Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


The Offspring - Let the bad times roll

User Beitrag

jo

Postings: 3961

Registriert seit 13.06.2013

06.03.2021 - 09:31 Uhr
Und natürlich wieder mal No Use for a Name vergessen... also wirklich...

Aber ich stimme zu: Ich fand die 90er keinesfalls schlecht für das Genre. Offspring waren für mich halt immer insgesamt eher so lala und konnten mich oft nicht auf Albumlänge überzeugen.

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

06.03.2021 - 10:47 Uhr
Was mir beim 90s-Punk halt immer gefiel, waren die halsbrecherischen Drum-Fills. Und da konnten No Use For A Name nie mithalten. Für mich waren die Drums bei NUFAN immer zu gleichförmig. Den Gesang hingegen mag ich sehr.

Dagon

Postings: 150

Registriert seit 14.06.2013

06.03.2021 - 11:12 Uhr
No use... ach ja. Die konnten mich nicht immer überzeugen, aber die "the daily grind" EP ist genial. Muss ich gleich mal wieder hören.

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

06.03.2021 - 11:17 Uhr
Zum 90s-Punk gibts übrigens einen Thread: https://www.plattentests.de/forum.php?topic=94490&seite=1

Dagon

Postings: 150

Registriert seit 14.06.2013

06.03.2021 - 11:36 Uhr
OK ;)
Zu The Offspring: Der neue Song ist grauenhaft, erweckt in mir keinerlei Ambitionen, in das Album reinzuhören.

fuzzmyass

Postings: 8853

Registriert seit 21.08.2019

06.03.2021 - 11:55 Uhr
Ixnay On The Hombre 9/10

Deutlich besser als ich sie in Erinnerung hatte und auch besser gealtert als Smash irgendwie. Doch, da sind sehr gute Songs und keine Gimmicks (wie manch Hit der anderen Alben), abwechslungsreich, konsistent, vielleicht nicht die ganz großen Einzelhits, aber als Gesamtwerk/Album irgendwie ihre ausgereifteste und auch beste....
Und Jello Biafra hat einen Gastauftritt (hatte ich vergessen), also ist die Kredibilität auch gesichert - also nee, bin total contra Clawfinger- und HBlockx-Vergleiche :)

Enrico Palazzo

Postings: 2773

Registriert seit 22.08.2019

06.03.2021 - 12:12 Uhr
Eben. Ixnay ist die beste, sag ich doch :)

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

06.03.2021 - 12:50 Uhr
Ne, the Ixnay klingt etwas besser, aber die Smash hat dann doch noch mehr Hits... Smash ist für mich maximal ne 7, die Ixnay vielleicht ne 6.

fuzzmyass

Postings: 8853

Registriert seit 21.08.2019

06.03.2021 - 13:33 Uhr
Ja, meht Einzelhits hat Smash, aber ein konsistenteres Werk aka Album und besser gealtert ist für mich eindeutig Ixnay - aus heutiger sicht (natürlich hatte Smash den vielfach größeren Impact damals)... hatte Ixnay nicht ganz so stark in Erinnerung da über 15 Jahre nicht mehr gehört

Kojiro

Postings: 1463

Registriert seit 26.12.2018

06.03.2021 - 17:51 Uhr
Offspring fand ich schon immer unglaublich schrottig. Green Day mochte ich bis Warning eigentlich recht gerne. Danach allerdings wurde's gruselig.

Los Paul

Postings: 195

Registriert seit 23.12.2020

06.03.2021 - 18:46 Uhr
Auch Green Day sind doch absoluter Schrott geworden. Da fehlt halt noch Bob Rock ab den Reglern

Jaggy Snake

Postings: 702

Registriert seit 14.06.2013

06.03.2021 - 18:50 Uhr
Die haben jetzt Butch Walker an den Reglern, das ist ein ähnliches Niveau.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22865

Registriert seit 08.01.2012

07.04.2021 - 20:19 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Francois

Postings: 467

Registriert seit 26.11.2019

08.04.2021 - 00:05 Uhr
Green Day mochte ich bis Warning eigentlich recht gerne. Danach allerdings wurde's gruselig..

Wie bitte?
Ich weiß, hier gehts um offspring, aber das muss doch ein schlechter Scherz sein, oder? Bin auch kein Fan von den neuen Sachen, aber wie kann man das starke American Idiot so übergehen?

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

08.04.2021 - 09:33 Uhr
American Idiot war ein letztes Aufbäumen, nachher ging's steil bergab. Warum nur? Und Offspring sind einfach nur noch schrecklich. Warum schaffen es NOFX, Lagwagon, Bad Religion, Face To Face, Descendents auch heute noch, starke Alben abzuliefern, während die kommerziell erfolgreichsten Bands des Genres so abkacken? Ist mir ein Rätsel...

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

08.04.2021 - 19:35 Uhr
Ein Glück, dass die Vorabsingle laut Rezi der schlechteste Song ist. Der war nämlich wirklich unterirdisch - vielleicht der schlechteste der band überhaupt.

Jaggy Snake

Postings: 702

Registriert seit 14.06.2013

08.04.2021 - 21:20 Uhr
Auch etwas dreist, dass die Band nach fast 10 Jahren nur ein knapp 30-minütiges Album veröffentlicht, das dann auch noch u.a. aus einem Cover und einem Aufguss eines alten Songs besteht. Naja, die Rezi klingt ja trotzdem recht positiv, also lasse ich mich mal überraschen.

darkchild1985

Postings: 159

Registriert seit 05.12.2020

09.04.2021 - 12:38 Uhr
Also die Vorabsingle ist zwar wirklich ziemlich dröge und verzichtbar, so richtig katastrophal find ich's aber auch wiederum nicht.

Die zweite Auskopplung gefällt wiederum sehr. Geht mir gut rein. Bin dann doch etwas neugierig auf's Album.

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

09.04.2021 - 15:23 Uhr
"so richtig katastrophal find ich's nicht" kann doch niemals genug sein! Es gibt so viele gute Punk/Rock-Bands da draussen - warum sich mit einer abgeben, die gerade mal nicht "so richtig katastrophal" ist?

darkchild1985

Postings: 159

Registriert seit 05.12.2020

09.04.2021 - 15:58 Uhr
Nein, alles gut. Bin ich bei Dir. Ich kann nur trotzdem nicht ganz nachvollziehen, was an der Nummer so furchtbar ist, außer, dass ich sie ebenfalls ziemlich belanglos finde.

Los Paul

Postings: 195

Registriert seit 23.12.2020

09.04.2021 - 22:44 Uhr
@fakeboy
Sorry, aber Lagwagon ist mindestens derselbe Müll wie Offspring. Wenn du nicht 17 bist und gerade in 1995 lebst.. Vergiss es!

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

10.04.2021 - 00:03 Uhr
Uffz....der neue Track ist ja fast noch schlechter als der erste. Dieses Reaggae-Kleid inkl. Tröte aus dem 1-Euro-Shop und dem spärlich instrumentierten Refrain passen so gar nicht zur Band. Und die Stimme klang noch so dünn wie hier. Manche Stellen klingen auch sehr nach "Nimm den Regen mit" von Madsen.

Let the bad times roll 4/10
Sex anymore 3/10

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

10.04.2021 - 11:18 Uhr
@Los Paul: ne, Lagwagon war immer schon ne ganz andere Kategorie als Offspring. Bessere Songs, bessere Techniker, bessere Band. Joey Cape ist einer der begnadetsten Songwriter des Genres. Mit Joe Raposo ist seit einer Weile einer der herausragendsten Bassisten des Genres an Bord (die Band besteht heute übrigens zu 3/5 aus ehemaligen RKL-Leuten) Das letzte Album Railer ist rundum gelungen. Klar kannst du diese Musik nicht mögen, aber selbst wenn du das ganze Genre ablehnst ist es nicht schwierig zu erkennen, dass Lagwagon einfach mehrere Stufen über Offspring unterwegs sind.

FiremarshalWilly

Postings: 3

Registriert seit 08.04.2021

12.04.2021 - 21:28 Uhr
Die beiden vorab Singles waren wirklich die schwächsten Songs des Album.

Haben es echt geschaft 8 gute bis sehr gute Songs aufzunehmen, hatte ich nich mehr mit gerechnet nach den letzten beiden eher mäßigen Alben.

Hassan Chop geht echt gut nach vorne

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1128

Registriert seit 31.10.2013

16.04.2021 - 11:01 Uhr
Keine Ahnung, wie man hier ein gutes Album hören kann. Die Vorabtracks sind schlimm, "Gone away" vollständig verhunzt, die Einminüter-Spinnereien braucht kein Mensch, die Produktion ist nervig...
Bezeichnend, dass biederster Bandstandard wie "This is not utopia" unter dem restlichen Schrott zum Highlight wird.
Und dafür haben die fast 10 Jahre gebraucht.

SammyJankis

Postings: 206

Registriert seit 03.02.2020

16.04.2021 - 11:05 Uhr
Klingt halt wie ein Offspring Album im Jahr 2021, braucht einfach niemand.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2630

Registriert seit 14.06.2013

16.04.2021 - 11:23 Uhr
Puh, wenn das halbwegs okaye "This is not utopia" mit 0815-Akkorden ein Highlight ist, dann höre ich das Album eher ...später an. ;)

Und natürlich wieder mal No Use for a Name vergessen... also wirklich...

Unbedingt. Liebe für Tony Sly! Für all diese Perlen an Songs, die doch von so vielen Genrefans anscheinend unentdeckt bleiben. Ich habe das jetzt auf Vinyl und bin angetan: "Rarities Vol. 2 - The originals"

fuzzmyass

Postings: 8853

Registriert seit 21.08.2019

16.04.2021 - 11:37 Uhr
Ich höre gerade im Home Office nebenbei rein... desaströs ist es jetzt nicht, aber gut halt auch nicht... gibt aber durchaus ein Paar absolut okaye Momente, "This is not utopia" könnte fast am mittleren Bad Religion Niveau kratzen, ist schon okay...
Der Titelsong ist schon recht grauenvoll, aber sonst geht das schon klar...
Breaking These Bones ist ganz nett...
Alles in allem ist das alles zu glatt im Sound...
bis zum Gone Away Selbstcover bin ich noch nicht gekommen, bin aber fast gespannt :)

ist so ein 5/10 Album...

Obrac

Postings: 1493

Registriert seit 13.06.2013

16.04.2021 - 13:17 Uhr
Meine Güte, wie schlecht ist dieses Album bitte? Klingt so, als hätte man die einfallslosesten Standardmelodien nochmal aus dem Papierkorb geholt, dazu irgendwelchen nichtssagenden Blablabla-Texte (warum haben sie nicht direkt für alle Songs "Ohohowoho!" genommen) drübergesungen und dann das Ganze komplett überproduziert. Absolut unhörbar.
Ich war noch nie ein riesen Offspring-Fan, sie hatten aber in der Anfangszeit und auch noch auf "Americana" durchaus ihre Momente, aber das hier ...

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

16.04.2021 - 16:51 Uhr
Beim ersten Song wollten sie bestimmt eigentlich "The Roof, The Roof, The Roof..... IS ON FIRE" singen :-D

Und ja, Frechheit, einen alten Klassiker auszubuddeln und neu als regulären Album track aufzulegen (das macht man vielleicht als B-Seite) und dann noch 2 nichtssagende Einminüter draufzupacken.

Lässt man denn Quark mal weg, hätte man maximale ne EP.

nghtwng

Postings: 8

Registriert seit 06.06.2017

16.04.2021 - 17:33 Uhr
Ich bin auch enttäuscht, die Platte ist nicht schlecht - ABER mehr bekommen die Jungs in 9 Jahren nicht hin? 9 Jahre(!) in denen die Band nicht einmal getrennt - sondern nahezu konstant gemeinsam unterwegs waren?! "Coming For You" ist 6 Jahre alt, "Gone Away" ist nur ne Neuauflage eines Klassikers, der letzte Song ist eine Schande - er ist eigentlich nicht einmal ein Song. "In The Hall Of The Mountain King" ist ein 1-minütiges, nicht-notwendiges Punk-Cover. Hieß es vor 1, 2 Jahren nicht noch, dass man theoretisch 2 Alben fertig und nur noch keinen Vertrieb hätte?!

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1128

Registriert seit 31.10.2013

16.04.2021 - 17:46 Uhr
Gerade den Text zum Album auf der Visions-Homepage gesehen. Der ist ohne Wertung - Die haben da doch wohl nicht eine Schönheit draus gemacht?

Die Hafen-Trulla

Postings: 190

Registriert seit 17.03.2021

16.04.2021 - 17:49 Uhr
Nein, es gab Bewertungen zwischen 7 und 8 und im Soundcheck insgesamt Platz 6

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

16.04.2021 - 20:06 Uhr
Na da Visions doch komplett bei den in 90ern hängengeblieben ist, keine Überraschung

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

16.04.2021 - 20:06 Uhr
*in den

Milo

Postings: 147

Registriert seit 14.06.2013

17.04.2021 - 09:40 Uhr
Grauenhaft, einfach grauenhaft, diese Produktion ist grottenschlecht. Klingt teils wie ne schlechte Raubkopie. Ganz ganz schlimm bspw. bei Army of One. Gut, dass der Songs generell scheiße ist (wie eigentlich alle).

jo

Postings: 3961

Registriert seit 13.06.2013

17.04.2021 - 18:05 Uhr
@eric:

Unbedingt. Liebe für Tony Sly! Für all diese Perlen an Songs, die doch von so vielen Genrefans anscheinend unentdeckt bleiben. Ich habe das jetzt auf Vinyl und bin angetan: "Rarities Vol. 2 - The originals"

Komplette Zustimmung. Und die Platte finde ich auch klasse.

Hoschi

Postings: 1079

Registriert seit 16.01.2017

20.04.2021 - 12:55 Uhr
So, eigentlich wollte ich das Album gar nicht erst anhören aber hatte, beim Spaziergang in der Frühlingssonne, plötzlich Bock drauf.
Hohe Erwartungen waren aber vorab schon ausgeschlossen.

Songs:
Der Opener geht ziemlich gut rein und erinnert stark an einen Standard Bad Religion Song, der weder richtig gut noch richtig schlecht ist. Die Stimme, welche hier zum Glück, und dazu komm ich später noch, noch nicht so seltsam "entfremdet" klingt, ist mir persönlich viel zu sehr nach vorne gemischt.Song Nr. 2 ist das "pretty fly" und "original prankster" der Platte. Wer´s mag...ich finds schlimm.
Die nächsten 7 Songs könnte "durchschnittlicher" nicht sein und sind zudem so dermaßen mit komischen Effekten auf Dexters Stimme zugekleistert dass es ich des Öftern schon auf dem Skip Button war. Gääääähn...
The Opioid diaries ist wieder ziemlich spaßig und erinnert, zumindest halbwegs, an Ixnay und Smash Tage.
Hassan Chop ist im Vergleich mit ähnlichen Songs wie Da Hui deutlich schlechter, mir aber immer noch lieber als ein Standard CDAG Geriffe der anderen Songs.
Gone away und Lullaby sind richtig scheiße und keine Erwähnung wert.

Produktion:
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Drum, Gitarren und Die Vocals klingen alle so furchtbar klinisch steril und effektüberladen.
Zusammen mit der letzten Green Day und Blink 182 ein kompletter Fall für "Die Schwächen der Songs versuchen mit der Produktion zu kaschieren"

Fazit:
Ich hätte es einfach lassen sollen !
Selbst die letzten beiden Durchschnitt Alben Splinters und Days go by hatten im Schnitt mehr zu bieten, allen voran eine bessere Produktion(was nicht sonderlich schwierig ist)

5/10 (aber nur durch "this is not Utopia" und "the opioid diaries")

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

20.04.2021 - 13:44 Uhr
"Drum, Gitarren und Die Vocals klingen alle so furchtbar klinisch steril und effektüberladen. Zusammen mit der letzten Green Day und Blink 182 ein kompletter Fall für "Die Schwächen der Songs versuchen mit der Produktion zu kaschieren""

Müsste man Schwächen beim Songwriting nicht mit einer guten Produktion kaschieren? ...

Hoschi

Postings: 1079

Registriert seit 16.01.2017

20.04.2021 - 14:05 Uhr
Wenn das the Offspring nur auch so sehen würde ;)

fakeboy

Postings: 2632

Registriert seit 21.08.2019

20.04.2021 - 14:42 Uhr
Ich hab's weiter oben schon gesagt: für mich als grossen 90s-Ami-Punk-Liebhaber waren Offspring immer die Untalentiertesten der Bande. Aber sie haben Epitaph so gross gemacht und der Szene so einen Schub verliehen, dass man sie wenigstens dafür respektieren muss.

Jaggy Snake

Postings: 702

Registriert seit 14.06.2013

20.04.2021 - 20:00 Uhr
Was haben die da bloß mit den Drums bei „Army
Of One“ angestellt? Soll das Absicht sein? Es klingt absolut grauenhaft. Und wenn es ein Versehen war, fragt man sich wirklich, wer da die Qualitätskontrolle verantwortet hat...

Boston

Postings: 627

Registriert seit 14.06.2013

20.04.2021 - 20:33 Uhr
Wow, die gibt's noch?

Milo

Postings: 147

Registriert seit 14.06.2013

21.04.2021 - 20:07 Uhr
Army of One ist wirklich exemplarisch für diesen Schrott von Produktion. Klingt teils wie eine leiernde Hörspielkassette, die zum x-ten Mal überspielt wurde. Aber in den anderen Songs ist es auch nicht viel besser. Könnte auch ein schlechter CD- oder myspace-Rip aus den 00ern sein. Aber ja, let the bad times roll ...

Superhelge

Postings: 808

Registriert seit 15.06.2013

21.04.2021 - 21:22 Uhr
Ehem.... sorry... aber keine Ahnung, was ihr hört.

Ich hör das Album seit paar Tagen jeden Tag mehrmals und mag die meisten Songs und die Produktion.

Bei Army sind die Snares scheinbar nur auf left channel gestellt, ich vermute aber mal, das soll so.

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

21.04.2021 - 22:00 Uhr
Eines muss man der Band lassen: der Albumtitel ist Programm.

FenomenoVero

Postings: 196

Registriert seit 29.04.2021

01.05.2021 - 23:31 Uhr
Einige Songs sind ok und gehen ins Ohr. Aber insgesamt hätte es nach neun Jahren wirklich etwas mehr sein dürfen, Dexter und Co. Da höre ich mir lieber Smash und Ixnay das 100. Mal an. Bei Days Go By hat die Kombination von Dividing By Zero und Slim Pickens... noch für einiges entschädigt, aber darauf wartet man hier vergebens. Sehr schade. Manchmal sollte man vielleicht lieber aufhören bevor es zu peinlich wird. Green Day hat auch schon die Ausfahrt verpasst.

fuzzmyass

Postings: 8853

Registriert seit 21.08.2019

02.05.2021 - 16:52 Uhr
Nachddm ich ja vor einer Zeit mal angefanven hatte habe ich jetzt mit Americana und Conspiracy Of One weitergemacht....

Zuerst Recap:
Ignition 8/10
Smash 8/10
Ixnay On The Hombre 9/10


Jetzt heute dann:
Americana 5/10
Conspiracy Of One 7,5/10

Americana deutlich schwächer als ich sie in Erinnerung hatte... 2-3 sehr gute Songs, der Rest mittelmäßig bis schwach.... Conspiracy Of One dagegen ist eine enorme Steigerung im Vergleich - sehr viele ziemlich gute und frische Songs, auch etwas ordentliche Abwechslung, keine Rohrkrepierer... für mich massiv unterschätzt aus heutiger Sicht, hatte ich nicht so stark in Erinnerung....

FenomenoVero

Postings: 196

Registriert seit 29.04.2021

02.05.2021 - 18:16 Uhr
1. Smash 9/10
2. Americana 8/10
3. Ixnay On The Hombre 7/10
4. Ignition 7/10
5. Conspiracy Of One 6/10
6. Rise Anf Fall, Rage And Grace 6/10
7. Spinter 6/10
8. The Offspring 6/10
9. Days Go By 6/10
10. Let The Bad Times Roll 5/10

Hoschi

Postings: 1079

Registriert seit 16.01.2017

02.05.2021 - 19:59 Uhr
S/t 6/10
Ignition 7/10
Smash 8/10
Ixnay 7,5/10
Americana 7,5/10
Conspiracy 7/10
Rise and fall 6/10
Splinter 6/10
Days Go by 6,5/10
Let the Bad times roll 5/10

Warte immer noch auf ein Smash Remaster im Stile der Gray Race und Stranger than fiction von Bad Religion.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: