Banner, 120 x 600, mit Claim

Der Tag als Bon Scott starb

User Beitrag

Lazybone1

Userin und Moderatorin

Postings: 988

Registriert seit 07.09.2013

21.02.2021 - 15:53 Uhr
Ich trau mich mal, heute einen Text von mir einzustellen. Keine hohe Literatur, eher der Versuch ein Gefühl/eine Stimmung zum Tode eines Musikers zu beschreiben.
Ihr habt sicher auch ähnliche Erfahrungen gemacht. Haben die sich auch so in euer Gedächtnis eingebrannt?
Es darf gerne diskutiert werden.
https://omadieschreibtante.wordpress.com/2021/02/21/am-tag-als-bon-scott-starb/

carpi

Postings: 865

Registriert seit 26.06.2013

21.02.2021 - 22:17 Uhr
Bei mir hat kein Tod eines Musikers eine solche Wirkung gezeigt, im Jahr 1980 war ich auch noch zu jung für Bon Scott und Ian Curtis, ich kann mich aber noch an John Lennons Tod und die Berichterstattung erinnern, erst in den Jahren nach 1980 habe ich mich mit den Beatles befasst und sie wurden zur ersten Lieblingsband. Später wollte ich dann mehr über die Todesumstände einiger geschätzter Musiker, z.B. Jim Morrison, Ian Curtis oder Adrian Borland von The Sound erfahren. In den letzten Jahren hat mich u.a.. der Tod Nick Talbots von Gravenhurst bewegt, wohl auch weil ich ihn zweimal in kleinen Clubs erlebt habe, dass man die Lyrics danach intensiver liest, kann ich gut nachvollziehen.
Dein Text hat mir gut gefallen, auch weil ich an den besagten Tag eine klare Erinnerung habe, denn mein Bruder (damals 14) hat auf den Tod Scotts ähnlich reagiert und war sichtbar erschüttert. Dass ein Rockstar an Erbrochenem starb, war jedenfalls etwas Ungewöhnliches und hat offensichtlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen, AC/DC-Fan bin ich aber nie geworden. Unter den AC/DC-Fans scheint es ja auch heute noch welche zu geben, für die mit Scotts Tod die Band am Ende war, könnte mir aber vorstellen, dass dies nur ein kleiner Teil ist, mit Bon Scott selbst habe ich mich nie näher beschäftigt. Nette Geschichte, dass sich deine Freundin später noch an die Pläne erinnern konnte....

humbert humbert

Postings: 2147

Registriert seit 13.06.2013

23.02.2021 - 01:16 Uhr
Sehr schöner Text.
Ich kann mich daran erinnern, wie mich mein ältere Bruder abends um etwa 22 Uhr weckte, um mir als 12-jährigen zu sagen, dass Kurt Cobain gestorben ist. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, wie ich mich fühlte. Aber irgendwie hat sich diese Erinnerung in mein Gehirn eingebrannt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: