Banner, 120 x 600, mit Claim

Iceage - Seek shelter

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19953

Registriert seit 08.01.2012

17.02.2021 - 18:12 Uhr - Newsbeitrag
ANGABEN
Künstler: Iceage
Single: Vendetta
ISRC: QMV8L1929004
Release: 17.02.2021

Album: Seek Shelter
Release: 07.05.2021

Label: Mexican Summer
Vertrieb: AL!VE




Seek Shelter Tracklist
1. Shelter Song
2. High & Hurt
3. Love Kills Slowly
4. Vendetta
5. Drink Rain
6. Gold City
7. Dear Saint Cecilia
8. The Wider Powder Blue
9. The Holding Hand



Jonas Bang über das "Vendetta" Video:
“Elias sent over loads of screen grabs of old wise guy and experimental movies for inspiration. It’s a mash up between 70’s and 90’s aesthetics and inspirations; the playful approach of 70’s movies and the dramatization of 90’s weirdness. We wanted it to be less 1:1 story and more short format collage-ish - like if you flick through a chapter in a book reading a bit here and there.”


Info

Copenhagen’s Iceage - Elias Bender Rønnenfelt, Jakob Tvilling Pless, Johan Surrballe Wieth, and Dan Kjær Nielsen - announce their fifth album, Seek Shelter, out May 7th on Mexican Summer. Today, they present a new single/video, “Vendetta,” which follows their recent track “The Holding Hand". Enrolling Sonic Boom (Pete Kember of Spacemen 3) to produce the record and an additional guitarist in the form of Casper Morilla Fernandez, Seek Shelter sees Iceage’s propulsive momentum pushing them in new, expansive, ecstatic directions. A decade on from their first record, Iceage continue to harness their lives together through music.

Rønnenfelt casts the influence of Kember, the band’s first outside producer, as that of a sparring partner, another wayward mind to bounce ideas off of (along with Shawn Everett, who mixed the record) to help shape the sound. For Seek Shelter’s story of scorched-earth salvation, Iceage’s songwriting embraces conventional structures more conspicuously than it has in the past. The dirge-like drone that opens the record gives way to a wall of reverb that sounds fuller and brighter than anything they've committed to tape, signaling a clarity of clouds breaking. The Lisboa Gospel Collective, who joined the band for two tracks on the final day in the studio, provide a new scale to Rønnenfelt’s incantations.

As with all Iceage’s previous albums, Rønnenfelt stowed away for a set period of weeks and wrote the lyrics for Seek Shelter in one shot. Here, his lyrics reach grand heights despite its classic opacity — he sings of taking shelter, of tranquil affections that threaten to combust, and of a limp-wristed god with a cavalcade of devotees in search of relief. His expressionist imagery consistently hinges on the divine, a natural result of his desire to take a kernel of ordinary emotion and, as he explains, “blow it up like a balloon.”

On the slow-grooving new single, “Vendetta,” an electronic beat and blues signatures break through to the front. Rønnenfelt comments, “Crime is the undercurrent that runs through everything. If you don’t see it, you’re not looking. In its invincible politics, it is the glue that binds it all together. ‘Vendetta’ is an impartial dance along the illicit lines of infraction.”

The accompanying video features the band, as well as actor Zlatko Burić. Director Jonas Bang explains, “We wanted it to be less 1:1 story and more short format collage-ish - like if you flick through a chapter in a book reading a bit here and there.”

While recording, rain dripped through cracks in the ceiling of Namouche, the dilapidated wood-paneled vintage studio in Lisbon where Iceage set up for 12 days. The band had to arrange their equipment around puddles. Pieces of cloth covered slowly filling buckets so the sound of raindrops wouldn’t reach the microphones. Kember arranged garden lamps for mood lighting in the high-ceiling space. It was the longest time Iceage had ever spent making an album. When the rain had stopped, Seek Shelter revealed itself as a collection of songs radiating warmth and a profound desire for salvation in a world that’s spinning further and further out of control. Even Rønnenfelt was surprised with what they were able to create together. “When we started, I think we were just lashing out, completely blindfolded with no idea as to why and how we were doing anything. For Seek Shelter, we had a definite vision of how we wanted the album to be carved out, yet still the end result came as a surprise in terms of where we sonically were able to push our boundaries." He’s speaking of the new record and also of their entire existence as a band, a travelogue that has catapulted these four friends far past the horizons of punk.


WEB

https://iceagecopenhagen.eu/
https://www.instagram.com/iceage/
https://www.facebook.com/IceageCopenhagen

noise

Postings: 798

Registriert seit 15.06.2013

17.02.2021 - 21:31 Uhr
Schöner Midtempo Song.
Nachdem mir die "Beyondless" sehr gut gefallen hat erwarte ich einiges. Die war schön abwechslungsreich. Gerne weiter so.

Oceantoolhead

Postings: 1776

Registriert seit 22.09.2014

18.02.2021 - 07:08 Uhr
Den ersten Song The Holding Hand , darf man hier auch gerne reinposten. Der war sogar noch deutlich stärker.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2451

Registriert seit 14.06.2013

18.02.2021 - 16:20 Uhr
Bitteschön!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19953

Registriert seit 08.01.2012

24.03.2021 - 19:35 Uhr - Newsbeitrag

saihttam

Postings: 1668

Registriert seit 15.06.2013

26.03.2021 - 14:11 Uhr
Es ist schon faszinierend, wie ambitioniert sie ihren Sound über jedes Album hinweg weiterentwickeln. Hätte ich damals beim Hören des Debüts niemals gedacht, auch wenn das auch schon sehr einzigartig war. Shelter Song ist wohl der allgemeinverträglichste Song, den sie jemals gemacht haben, aber auch gleichzeitig einer der schönsten.

Monzo

Postings: 40

Registriert seit 22.02.2021

26.03.2021 - 15:05 Uhr
Kann ich so unterschreiben. Toller Song. Die davor taugen auch was. Macht Lust aufs Album.

cargo

Postings: 421

Registriert seit 07.06.2016

28.04.2021 - 14:09 Uhr
Alle vier Songs, die es bisher zu hören gibt, sind fantastisch! Freue mich sehr auf das Album nächste Woche.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19953

Registriert seit 08.01.2012

28.04.2021 - 21:36 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

MasterOfDisaster69

Postings: 650

Registriert seit 19.05.2014

04.05.2021 - 13:15 Uhr
Ich bin auch voll des Lobes bei den 4 Songs, die Richtung gefällt, irgendwo schimmern teilweise Erinnerungen an 2 von meinen Lieblingsbands, Madrugada und Gallon Drunk, durch. Sehr gut, bis jetzt.

Bin immer wieder überrascht (na ja, eigentlich nicht mehr so oft), wie skandinavische Bands sich so gar nicht nach non-english-american Bands anhören. Das ist bei den meisten deutschen Bands/Interpreten, die englisch singen, leider nicht so. Das skandinavische Schulsystem scheint bzgl. Fremdsprachen gut zu funktionieren...

Danke.

Nur zur Info

Postings: 726

Registriert seit 13.06.2013

04.05.2021 - 13:24 Uhr
Das hängt eher damit zu tun, dass englischsprachige Filme im skandinavischen Raum NICHT synchronisiert werden.

Nur zur Info

Postings: 726

Registriert seit 13.06.2013

04.05.2021 - 13:25 Uhr
- zu tun
+ zusammen

Eurodance Commando

Postings: 1356

Registriert seit 26.07.2019

04.05.2021 - 19:12 Uhr
"Shelter Song" (klasse Oasis/Stones-Vibe) ist einfach mal bis jetzt der Song des Jahres. Hammergeil.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2451

Registriert seit 14.06.2013

04.05.2021 - 19:36 Uhr
Bin auch schon jetzt recht baff, wenn der kein Highlight der Platte ist. :D

Jfanta

Postings: 73

Registriert seit 28.09.2020

04.05.2021 - 20:09 Uhr
Plowing hat mir damals sehr sehr gut gefallen. Beyondless fand ich etwas fad. Bin gespannt, aber skeptisch was mein Gefallen am neuen Album betrifft.

cargo

Postings: 421

Registriert seit 07.06.2016

05.05.2021 - 08:21 Uhr
Raffe auch nicht, warum "Shelter Song" nicht in den Highlights vorkommt. Das ist doch eine verdammte Hymne.

Monzo

Postings: 40

Registriert seit 22.02.2021

05.05.2021 - 09:14 Uhr
Alles wirklich gute Songs, die richtig Lust aufs Album machen. Shelter Song ist in der Tat ein wirklich erhabenes Stück. Vendetta hat es mir aber noch mehr angetan. Geiler Stampfer!

smrr

Postings: 106

Registriert seit 02.09.2019

05.05.2021 - 09:23 Uhr
Ich find's auch echt überzeugend -für mich ihr bestes Werk bis dato. Absolut runde Angelegenheit. Der Abschlusstrack deutet auch noch an, dass da vielleicht sogar noch mehr geht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

05.05.2021 - 20:16 Uhr
Kannte die Band bisher nicht aber höre grad mal "Plowing" und find das echt interessant.

Jfanta

Postings: 73

Registriert seit 28.09.2020

05.05.2021 - 20:53 Uhr
Die vielseitigen Instrumente bei Plowing heben das Album hervor. Leider haben sie die live (normalerweise) nicht alle dabei.

Jfanta

Postings: 73

Registriert seit 28.09.2020

06.05.2021 - 10:20 Uhr
@The MACHINA of God: wie ist dein Fazit nach dem ersten Hördurchgang?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

06.05.2021 - 11:23 Uhr
@Jfanta:
"Interessant". :D
Mehr kann ich nach einem Durchgang echt nicht sagen. Werd es mir sicher ab und zu mal geben und dann schauen. Aber ich mag dieses Verquere, auch im Gesang. Aber alles schwer fassbar, von daher warte ich noch mit einem Urteil.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2451

Registriert seit 14.06.2013

06.05.2021 - 11:28 Uhr
"Plowing..." ist im Nachhinein eine klare 8/10. Allein das famose letzte Viertel der Platte ab "Against the moon" ist immer weiter gewachsen. Highlights unterschreibe ich daher so auch nicht mehr. ;)

Oceantoolhead

Postings: 1776

Registriert seit 22.09.2014

06.05.2021 - 12:18 Uhr
@Machina

Vielleicht ist der etwas eingängigere Nachfolger Beyondless besser geeignet für den Einstieg.
Die ersten beiden Platten würde ich für den Anfang eher meiden.
Die Plowing ist definitiv ein grower, aber was für einer - hat ihre guten Kritiken nicht umsonst. Es lohnt sich aufjedenfall jegliches Invest in die Band.
Check mal 'Catch It' aus.

saihttam

Postings: 1668

Registriert seit 15.06.2013

07.05.2021 - 12:32 Uhr
Für mich hat die Band bisher kein Album unter einer 8/10 veröffentlicht. Das Neue scheint das nach dem ersten Hördurchgang auch wieder zu bestätigen. Gefiel mir richtig gut.

Beyondless hat bei mir aber tatsächlich länger gebraucht, als die Vorgänger. Vielleicht hat mich die höhere Eingängigkeit erst mal abgeschreckt. Catch It ist auf jeden Fall einer der besten Songs der Band.

Jfanta

Postings: 73

Registriert seit 28.09.2020

07.05.2021 - 13:09 Uhr
Hab die Band schon manchmal live gesehen. Auf Festivals und ne Zeit lang waren die gefühlt 2mal im Jahr in Berlin für einen schmalen Taler. Abgesehen von Plowing ist die Band zwar solide aber nichts allzu besonderes für mich.

Jfanta

Postings: 73

Registriert seit 28.09.2020

07.05.2021 - 13:13 Uhr
Der Typ sticht auch weniger raus. Vermisse die fehlenden u.a. Mandolinen- und Violaklänge bei den anderen Werken :D

Plowing war noch ein bisschen Bright Eyes meets Nick Cave irgendwie (bitte nagelt mich nicht auf den Vergleich fest ;)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

07.05.2021 - 16:16 Uhr
Plowing war noch ein bisschen Bright Eyes meets Nick Cave irgendwie

An Bright Eyes musst ich auch denken. Nur in aggressiver. Oder auch bisschen Pavement auf schlechten Drogen.

maxlivno

Postings: 2293

Registriert seit 25.05.2017

07.05.2021 - 16:30 Uhr
Pavement auf schlechten Drogen

Bis eben niemals daran gedacht, aber wow das passt perfekrt

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 31

Registriert seit 02.12.2019

07.05.2021 - 19:46 Uhr
Iceage geht seit "you´re nothing" immer mehr in die Binsen. Die Referenzen zu Cave und Oasis über Bright Eyes, bis hin zu Malkmus bringen´s auf den Punkt. Es fehlt an Innovativität. Holograms ging nach zwei guten Alben mit "Surrender" auch die Luft aus. Iceage versuchen den Switch in den Mainstream. Klappt, aber das gab´s alles schon. Müde.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16899

Registriert seit 10.09.2013

07.05.2021 - 20:00 Uhr
Mainstream? Dieses Album?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25366

Registriert seit 07.06.2013

07.05.2021 - 20:22 Uhr
Als würden Referenzen bedeuten dass eine Band nicht eigenständig ist, so ein Quatsch. Sie klingen ja nicht total wie Oasis oder Bright Eyes, haben nur etwas den "Vibe".

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 31

Registriert seit 02.12.2019

07.05.2021 - 20:51 Uhr
Locker bleiben. Hab weder den heiligen Gral gepachtet, noch die Weisheit mit dem Löffel gefressen. Lediglich meine Meinung. Die wird man ja haben dürfen. Fand die "you´re nothing" sehr angestaubt post-punkig. Da riecht man den Proberaum. Iceage sind mir zu poliert geworden. Nur ne Meinung.

Als würden Referenzen bedeuten dass eine Band nicht eigenständig ist, so ein Quatsch

Auch ne Meinung.

Jfanta

Postings: 73

Registriert seit 28.09.2020

07.05.2021 - 21:17 Uhr
Die ersten beiden Alben haben tatsächlich auch was für meinen Geschmack. Einige ziemlich coole Lieder, die zumindest 2018 auch noch live gespielt wurden (zB Ecstasy, Morals und White Rune). Beide solide unter 30min.
Plowing hat damals ziemlich viele Fans vor den Kopf gestoßen. "Poliert" finde ich es nicht. Bei den neusten beiden Alben würde ich mitgehen.

Sick

Postings: 149

Registriert seit 14.06.2013

07.05.2021 - 21:41 Uhr
Also, was immer ihr meint.
Aber "Vedetta" und "High & Hurt" sind zwei ganz heiße Dinger.

Mainstream ist echt ein Schenkelklopfer. Mann mann... :)))

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 31

Registriert seit 02.12.2019

07.05.2021 - 21:42 Uhr
@Jfanta:
Genau, solide 30 Minuten. Lieber eine gute Kurzgeschichte, als ein schlechter Roman. Nenn es Entwicklung, Intellekt oder sonst was, aber so ein Unsinn wie Seek Shelter wär Club of Rome nie passiert.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1594

Registriert seit 04.12.2015

07.05.2021 - 22:00 Uhr
Gefällt mir nach zwei Durchgängen nicht so. Zu viel Pathos, zu sauber, die Chören nerven. Fand aber auch schon Beyondless nicht mehr so gut. Die könnten mehr, das deutet Holding Hand ganz am Ende an.

Das ganze Album probiert auf Krampf Hits/Hymnen zu produzieren (die irgendwie nach Arena klingen?). Das Songwriting ist aber einfach nicht da. Dabei geht die rohe Dringlichkeit von Plowing verloren, das auch das bessere Songwriting hatte.

Eurodance Commando

Postings: 1356

Registriert seit 26.07.2019

07.05.2021 - 22:02 Uhr
Innovativität, soso.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 31

Registriert seit 02.12.2019

07.05.2021 - 22:16 Uhr
@der Untergeher: So ist´s. Kraft und Saft sind raus, dem Album fehlen die Blutgrätschen.

@eurodance commando: soso ...

Enrico Palazzo

Postings: 1840

Registriert seit 22.08.2019

09.05.2021 - 19:57 Uhr
Erster Durchlauf: Ich finds super :)

Highlight: High & Hurt... Auch wenn es zusammengeklaubt ist zu Beginn von "Red Right Hand" von Nick Cave und viel mehr im Refrain vom Traditional "Jacob's Ladder" - oder täusche ich mich?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16899

Registriert seit 10.09.2013

09.05.2021 - 20:03 Uhr
Wenn meine Rezi-Recherchen stimmen, ist der Refrain das Traditional "Will the circle be unbroken?"

Enrico Palazzo

Postings: 1840

Registriert seit 22.08.2019

09.05.2021 - 20:05 Uhr
Aha? Ich hatte sofort "We Are Climbing Jacob's Ladder" im Kopf. Ich recherchiere auch mal und höre rein.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16899

Registriert seit 10.09.2013

09.05.2021 - 20:37 Uhr
Vielleicht haben beide Traditionals die gleiche Melodie? Ist jetzt nicht gerade mein Expertengebiet^^

Enrico Palazzo

Postings: 1840

Registriert seit 22.08.2019

09.05.2021 - 20:56 Uhr
https://youtu.be/9IdDQ066GPU

Hier mal die Springsteen-Version von Jacob's Ladder aus den Seeger Sessions.

Kojiro

Postings: 589

Registriert seit 26.12.2018

11.05.2021 - 20:58 Uhr
Mag ich. Neben den hier schon genannten Songs --> "Gold City".

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: