Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Hayley Williams - Flowers for Vases / Descansos

User Beitrag

Klaus

Postings: 3808

Registriert seit 22.08.2019

04.02.2021 - 09:03 Uhr
Erscheint wohl morgen, 05.02., rumort es.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9243

Registriert seit 23.07.2014

04.02.2021 - 10:04 Uhr
Cool!

Grizzly Adams

Postings: 1532

Registriert seit 22.08.2019

05.02.2021 - 16:49 Uhr
Das neue Album läuft grad... erster Eindruck: die Abwechslung fehlt mir leider sehr. War ihr Debüt im letzten Jahr noch ein Füllhorn an Musikstilen und tollen Arrangements, ist der Grundtenor hier ein Singer/Songwriteralbum. Ich habe nichts gegen eine spärliche Instrumentierung, hier fehlt mir das Besondere. Ihre Stimme war auch auf dem letzten Album ihr Trumpf, weil mir diese als zusätzliches Instrument in Erinnerung blieb. Dieses Talent hat sie nicht verloren, ich höre ihr immer noch gerne zu, aber es macht die Songs dieses Mal nicht besser. Und irgendwie klingt mancher Song einfach unvollständig. „Keep you right Heer“ etwa, hört einfach auf, als ich erwartet habe, dass nun eine Killerbridge, mindestens aber mal ein einnehmender Instrumentalteil beginnt. Alles nur erster Eindruck, bin auf eure gespannt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9243

Registriert seit 23.07.2014

05.02.2021 - 18:17 Uhr
Hatte vorhin nur kurz reingehört, aber ja, scheint homogener geworden zu sein. Die "Petals for armor" lief letztens noch und ich war auch wieder überrascht, wie gut die sich gehalten hat. Anfangs hatte mich da dieser bunte Compilationcharakter (ganz anders als bei dir anscheinend) auch eher etwas gestört, aber ja, das ist ein schönes, abwechslungsreiches Paket. Trotzdem fände ich wohl ein einheitliches Album im Stil von so atmosphärischeren Sachen wie "Simmer", "Leave it alone" und ähnlichen ziemlich klasse. Diese weirden Popsongs wie "Cinnamon" kann sie dann ja gerne für Paramore verbraten.

Ich starte gleich nochmal einen Durchgang.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9243

Registriert seit 23.07.2014

05.02.2021 - 19:58 Uhr
Ja, es ist schon schön und ich finde es auch gut, dass sie eine andere musikalische Richtung einschlägt, aber so richtig gepackt hat es mich bisher nicht. Dafür, dass es nicht so abwechslungsreich ist, ist das auf die gesamte Spiellänge schon etwas zäh. Und ja, ein bisschen beliebig wirkt es auf mich auch. Mal sehen.

Grizzly Adams

Postings: 1532

Registriert seit 22.08.2019

05.02.2021 - 20:17 Uhr
Gefällig und nett, keine Frage. Das sind aber ja die Ausschlusskriterien für besonders und unverzichtbar und noch einiges mehr.
Ich wusste im Übrigen gar nicht, dass sie die Sängerin von Paramore ist. Wahrscheinlich auch egal,weil ich außer dem Namen von dieser Band nichts kenne. Ist das ein Versäumnis? Ansonsten bewerte ich Hayley Williams gerne auch ohne diesen Background als schöne Stimme, die mir sympathisch ist, aber mit diesem Album mein Herz nicht erobert hat. Aufgrund des Debüts bin ich aber nachsichtig und werde nochmal reinhören...

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9243

Registriert seit 23.07.2014

05.02.2021 - 20:28 Uhr
Paramore, kommt darauf an. Früher war das eine Art Teeniepoppunkband, recht glatt, aber hatten meiner Meinung nach immer wieder schöne Hits. Ab der s/t ist das dann so eine Art Poprock, etwa die Sorte wie die schmissigeren, poppigeren Songs der "Petals for Armor". Kannst es ja mal mit den letzten beiden versuchen. :)

Grizzly Adams

Postings: 1532

Registriert seit 22.08.2019

05.02.2021 - 20:38 Uhr
Was ist denn „früher“? ;) sooo besonders alt scheint mir die Gute nicht zu sein (rein optisch). Meinst du also die letzten 10 Jahre etwa? Vielleicht etwas mehr...

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17670

Registriert seit 10.09.2013

05.02.2021 - 20:42 Uhr
Das Paramore-Debüt ist von 2005, da war sie 17.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9243

Registriert seit 23.07.2014

05.02.2021 - 20:43 Uhr
Also seit dem Debüt "All we know is falling", das war 2005 bis "Brand New Eyes" aus 2009. Die Alben danach fahren dann eine etwas andere Schiene.

Grizzly Adams

Postings: 1532

Registriert seit 22.08.2019

05.02.2021 - 20:49 Uhr
Ok danke. Dann ist sie also Anfang 30 und ich steh in der Pflicht mir ihre „Jugendsünden“ zu Gehör zubringen ;)

Garmadon

Postings: 319

Registriert seit 29.08.2019

05.02.2021 - 22:00 Uhr
Huch, kam das jetzt völlig ohne Vorankündigung?!
Ich mag Petals for Armor immer noch gerne und bin auf jeden Fall gespannt.

Klaus

Postings: 3808

Registriert seit 22.08.2019

05.02.2021 - 23:37 Uhr
Sehr gemütliche Platte. 7/10

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21239

Registriert seit 08.01.2012

17.02.2021 - 20:18 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9243

Registriert seit 23.07.2014

17.02.2021 - 21:09 Uhr
Tolle Rezension! Wertung muss ich leider so Unterschreiben, schon eine kleine Enttäuschung nach dem schönen Vorgänger. Vielleicht wieder beim nächsten Mal.

Kojiro

Postings: 1063

Registriert seit 26.12.2018

05.10.2021 - 22:00 Uhr
Nachdem ich vor wenigen Wochen nun endlich die Vinyl bekommen habe, ist das Album bei mir persönlich noch einmal etwas mehr gewachsen. Homogener, persönlicher und weitaus ruhiger als der - von mir sehr geliebte - Vorgänger. Mag's inzwischen sehr gerne. "My Limb" und "Good Grief" sind ohnehin schon lange in meinen Top 2021...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: