Banner, 120 x 600, mit Claim

Matthias Reim - Neues Album, neuer Pressetext

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19389

Registriert seit 08.01.2012

19.02.2021 - 19:10 Uhr - Newsbeitrag
Matthias Reim veröffentlicht mit “Acht Milliarden Träumer“ einen optimistischen Song gegen „Weltuntergangsstimmung“

Der Song ist gleichzeitig ein Vorbote auf ein neues Album


PRESSEINFO:
Hat alles seinen Nachteil? Lässt man sich von der Depression, die sich derzeit mit Ängsten um die Gesundheit, um den Job und um die Liebsten überall auf der Erde in die Seelen der Menschen schleicht, mitreißen? Matthias Reim sagt entschieden „NEIN!“. Und der Vollblutmusiker hat auch gleich einen neuen, starken Song am Start, der ohne Umwege auf das Prinzip Hoffnung setzt. „Acht Milliarden Träumer“ ist typisch Reim - ein Lichtblick voller Optimismus, der an die Hand nimmt und eine klare Aussage trifft: Du bist nicht allein!



Es gibt nicht wenige Menschen, die immer mal wieder eine Art Weltuntergangsstimmung beschleicht, sei es aus persönlichen Nöten heraus oder wegen der globalen Lage. Manchem kommt angstdurchzogen der Satz „die Welt wird untergehen“ über die Lippen. Matthias Reim kontert: Nein, das wird sie nicht! Er kann diese Aussage treffen, weil er selbst schon am Boden war, als scheinbar hoffnungsloser Fall galt. „Ich weiß, worüber ich in dem Lied singe“, kommentiert „Matze“ Reim. „Meine Welt ist schon gefühlte tausend Mal untergegangen. Und jedes Mal ist eine schönere, bessere, neue Welt entstanden. Wenn ich kurzzeitig verzweifelt war, dachte ich mir: Sch... drauf, ich lasse mich nicht unterkriegen!“.



Von dieser Lust am Leben, die zweifellos dazu imstande ist, Tränen wegzuwischen, wird „Acht Milliarden Träumer“ getragen. Mit ordentlich Druck weist der pulsintensive Uptempo-Song Ängste in Schranken. Reim, der schon vor mehr als 30 Jahren im Alleingang ein neues Genre ins Leben rief, in dem er Schlager und Deutschrock miteinander kombinierte, setzt auch in der Instrumentierung seiner neuen Single auf Gegenwehr zum Stillstand. Nach dem ersten Refrain lässt er Rock-Gitarre und Hammond-Orgel - beides tonale Symbole des Widerstands - vom Auflehnen gegen die Angst erzählen. Und er singt seine ermutigende Botschaft auf gleich drei Ebenen in die Welt hinaus. Da ist der persönlich-intime Moment des Mannes, der seiner Frau die Angst vor dem Untergang nimmt. Außerdem gibt es die persönliche Ebene, das Herausziehen aus der Statik am eigenen Haar. Und dann ist da noch das Globale, die Umkehr der Angst vor Verlusten, die sich in jedem Haushalt breit macht, weltweit.



„Acht Milliarden Träumer“ ist der erste, leidenschaftliche Vorbote auf Matthias Reims brandneues Album, das voraussichtlich im Herbst 2021 erscheinen wird. Es folgt einer Reihe Triumphe, die sich sehen lassen können. Jedes Reim-Studioalbum seit „Unendlich“ aus dem Jahr 2013 erklomm auf Anhieb die Top 3 der deutschen Alben-Charts und wurde entweder vergoldet oder in Platin gegossen. Seine Ende Oktober 2019 veröffentlichte, 20. Studioeinspielung „MR20“ warf mit „Eiskalt“, „Tattoo“ und „Nicht verdient“ obendrein noch drei amtliche Hits ab. Reims zeitlos-legendärer 1990er-Song „Verdammt, ich lieb’ Dich“ ist heute, 30 Jahre später, ein Evergreen, der von Generation zu Generation textsicher mitgesungen wird. Und mit jeder neuen Veröffentlichung wird der Musikverknallte mit dem einzigartigen Timbre von einem ganz jungen Publikum neu entdeckt. Reim weiß, was die Menschen fühlen, weil er mitfühlt. Und er weiß, dass er mit seinen Gefühlen nicht alleine ist. Es gibt weitere „Acht Milliarden Träumer“.






SOCIAL MEDIA:
https://de-de.facebook.com/matthiasreim/


Huhn vom Hof

Postings: 3265

Registriert seit 14.06.2013

19.02.2021 - 19:24 Uhr
Schon wieder ein neues Album? Diesmal bitte wieder eine Fanbox und Klebetattoos. Dann kann man die Reimknaller noch besser genießen.

sizeofanocean

Postings: 483

Registriert seit 27.01.2020

21.02.2021 - 14:44 Uhr
ein weiterer News-Beitrag, der dieses Forum nachhaltig aufwertet, weiter so Armin!

dreckskerl

Postings: 4914

Registriert seit 09.12.2014

21.02.2021 - 16:36 Uhr
Meine Lieblingsstelle:
"Reim [...], setzt auch in der Instrumentierung seiner neuen Single auf Gegenwehr zum Stillstand. Nach dem ersten Refrain lässt er Rock-Gitarre und Hammond-Orgel - beides tonale Symbole des Widerstands - vom Auflehnen gegen die Angst erzählen."

Dann: "Da ist der persönlich-intime Moment des Mannes, der seiner Frau die Angst vor dem Untergang nimmt." Dazu die referierende Songzeile in Strophe eins:
"Du sagst die Welt wird untergehn, ich sag' das wird sie nicht."

Herausragend.

dreckskerl

Postings: 4914

Registriert seit 09.12.2014

21.02.2021 - 16:49 Uhr
referierend ist natürlich Quatsch.

hab einen sitzen

Postings: 40

Registriert seit 08.02.2021

21.02.2021 - 16:59 Uhr
Alle Menschen werden Brüder

Und was ist mit den Frauen?

musie

Postings: 3012

Registriert seit 14.06.2013

21.02.2021 - 19:17 Uhr
Das Herausziehen aus der Statik am eigenen Haar!!

Na wenn das nicht die positivste Meldung des letzten Jahrhunderts, ja was sag ich, des letzten Jahrtausend ist!!

...aber wie genau zieht man sich selber aus der Statik, und dann noch am eigenen Haar???

Grossartig. Zuerst die Pressemeldung zum Album XL, dann XXXLLL Best of Extended und nun Milliarden XXL Best of, eine positive Statik überschichtet die nächste.

Analog Kid

Postings: 1883

Registriert seit 27.06.2013

21.02.2021 - 19:18 Uhr
Solche Pressetexte sind doch gold. Bitte auch in Zukunft weiterhin posten!

Ist doch einfach geil wenn "tonale Symbole des Widerstands" "vom Auflehnen gegen die Angst erzählen" und damit allen Ernstes ein Mathias Reim Song gemeint ist.

Er ist und bleibt der Commander Riker des Rockschlagers.

hab einen sitzen

Postings: 40

Registriert seit 08.02.2021

21.02.2021 - 19:19 Uhr
Frischerrr Khlav Kalash! Und frischerrr Krrabbensaft!

Huhn vom Hof

Postings: 3265

Registriert seit 14.06.2013

21.02.2021 - 19:32 Uhr
Und mit jeder neuen Veröffentlichung wird der Musikverknallte mit dem einzigartigen Timbre von einem ganz jungen Publikum neu entdeckt.

Na sichi, Pietro Lombardi war gestern. Lasst uns Jungspunde alle Reim-Oldies hören.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19389

Registriert seit 08.01.2012

21.02.2021 - 19:55 Uhr
ein weiterer News-Beitrag, der dieses Forum nachhaltig aufwertet, weiter so Armin!

Ohne Matthias-Reim-Pressetexte würde diesem Forum so was fehlen.

edegeiler

Postings: 2177

Registriert seit 02.04.2014

21.02.2021 - 20:03 Uhr
Adjektiv der Stunde: pulsintensiv.

kingbritt

Postings: 3457

Registriert seit 31.08.2016

21.02.2021 - 20:17 Uhr

. . . kann man sich das ernsthaft geben? Kultstatus hin oder her. Kenne von dem nicht wirklich was, außer Auto-Radiosongs, wo ich dann eh leiser drehe oder 'nen anderen Sender such wo dann idealerweise Lombari läuft oder Sasha. Ne dann lieber das nur Surren des Motors ohne alles.

dreckskerl

Postings: 4914

Registriert seit 09.12.2014

21.02.2021 - 20:26 Uhr
Natürlich nicht, aber ich musste einfach hören wie die "tonalen Symbole des Widerstands gegen die Angst erzählen."
Die Pressetexte von Reim sind gespickt mit solchen Stilblüten. Ein wenig so, als bespräche man Chicken McNuggets mit 2 Saucen wie im Michelin ein 3 Sternemenu.

Analog Kid

Postings: 1883

Registriert seit 27.06.2013

21.02.2021 - 20:35 Uhr
Die angstlösende Wirkung der Hammond Orgel sollte jedenfalls mal von Experten unter die Lupe genommen werden.

Vielleicht ELP-Alben dann mal auf Anraten des Psychologen für Angstpatienten. Einmal täglich Tarkus oder so. Aber Vorsicht vor Überdosierung.

kingbritt

Postings: 3457

Registriert seit 31.08.2016

21.02.2021 - 20:39 Uhr

. . . bin eh großer Karel Gott Fan, da bleibt kein Platz für Reim, vielleicht noch die Geschwister Hofmann für eine musikalische Melange a trois, da singe ich auch gerne mal mit oder bediene ein Saiteninstrument wie es in den Bergen so brauch ist, also vorher . . ^^

Analog Kid

Postings: 1883

Registriert seit 27.06.2013

21.02.2021 - 20:41 Uhr
"Kenne von dem nicht wirklich was, außer Auto-Radiosongs"

Wer zu "Verdammt ich lieb dich" und "Ich hab geträumt von dir" in der DDR-Ferienlagerdisko nicht heftigst abgepogt hat, hat nicht gelebt.

kingbritt

Postings: 3457

Registriert seit 31.08.2016

21.02.2021 - 20:43 Uhr

"Verdammt ich lieb dich", der soll seine Finger mal bei sich behalten, der feine Herr Reim. ^^

Glühfranz

Postings: 446

Registriert seit 30.11.2014

21.02.2021 - 20:45 Uhr
8 Milliarden Träumer. Unendliche Weiten. Wir ziehen uns alle an den eigenen Haaren aus der tonalen Statik heraus. Matze der Pfirsich verfügt über den Bannstrahl der ewigen Verdammnis. Beim nächsten Mal die 10/10.

Autotomate

Postings: 2854

Registriert seit 25.10.2014

21.02.2021 - 20:49 Uhr
Jepp, nach "Vertigo Days" vielleicht der zweite Kandidat aus deutschen Landen für die Jahres-TopTen.

Analog Kid

Postings: 1883

Registriert seit 27.06.2013

21.02.2021 - 20:54 Uhr
Haha, das "Herausziehen aus der Statik am eigenen Haar" ja grad jetzt erst gelesen.

Klingt gefährlich. Da werden sicher gewaltige Energien freigesetzt.



kingbritt

Postings: 3457

Registriert seit 31.08.2016

21.02.2021 - 20:55 Uhr

. . . gerade dann doch mal reingehört. Starker Euro-Beat. Text berührt mich schon "alle Menschen werden Brüder", wobei wer will den sowas. Ja, das kurze John Lord Georgel wirkt irgendwie fremd hier drin, auch die Panflöte im Hintergrund, die Riffs sitzen aber knalle, Drumset ist Grusel. Tja, Fazit, boooahh, schwer zu sagen. Also dem Fanclub Rhein-Main bleibe ich erstmal fern. Aber bitte, wer drauf steht.

musie

Postings: 3012

Registriert seit 14.06.2013

21.02.2021 - 20:56 Uhr
Reim ist der neue Graf! Und er schüttelt das Haupthaar nicht nur bloss, sondern zieht sich auch noch damit heraus aus der Statik.

hab einen sitzen

Postings: 40

Registriert seit 08.02.2021

21.02.2021 - 21:03 Uhr
MR20 war voll der Grower. Matzes Musik ist absolut zeitlos

Analog Kid

Postings: 1883

Registriert seit 27.06.2013

21.02.2021 - 21:05 Uhr
Eurobeat, Jon-Lord-Orgel, Panflöte. Kann grad nicht reinhören, aber diese Mischung klingt schonmal amtlich

hab einen sitzen

Postings: 40

Registriert seit 08.02.2021

21.02.2021 - 21:13 Uhr
Arbeitstitel des kommenden Albums: Khlav Kalash

Mann 50 Wampe

Postings: 928

Registriert seit 28.08.2019

21.02.2021 - 21:20 Uhr
Bin gespannt auf das neue Album. Werde mir auch die Fan-Deluxe-Remastered-Mixed Edition mit 500 Seiten Booklet und Reims selbstgebackenen Kecksen und orginal Matzes getragenen Socken bestellen. Schon bei EMP vorbestellt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: