Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Dust Moth - Rising // Sailing (These Arms Are Snakes, Narrows, Minus The Bear)

User Beitrag

boneless

Postings: 3736

Registriert seit 13.05.2014

22.03.2021 - 22:37 Uhr
Ach, ich bin überhaupt kein Freund dieser Klammerbeiträge in Threadtiteln, aber ohne jene Köder würden einige hier wahrscheinlich gar nicht reinschauen. Wäre schade, denn damit verpasst man definitiv was.

Dust Moth kommen aus Seattle und wurden von Ex-Mitgliedern von eben These Arms Are Snakes, Narrows und Minus The Bear gegründet. Rising // Sailing ist das mittlerweile dritte Album, welches am 12.03. erschien und auf mich eine sehr faszinierende Anziehung ausstrahlt.
Es ist vor allem das Wechselspiel aus Nähe und Distanz, Spannung und Entspannung, Eingängigkeit und Vertrackheit, welches Rising // Sailing zu einer einnehmenden Erfahrung macht. Zwischen Postrock, Shoegaze, Alternative und kleinen, sludgigen Passagen macht es sich die Band (un)bequem und lädt den Hörer ein, sich auf dieses Wechselspiel der Stimmungen einzulassen.

Die direkte, unvermittelte Produktion fällt sofort auf, ebenso das unorthodoxe Hin und Her zwischen sphärischen Passagen und sehr trockenen, klangtechnisch nahezu distanzlosen Parts (bestes Bsp. ist dafür Everything Anew). Irene Barbers Gesang steht dabei immer im Dienste des Sounds und gibt dem Album eine besondere Färbung, ohne sich in den Vordergrund zu drängen oder zu stark aufzufallen. Sehr flächig entblättern sich die meisten Songs und erinnern von den Gitarren her häufig an These Arms Are Snakes, wohingegen sich die sehr geschmackvoll eingesetzten Keyboards/Synthies mehr als einmal vor der letzten Isis verbeugen. Auch Freunde der (neueren) Deftones und Emma Ruth Rundle's Marriages müssten hier theoretisch voll auf ihre Kosten kommen.
Summa summarum ergibt sich daraus ein herrliches Kleinod, welches zu gleichen Teilen fordert und entlohnt. Fällig ist man übrigens spätestens beim Atmosphären sprengenden Closer I'm Not Anyone, wo die Gänsehaut dann von allein an die Tür klopft. Abgerundet wird das Album von einem klasse Artwork. Zum Hören bitte hier entlang.

Mayakhedive

Postings: 2253

Registriert seit 16.08.2017

23.03.2021 - 07:58 Uhr
Cool, danke für die Erinnerung.
Aufgrund der Ex-Mitglieder hatte ich mal in die EP "Dragon Mouth" reingehört, Alben gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht. Fand das auch schon sehr vielversprechend, aber wie es so geht, dann doch aus den Ohren verloren und vergessen. Werde mich mit den Alben mal beschäftigen. Danke nochmal.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3073

Registriert seit 15.06.2013

23.03.2021 - 09:06 Uhr
Angeregt durch den heavyblogisheavy, hatte ich letzte Woche auch mal reingehört. Hat mich nicht sofort begeistern können, werde dem aber bestimmt eine weitere Chance geben.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: