Banner, 120 x 600, mit Claim

Talking Heads - Speaking in tongues

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 20:44 Uhr
Dass es den Thread noch nicht gegeben hat.

dieDorit

Postings: 1280

Registriert seit 30.11.2015

13.01.2021 - 20:59 Uhr
Start um 21:05 wie immer?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:00 Uhr
Gern!

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:02 Uhr
Bin auch dabei.
Ich schiebe schon mal vorweg, dass ich, obgleich riesen Verehrer der TH, die Platte immer weniger rund und begeisternd finde als die vorhergehenden, und auch "Little Creatures" finde ich besser. Minderheitsmeinung, glaube ich.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:02 Uhr
Hab jetzt seit Stunden die Impeachment-Debatte angeschaut. Da kommt ein wenig musikalische Abwechslung genau recht. Wobei ich auch den Auster mal weiterlesen sollte.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:04 Uhr
Schön, dass Du auch dabei bist @ljb. So eine Listening Session muss ja auch nicht zwangsweise eine Abfeierrunde sein. Für mich ist es auch nicht mein Lieblingsalbum der Talking Heads, obwohl mein absoluter Lieblingssong der Band darauf enthalten ist.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:04 Uhr
Robert Rauschenberg gestaltete übrigens eine limitierte Auflage des Albums mit beweglichen Plastikelementen. Die war damals (1983) auf 50.000 Exemplare limitiert... muss man sich mal vorstellen - eine Art-Rockband, die davor das Avantgarde-Werk "Remain in Light" (und Byrne "My Life in the Bush of Ghosts") gemacht hatte, haben damals eine LIMITIERTE LP von 50-tausend Stück machen können!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:05 Uhr
Dann burnen wir mal das house down.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:05 Uhr
läuft

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:06 Uhr
Ich bin ja großer Cardigans- und Persson-Fan. Aber deren Coverversion mit Tom Jones war schon ein mittelschweres Verbrechen.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:06 Uhr
...nun ich finde die LP schon super. Aber eben nicht so super wie die anderen 5.

dieDorit

Postings: 1280

Registriert seit 30.11.2015

13.01.2021 - 21:07 Uhr
Start. Ich glaube außer dem Opener kenne ich nichts von dem Album.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:07 Uhr
Stimmt ich erinnere mich. Auf der Tom-Jones-CD waren ohnehin nur wenige hörbare Sachen

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:07 Uhr
...nun ich finde die LP schon super. Aber eben nicht so super wie die anderen 5.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:08 Uhr
Ach Mist, ich höre parallel mit, bin aber Punkt 21 Uhr eingestiegen. Die 5 Minuten verwirren mich immer. :D Ich bin also ein stiller Mitleser und Mithörer der 5 Minuten nach eurer Zeit lebt. Oder so.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:08 Uhr
Ich glaube außer dem Opener kenne ich nichts von dem Album.

Oh, die andere Single kennst Du bestimmt auch. Riesenhit. Und der bereits erwähnte Lieblingssong von dieser Depner.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:08 Uhr
Ich war vor zwei Jahren bei der "American Utopia"-Tour. War super, so für mich als Spätgeborenen, Stücke wie dieses endlich mal live zu erleben. Tolle Show, auch mit den ganzen mobilen Percussions.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:09 Uhr
"Flippy Floppy" groovt wie Hölle. Mega.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:09 Uhr
Die 5 Minuten verwirren mich immer. :D

Dabei hat sich dieses Konzept so schön etabliert bei uns. :) Trotzdem klasse, dass Du dabei bist.

dieDorit

Postings: 1280

Registriert seit 30.11.2015

13.01.2021 - 21:09 Uhr
Bei den 80ern habe ich einfach noch so viel nachzuholen. Gut, dass es die Sessions gibt.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:10 Uhr
Also, wer bei "Making flippy floppy" still sitzen bleiben kann, ist wohl in Zement eingegossen.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:10 Uhr
Ich hab mir Ende Dezember einen neuen Tonabnehmer für den Plattenspieler gekauft, der den Sound tatsächlich wieder mal hörbar verbessert – und jetzt höre ich zum ersten Mal wieder eine meiner Talking-Heads-Platten damit.

dieDorit

Postings: 1280

Registriert seit 30.11.2015

13.01.2021 - 21:10 Uhr
Irgendwie funky der Song.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:11 Uhr
Dabei hat sich dieses Konzept so schön etabliert bei uns. :)

But why? Raucht ihr noch zusammen ne Kippe vor der Forumstür? :) Hier ist grad Schneegewitter, auch lang nicht mehr erlebt.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:11 Uhr
Also, wer bei "Making flippy floppy" still sitzen bleiben kann, ist wohl in Zement eingegossen.

Hmmmm.... ja und nein.... ich finde das ja musikalisch nicht so spannend. Ich hab's einst über den Film "Stop making Sense" kennengelernt, und da fällt das gegen die anderen Stücke shcon spürbar ab...

dieDorit

Postings: 1280

Registriert seit 30.11.2015

13.01.2021 - 21:12 Uhr
Die Stimme ist schon wieder so ne Gewöhnungssache (wie schon bei Robert Smith).

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:12 Uhr
Quatsch, jetzt rede ich Unsinn. Hab gerade die Titel verwechselt.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:12 Uhr
Ich meinte dieses Stück vom Tom Tom Club.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:13 Uhr
Ich hab letztens erst gecheckt dass einer meiner Lieblingssongs der "Stop making sense" (10/10 by the way) auf keinem TH-Album: "What a day that was". Übersong!

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:13 Uhr
"Making flippy floppy" ist natürlich super, auch in dem Film.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:13 Uhr
Ha, den pack ich kurz in die Queue und dann bin ich wieder in eurer Zeit beim "Slippery".

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:14 Uhr
"What a day that was" ist von der Byrne-LP "The Catherine Wheel", oder?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:14 Uhr
Dabei hat sich dieses Konzept so schön etabliert bei uns. :)

But why? Raucht ihr noch zusammen ne Kippe vor der Forumstür? :)


Weiß nicht, das klappt einfach ganz gut. Wir ziehen diese wöchentlichen Sessions ja jetzt seit einem Dreivierteljahr durch und da funktioniert das mit den fünf Minuten danach einfach. Wenn dann man jemand vergisst, dass wir uns um 21 Uhr treffen, macht das mit ein paar Minuten Verspätung nix, weil wir eh erst fünf nach anfangen.

Also, wer bei "Making flippy floppy" still sitzen bleiben kann, ist wohl in Zement eingegossen.

Hmmmm.... ja und nein.... ich finde das ja musikalisch nicht so spannend. Ich hab's einst über den Film "Stop making Sense" kennengelernt, und da fällt das gegen die anderen Stücke shcon spürbar ab...


Auch hier: Absolut kein Lieblingssong, wenngleich ich ihn sehr mag. Aber groovy ist der doch allemal.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:16 Uhr
"What a day that was" ist von der Byrne-LP "The Catherine Wheel"

Ein Album, das ich übrigens auch noch nicht lange kenne. War das letzte Byrne-Album, das ich kaufte, auf eine Empfehlung hin. Ich hatte immer geglaubt, das sei uninteressant. Dann hat mir jemand gesagt, dass es eigentlich wie die gleichgute B-Seite zu "Speaking in Tongues" ist.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:17 Uhr
Ist "What a day" aber nicht sowohl als auch auf "The Catherine wheel" und "Stop making sense"? Verwechsel ich das gerade?

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:17 Uhr
Ja. Aber Stop Making Sense ist Talking Heads live, Catherine Wheel ist Byrne im Studio.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:18 Uhr
Ja, einmal live, einmal Studio, oder?

dieDorit

Postings: 1280

Registriert seit 30.11.2015

13.01.2021 - 21:18 Uhr
Girlfriend hat ja mal putzige Soundeffekte.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:18 Uhr
Genau, dann hatte ich das doch richtig im Kopf.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:18 Uhr
Slippery People zählt zu denen, die auf Stop Making Sense SEHR viel besser sind.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:19 Uhr
Ja, ich muss sagen, dass die Produktion des Livealbums hier echt deutlich besser ist. Klingt immer Vergleich etwas dünner.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24158

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2021 - 21:21 Uhr
Dünn ist das falsche Wort. Irgendwie weniger.. räumlich? Ach keine Ahnung.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:21 Uhr
Slippery People ist auch auf der "American Utopia"-Live-Platte sehr gut

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:21 Uhr
Och, das 2005er-Remaster auf Spotify macht schon ein bisschen was her. Wummert hier gerade auf jeden Fall anständig über die Soundbar durchs Haus.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:22 Uhr
Das letzte auf der A-Seite gehört zu denen, die ich immer "vergesse".

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:22 Uhr
Wenn man überlegt, dass das jetzt auch bald 40 Jahre her ist. Verrückt.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:23 Uhr
Wenn man überlegt, dass das jetzt auch bald 40 Jahre her ist. Verrückt.

Ja, ich fand das bei der Tour vor zwei Jahren so eklatant, dass die "Remain in Light"- un" Speaking in Tongues"-Stücke alle zeitgemäßer klangen als die meisten Solo-Nummern von Byrne, die er vor 10 bis 20 Jahren aufgenommen hat.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2021 - 21:26 Uhr
ich fand das bei der Tour vor zwei Jahren so eklatant, dass die "Remain in Light"- un" Speaking in Tongues"-Stücke alle zeitgemäßer klangen als die meisten Solo-Nummern von Byrne, die er vor 10 bis 20 Jahren aufgenommen hat.

Mit Byrne solo kann ich ja leider eh nur bedingt was anfangen. Auch das Kollabo-Album mit St. Vincent ist für seine nicht mal zehn Jahre recht schlecht gealtert, finde ich.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:27 Uhr
Das Album mit St. Vincent finde ich richtig langweilig.
Aber fast alle anderen mag ich sehr gerne.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

13.01.2021 - 21:29 Uhr
"Feelings", "Uh-Oh" (hat am meisten mit Takling Heads gemein), "Rei Momo" (das South-America-World-Music-Album) und das und das unbetitelte Album von 1994 sind alle hervorragend.
Die anderen Soloalben in Teilen.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: