Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


R.E.M. - Around the sun

User Beitrag
Pürg
22.09.2004 - 22:32 Uhr
so und jetzt nochmal für alle: unter http://myspace.com/rem/ kann man das neue Album anhören.

Weiß jemand wo man vielleicht in das neue Album reinhören kann?

*krampfhaftversucheinenrunninggagwiemitdemÄrztereleasedamalsloszutreten*
Hurzlmaier
22.09.2004 - 22:33 Uhr
@ Pirk: da war ich mal wieder zu lahm...
Hurzlmaier
22.09.2004 - 22:34 Uhr
@ Pürg: Wo denn?! *g*
TwistedKite
23.09.2004 - 01:18 Uhr
Anmeldung ist allerdings nicht nötig, hab es mir gestern auch so anhören können. Der Stream wird automatisch gestartet, wenn man auf o.g. Seite geht. Runde Sache!
Antje
23.09.2004 - 12:24 Uhr
Und ich kann auf kein einziges Konzert *heul* *schnief*

wünsche allen anderen dort trotzdem ganz viel Spaß
TwistedKite
25.09.2004 - 13:41 Uhr
@ Antje:
Sie kommen ja wahrscheinlich im Sommer noch zu einigen Open Airs, falls dir die Wintertermine nicht passen
BrilliBi
25.09.2004 - 15:10 Uhr
R.E.M. ist die beste Band der Wlet. Die Texte sind die intelligentesten auf dem Markt und einen passablen Vergleich gibt es nicht. Stipe ist der beste Songwriter der Welt. Ich freue mich wie schon wahnsinnig auf "Around the Sun". Leaving New York ist jedenfalls schonmal richtig genial.

PS: Mein alltime fav. ist: Find the River und Man on the Moon(Hierbei gehen die Massen am besten ab siehe "Perfect Square")
Demon Cleaner
25.09.2004 - 15:17 Uhr
Ich Lahmarsch habe nun gestern auch endlich das erste Mal "Leaving New York" gehört. Sehr schön. Nicht gerade originell, aber ein schöner Song, wie man es von den Vorabsingles gewohnt ist.
Patte
25.09.2004 - 15:54 Uhr
"Leaving New York" gefällt mir auch.

Aber das Album (Stream) sagte mir bisher nicht so zu.
Antje
26.09.2004 - 17:55 Uhr
@TwistedKite
ich hoffe ja auch das ich sie nochmal sehe...
jo
26.09.2004 - 18:50 Uhr
ich sehe das so wie Patte. habe das album nun schon ein paar mal aufmerksam gehört, aber so richtig "klick"gemacht hat es noch nicht.
werde mich aber weiterhin ans "'reinhören" machen ;)).
Demon Cleaner
26.09.2004 - 21:38 Uhr
Habs jetzt bereits vorbestellt. Dumm nur, dass das Teil erst am 4.10. rauskommt, das verzögert die Lieferung von der Green Day...
genius
26.09.2004 - 21:39 Uhr
Ich mag bzw. liebe die Musik von R.E.M. nun doch schon einige Jahre und war auch ne Zeit lang der Meinung das Stipe der beste Songwriter der letzten 20 Jahre ist. Mittlerweile muss ich aber doch sagen, dass Noel Gallagher von der Qualität der Songs her noch mal eine Stufe höher steht. Gerade was die B-Seiten und Allustik Songs betrifft!
Antje
27.09.2004 - 17:42 Uhr
gut das jeder seine Meinung hat, für mich wird Michael immer der Beste bleiben...
CK
29.09.2004 - 22:38 Uhr
Jau, das was ich bisher vom Album gehört habe, gefällt mir sehr gut. Kritiker sagen, das ist alles nix Neues und dass sie sich nicht neu erfunden haben .. aber wer will das auch? Schön, dass es in dieser Zeit noch etwas gibt, auf das man sich verlassen kann :-)
Ach, einzig, "Wanderlust" erinnert mich doch sehr an "The Wanderer" .. singt mal "lalalala" dazu :-)
Nils
30.09.2004 - 00:23 Uhr
Dat heißt the "The Pessanger" *gröl*
Oliver Ding
30.09.2004 - 01:11 Uhr
@Nils: Fast.
Raventhird
30.09.2004 - 09:59 Uhr
Ich mag bzw. liebe die Musik von R.E.M. nun doch schon einige Jahre und war auch ne Zeit lang der Meinung das Stipe der beste Songwriter der letzten 20 Jahre ist.

Viel mehr als 5 verschiedene Songs hat er aber nicht geschrieben. Er hat sie dafür in vielen verschiedenen und hörbaren Versionen aufgenommen...
Raventhird
30.09.2004 - 10:00 Uhr
ausgenommen "New Adventures in Hi-Fi".
Oliver Ding
30.09.2004 - 16:50 Uhr
Der Rolling Stone gibt 5/5. Es scheint, als würden sie die Rückkehr zur Stimmung von "Automatic for the people" nicht unbedingt ablehnen.
Raventhird
30.09.2004 - 17:20 Uhr
Der Rolling Stone gibt 5/5.

Ka-Rass. Lesen muss. 5 Punkte sind dort wirklich selten.
Raventhird
30.09.2004 - 17:21 Uhr
http://www.rollingstone.com/reviews/album/_/id/6489093/rem?pageid=rs.ArtistDiscography&pageregion=triple1

Hä ? Bei mir ist es "not rated". Konnt ich mir jetzt
auch nicht wirklich vorstellen. Die geben so gut wie
niemandem fünf Punkte.
Oliver Ding
30.09.2004 - 17:23 Uhr
@Raventhird: Deutschland, nicht Amiland.
Raventhird
30.09.2004 - 17:24 Uhr
Der deutsche Rolling Stone ? Ach, na denn... *gähn*... ;-).
Antje
01.10.2004 - 14:43 Uhr
@Raventhird: hör auf schlecht über Michael zu reden.
mh mal überlegen, aber ich glaub mehr als 5 Songs waren es schon...und dann auch noch richtig gute...
fundamentallyLoathsome
01.10.2004 - 14:59 Uhr
@Raventhird
wie kann man nur zu so einer Meinung kommen? Ich mein über die ersten Jahre von R.E.M. kann man streiten, aber seit out of time hatte jedes Album seine individuelle Note (den meisten ging das bei "up" ja schon zu weit). Gerade zwischen aftp und monster liegen einfach stilistische Welten. Nur fünf verschiedene Songs? Das könntest du in dem Fall auch über Radiohead sagen.
The MACHINA of God
01.10.2004 - 16:04 Uhr
UP bewegt mich irgendwie immer noch am meisten. An Songs sind ganz besonders auch "Nightswimming" und "Find the river" grandios. Und wenn das neue so gut wir wie "Leaving NY", dann freu ich mich drauf.
Antje
01.10.2004 - 16:33 Uhr
ich hab gehört das, das Album sehr rugig sein soll, keine rockigen Klänge und deshalb mögen es viele jetzt schon nicht, schade...
ich lass mich überaschen :)
Raventhird
01.10.2004 - 17:06 Uhr
fundamentallyLoathsome (01.10.2004 - 14:59 Uhr):
@Raventhird
wie kann man nur zu so einer Meinung kommen? Ich mein über die ersten Jahre von R.E.M. kann man streiten, aber seit out of time hatte jedes Album seine individuelle Note (den meisten ging das bei "up" ja schon zu weit). Gerade zwischen aftp und monster liegen einfach stilistische Welten. Nur fünf verschiedene Songs? Das könntest du in dem Fall auch über Radiohead sagen.


Ums mal grundsätzlich klarzustellen: Ich liebe REM, aber wirklich ansruchsvoll ist das nicht, was sie uns songwritertechnisch vorsetzen. Stophe-Refrain-Stophe, Halbakustische Gitarre, eingängige Melodie. Und das auf jeder zweiten Platte zwölfmal. Die "fünf Songs" waren ne ironische Zuspitzung. In Wirklichkeit sinds mindestens zehn ;-).
Antje
01.10.2004 - 18:06 Uhr
aha und am meisten würde es mich mal interessieren wer noch bessere Texte schreiben kann als Michael??? Scheinst ja einige zu kennen wenn ich mir deine Antworten mal so durchlese...
Raventhird
02.10.2004 - 00:34 Uhr
Scheinst ja einige zu kennen wenn ich mir deine Antworten mal so durchlese...

Ja, ich besitze mittlerweilen durchgehend die komplette REM-Discographie (und zwar nicht als mp3-files oder so einen Müll, falls du das jetzt annehmen solltest). Texte ? Die sind teilweise wirklich gut, keine Frage. Bessere Texte ? Das wär jetzt zu subjektiv.
Armin
02.10.2004 - 22:31 Uhr
Seit Wochen breitet sich Unruhe in der Fangemeinde von R.E.M. aus, nun ist die Katze aus dem Sack. Am 4. Oktober werden Michael Stipe, Mike Mills und Peter Buck ihr brandneues Album "Around The Sun" veröffentlichen.
"Das Album ist stark von der derzeitigen Weltlage beeinflusst," so offenbarte Michael Stipe bereits im NME. "Als Amerikaner in der jetzigen Zeit fühle ich mich wie der wütendste Pazifist der Welt, aber ich weiß, dass ich nicht allein bin," betonte er im Interview. Die politische Weltlage habe großen Einfluss auf sein Songwriting gehabt, aber trotzdem sei "Around The Sun" kein deprimierendes Album: "Auch im bedrücktesten R.E.M.-Song gibt es immer einen Schimmer Hoffnung. Aber es ist auch ein bißchen harter Stoff auf dem Album und eine schöne Reihe politischer Songs."


Zur Zeit: Erster Durchlauf.
Antje
03.10.2004 - 17:15 Uhr
@Raventhird
so langsam tust du dir aber selbst wiedersprechen...
und außerdem wenn ich behaupte zu sagen das ein Künstler nur 5 verschiedene Songs schreibt bla bla bla ( möchte ja nicht deinen Müll nochmal wiederholen) dann kaufe ich mir nicht alle Alben von diesem...
ach und ja ich glaube du hast alles auf mp3 files...
schönen Tag noch
jo
03.10.2004 - 18:03 Uhr
@Antje:

er hat sich nicht einmal widersprochen. er sagte von vorneherein, dass er r.e.m. sehr mag (was ich, als "aufmerksamer" forumsbesucher auch schon seit längerer zeit weiß) - und der kommentar mit den mp3s war vollkommen übeflüssig.
Antje
03.10.2004 - 19:00 Uhr
na freilich wiederspricht er sich in dem was er schreibt...

da mußt du es halt nochmal lesen
jo
03.10.2004 - 19:14 Uhr
wo genau?
papaya
03.10.2004 - 19:41 Uhr
grade das video zur single gesehen. gefällt mir überaus gut. sowohl lied als auch das video. wollte eigentlich nach hannover um sie live zu sehen aber 54 euro ist es mir dann doch nicht wert.
Raventhird
03.10.2004 - 21:48 Uhr
@Raventhird
so langsam tust du dir aber selbst wiedersprechen...
und außerdem wenn ich behaupte zu sagen das ein Künstler nur 5 verschiedene Songs schreibt bla bla bla ( möchte ja nicht deinen Müll nochmal wiederholen) dann kaufe ich mir nicht alle Alben von diesem...


Ich kauf mir die Alben, weil ich es wundervoll finde, wie Michael Stipe warme Melodien findet, Gitarren zuckersüß klingen lässt und Songs in Szene setzt, die melancholisch und sommerlich leicht zugleich wirken und eigenlich durchwegs jederzeit geniessbar sind. Und natürlich deswegen, weil ich, wie vermutlich viele hier, hoffnungsloser Musikjunkie bin.
Das hat aber nix damit zu tun, dass die Songs alle strukturell ziemlich ähnlich, wenn nicht sogar grösstenteils gleich aufgebaut sind. Von daher widerspreche ich, wenn jemand Stipe einen genialen Songwriter nennt.

ach und ja ich glaube du hast alles auf mp3 files...
schönen Tag noch


*rofl* Benimm dich nicht, als ob du zwölf wärst...du...bist doch nicht zwölf...

...oder ?
Raventhird
03.10.2004 - 22:22 Uhr
Grade gesehen: Allmusic gibt mit 2 Punkten (!) die schlechteste Wertung jemals für ein REM-Album. Uff.

Ten years after the commercial zenith of Monster and seven years after the departure of linchpin Bill Berry, R.E.M. have never seemed as directionless as they do on their 13th album, Around the Sun. To a certain extent, R.E.M. have seemed unsure ever since Monster -- sporadically brilliant as it is, New Adventures in Hi-Fi was an effort to clear the decks and redefine the band in the wake of its breakthrough to superstar status. It pointed in a few directions the group could follow, but Berry left the band before they could follow those paths, leaving Peter Buck, Mike Mills, and Michael Stipe at a bit of a loss on what to do next. They initially responded with the overly experimental, overly serious Up in 1998, which gave way to the classicist Reveal in 2001. While these two records were of a piece -- heavy on keyboards, containing far more deliberate performances than anything recorded with Berry -- they had different characters and feels, which was not unusual for R.E.M.; since the careening, ragged Reckoning followed the hazy, dreamlike Murmur, each album had an element of a surprise, offering something different than what came before. That's not the case with Around the Sun, which refines and polishes the blueprint of Reveal to the point that Q-Tip's rap on "The Outsiders" fades into the background as if it were another overdubbed keyboard or acoustic guitar. This is as slow and ballad-heavy as Automatic for the People, but where that album was filled with raw emotion and weird detours, Around the Sun is tasteful and streamlined, from its fussy production to its somber songwriting. Automatic may have been obsessed with death and regret, but it was empathetic and comforting. In contrast, Around the Sun offers no weighty themes -- it dabbles in politics and relationships, but the lyrics never seem to mesh with the music -- and it's emotionally removed, keeping listeners at a considerable distance. Here, R.E.M. write songs like craftsmen without distinction -- the songs are sturdily constructed but bland, lacking musical and lyrical hooks. The band sound as if they were going through the motions, hoping to save the tunes in the mix. With their layered, low-key production, R.E.M. seem hell-bent on leaving behind anything that could be construed as their signature sound, so keyboards and drum machines are pushed to the front as Buck's guitar strums instead of jangles and Mills' background vocals are buried in the mix under Stipe's double-tracked harmonies. Change is all well and good, but this doesn't feel like organic change; it feels like the end result of too many hours in the studio tinkering with synthesizers and overdubs, resulting in a record as studiously serious as Wilco but as radio-friendly as U2. By straddling these two extremes, R.E.M. wind up with a record that's neither fish nor fowl -- all the quirks in the production have been sanded down and glossed over so it can slip right onto adult alternative rock airwaves, but it's too insular, too overthought to appeal to either a wide audience or R.E.M.'s dwindling cult following.
jo
04.10.2004 - 00:18 Uhr
...na... ob das ein bush-befürworter geschrieben hat ;)) ?!? so schwarzmalen würde ich die sache, auch wenn ich nach dem ersten hören skeptisch war, nun auch nicht...
TwistedKite
04.10.2004 - 02:14 Uhr
Die Kritiker scheinen diesmal äußerst gespalten zu sein, auch das Mojo-Magazin hat nur 2 Punkte verteilt, beim dt. Rolling Stone und bei AudioFotoDingsda-Bild dagegen Album des Monats.
Ich mag es jedenfalls nach ca. 20 Durchläufen immer noch; die Instrumentierung ist spartanischer, so dass Michael Stipes Stimme mehr in den Vordergrund kommt, was durchaus positiv zu werten ist.
Ich bin gespannt, wie die Zeit über Around The Sun urteilt - Reveal habe ich sehr euphorisch aufgenommen, 1 Jahr später war es nur noch eine gute, aber bei weitem nicht ihre beste Platte mit einigen schönen Songs; bei Up war es genau das Gegenteil.
Antje
04.10.2004 - 14:30 Uhr
@Raventhird, na dann drück dich doch gleich so aus, das es verständlich rüberkommt und ich lass dir jetzt auch deine Meinung, ich soll mich nicht so aufregen ;-)

...ach ja und ich bin doch schon ein wenig älter wie zwölf ;-) *gg*
The MACHINA of God
04.10.2004 - 14:36 Uhr
ich hab`s. gleich höre ich es zum ersten Mal. juhuu. Und Raventhird: warme Melodien trifft es sehr.


@Antje:
er hat sich verständlich ausgedrückt.

jo
04.10.2004 - 14:51 Uhr
@Antje:
er hat sich verständlich ausgedrückt.


richtig. und zwar, wie ich gestern meinte, "von vorneherein".
Antje
04.10.2004 - 16:10 Uhr
aber beleidigend Michael gegenüber war´s auf jeden fall...

ihr könnt aber alle ruhig zusammenhalten, das macht mir nix ;)
jo
04.10.2004 - 16:13 Uhr
das war doch keine beleidigung - das war lediglich seine meinung...
Antje
04.10.2004 - 17:33 Uhr
ja genau und die war beleidigend ;)
jo
04.10.2004 - 19:48 Uhr
für michael? der liest die ja nichtmal... ;)

meinungen in dieser richtung sind aber trotzdem keinesfalls beleidigend... aber das ist ja alles ansichtssache ;)).
The MACHINA of God
05.10.2004 - 15:43 Uhr
Erster Durchgang: Bis auf 2, 3 Lieder nix hängengebieben. Inzwischen bin ich aber besonders vom Titeltrack und dem grandiosen "electrion blue" begeistert.
Pirk
05.10.2004 - 15:47 Uhr
ich finde bis jetzt die ersten 3 Nummern und "wanderlust" ganz großes Kino

Seite: « 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: