Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Black Midi - Cavalcade

User Beitrag

kingbritt

Postings: 4448

Registriert seit 31.08.2016

25.05.2021 - 17:25 Uhr

^^

Peppschmier

Postings: 10

Registriert seit 13.06.2013

27.05.2021 - 13:41 Uhr
PSA: Auf Spotify und Bandcamp wohl bereits zu HÖREN.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2021 - 14:55 Uhr
Oh, stimmt. Cool.

Schneckenhengst

Postings: 410

Registriert seit 06.05.2014

27.05.2021 - 14:57 Uhr
schon seit letzter woche zu hören...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2021 - 15:04 Uhr
WHAT? WIESO SAGST DU NICHT EHER WAS?? Einfach mal einen Blödsinns-Post weniger und dafür mehr wichtige Info hier. :)

Oceantoolhead

Postings: 1951

Registriert seit 22.09.2014

27.05.2021 - 15:06 Uhr
@Machina

das Album ist erst seit heutemorgen auf Spotify und seit gestern Abend auf Bandcamp zu hören. Glaub nicht alles was die Leute hier so schreiben ;)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2021 - 15:08 Uhr
Hehe, hätte ich mir eigentlich denken könnte, dass der Schneckenhengst nicht die verlässlichsten Infos hier abliefert. :)

Danke, Ocean.

Schneckenhengst

Postings: 410

Registriert seit 06.05.2014

27.05.2021 - 15:33 Uhr
geleakt ist es halt schon letzte Woche...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2021 - 15:35 Uhr
Jo, darum ging es aber nicht.

Schneckenhengst

Postings: 410

Registriert seit 06.05.2014

27.05.2021 - 15:42 Uhr
es ging doch darum, ob es schon zu hören sei...?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2021 - 15:46 Uhr
Es ging schon deshalb um legale Streams, weil wir illegale hier nicht promoten wollen. Und bei Peppschmiers Beitrag ging es eben auch um Bandcamp und Spotify.

Oceantoolhead

Postings: 1951

Registriert seit 22.09.2014

27.05.2021 - 15:48 Uhr
Habe es heute auf der Arbeit schon einmal hören können.
1 Durchgang reicht bei einem Album natürlich nicht zur Bewertung, vorallem nicht bei Blackmidi. Trotzdem hier meine Eindrücke und vorsichtige Prognose:

Das Album ist nicht so gut wie das Debut, allerdings auch weit davon entfernt zu enttäuschen. - warum ?

Das Album ist deutlich ruhiger, und hektischer zugleich. Wilde Ausbrüche gibt es gelegentlich Instrumental, das wunderbar grenzdebile Geschrei und Gequäke von Schlagenheim ist allerdings verstummt. Wirkt alles viel kontrollierter und routinierter und weniger jugendlich.
Meine Prognose über den Sound hat sich als richtig erwiesen: wo Schlagenheim irgendwo zwischen Mathrock/- core und Post Punk das Chaos heraufbeschworen hatte, haben sich die jungen Herren für Cavalcade in die Zeitmaschine gesetzt Richtung 70er Jahre und schauen nun in die Schulhefte von King Crimson, Magma und Co.
Also ich höre jede Menge : 70er Jahre Prog und sein Subgenre Zeuhl heraus.
Allerdings zeitweise etwas sehr an den Vorbildern orientiert, was leider ein bisschen zur Lasten der Originalität geht wie ich finde. Wer die Platten der oben genannten Bands kennt - findet hier viel vertrautes würd ich behaupten.
Da war das Debut durchaus eigenständiger. Unique Song Idee wie bmbmbmbm oder den Nervenzusammenbruch am Ende von Ducter gibt es hier nicht.
Dennoch 8 sehr schön herausgearbeitete Songs die die Zeit trotzdem alle mal Wert sind. Zumal ich alle Lieder für starker grower halte: Dethroned und Slow habe ich dabei als klare Highlights im Verdacht.
Schade das es nur 8 Songs sind einer mehr hätte es ruhig ein können. Wirkte relativ kurz das Album.

Schneckenhengst

Postings: 410

Registriert seit 06.05.2014

27.05.2021 - 16:02 Uhr
mir gefällt das Taylor Swift Cover besonders gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2021 - 20:08 Uhr
Hui. Erster Durchgang hat dann doch gleich mal ziemlich begeistert. Das Album hat schon mal den Vorteil dass es noch bisschen mehr "mein Ding" stilistisch ist. Mal gespannt wie sich das entwickelt.

cargo

Postings: 485

Registriert seit 07.06.2016

27.05.2021 - 22:21 Uhr
Weiß jemand, wo man die ganzen Coversongs hören kann?

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1687

Registriert seit 04.12.2015

27.05.2021 - 22:23 Uhr
Den Vorgänger fand ich eher lahm. Das hier collagiert die ganzen Genre-Klischees zu einem überzeugenderen Ganzen, zumindest in meinen Ohren.

Oceantoolhead

Postings: 1951

Registriert seit 22.09.2014

28.05.2021 - 08:05 Uhr
Mein Urteil bleibt zunächst:
Deutlich erwachsener als der Vorgänger, dadurch fehlt aber etwas die kindliche Naivität und Explosivität die die Band so ausgezeichnet hat. Fokus liegt nun mehr den je auf dem Songwriting, welches sie als Stärke noch son bisschen für sich entdecken müssen. Ascending Fourth, Marlene Dietrich und Diamond Stuff sind so lieder die einwenig im Nichts verlaufen. Grade ersterer mit seinen 9 Minuten schrabbt haarscharf an der Langeweile vorbei.
Bisher 7/10. würd ich sagen.

cargo

Postings: 485

Registriert seit 07.06.2016

28.05.2021 - 08:49 Uhr
"Diamond Stuff" ist für mich eines der Highlights des Albums. Das Finale ist fantastisch und erinnert mich sogar ein wenig an Radiohead.

kingbritt

Postings: 4448

Registriert seit 31.08.2016

29.05.2021 - 15:07 Uhr

. . . CD gerade gekommen. Schönes Fantasy-Cover-Art. Schön die Track-bezogen Auflistung "Instrumentation". mit Typenbezeichnung. So soll es sein.

Erster Durchlauf. John L. und meine Begeisterung dafür hatte ich ja schon öfter rausgelassen. Klasse nervöser Opener. Was ist das nur für ein geiler Trommler, nein Gavin Harrison ist es nicht, geht aber stark in die Richtung. Knochentrockene "Rimclick". Einige Passagen erinnern an KC zur "Discipline"-Zeit. Alles ein unglaublicher Brodel an Stilen: Prog, Funk, Fusion und Jazz zusammengemixt, flirrend, nervig, chaotisch und doch harmonisch. Sänger Greep (erinnert mich an den jungen Jack Bruce/Cream) ist schon ziemlich interessant und zaubert dann unerwartet auch balladehaft einen hin. Ja ein Album der Kontraste.
Erster Durchlauf . . . ja starkes Ding.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

29.05.2021 - 15:18 Uhr
Nach drei Durchgängen bin ich auch recht begeistert. Und ja, gleich der Opener ist ein absolutes Highlight.

Eye_Llama

Postings: 187

Registriert seit 09.05.2016

29.05.2021 - 21:10 Uhr
Auch ich bin absolut begeistert. Jeder Song ist mit seinem wahnwitzigen Finale ein Highlight. Der Sänger hat es sowohl in den ruhigen als auch in den abgefahrenen Parts drauf. Wie alt sind die Jungs?

Anwärter zum Album des Jahres. 9/10 Punkte

n00k

Postings: 39

Registriert seit 26.01.2021

29.05.2021 - 21:53 Uhr
Die sind alle 1998/99er Jahrgänge (laut Discogs).

StopMakingSense

Postings: 592

Registriert seit 30.06.2015

29.05.2021 - 22:40 Uhr
Heijeijei. Wer findet's denn am schnellsten am besten? Na?

Wie sagte da jemand letztens diesbezüglich sinngemäß... all attitude, no songs. I second that.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

29.05.2021 - 22:45 Uhr
Und weil man es selbst nicht mag, muss man andere Sympathiebekundungen natürlich abwerten. Läuft. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

29.05.2021 - 22:50 Uhr
Die können gern mal mit Squid touren. Würde gut passen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9199

Registriert seit 13.06.2013

29.05.2021 - 22:52 Uhr
all attitude, no songs. I second that.

Da sind aber Songs.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

29.05.2021 - 22:53 Uhr
Und selbst wenn da keine Songs wären... mir macht es einfach Spaß.

Eye_Llama

Postings: 187

Registriert seit 09.05.2016

29.05.2021 - 22:59 Uhr
"Die sind alle 1998/99er Jahrgänge (laut Discogs)."

Ich verneige mich vor den Jungs. Wie soeben erfahren, haben sie vor zwei Jahren die Schlagenheim rausgebracht. Da werde ich gleich reinhören.

"Die können gern mal mit Squid touren. Würde gut passen. "

Jepp! Und/oder auch mit Black Country, New Road.

maxlivno

Postings: 2334

Registriert seit 25.05.2017

29.05.2021 - 23:50 Uhr
Black County, New Road & Black Midi haben 2019 & 2020 (bei 2018 bin ich mir indischer) gemeinsame Weihnachtsgig‘s gespielt und sind ansonsten auch gut befreundet. Lewis Evans, Saxophonist von BCNR, spielt auch auf Cavalcade

Oceantoolhead

Postings: 1951

Registriert seit 22.09.2014

30.05.2021 - 00:09 Uhr
Selten hat ein Albumcover die dahinterliegende Musik so gut widergespiegelt wie dieses hier.

cargo

Postings: 485

Registriert seit 07.06.2016

30.05.2021 - 08:43 Uhr
Lewis Evans spielt nicht auf "Calvacade". Der war bei den Aufnahmen nicht dabei und hat bisher nur bei der KEXP Session mitgewirkt.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1687

Registriert seit 04.12.2015

30.05.2021 - 10:18 Uhr
Die Bands kommen auf jeden Fall alle aus dem Windmill, Brixton-Umfeld und kennen sich gegenseitig, haben teilweise ja auch schon kollaboriert. Ist schon alles der gleiche Dunstkreis.

testplatte

Postings: 346

Registriert seit 13.06.2020

30.05.2021 - 20:28 Uhr
live-mitschnitt der 'supergroup' von anfang 2020 (nochmals der link ...)

BLACK MIDI, NEW ROAD
Live at The Windmill, Brixton

https://www.youtube.com/watch?v=qpegm3h79y0

kingsuede

Postings: 2537

Registriert seit 15.05.2013

30.05.2021 - 22:53 Uhr
Für mich das beste Album zur Zeit aus diesem Dunstkreis. Geht klar vor Squid.

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

30.05.2021 - 23:13 Uhr
+1

javra

Postings: 102

Registriert seit 29.07.2014

31.05.2021 - 09:51 Uhr
Nachdem ich ja schon die KEXP-Session totgehört habe, hab ich jetzt drei Durchläufe vom Album hinter mir. Die langsameren Songs machen das ganze schon leichter verdaulich, schöne Balance. Von den Songs, bei denen man die Album-Vesion mit der Studio-Session vergleichen kann, finde ich allerdings, dass die KEXP-Version von Dethroned schon etwas mehr reinläuft als die vom Album. Hogwash & Balderdash profitiert auf dem Album allerdings eindeutig von der coolen Percussion.

velvet cacoon

Postings: 320

Registriert seit 31.08.2019

31.05.2021 - 17:16 Uhr
@kingsuede
@Eurodance Commando

bei mir kommen Black Country,New Road und Squid
klar vor Black-Midi

1.BCNR - For the First Time 9/10
2.Squid - Bright Green Field 9/10
3.Black Midi - Cavalcade 7-7,5/10

die 3 Vorabtracks und Dethroned sind 8/10.
Marlene Dietrich und Hogwash... 7/10
Diamond Stuff und Ascending Forth auch 7/10, gerade von dem 10min. Closer hätte ich mehr erwartet.

darkchild1985

Postings: 159

Registriert seit 05.12.2020

31.05.2021 - 17:48 Uhr
"...1.BCNR - For the First Time 9/10
2.Squid - Bright Green Field 9/10
3.Black Midi - Cavalcade 7-7,5/10..."

Bei mir wäre Black Midi vor BCNR und danach Squid. ABER, ich finde, alle drei Bands klingen trotz Gemeinsamkeiten und Überschneidungspunkten dennoch so herrlich unterschiedlich. Habe alle drei erst dieses Jahr entdeckt und freue mich regelrecht, dass ich mit allen so viel anfangen kann. Wobei Black Midi für mich definitiv die spannendste Kombo ist.

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

31.05.2021 - 18:00 Uhr
Black Midi hat halt den besseren Drummer, und irgendwie finde ich bei der Art der Musik den jazzigen Ansatz am interessantesten. Bei Squid ist es irgendwie der überraschende Stimmungswechsel, bei BCNR der Albumfluss und die Dramaturgie und bei Black Midi ist eben einfach alles davon vorhanden. Finde das Album auch gar nicht so edgy wie vermutet, da wie schon erwähnt die ruhigen Parts sehr auflockern und einen Ruhepol bilden bevor der Sturm wieder losbricht. Müsst ich eigentlich total anstrengend finden, durch die kompositorischen Fähigkeiten wird's aber nie nervig. Großes Album und daher klar der Gewinner unter den Dreien.

Oceantoolhead

Postings: 1951

Registriert seit 22.09.2014

31.05.2021 - 18:44 Uhr
Für das beste Album dieser Welle halte ich nachwievor das Debut Schlagenheim.
Black Countrys und Squids Debut dieses Jahr sehe ich aktuell vor Calvacade. Aber wie man es dreht und wendet, wir haben hier ein akutes Luxusproblem.

javra

Postings: 102

Registriert seit 29.07.2014

31.05.2021 - 19:26 Uhr
Wenn wir sie schon alle vergleichen wollen: Squid haben definitiv bisher am wenigsten Vielseitigkeit gezeigt, das Album ist ja stilistisch schon sehr nach an der vorangegangenen EP dran. Bei Black Midi freu ich mich, wenn Matt wieder dazustößt und es vielleicht wieder etwas rockiger und weniger technisch wird.

Watchful_Eye

User

Postings: 2592

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2021 - 11:16 Uhr
Das Album erinnert mich sehr an King Crimson, wenn man alle Phasen zusammennimmt.. mal an "Lizard", mal an "Larks Tongues", mal an "Discipline".

Es ist schon gut, aber eigentlich müsste ich es glaube ich noch besser finden.

So viel Hype auf RYM und in der Theorie sollte das voll mein Ding sein..

Watchful_Eye

User

Postings: 2592

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2021 - 11:17 Uhr
Äh, nicht alle Phasen, sondern nur die bis zu den 80ern.

kingbritt

Postings: 4448

Registriert seit 31.08.2016

01.06.2021 - 11:53 Uhr
"Einige Passagen erinnern an KC zur "Discipline"-Zeit". Hatte ich oben im Post. Ja gerade die Polyrhythmischen/Polymetrischen Teile und Breaks klingen schon sehr nach Bruford Einflüssen.

Oceantoolhead

Postings: 1951

Registriert seit 22.09.2014

01.06.2021 - 12:37 Uhr
Ich höre auch viel Ruins oder Magma raus. Aber King Crimson war auch einer meiner ersten Anhaltspunkte.

fakeboy

Postings: 1677

Registriert seit 21.08.2019

01.06.2021 - 14:37 Uhr
King Crimson ist ein gutes Stichwort. Ich respektiere diese Band durchaus, höre sie manchmal auch, aber so richtig begeistern kann es mich dann dauerhaft nicht. Und bei Black Midi wird das ganz ähnlich sein. Ja, die können was. Ja, die sind fit an den Instrumenten. Und ja, live kann das sicher beeindruckend sein. Aber in mein Herz spielen sie sich damit nicht, dafür wirkt das alles irgendwie viel zu konstruiert.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

01.06.2021 - 15:20 Uhr
Vielleicht bist du ja ein griesgrämiger Indie-Nerd. :)

Gomes21

Postings: 3739

Registriert seit 20.06.2013

01.06.2021 - 15:34 Uhr
Also ich bin beim ersten hören schon mal wesentlich interessierter weiter zu machen als es beim Vorgänger überhaupt gelungen ist. Mal schauen wie sehr es über „interessant“ hinauskommt und mich wirklich begeistert anstatt nur Respekt einzufordern, aber es macht schon mal Lust auf mehr. da bin ich bei Schlagenheim schon nicht hingelangt

fakeboy

Postings: 1677

Registriert seit 21.08.2019

01.06.2021 - 15:37 Uhr
@machina: hehe, könnte schon sein ;-)

kingsuede

Postings: 2537

Registriert seit 15.05.2013

06.06.2021 - 12:39 Uhr
Könnte sich fast in die Top 3 des Jahres hineinkatapultieren. Vinyl ist endlich eingetroffen, und ich bin begeistert, die Nachbarn eher weniger....

Seite: « 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: