Banner, 120 x 600, mit Claim

La Dispute - Neues Album?

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8368

Registriert seit 23.07.2014

19.02.2021 - 23:08 Uhr
Für die Abonnenten ihres Patreons gibt es anscheinend einen neuen Song, für die Normalsterblichen gibt es aber einen Teaser auf Youtube:



Kommt da vielleicht sogar ein Album?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8368

Registriert seit 23.07.2014

19.02.2021 - 23:12 Uhr
Und was ich gerade noch viel spannender finde:

Auf deren bandcamp gibt es scheinbar alles als "name your price"!

Eurodance Commando

Postings: 985

Registriert seit 26.07.2019

20.02.2021 - 08:50 Uhr
Was ist daran spannend?

Hoschi

Postings: 497

Registriert seit 16.01.2017

20.02.2021 - 13:38 Uhr
Ist leider einer der Bands, die ich mir irgendwie nicht mehr anhören kann, obwohl das musikalisch schon recht stark ist.
Mit diesem "alles ist scheiße und die Welt will mein Tod" Ding bin ich seit Mitte 20 durch.

Eurodance Commando

Postings: 985

Registriert seit 26.07.2019

20.02.2021 - 14:22 Uhr
Weil du schon tot bist?

Hoschi

Postings: 497

Registriert seit 16.01.2017

20.02.2021 - 14:23 Uhr
So in etwa, ja.

Oceantoolhead

Postings: 1671

Registriert seit 22.09.2014

20.02.2021 - 15:51 Uhr
Diese Einstellung und Lebensgefühl vermittelt die Band doch gar nicht.

Hoschi

Postings: 497

Registriert seit 16.01.2017

20.02.2021 - 17:51 Uhr
Gut möglich.
Hab damals nur das Debüt, und das ziemlich ausgiebig, gehört und das geht textmäßig schon ziemlich in die Richtung. Zumindest so weit ich das interpretieren kann.
Bei Wildlife bin ich ausgestiegen.
Kann mich aber auch musikalisch nicht mehr wirklich damit identifizieren.

sizeofanocean

Postings: 483

Registriert seit 27.01.2020

20.02.2021 - 21:58 Uhr
Musikalisch haben sie nach Wildlife auch nichts überzeugendes mehr rausgebracht, und das obwohl die Visions sich so sicher war, dass sie "die Zukunft des Hardcore" waren/sind...

Oceantoolhead

Postings: 1671

Registriert seit 22.09.2014

21.02.2021 - 00:44 Uhr
Rooms of the house war auf dem selben Niveau.

SammyJankis

Postings: 27

Registriert seit 03.02.2020

21.02.2021 - 01:29 Uhr
Die Visions hat auch absolut keine AHnung von Hardcore

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 941

Registriert seit 31.10.2013

21.02.2021 - 09:45 Uhr
@siceofanocean:
Es mag ja sein, dass sich die Band nach "Wildlife" stilistisch nicht mehr arg bewegt hat, aber bei "nichts überzeugendes" würde ich jetzt einfach mal wie ein bockiges Kind aufstampfen, weil ich sowohl "Rooms of the house" als auch "Panorama" besser finde als die für mich bemüht und kalkuliert klingende "Wildlife".
Und die Visions glaubt ziemlich viel, wenn der Tag lang ist ;)

Talibunny

Postings: 388

Registriert seit 14.01.2020

21.02.2021 - 16:13 Uhr
@MartinS

Kannst du den letzten Satz näher ausführen ?

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 941

Registriert seit 31.10.2013

21.02.2021 - 17:11 Uhr
Der zielt einfach darauf ab, dass die Visions ab und an die Angewohnheit hat(te), die arg großen Schlagzeilen zu bemühen. Sowas eben wie "da ist die Zukunft des Hardcore". Irgendwann mal haben sie die in jenem Jahr noch gar nicht erschienene "Threes" von Sparta zum Album des Jahres erklärt, einfach um der Geste willen. Oder irgendwann war mal das "Jahr, in dem nichts mehr heilig war", nur weil ein gewisser Casper Indie und Rap zueinander brachte. Den Impact und die "Unheiligkeit" dieser Melange und ihren unglaublichen Popkulturellen Einfluss spürt man ja bis heute. Nicht. Genau wie bei La Dispute.

Aber das ist ja auch alles nicht böse gemeint und die Visions hat sehr wohl Ahnung von Hardcore und hier geht es um La Dispute.
Ein neues Album von denen wäre mir jederzeit willkommen.

SammyJankis

Postings: 27

Registriert seit 03.02.2020

21.02.2021 - 17:31 Uhr
Die Visions kratzt an der Oberfläche des Genres, das wars aber auch. Wenn man sich mal ein Bisschen durch die großen Acts klickt, sieht man auch, dass die Visions ost nicht einmal die erste Platte rezensiert hat. Davon abgesehen sind EPs im Hardcore viel präsenter als in anderen Genres und bleiben komplett außen vor. Ist auch im Endeffekt gar kein Ding, weil die viel zu viel Genres bedienen als dass man in alle bis zur Gänze eintauchen könnte.

Aber wenn man nur an der Oberfläche kratzt, sind Aussage wie "die Zukunft des Hardcore" schon irgendwie übertrieben. generell ist die Aussage in meinen Augen Käse und trifft auf keine Band zu, weil Hardcore dafür viel zu schnelllebig ist.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8368

Registriert seit 23.07.2014

21.02.2021 - 17:55 Uhr
Solche Aussagen muss man aber auch nicht überbewerten. Da schwang sicherlich auch etwas Stolz mit, da man "Wildlife" damals auch noch dem Magazin beilegen konnte und man sich vielleicht darüber freute, eine noch recht unbekannte, ziemlich gute Band einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Ich fand die Entwicklung der Band sehr stimmig, die letzten beiden Alben super. Der ruhigere Ansatz und das bisschen Understatement stand denen echt gut, bin daher gespannt, wo die Reise noch hingeht.

Vennart

Postings: 639

Registriert seit 24.03.2014

21.02.2021 - 23:01 Uhr
Neues Album wird arg erwartet, für mich war ihr letztes Album ihr Meisterwerk, obwohl "Wildlife" auch schon eines war.

Was den von der Visions bemühten Hype angeht, bin ich bei Affengitarre.
Solche Aussagen sind natürlich mit einer Prise Humor zu nehmen aber das Visions hat immer so Phasen, wo sie etwas zum "next big thing" pushen wollen. Bei La Dispute meiner Meinung nach verständlich, bei sowas wie Dirty Nil eher weniger.
Und mit "Wildlife" haben La Dispute ein Album abgeliefert, dass auch von vielen anderen Seiten als das Magnum Opus des melodischen Hardcore der letzten Jahre angesehen wird, das hat sich das Visions nicht alleine ausgedacht.

Meiner Meinung nach haben La Dispute im letzten Jahrzehnt den IndieRock-Emo-Hardcore (oder wie man es auch nennen mag) definiert wie beispielsweise Nails das in deftigeren Gefilden getan haben.

doept

Postings: 446

Registriert seit 09.12.2018

21.02.2021 - 23:29 Uhr
Bin da bei den letzten beiden Posts von Affengitarre und Vennart.
Warum?
Weil die Konzerte zu den letzten beiden Alben ziemlich gut besucht waren, und vor allem weil ich den Eindruck hatte dass viele Leute ihren Spaß hatten. Das zählt doch am Ende.
Und wenn man dann ein Konzert noch mit King Park beenden kann - um so besser!

Vennart

Postings: 639

Registriert seit 24.03.2014

21.02.2021 - 23:36 Uhr
"Und wenn man dann ein Konzert noch mit King Park beenden kann - um so besser!"

Aber sowas von!

Als ich sie live gesehen habe, wurde mit "King Park" eröffnet, da konnte ich mich auch nicht beklagen :)

doept

Postings: 446

Registriert seit 09.12.2018

21.02.2021 - 23:46 Uhr
Passt auch :-)

Was mich an La Dispute immer fasziniert hat:
Wieviele Leute die Texte kennen, und die sind ja eher nicht in der klassischen "Strophe-Chorus" Logik gehalten.
Hae sie das erste mal in der alten(!) Frankfurter Batschkapp gesehen - in meinem Fall aufgrund der Visions CD, bin da gerne ehrlich - und war echt überrascht wie weite Teile des Publikums die nicht unbedingt einfachen Texte auch der älteren Lieder kannten.

Und das hat sich bis heute wenig geändert.
Ich kann die Texte aber immer noch nicht auswändig...

Vennart

Postings: 639

Registriert seit 24.03.2014

22.02.2021 - 00:02 Uhr
Ja, die haben echt eine sehr hingebungsvolle Fangemeinde, wo auch sehr viele Leute sich irgendwelche Zitate oder Logos der Band tätowieren lassen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: