Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 10 11 12 ... 14 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Der Plattentests.de-Buchclub

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

18.02.2021 - 08:56 Uhr
So, zwei extrafrische Threads für Euch:

Gaito Gasdanow - Das Phantom des Alexander Wolf (Buchclub-Wahl #4)

Buch: Chinua Achebe - Alles zerfällt (Buchclub-Empfehlung)

myx

Postings: 2269

Registriert seit 16.10.2016

18.02.2021 - 08:59 Uhr
Supi.

dieDorit

Postings: 1813

Registriert seit 30.11.2015

18.02.2021 - 09:03 Uhr
Ich werde den Achebe bei Gelegenheit wohl auch lesen, da mich Romane aus fremden Ländern, die man sonst eher selten in der Literaturwelt findet, eigentlich immer interessieren.

Gomes21

Postings: 3540

Registriert seit 20.06.2013

18.02.2021 - 09:14 Uhr
Bei Achebe bin ich glaube ich auch dabei. Weiß noch nicht genau ob ich in dieser Runde beide mitnehmen kann oder eventuell mal nur Achebe

myx

Postings: 2269

Registriert seit 16.10.2016

18.02.2021 - 09:27 Uhr
Achebe hat den Roman übrigens in englischer Sprache verfasst, kleine Zusatzinfo. ;)

dieDorit

Postings: 1813

Registriert seit 30.11.2015

18.02.2021 - 09:33 Uhr
Ich stelle gerade fest, dass beide Werke, sowohl Gasdanow als auch Achebe, unter 200 Seiten lang sind, das sollte also problemlos zu schaffen sein. Aber erstmal muss ich mit der Plath anfangen, denn ich habe mir das Buch bis zum Ende des Monats aufgehoben, damit es zum Start der Diskussion noch frisch in Erinnerung ist. Ich werde damit wohl am Wochenende starten, damit sollte ich doch in einer Woche durch sein.

Gomes21

Postings: 3540

Registriert seit 20.06.2013

18.02.2021 - 09:52 Uhr
Danke für die hinweise @ dieDorit & myx, hat beides dazu geführt, dass ich sie mir gerade beide lokal bestellt hab.

Gasdanow spricht mich erst mal nicht so wirklich an, aber ich wollte ja wieder mehr über den Horizont lesen und da kommt das wohl gerade recht in der "Kürze"

Autotomate

Postings: 3394

Registriert seit 25.10.2014

18.02.2021 - 10:46 Uhr
Schönes Ergebnis, der Gasdanow war auch meine erste Wahl. Eben bestellt. Was ich wohl parallel zum "Club" noch lesen werde, ist der Whitehead, den fand ich auch sehr interessant.

Gomes21

Postings: 3540

Registriert seit 20.06.2013

18.02.2021 - 10:49 Uhr
Whitehead hab ich ohnehin Anfang der Woche angefangen, deshalb werden es wohl drei aus dieser Liste

mrnovember

Postings: 118

Registriert seit 10.10.2019

18.02.2021 - 12:16 Uhr
@dieDorit: Freut mich sehr, dass dir "Der Mantel" gefallen hat. Das mit dem ähnlichen Geschmack scheint zuzutreffen, der Punkt für deinen Vorschlag kam nämlich von mir :)

myx

Postings: 2269

Registriert seit 16.10.2016

18.02.2021 - 13:14 Uhr
Bin sehr gespannt auf "Der Mantel" und die übrigen "Petersburger Novellen", das Bändchen steht hier mittlerweile bereits im Regal.

dieDorit

Postings: 1813

Registriert seit 30.11.2015

18.02.2021 - 14:51 Uhr
Ja, ich habe mir ebenfalls seine "Gesammelten Werke" als eBook besorgt und werde mich auch durch die anderen Geschichten lesen. "Der Mantel" habe ich als Einstieg gewählt, weil das mrnovember explizit genannt hatte.

meyhem

Postings: 166

Registriert seit 15.06.2013

18.02.2021 - 18:07 Uhr
Das schöne an dem Buchclub ist man lernt Autoren und deren Bücher kennen, von denen man vorheer noch nie gehört hatte. Außer von die Ladenhüterin hatte ich bisher noch keines der Bücher auf dem Schirm.Freue mich schon auf das März Buch, bisher haben mir die Bücher von russischen Autoren immer sehr gefallen.

dreamweb

Postings: 163

Registriert seit 14.06.2013

18.02.2021 - 22:30 Uhr
Freut mich sehr, dass "Das Phantom" das Rennen gemacht hat! War klar mein Favorit für den März. Das Buch hatte ich mir zufälligerweise bereits letzten Dezember angeschafft. Mir fehlen noch 200 Seiten "Anna Karenia", danach kann es direkt mit dem anderen Russen weitergehen :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

15.03.2021 - 09:34 Uhr - Newsbeitrag
Wir sammeln wieder Vorschläge!

Hallo zusammen! Hiermit geht es weiter in die nächste Runde unseres kleinen Buchclubs.

Wir sammeln zuallererst wieder Vorschläge für unser April-Buch. Die ausführlichen Regeln findet Ihr im ersten Posting dieses Threads. Eine Zusammenfassung:
--> Schickt mir die Vorschläge bitte per Mail an jennifer@plattentests.de, nicht in diesem Thread. Wichtig: Bitte setzt den Begriff "Buchclub" in alle Mails in den Betreff.
--> Bitte jeder nur ein Buch pro Monat.
--> Es dürfen ausdrücklich auch bereits vorgeschlagene Bücher erneut genannt werden. Achtung: Die Bücher aus der Liste des Vormonats rutschen nicht automatisch in die neue!
--> Das Buch muss in deutscher Übersetzung als Paperback erhältlich sein.
--> Ihr habt bis zum 18. März Zeit.

Am 19. März veröffentliche ich die Vorschläge hier im Thread. Jeder gibt dann abermals per Mail seine Stimme ab.

Am 22. März ist der Auswahlprozess abgeschlossen. Der Vorschlag mit den meisten Stimmen wird unser "Buch des Monats" und bekommt einen gesonderten Thread. Startschuss ist dann am 01. April.

Ihr bekommt auf jede Mail eine Rückmeldung von mir, gebt mir dafür aber bitte 24 Stunden Zeit. Sollte dann auf einen Vorschlag von mir keine Antwort gekommen sein, haut mich entweder hier oder abermals per Mail noch mal an. Dann geht auch nichts unter.

Ich freue mich auf Eure Vorschläge!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

17.03.2021 - 10:25 Uhr
Halbzeit. Denkt Ihr alle noch an Eure Vorschläge?

Perfect Day

Postings: 326

Registriert seit 18.01.2014

17.03.2021 - 12:38 Uhr
Ich trau mich einfach nicht so recht, weil mich die bisherigen Vorschläge zu sehr beeindruckt haben...

Enrico Palazzo

Postings: 1979

Registriert seit 22.08.2019

17.03.2021 - 12:41 Uhr
Ach Quatsch, immer her damit :) Ich wollte eigentlich Pipi Langstrumpf vorschlagen, aber leider gibt's das auf deutsch nur als Hardcover, wenn auch für 12 Euro... Alles hat seine Berechtigung.

Perfect Day

Postings: 326

Registriert seit 18.01.2014

17.03.2021 - 12:50 Uhr
Okay, überzeugt: ist raus :-)

Enrico Palazzo

Postings: 1979

Registriert seit 22.08.2019

17.03.2021 - 12:52 Uhr
Ich hätte zB auch nix dagegen, einfach mal nen einfachen Krimi oder Thriller zu lesen und darüber zu quatschen.

myx

Postings: 2269

Registriert seit 16.10.2016

17.03.2021 - 13:01 Uhr
Ich hab da einen Kriminalroman in petto, den ich bald mal vorschlagen werde. :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

17.03.2021 - 13:47 Uhr
Okay, überzeugt: ist raus :-)

Aber nicht an mich, zumindest kam Deine Mail nicht an.

Perfect Day

Postings: 326

Registriert seit 18.01.2014

17.03.2021 - 14:15 Uhr
Ohje, ich bin im Mailnirvana gelandet. Kann sein, dass Du jetzt noch eine Menge konfuser Mails mit oder ohne Inhalt bekommen hast. Irgendwie hab ich das Verschicken über das Handy nicht so drauf.... irgendwas sollte angekommen sein.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

19.03.2021 - 10:46 Uhr - Newsbeitrag
Abstimmung für das April-Buch gestartet

Nichts geht mehr. Zumindest keine Vorschläge! Vielen Dank für die zahlreichen Zusendungen, aus denen sich erneut eine spannende Liste ergeben hat. Die Reihenfolge ist alphabethisch nach Nachnamen der Autorin / des Autors sortiert, als Entscheidungshilfe habe ich den Beschreibungstext von buecher.de reinkopiert.

Jeder hat nun zwei Stimmen: Stimme 1 bekommt zwei Punkte, Stimme 2 bekommt einen Punkt. Wichtig: Bitte nicht für den eigenen Vorschlag abstimmen.

Schickt mir dafür also erneut eine Mail mit dem Betreff "Buchclub-Abstimmung April" an jennifer@plattentests.de mit Eurer Entscheidung. Bitte kennzeichnet die Bücher entsprechend, ansonsten gehe ich davon aus, dass das erstgenannte Buch auch die zwei Punkte erhalten soll.

Ihr bekommt auf jede Mail eine Rückmeldung von mir, gebt mir dafür aber bitte 24 Stunden Zeit. Sollte dann auf einen Vorschlag von mir keine Antwort gekommen sein, haut mich entweder hier oder abermals per Mail noch mal an. Dann geht auch nichts unter.

Die Abstimmung läuft nun bis zum 21. März, 23:59 Uhr. Ich versuche dann so früh wie möglich die Entscheidung hier mitzuteilen, damit sich alle rechtzeitig das ausgewählte Buch besorgen können. Diesbezüglich erneut der Hinweis: Unterstützt Eure lokalen Buchhändler. Vielleicht findet Ihr hier sogar eine Buchhandlung in Eurer Nähe.

Startschuss ist anschließend am 01. April.

Zur Auswahl stehen:

Kenah Cusanit, "Babel" (vorgeschlagen von Gomes21)

Ein deutscher Archäologe und eine biblische Aufgabe1913, unweit von Bagdad. Der Archäologe Robert Koldewey leidet schon genug unter den Ansichten seines Assistenten Buddensieg, da quält ihn auch noch eine Blinddarmentzündung. Die Probleme sind menschlich, doch seine Aufgabe ist biblisch: die Ausgrabung Babylons. Wie ein Getriebener dokumentiert Koldewey die mesopotamischen Schätze am Euphrat; Stein für Stein legt er die Wiege der Zivilisation frei - und das Fundament des Abendlandes.

Virginie Despentes, "Das Leben des Vernon Subutex" (vorgeschlagen von Jennifer)

Wer ist Vernon Subutex? Eine urbane Legende, der letzte Zeuge einer Welt von Sex, Drugs und Rock 'n' Roll, einer, mit dem es unsere Zeit nicht gut meint. Gerade noch Besitzer eines Kult-Plattenladens mit Erfolg und besten Kontakten, steht er nun plötzlich auf der Straße und quartiert sich mithilfe von Facebook und einer Notlüge reihum bei alten Freunden und Weggefährten ein - so beginnt eine Reise zu den Abgründen einer zutiefst verunsicherten Gesellschaft. Es entsteht ein grandioses Sittengemälde unserer Zeit, das kein gesellschaftliches Thema unberührt lässt, die Islamismusdebatte ebenso wenig wie den Aufstieg der Rechten.

Richard Ford, "Der Sportreporter" (vorgeschlagen von Enrico Palazzo)

Frank Bascombe, geschieden, zwei Kinder, hat seine unsichere Existenz als freier Schriftsteller gegen eine Festanstellung als Sportreporter eingetauscht. Alles in seinem Leben scheint unter Kontrolle: Vergangenheit, Zweifel, mögliche Irrtümer. Doch eine Kette dramatischer Ereignisse bringt sein unaufgeregtes Leben in Schieflage. Ford entwirft mit Bascombe einen modernen amerikanischen Helden, der durch sein Leben schlafwandelt und alles tut, um einem bösen Erwachen zu entgehen. Das bestürzende Porträt eines Mannes, der sich in dieDurchschnittlichkeit flüchtet, um Schmerz und Risiken zu vermeiden, und der sich um das zu bringen droht, was das Leben ausmacht.

Wolf Haas, "Junger Mann" (vorgeschlagen von Perfect Day)

Der Dreizehnjährige, der auf die Waage stieg und sich um den Verstand verliebte"Mit vier Jahren brach ich mir zum ersten Mal das Bein. Mein großer Bruder hatte zusammen mit seinen noch größeren Freunden und deren noch größeren Brüdern eine Sprungschanze gebaut. Eine Schanze baute man, indem man eine Schaufel organisierte und Schnee auf einen Haufen schaufelte. Dann trampelte man darauf herum. Dann fuhr der Beste los und sprang am weitesten. Nach ihm der Zweitbeste am zweitweitesten. Zuletzt mein Bruder. Dann ich."Auf diese Weise lernt der junge Mann früh den Vorteil von Unfällen schätzen: Trostschokolade. Und er lernt den Nachteil von Trostschokolade kennen: Übergewicht. Mit 13 beginnt er in den Sommerferien eine radikale Abmagerungskur. Weil ihn unvorbereitet dieses zauberhafte Lächeln getroffen hat. Das Gute am Verlieben: Die Elsa. Das Problem am Verlieben: Ihr Ehemann. Der Lastwagenfahrer Tscho. Mit jedem Kilo, das der junge Mann abnimmt, sieht er seine Chancen bei ihr steigen. Als sie mit ihm auch noch eine Spazierfahrt in ihrem neuen Renault 5 unternimmt, heizt das seinen Kalorienverbrauch weiter an. Und der Ferienjob auf der Tankstelle hat den großen Vorteil, dass er immer genau weiß, wann Elsas Mann gerade nach Griechenland oder in ein noch ferneres Land aufgebrochen ist.Eines Tages taucht der gefürchtete Lastwagenfahrer aber doch überraschend zwischen Diesel-Zapfsäule und Tankstellenshop auf und macht dem jungen Mann ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.

Stephen King, "Schwarz (Der dunkle Turm Bd. 1)" (vorgeschlagen von Old Nobody)

Auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm durchstreift Roland, der letzte Revolvermann, eine sterbende Welt, wo in endlosen Wüsten und Ruinenstädten Dämonen, Sukkubi, Vampire und Geistermutanten hausen. Unbeirrt folgt er den Spuren des Mannes inSchwarz - er ist der Schlüssel zu den Mysterien des Dunklen Turms, der am Anfang der Zeit steht.

Sten Nadolny, "Die Entdeckung der Langsamkeit" (vorgeschlagen von dieDorit)

Seit seiner Kindheit träumt John Franklin davon, zur See zu fahren, obwohl er dafür denkbar ungeeignet ist, denn in allem, was er tut, ist er extrem langsam. Doch was er einmal erfaßt hat, vergißt er nicht mehr. Er geht zur Marine und erlebt den Krieg. Insgeheim aber träumt er von friedlichen Fahrten auf See und von der Entdeckung der legendären Nordwestpassage. Als Kommandant eines Schiffes begibt er sich auf die Suche ...

Otfried Preußler, "Krabat" (vorgeschlagen von Autotomate)

"Bald wirst du erfahren, welche Bewandtnis es mit dem Meister und dieser Mühle hat. Der Tag und die Stunde sind näher, als du vermutest." Neugier lockt Krabat zur Mühle am Koselbruch, vor der alle warnen, weil es dort nicht ganz geheuer sei. Ein leichtes und schönes Leben wird Krabat hier versprochen. Doch der Preis dafür ist hoch. Und aus der Verstrickung mit dem Bösen kann ihn nur die bedingungslose Liebe eines Mädchens retten.

Marilynne Robinson, "Gilead" (vorgeschlagen von myx)

Auf seinem Sterbebett schreibt John Ames einen Brief an seinen siebenjährigen Sohn. Dem Kind will er alles erklären: Die Einsicht, mit der man das eigene Leben auf einen Schlag begreift, den Trost, der in einer einzelnen Berührung liegen kann, und den Ort, der sein Ende beschließt: Gilead, die kleine Stadt unter dem unermesslichen Himmel des Mittleren Westens, leicht wie Staub und so schwer wie die Welt. Seit Generationen lebte seine Familie in Gilead, waren die Männer Pastoren. Der Großvater half schwarzen Sklaven in die Freiheit, der Vater versuchte das Leben der Menschen in der Dürrekatastrophe erträglich zu machen. Sie lebten eng verwoben mit den Menschen und waren getrieben von einer unerbittlichen Sehnsucht nach Versöhnung.

Saša Stanišić, "Herkunft" (vorgeschlagen von Kevin)

HERKUNFT ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und was danach kommt.
HERKUNFT ist ein Buch über ein Dorf, in dem nur noch dreizehn Menschen leben, ein Land, das es heute nicht mehr gibt, eine zersplitterte Familie, die meine ist. Es ist ein Buch über die Frage, was zu mir gehört, ein Selbstporträt mit Ahnen. Und ein Scheitern des Selbstporträts.
HERKUNFT ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre.
HERKUNFT ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache und Scham, Ankommen und Zurechtkommen, Glück und Tod.


Robert Louis Stevenson, "Der merkwürdige Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde" (vorgeschlagen von mrnovember)

Eine rätselhafte Gestalt taucht in den nächtlichen Straßen Londons auf - und ist ebenso schnell wieder verschwunden. Sie erscheint als Verkörperung all der dunklen Leidenschaften, die in den Tiefen der menschlichen Seele schlummern, eine Ausgeburt des Bösen, die auch vor einem Mord nicht zurückschreckt. Alles, was man über sie weiß, ist ihr Name: Mr. Hyde.

Olga Tokarczuk, "Der Gesang der Fledermäuse" (vorgeschlagen von MopedTobias, zuerst vorgeschlagen von dreamweb)

Im Sommer tummeln sich wohlhabende Städter auf dem Hochplateau an der polnisch-tschechischen Grenze. Im Winter fliehen die allermeisten Einwohner den windumtosten Ort. An den langen dunklen Tagen widmet sich Janina Duszejko der Astrologie und der Lyrik des von ihr verehrten William Blake. Man hält die ältere Dame für verschroben, wenn nicht gar für ver- rückt, auch weil sie die Gesellschaft von Tieren der von Menschen vorzieht. Dann gibt es einen Toten. Janinas Nachbar Bigfoot ist grausam erstickt: In seiner Kehle steckt der Knochen eines Rehs. Und es bleibt nicht bei einer Leiche. Janina ermittelt auf eigene Faust.

Aglaja Veteranyi, "Warum das Kind in der Polenta kocht" (vorgeschlagen von dreamweb)

Das Kind einer rumänischen Artistenfamilie lebt in zwei Welten, der farbig verklärten Heimat von Zirkus und Wohnwagen, aber auch der harten Wirklichkeit des ständigen Fremd- und Unterwegsseins. Voller Illusionen ist die Familie den Verheißungen des Westens gefolgt, doch dann wird alles ganz anders. Mit den Augen eines jungen Mädchens, dessen Welt durch die Familie und die kleinen Ereignisse des Alltags bestimmt wird, erlebt der Leser das Scheitern eines Traums, der Selbstbetrug war von Anfang an.

Enrico Palazzo

Postings: 1979

Registriert seit 22.08.2019

19.03.2021 - 10:53 Uhr
Schöne Liste :)

Stanisic, Despentes und King kenne ich hier bereits.

Falls es das nicht wird: Herkunft von Stanisic kann ich nur jedem ans Herz legen. Ich finde, es ist ein ganz besonderes Buch.

Gomes21

Postings: 3540

Registriert seit 20.06.2013

19.03.2021 - 10:54 Uhr
Ist das Zufall, dass Der Dunkle Turm und ein Roman Namens Gilead gleichzeitig auftauchen? Die Weichen sind gestellt, Ka :-)

dieDorit

Postings: 1813

Registriert seit 30.11.2015

19.03.2021 - 11:00 Uhr
Ui, das ist wirklich eine recht spannende Liste diesmal.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17325

Registriert seit 10.09.2013

19.03.2021 - 11:12 Uhr
Wolf Hass wäre zwar ein großartiger Name, aber der Mann heißt Haas :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

19.03.2021 - 11:13 Uhr
Ha, Marvin hat den von mir mit voller Absicht eingebauten Fehler gefunden. Glückwunsch! Ihr anderen könnt jetzt aufhören zu suchen.

:)

myx

Postings: 2269

Registriert seit 16.10.2016

19.03.2021 - 11:25 Uhr
Danke für die tollen Vorschläge, das wird wieder eine schwierige Entscheidung.

maxlivno

Postings: 2314

Registriert seit 25.05.2017

19.03.2021 - 19:06 Uhr
ich kann leider zeitlich nicht mitmachen im April, aber ich drücke Herkunft die Daumen. Eines der besten Bücher das ich in den letzen 2-3 Jahren gelesen habe

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2367

Registriert seit 14.03.2017

19.03.2021 - 23:18 Uhr
Schön, dass es hier noch andere Fans der dunklen Turm Reihe gibt. Hatte ein wenig Sorge, dass Schwarz schnell mal als King Horror Standardkost abgehakt wird weil man es halt nicht kennt. Ist ja eher eine Art Fantasy Western, philosophisch angehaucht.
Ich würde gerne anmerken, dass Schwarz zwar der Auftakt zur sehr empfehlenswerten Reihe ist, jedoch locker für sich stehen kann.

Ein ganz besonderes Buch,hab ich 5 mal gelesen,das letzte Mal ist ein paar Jahre her.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

21.03.2021 - 11:49 Uhr
Denken alle bitte noch daran, bis Mitternacht ihre Stimmen abzugeben? Wäre klasse, wenn nicht alle noch bis zur letzten Minute warten würden. :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

22.03.2021 - 00:18 Uhr - Newsbeitrag
Es gibt eine Entscheidung!

Vielen Dank an alle, die sich bei der Auswahl unseres April-Buchs beteiligt haben. Das betrifft sowohl alle zwölf User, die Vorschläge eingereicht haben als auch alle elf, die letzten Endes an der Abstimmung teilgenommen haben. Die Wahl fiel auf:

"Der Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk (eingereicht von MopedTobias, zuerst vorgeschlagen von dreamweb)

Ich werde nun zeitnah einen Thread zu "Der Gesang der Fledermäuse" erstellen. Offizieller Startschuss für die fünfte Runde ist der 01. April. Wer früher anfangen möchte oder später, darf das freilich gern tun. Die große Diskussionsrunde findet ab dem 30. April im entsprechenden Thread statt. Bitte haltet Euch vorher mit Meinungen und Wertungen zurück – es soll ausdrücklich kein Druck auf Langsam-Leser oder Spät-Anfänger ausgeübt werden, noch soll sich irgendjemand aus dem Thread ausgeschlossen fühlen, weil er nicht gespoilert werden möchte. Falls sich inhaltliche Fragen oder Ähnliches ergeben sollten, verseht diese also bitte mit einer deutlichen (!) Spoiler-Warnung.

Wie immer der Hinweis: Unterstützt Eure lokalen Buchhändler. Vielleicht findet Ihr hier sogar eine Buchhandlung in Eurer Nähe).

In ein paar Wochen werden wir an dieser Stelle dann das nächste Buch wählen. Ich werde das frühzeitig ankündigen. Sollte es bis dahin irgendetwas geben, das Euch unter den Fingernägeln brennt, könnt Ihr mich jederzeit hier oder per Mail unter jennifer@plattentests.de anquatschen.

Ich freu mich sehr und bin gespannt auf die weitere Entwicklung! Ich hoffe jedenfalls, dass die Luft nicht schon raus ist und die geringe Beteiligung an der Abstimmung auf individuelle Umstände zurückzuführen ist.

Rangliste:

01. Olga Tokarczuk, "Der Gesang der Fledermäuse" (8 Punkte)
02. Saša Stanišić, "Herkunft" (5 Punkte)
02. Robert Louis Stevenson, "Der merkwürdige Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde" (5 Punkte)
04. Richard Ford, "Der Sportreporter" (3 Punkte)
04. Sten Nadolny, "Die Entdeckung der Langsamkeit" (3 Punkte)
04. Otfried Preußler, "Krabat" (3 Punkte)
07. Kenah Cusanit, "Babel" (2 Punkte)
07. Virginie Despentes, "Das Leben des Vernon Subutex" (2 Punkte)
09. Marilynne Robinson, "Gilead" (1 Punkt)
09. Wolf Haas, "Junger Mann (1 Punkte)
11. Stephen King, "Schwarz" (0 Punkte)
11. Aglaja Veteranyi, "Warum das Kind in der Polenta kocht" (0 Punkte)

Enrico Palazzo

Postings: 1979

Registriert seit 22.08.2019

22.03.2021 - 07:01 Uhr
Sehr schön. Ich bin aufs Buch gespannt. :)

Autotomate

Postings: 3394

Registriert seit 25.10.2014

22.03.2021 - 07:03 Uhr
Hab ich zwar nicht gewählt, damit könnte ich mich aber anfreunden.

Autotomate

Postings: 3394

Registriert seit 25.10.2014

22.03.2021 - 07:32 Uhr
Ich fände es wohl ganz gut, wenn der- oder diejenige, die ein Buch vorschlägt, jeweils zusätzlich zum buecher.de-Text in der Auswahlliste noch ein paar persönliche Worte zu dem vorgeschlagenen Buch schriebe. Optional natürlich. Was meint ihr?

myx

Postings: 2269

Registriert seit 16.10.2016

22.03.2021 - 08:34 Uhr
Bin mal gespannt auf das April-Buch, die Kritiken sind nicht nur schmeichelhaft ausgefallen.

@Autotomate: Mir gefällt die Idee.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

22.03.2021 - 08:59 Uhr
Das wäre mir ganz lieb, wenn das weiterhin so wie bisher laufen könnte: Also dass jeder, der auch was zu seinem Vorschlag sagen möchte, das einfach hier im Thread macht. Bitte nicht noch mehr Organisationsarbeit. :)

myx

Postings: 2269

Registriert seit 16.10.2016

22.03.2021 - 09:09 Uhr
Oder natürlich auch hier im Thread selber, stimmt. ;)

Autotomate

Postings: 3394

Registriert seit 25.10.2014

22.03.2021 - 10:15 Uhr
Ich dachte halt, man schreibt in der Mail - wenn man das möchte, sonst halt nicht - einen Satz dazu, was einem mit diesem Buch verbindet, und du, Jenny, kopierst das dann mit in die Liste hinein. Das muss man ja eigentlich nicht organisieren, aber wenn du das nicht möchtest, ist das natürlich völlig ok. Danke übrigens auch wieder für die "April-Orga" :)

dieDorit

Postings: 1813

Registriert seit 30.11.2015

22.03.2021 - 10:48 Uhr
@Autotomate

Es würde aber dennoch mehr Arbeit für Jenny bedeuten, kann ich also verstehen, wenn ihr das zu viel wird.
Prinzipiell unterstütze ich aber deinen Vorschlag und ich werde daher versuchen dran zu denken in der nächsten Vorschlagsrunde, nachdem Jenny alle Vorschläge gepostet hat, zu meinem ein paar Zeilen hier im Thread zu schreiben.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17325

Registriert seit 10.09.2013

22.03.2021 - 10:58 Uhr
Denke auch, dass man das einfach hier im Thread machen könnte, wenn man denn will.

Freut mich natürlich sehr, dass es "mein" Vorschlag geschafft hat. Der Dank muss hier aber in erster Linie an dreamweb gehen, ohne dessen Ursprungsvorschlag ich das Buch nicht auf dem Schirm gehabt hätte :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

22.03.2021 - 11:11 Uhr
Ich dachte halt, man schreibt in der Mail - wenn man das möchte, sonst halt nicht - einen Satz dazu, was einem mit diesem Buch verbindet, und du, Jenny, kopierst das dann mit in die Liste hinein. Das muss man ja eigentlich nicht organisieren, aber wenn du das nicht möchtest, ist das natürlich völlig ok.

Man merkt ja sicher schon an den sich wiederholenden Beitragstexten von mir, dass ich mir für alle drei Fälle (Aufruf für Vorschläge, Vorschlag-Vorstellungsrunde, Ergebnis-Präsi) mittlerweile Vorlagen gebastelt habe. Damit konnte ich den Aufwand schon etwas reduzieren.

Wenn jetzt aber noch ein Extrafeld hinzukommt, das dann mal von jemandem ausgefüllt wird und mal nicht, muss ich es wieder manuell nachgepflegen oder schlimmstenfalls jedem User nachrennen, der seine Begründung vergessen hat. Nehmt es mir nicht krumm, dass ich auf beides gern verzichten würde. :)

Bisher hat das hier in der Runde ja gut funktioniert: Wer etwas zu seinem Vorschlag schreiben möchte, macht das hinterher einfach. Persönlich finde ich das auch total gut und werde versuchen, dass ich zukünftig auch mal zwei, drei Sätze dazu loswerde.

Autotomate

Postings: 3394

Registriert seit 25.10.2014

22.03.2021 - 11:17 Uhr
Alles klar, kein Problem :)

dreamweb

Postings: 163

Registriert seit 14.06.2013

23.03.2021 - 14:01 Uhr
Haha, danke an Moped fürs erneute Vorschlagen. Freut mich natürlich sehr, dass es mit Tokarczuk nun doch noch geklappt hat. Auch wenn es eines ihrer "leichteren" Bücher ist, so lohnt es sich doch sehr m.M.n.

Überhaupt schade, dass von ihr zurzeit so wenig als Taschenbuch erhältich ist. Sonst würde ich wohl jeden zweiten Monat etwas von ihr vorschlagen :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

15.04.2021 - 09:46 Uhr - Newsbeitrag
Wir sammeln wieder Vorschläge!

Hallo zusammen! Hiermit geht es weiter in die nächste Runde unseres kleinen Buchclubs.

Wir sammeln zuallererst wieder Vorschläge für unser Mai-Buch. Die ausführlichen Regeln findet Ihr im ersten Posting dieses Threads. Eine Zusammenfassung:
--> Schickt mir die Vorschläge bitte per Mail an jennifer@plattentests.de, nicht in diesem Thread. Wichtig: Bitte setzt den Begriff "Buchclub" in alle Mails in den Betreff.
--> Bitte jeder nur ein Buch pro Monat.
--> Es dürfen ausdrücklich auch bereits vorgeschlagene Bücher erneut genannt werden. Achtung: Die Bücher aus der Liste des Vormonats rutschen nicht automatisch in die neue!
--> Das Buch muss in deutscher Übersetzung als Paperback erhältlich sein.
--> Ihr habt bis zum 18. April Zeit.

Am 19. April veröffentliche ich die Vorschläge hier im Thread. Jeder gibt dann abermals per Mail seine Stimme ab.

Am 22. April ist der Auswahlprozess abgeschlossen. Der Vorschlag mit den meisten Stimmen wird unser "Buch des Monats" und bekommt einen gesonderten Thread. Startschuss ist dann am 01. Mai.

Ihr bekommt auf jede Mail eine Rückmeldung von mir, gebt mir dafür aber bitte 24 Stunden Zeit. Sollte dann auf einen Vorschlag von mir keine Antwort gekommen sein, haut mich entweder hier oder abermals per Mail noch mal an. Dann geht auch nichts unter.

Ich freue mich auf Eure Vorschläge!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

16.04.2021 - 10:21 Uhr
Leute, was ist los? Normalerweise rennt Ihr mir in den ersten 24 Stunden die Bude ein mit Vorschlägen. Alle keinen Bock mehr auf den Buchclub? Braucht Ihr eine Pause?

dieDorit

Postings: 1813

Registriert seit 30.11.2015

16.04.2021 - 10:24 Uhr
Meiner kommt noch im Laufe des Wochenendes (ich debattiere noch mit mir selbst welchen ich einreichen soll ;)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4452

Registriert seit 14.05.2013

16.04.2021 - 10:51 Uhr
Meiner kommt noch im Laufe des Wochenendes (ich debattiere noch mit mir selbst welchen ich einreichen soll ;)

Prima.

Um das hier auch noch mal in der Runde zu erwähnen, weil eben bereits Entsprechendes per Mail kam: Ich nehme das null persönlich und irgendjemandem übel, wenn man keinen Bock mehr hat oder ein Päuschen vom Buchclub braucht. Ich muss es nur wissen, wenn es den Großteil betrifft. Bevor sich da drei Leute irgendwas aus den Rippen leiern, setzen wir lieber mal einen Monat (oder länger) aus, das erspart mir auch ein bisschen Arbeit.

Da also bitte auch gern offen und ehrlich sein, wie gesagt: Mich berührt das persönlich rein gar nicht, wenn wir es (vorerst oder ganz) wieder lassen. Ich kann auch alleine lesen. :)

Seite: « 1 ... 10 11 12 ... 14 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: