Banner, 120 x 600, mit Claim

Black Midi - Cavalcade

User Beitrag

u.x.o.

Postings: 229

Registriert seit 29.08.2019

23.03.2021 - 19:01 Uhr
Neue Platte kommt am 28.05. via Rough Trade. Aufregendes Jahr für Postpunk-Freunde!

u.x.o.

Postings: 229

Registriert seit 29.08.2019

23.03.2021 - 19:02 Uhr
@armin Sorry, habe zeitgleich einen weiteren Thread zur Platte eröffnet. Heißt übrigens Calvacade, Quelle Instagram der Band.

Eurodance Commando

Postings: 1166

Registriert seit 26.07.2019

23.03.2021 - 19:12 Uhr
"Rock-Hoffnung"

Wieder mal das Phrasenschwein aus der Hölle. Als ob es dabei um's "rocken" gehen würde... Naja wie soll man auch sonst die Zeilen zusammenbekommen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19689

Registriert seit 08.01.2012

23.03.2021 - 19:12 Uhr - Newsbeitrag
black midi sind zurück und kündigen ihr Zweitwerk "Cavalcade" für den 28. Mai via Rough Trade Records an!


Falls das allumgreifende Horror-Szenario 2021 bei jungen Newcomer-Bands dafür sorgen sollte, dass sie sich mit Existenzängsten und dem Lecken ihrer zahlreichen Wunden beschäftigen, haben black midi wohl das Memo nicht bekommen. Denn weder Covid-19, noch das zweite-Album-Syndrom oder sonstige Hindernisse konnten der vielleicht spannendsten neuen britischen Rock-Hoffnung den Wind aus den Segeln nehmen. Dementsprechend ist der Nachfolger „Cavalcade“ zum gefeierten Debüt „Schlagenheim“ ein dynamischer, wie innovativer Höllenritt. Und eine weitere Standortbestimmung einer immer getriebenen jungen Band, die sich nicht auf dem bisher erreichten ausruhen will.

Die Bedeutung des Titels beschreibt eine feierliche Prozession, wie eine königliche Parade und black midi sehen ihr neues Album als Ansammlung aus übermenschlichen Persönlichkeiten an: vom gefallenen Kult-Führer, über einen antiken Leichnam, der in einer Diamanten-Mine gefunden wurde, bis zur legendären Sängerin Marlene Dietrich streift die Band diese. Geordie Greep, Gitarrist und Haupt-Sänger der Band erklärt die fundamentalen Pfeiler von „Cavalcade“: “A big thing on this album is the emphasis on third person stories, and theatrical ones at that.” Cameron Picton, seinerseits innovativer Bassist und Teilzeit-Sänger, stimmt zu: “When you’re listening to the album you can almost imagine all the characters form a sort of cavalcade. Each tells their story one by one and as each track ends they overtake you, replaced by the next in line.” Energiebündel und Drummer Morgan Simpson fügt hinzu: “Enjoy it, live with it, spend some time living in it.” Abschließend beschreibt Geordie: “The emphasis when we were making and sequencing Cavalcade was to make music that was as dramatic and as exciting as possible. The flow has the feel of a story, which is rewarding to listen to.”

Musikalisch bedienen sich black midi aus einer ausufernden Palette an Einflüssen von Rock über Jazz, Hip Hop, elektronische Dance Musik, Klassik, Ambient, Prog bis zu experimentellen Versatzstücken – wobei ihr Ethos dabei sehr simple ist, wie Geordie erklärt: “We just combine lessons learned from all of this music to make something that’s very interesting to listen to and something that is brand new.” Auf die Frage, ob man sich bei all diesen Einflüssen auch verlieren könnte, erwidert er: “If you worry about that before you start you’re limiting yourself. You have to try because you could either end up with a madman’s breakfast or you could end up with a fantastic kaleidoscope and the only way to find out which one it’s going to be is to try. If you fail, so what? Try again.”



Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19689

Registriert seit 08.01.2012

23.03.2021 - 19:13 Uhr
Jetzt mit allem, führe die Threads gleich zusammen. Und die Reaktion oben bezieht sich auf die PM drunter. Weil ich den verkürzten Pressetext drüber gelöscht habe. Verwirrend. :-)

cargo

Postings: 405

Registriert seit 07.06.2016

24.03.2021 - 08:43 Uhr
Alter Schwede... Und das ist der Opener des Albums :D

Wird auf jeden Fall keine leichte Kost werden, so viel steht mal fest. Scheint auf jeden Fall mehr in Richtung Jazz zu gehen, aber bei der Band kann man eigentlich nichts sicher sagen.

darkchild1985

Postings: 25

Registriert seit 05.12.2020

24.03.2021 - 09:46 Uhr
Hab die Band erst vor Kurzem entdecken können. Ist auf jeden Fall keine leichte Kost. Wenn es aber zündet, dann so richtig. Und das war bei mir der Fall.

Für mich eine super spannende Band. Der neue Track schließt da eigentlich nahtlos an und hat mich, trotz obligatorischem "WTF"-Gedanken, auch irgendwie sofort angesprochen. Insgesamt jedenfalls die Mutter von nicht radiotauglicher Musik :D

noise

Postings: 793

Registriert seit 15.06.2013

24.03.2021 - 17:35 Uhr
Geht mir ähnlich wie darkchild. Habe die Band auch erst vor ein paar Wochen für mich entdeckt. Als ich mir ihr Debut angehört habe fragte ich mich immer warum die Musik so oft mit Jazz in Verbindung gebracht wird. Wenn ich mir dagegen das neue Stück anhöre.. Puh jetzt weiß ich es.
Spannende und gute Band.

Robert G. Blume

Postings: 647

Registriert seit 07.06.2015

27.03.2021 - 01:10 Uhr
Song inkl. Video ist schon mal ziemlich das beste, was ich dieses Jahr gehört habe.

NeoMath

Postings: 63

Registriert seit 11.03.2021

27.03.2021 - 01:47 Uhr
Geil, freu ich mich drauf. Die erste ist Hammer!

carpi

Postings: 885

Registriert seit 26.06.2013

27.03.2021 - 08:40 Uhr
So ähnlich wie beim Debüt, gewöhnungsbedürftig, aber nach 4-5 Durchgängen entfaltet sich die ganze Pracht.

Kamm

Postings: 246

Registriert seit 17.06.2013

27.03.2021 - 20:47 Uhr
Neben Tom Jones' Talking Blues zumindest schon mal das geilste Video :D

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: