ein Maiden T-Shirt getragen habe.

Analog Kid

Postings: 1973

Registriert seit 27.06.2013

13.04.2021 - 17:19 Uhr
"Ich glaube meine Lehrerin hat damals meine Eltern auf einem Elternabend angesprochen weil ich mal ein Maiden T-Shirt getragen habe."

Klingt ja grausam. Was für ne Schule war das denn

VelvetK

Postings: 9

Registriert seit 13.07.2020

14.04.2021 - 20:42 Uhr
Gerade zweimal durchgehört. Ich find's klasse, auch wenn es nur solide beginnt - nach hinten ist Violence unimagined großartig schichtender Death Metal mit bestialischer Intensität. Unfassbar guter Sound. Verbindet allen Hochgenuss zwischen Kill und den nachfolgenden Platten. 8 Punkte minimum.

NeoMath

Postings: 80

Registriert seit 11.03.2021

15.04.2021 - 09:48 Uhr
So, hab 3 Durchläufe überstanden und muss sagen, dass sie kein langweiligeres Album hätten machen können.

Im Vorfeld hatte ich auf einen richtigen Brecher gehofft, da Rutan nun dabei ist und auch Drum Paule, den ich übrigens für maßlos überbwertet halte in seinem Können, tönte ja rum, anspruchsvollste Parts auf der Platte und so, blabla....

Allein mit Rückblick auf die letzten 10 Alben ist mir das einfach too much of the same shit. Die Songs wirken beliebig, starke Breaks fehlen, mitreißende Parts auch Fehlanzeige, die Hammer-Blasts werden znehmend spärlicher eingesetzt, mal abgesehen vom ewig gleichtönenden Gebelle von Schorse; es gibt einfach leider keine Nuancen, die aufhorchen lassen.

Sicher, spieltechnisch alles auf hohem Niveau (Webster is einfach ne Bass-Sau!), aber besonders bei der Drumarbeit fällt mir (mal wieder) die fehlende Steigerung bzw ein erheblicher Mangel an guten und herausragenden Ideen auf.

6/10
...aber auch nur, weil sie stark an ihren Geräten sind.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: