Banner, 120 x 600, mit Claim

Motorpsycho - Kingdom of oblivion

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8674

Registriert seit 23.07.2014

26.04.2021 - 17:42 Uhr
Wohl eher relativ zu den letzten Alben der Band.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25368

Registriert seit 07.06.2013

26.04.2021 - 19:56 Uhr
Natürlich relativ zum Output der Band. Für ein Sufjan Stevens-Album ist es recht hart, das stimmt.

Quirm

Postings: 342

Registriert seit 14.06.2013

27.04.2021 - 09:01 Uhr
Wird für mich mit jedem Hören besser. 1-2 mal hören reicht da nicht. Klar, ist jetzt nichts neues von Motorpsycho und richtig spektakulär auch nicht, aber so langsam brennen sich die Songs ein.

The Waning (Pt.1 & 2) 8/10
Kingdom of Oblivion 9/10 (der ist so richtig gewachsen)
Lady May 7/10
The United Debased 8/10 (Die 2te Hälfte: 10/10)
The Watcher 7/10
Dreamkiller 7/10
Atet 8/10 (wie After the Fair, eher ein Zwischentrack)
At Empire's End 9/10
The Hunt 8/10
After the Fair 7/10
The Transmutation Of Cosmoctopus Lurker 8/10 (Die 2te Hälfte: 10/10)
Cormonat 8/10

Insgesamt 8/10

Mal sehen wie sich das noch entwickelt. Spaß macht das Album mir auf jeden Fall. :-)

TCGol

Postings: 4

Registriert seit 29.04.2021

29.04.2021 - 14:22 Uhr
Ach Leute,
ich komme ja schon länger nicht mehr mit Motopsycho und deren Output mit. Einerseits ja ganz schon, dass sie so fleißig sind - allerdings sind sie die letzen Jahre oft dazu übergegangen, eine Studiosession in zwei Alben zu verwerten. Das ist effektiver, aber wirklich ausgeklügelt wirkt das oft nicht. Die Jungs aus dem kleinen Norwegen sind halt Vollblutmusiker und müssen auch von was leben - wird aber in Streaming Zeiten schwerer als zu ihren Anfängen in den 90ern. Da Haut man doch gern mal etwas mehr heraus, wenn man einer gewissen kleinen Käuferschaft sicher ist. Okay, was hat das mit deren Musik zu tun?
Ich kenne und schätze sie seit Mitte der 90er, einen großen Stilwechsel hatten sie Anfang der Nuller Jahre um die let them eat cake Zeit herum. Plötzlich waren die Haare ab und sie sahen aus wie Popper. Der neue Stil kam aber nicht sonderlich gut an bei alten Fans und neue haben sich dadurch wohl weniger erschlossen. Also zurückrudern zu Schweineschweißundpsychorock. Da waren die Haare und Bärte plötzlich wieder lang und die Alben wieder länger. Und genau seit dieser Zeit habe ich immer ein komisches Bauchgefühl bei MP. Deren Alben wirken stets dahingejammt, dahingespielt, hingerockt, Takt vorgeben, Tonart auch, grobe Skizze, ab ins Studio und los gehts - Aufnahmeknopf gedrückt, bisschen editing hinterher und fertig ist. Denke, nach dreißig Jahren haben sich Bent und Snah mehr als blind eingespielt - da weiß jeder, was der andere gleich tun wird, blind und connected. Oft aber kommt oft viel dudel dudel heraus, live wie auf Alben, kaum was bleibt hängen und damit habe ich ein Problem. Deren 90er Alben wirken ausgearbeitet, ja fast konstruiert, mit Sorgfalt komponiert. Heute ist es ihnen großteils abhanden gekommen. Mein Turningpoint bei MP war übrigens ein Konzert in Köln Anfang der Nuller Jahre in Köln. Ich hatte schon ganz viele von MP auf meinem Konto, war immer recht begeistert. Hier aber kam Freundin und ein befreundeter Profimusiker mit auf meine Empfehlung. Es begann ganz gut, zog sich aber über endloses loses Gejamme, langgezogen. Weniger wäre mehr, und es wurde immer langweiliger. Der Musiker stieg als erster aus (können die auch mehr als dudeln?), meine Freundin wurde unruhig und auch mir gefiel das alles nicht mehr. Dieses Konzert nahm mir die Zukunft von MP vorweg. Für mich haben sie die Kurve nicht mehr so recht bekommen. Sie sollten sich vielleicht mal einen starken Produzenten ins Studio holen, der sie in eine andere Richtung druckt. Innovativ ist es so jedenfalls nicht mehr.
Danke fürs lesen. Musste einfach mal raus.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2021 - 14:52 Uhr
Wenn das deine Meinung ist, ist das natürlich völlig in Ordnung. Aber du weißt sicherlich, dass du hier Widerspruch ernten wirst. Zudem ist dein Post so trollig, dass man eigentlich nicht reagieren sollte. Und da es dein erster Post ist, liegt der Verdacht nahe, dass du ein etablierter User bist, der sich nicht mit einer so unpopulären Meinung reinreiten will.

Man könnte deinen Post jetzt Stück für Stück auseinandernehmen. Oder einfach nur sagen:

Nein.

Mayakhedive

Postings: 2239

Registriert seit 16.08.2017

29.04.2021 - 15:00 Uhr
Wie so oft schließe ich mich Velvet an.

Aber klar, wenn man für das Jammige nicht viel übrig hat, macht es einem die Post-Geb-Ära schon schwer. Kann ich verstehen, geht mir aber glücklicherweise anders.
Und so richtig innovativ, im Sinne von etwas völlig Neues machen, fand ich Motorpsycho jetzt eigentlich noch nie so wirklich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25368

Registriert seit 07.06.2013

29.04.2021 - 15:03 Uhr
Das gute alte, sinnlose "nicht innovativ"-Argument. Und fast 20 Jahre später das nochmal loswerden wollen ist auch heftig. :D Aber hey, musste halt raus.

fuzzmyass

Postings: 5314

Registriert seit 21.08.2019

29.04.2021 - 15:17 Uhr
Ich finde den Beitrag eigentlich überhaupt nicht trollig sondern völlig legitim, der lässt sich auch nicht "auseinandernehmen", da das eine absolut legitime subjektive Empfindung ist, die auch nicht total an den Haaren herbeigezogen ist.... wenn man nicht auf Gejamme und überlange proggige Songs steht, kann man das so sehen.. davor war der Bandsound nun mal ein komplett anderer und auch ich sehe einige kleine Längen in der proggigen Spätphase, auch wenn ich nicht die Meinung so teile

fakeboy

Postings: 1002

Registriert seit 21.08.2019

29.04.2021 - 15:21 Uhr
Seh ich auch so. Kann die Haltung von TCGol gut nachvollziehen, gerade mit Blick auf die Kingdom of Oblivion. Keine Ahnung wie man bei dieser recht differenzierten Äusserung auf die Idee kommen kann, es solle sich um Trolling handeln... Ich hab ja auch weiter oben angetönt, dass ich von der Prog-Schiene langsam genug habe.

fuzzmyass

Postings: 5314

Registriert seit 21.08.2019

29.04.2021 - 15:29 Uhr
Ja, ich wünsche mir auch schon seit längerem wieder mal was zu 100% unproggiges und knackiges... mir recht egal was, sie müssen sich auch nicht neu erfinden oder innovativ sein... gerne stilistisch ähnlich wie Let Them Eat Cake oder Phanerothyme, aber auch gerne knackiger Schweinerocknroll wie Barracuda, oder sowas wie Black Hole Blank Canvas... von mir aus auch wieder etwas Indierock wie ganz früher, auch super...
Ich finde die Kingdom Of Oblivion recht gut wie gesagt, aber trotzdem wäre eine deutlichere Veränderung wünschenswert...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25368

Registriert seit 07.06.2013

29.04.2021 - 15:30 Uhr
Naja, wenn er schon ANFANG DER 00ER ausgestiegen ist, ist das sicherlich kein Kommentar zu "Kingdom of oblivion". Das klingt eher wie seit damals blöd gefunden, immer mal kurz reingehört und bestätigt gefühlt.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2021 - 15:30 Uhr
Klar kann man von dem Prog die Nase voll haben.

Aber der Band zu unterstellen, sie hätten sich aus kommerziellen Gründen die Haare wieder wachsen lassen und würden wegen des Streaming-Zeitalters unmotivierte Platten auf den Markt schmießen – das ist trollig.

"The Tower" beinhaltet also ziellose Jams? Die Liveauftritte sind lahm? Das hört sich eher so an, als hätte er schlicht den Draht zur Band verloren. Wäre natürlich auch OK. Widerspruch gibts trotzdem.

fuzzmyass

Postings: 5314

Registriert seit 21.08.2019

29.04.2021 - 15:47 Uhr
okay, das mit den Haarlängen und der Releasefrequenz aufgrund Einnahmeausfällen ist wirklich schräg, aber der Rest ist in Ordnung.. ja, auch die Livegigs kann man lahm finden, wenn zu viel gejammt wird... ich habe Motorpsycho selbst 3 Mal gesehen und eines davon fand ich auch nicht so toll - ist jetzt auch nicht ganz abwegig...
Und nur weil The Tower etwas straffer ist, heißt es ja nicht, dass es nicht einige andere Alben gibt, auf die das je nach Geschmack zutreffen kann...

Zappyesque

Postings: 469

Registriert seit 22.01.2014

29.04.2021 - 15:49 Uhr
Unabhängig davon wie gut einem das alles gefällt, ist es denn wirklich das "proggige", dass auf den letzten Alben überhand genommen hat, oder sind es die Längen und das "Geriffe"? Bei Kingdom und All is one tendiere ich ja eher zu Letzterem (ausgenommen NOX).

TCGol

Postings: 4

Registriert seit 29.04.2021

29.04.2021 - 19:59 Uhr
@VelvetCell
Gleich so mit der Trollunterstellungskeule um sich hauen, wirkt wie ein schwächlich es Totschlagargument. Wie hättest du es denn gern, so ein Erstbeitrag im Forum? So mit sich vorstellen im Stuhlkreis und seinen Namen tanzen? Was ich über MP geschrieben habe, musste einfach mal gesagt werden. Ich habe nie verstanden, warum sie schon lange als zementierte heilige Kühe unter Kritikern gelten. Letztlich können sie seit Jahrzehnten machen, was sie wollen, und es wird gejubelt. Eine Meinung, die ich ja nicht (mehr) teile, wie eingangs erklärt ("Mouse on Mars" ist übrigens auch dasselbe Phänomen, gehört hier aber nicht hin). Diesen Elfenbeinturmstatus sehe ich bei MP schon lange nicht mehr.
Dass Du einen Zusammenhang aus meinem Post interpretierst, dass MP die Haare sich aus kommerziellen Gründen haben wachsen lassen, steht Dir selbstredend frei - steht dort aber nicht. Vermutlich hilft nochmaliges lesen zum korrekten Verständnis.
Und nein, ich bin auch kein etablierter User hier unter anderem Nick, bin's nie gewesen. Ich bin nagelneu. Daher bitte ich Dich von solchen hanebüchenen Unterstellungen in Zukunft abzusehen. Vielen Dank.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2021 - 20:07 Uhr
Och, Junge. Nicht gleich beleidigt sein.

Es musste dir klar sein, dass du von den Fanboys Gegenwind kriegst. Da haben wir Psychonauten ein erhebliches Erregungspotenzial, wenn es um unsere heilige Kuh geht.

Der neue Stil kam aber nicht sonderlich gut an bei alten Fans und neue haben sich dadurch wohl weniger erschlossen. Also zurückrudern zu Schweineschweißundpsychorock. Da waren die Haare und Bärte plötzlich wieder lang und die Alben wieder länger.

Ich finde schon, dass du der Band hier unterstellst, das Fähnlein in den Wind zu halten. Aber sei´s drum.

Am Ende hast du deine Meinung geäußert und eine hübsche Diskussion angestoßen. Und nicht nur deswegen sage ich ganz ehrlich:

Willkommen im Forum!

dreckskerl

Postings: 5541

Registriert seit 09.12.2014

29.04.2021 - 20:13 Uhr
Es ist ja auch nicht wahr.

Meines Wissens nach hatten Motorpsycho mit LTEC und Phanerothyme die besten CD Verkäufe ihrer Karriere, dass diese Phase beendet wurde hängt ganz stark mit dem Weggang von Gebhardt zusammen. Es gab dann ja auch eine für MP Verhältnisse lange Pause.

Aber ebenso herzlich willkommen im Forum.

TCGol

Postings: 4

Registriert seit 29.04.2021

29.04.2021 - 21:18 Uhr
@VelvetCell @Dreckskerl

Habt vielen Dank für die Willkommensgrüße. :-)

Klar ist es mir durchaus bewusst, hier Gegenwind zu bekommen. Solange die Diskussionskultur im respektvollen Rahmen bleibt, geht das alles für mich völlig in Ordnung und das Fell bleibt dick. Das war auch der Grund, hier einfach mal meine Sichtweise zu MP darzulegen, die ich schon lange mit mir herumschleppe, aber nie geäußert habe, bzw anderswo gelesen habe. Man mag sie halt mit ihrem Output, die Norweger.

TCGol

Postings: 4

Registriert seit 29.04.2021

29.04.2021 - 21:25 Uhr
@fuzzmyass

Wo du die einzelnen Phasen ansprichst: meine persönliche Hochphase war deren Zusammenarbeit mit DeathProd. (der mal ganz vorzügliche Ambient Alben gemacht hat). Das war mE bis Ende der 90er. Dann kam der große Stilbruch mit kurzen Haaren ;-)

fuzzmyass

Postings: 5314

Registriert seit 21.08.2019

29.04.2021 - 22:48 Uhr
Ich liebe die Phase mit den kurzen Haaren, also Let Them Eat Cake, Barracuda, Phanerothyme, Its A Love Cult :)

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2021 - 23:04 Uhr
Ebenso!
Am meisten Phanerothyme.
Und ja: Gerne wieder!

fakeboy

Postings: 1002

Registriert seit 21.08.2019

30.04.2021 - 08:35 Uhr
Ausgerechnet die Phanerothyme kannte ich bislang nicht! Hör ich grade mit viel Vergnügen.

dreckskerl

Postings: 5541

Registriert seit 09.12.2014

30.04.2021 - 08:43 Uhr
Whaaaat?
Das wurde aber Zeit für einen Fan.

Viel Spaß.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

30.04.2021 - 08:46 Uhr
Ui! Ja, das wird Zeit!

fakeboy

Postings: 1002

Registriert seit 21.08.2019

30.04.2021 - 08:58 Uhr
Ich besitze komischerweise alle Alben von Demon Box bis und mit Let Them Eat Cake und dann wieder ab It's a Love Cult (bis und mit Heavy Metal Fruit, danach wieder Lücke bis zu Tower/Crucible)...

Mayakhedive

Postings: 2239

Registriert seit 16.08.2017

30.04.2021 - 08:59 Uhr
So random ein fehlendes Album mittendrin ist schon kurios. Das würde mein innerer Monk schon gar nicht zulassen :D

fakeboy

Postings: 1002

Registriert seit 21.08.2019

30.04.2021 - 09:04 Uhr
Ich hab schon mal irgendwo erläutert, dass ich so eine on/off-Beziehung mit Motorpsycho habe. Ich mag die Band sehr, aber es ist nicht unbedingt eine Lieblingsband. Also packt es mich zuweilen wieder und ich höre ganz viel Motorpsycho (auch wenn man nur die Hälfte der Alben hat, gibt es viel zu hören) und dann häng ich plötzlich wieder ab und leg die Band ein halbes Jahr oder so zur Seite... Schön bei Motorpsycho ist, dass man jederzeit wieder irgendwo einsteigen und die Band immer wieder neu entdecken kann. Vielleicht werde ich in einigen Jahren dann die Kingdom of Oblivion auch zu schätzen wissen.

BVBe

Postings: 559

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 14:06 Uhr
In meiner Playlist gerade wiederentdeckt und aufs Neue begeistert worden:

Sungravy (Timothy's Monster) ... was für ein schöner Sommertraum ...

Highway Zen (The Tussler Society) ... Kann man schöner in den Tag starten als mit solch einem Song?

Sheer Profoundity - Unglaubliches Noisestück :-D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25368

Registriert seit 07.06.2013

11.05.2021 - 21:31 Uhr
Hab es grad mal einfach ab "The Watcher" zur Lektüre gehört und bin doch recht angetan. Irgendwie passt das erste Schweinerock-Drittel nicht so recht zum Rest. Hmm. "Transmutation" auch weniger, aber der ist so geil, dass alles egal ist. Ab der Hälfte ne absolute 10/10 das Ding. Gesamtalbum nähert sich zumindest der 8/10 an, die ja bei der Band eigentlich fast immer gesetzt ist.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: