Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


King Gizzard & The Lizard Wizard - Omnium gatherum

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

08.03.2022 - 23:49 Uhr - Newsbeitrag
As has been said many times before, King Gizzard and the Lizard Wizard are coming out with a new album. The Australian rockers are gearing up to share Omnium Gatherum, their first double LP and — if we have our math right here — their 20th album overall. As a preview, King Gizzard have shared the whopping 18-minute single “The Dripping Tap.”

After releasing three albums during lockdown that were written and recorded entirely remotely, Omnium Gatherum marks some of the first music K.G. were able to record in the same space post-pandemic. The result is some of the most ambitious music they’ve ever put to tape: “We decided, this is like our classic sprawling ‘double album,'” frontman Stu Mackenzie said in a statement. “Our White Album, where anything goes.”

“The Dripping Tap” exemplifies that renewed sense of inspiration King Gizzard felt upon returning to the studio. Blending fuzzy garage rock with anthemic guitar lines, the epic track boasts a foreboding message: “Don’t get drowned,” Mackenzie sings, though the song’s wall of sound threatens to pull you under anyway.

King Gizzard have not yet shared the Omnium Gatherum tracklist or release date, but stay tuned for when they do. See the album artwork and listen to “The Dripping Tap” below.




https://consequence.net/2022/03/king-gizzard-and-the-wizard-lizard-dripping-tap-stream/

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2782

Registriert seit 12.12.2013

09.03.2022 - 01:46 Uhr
Hammersong.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

09.03.2022 - 08:03 Uhr
Bin grosser Fan aber dieser Song holt mich nicht so richtig ab. Etwas gar lang geraten und zwischendurch passiert nicht sehr viel.

Earl Grey

Postings: 385

Registriert seit 14.06.2013

09.03.2022 - 16:02 Uhr
Wird ja auch mal Zeit…

Mr Oh so

Postings: 2156

Registriert seit 13.06.2013

09.03.2022 - 16:36 Uhr
Ich bin da eher bei Christopher.

Hierkannmanparken

Postings: 112

Registriert seit 22.10.2021

09.03.2022 - 16:42 Uhr
Ich bin da eher bei Earl Grey.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22693

Registriert seit 08.01.2012

09.03.2022 - 17:58 Uhr

KING GIZZARD & THE LIZARD WIZARD
NEUE SINGLE "THE DRIPPING TAP"
ALBUMANKÜNDING "OMNIUM GATHERUM" (VÖ: TBA)




Was passiert wenn man eine Band wie King Gizzard & the Lizard Wizard in ein Studio setzt? Die Antwort lautet: ein 18-minütiger Krautrock/Garage-Psych-Jam. "Dripping Tap", so der Name ihres neuen Songs, ist eine ekstatische Anhäufung von motorischen Vibes, schwindelerregendem Pop und fröhlichen Gonzo-Crescendos.

"Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht", sagt Mackenzie zur Aufnhame des neuen Songs. "Wir dachten: 'Heilige Scheiße - das ist es, was wir tun! So spielen wir!' Es war schon so lange her, dass ich es vergessen hatte. Wir haben den ganzen Tag gejammt und aufgenommen. Deshalb ist 'The Dripping Tap' so episch."



Mit dieser neuen Single wird auch das Album "Omnium Gatherum" angekündigt und in ganz typischer King Gizzard Manier ist das VÖ-Datum noch unklar. Die Vorbestellung jedoch startet am 22.03.



Ursprünglich als eine Sammlung unveröffentlichter Songs geplant, entstand bei der Aufnahme im Studio mit "Omnium Gatherum" eine ganz besondere und dynamische Platte. "Diese Aufnahmesession fühlte sich bedeutsam an", erzählt Frontmann Stu Mackenzie. "Es wird die Art und Weise verändern, wie wir Musik schreiben und aufnehmen. Es ist ein Wendepunkt, ein Prüfstein. Ich denke, wir treten in unsere 'jammige Periode' ein und das fühlt sich gut an."



Hierkannmanparken

Postings: 112

Registriert seit 22.10.2021

10.03.2022 - 16:33 Uhr
KGLW veröffentlicht etwas Neues, ich höre es mir an und finde es sofort genial. Schön, dass es manchmal auch so einfach ist.

fuzzmyass

Postings: 8654

Registriert seit 21.08.2019

10.03.2022 - 19:43 Uhr
Ich freue mich schon auf den Gig im Sommer - die Band enttäuscht nie :)

Earl Grey

Postings: 385

Registriert seit 14.06.2013

10.03.2022 - 20:40 Uhr
Also ich bin ja eher der Typ der sich die Sachen ein paar Mal anhören muss… und meist auch im Albumkontext.
Zum Glück bin ich dem doch sehr eingängigen „K.G.“ eingestiegen.

fuzzmyass

Postings: 8654

Registriert seit 21.08.2019

10.03.2022 - 20:41 Uhr
Ich habe erst letztens die Diskographie durchgehört über 1-2 Wochen - das war ein Trip :)

Earl Grey

Postings: 385

Registriert seit 14.06.2013

10.03.2022 - 20:57 Uhr
Und bist du noch der selbe Fuzzmyass? :)

fuzzmyass

Postings: 8654

Registriert seit 21.08.2019

10.03.2022 - 21:00 Uhr
Hehe :)
Nicht ganz, aber ich kannte die Alben ja davor schon... aber es macht immer wieder Spaß in die Gizzverse einzutauchen... man entdeckt immer wieder was neues und hat neue Favoriten... jetzt war ich z.B. sehr begeistert von Fishing For Fishies und Gumboot Soup sowie Polygondwanaland

Hierkannmanparken

Postings: 112

Registriert seit 22.10.2021

11.03.2022 - 08:54 Uhr
Stu Mackenzie liegt eines Mittags auf der Couch und übt den mikrotonalen Blues auf einer nicht angeschlossenen e-Gitarre. Da vernimmt er plötzlich ein unregelmäßiges Klicken irgendwo aus der Wohnung.

Er schleppt sich in die Küche und stellt genervt fest, dass der Wasserhahn tropft. Ein regelmäßiges Tropfen wäre ja noch cool gewesen, darüber hätte er polymetrische Songstrukturen üben können, aber unregelmäßig? Der Hahn lässt sich nicht fester zudrehen, Stu rollt mit den Augen und wirft sich mit der Gitarre wieder auf die Couch.

Er bricht seinen microtonal Jam - dieses Mal mit Verstärker - aber wieder ab, denn das Tropfen schneidet ihm immer noch ins Gehör. Doch dieses Mal ist es anders: mit einer Mischung aus Trotz und Neugier steht er in der Küchentür und betrachtet den Hahn. In Zeitlupe löst sich alle paar Sekunden ein Tropf. Lautlos formt er die Wörter Oh. My. God.

Keine halbe Stunde später steht die ganze Band im Halbkreis um das Waschbecken, Stu allerdings so nah dran, es sieht so aus als würde er den nächsten Tropf mit der Zunge auffangen wollen. "Hört ihr das?“ fragt er. " Ja, Mann. Voll nervig. Ich kenn da aber jemanden, der repa-..."."Nein, DAS."

Die gesamte Band hält nun inne. Es dauert zwar, aber auch der Rest hört es dann. Hinter dem Tropfen verborgen, eine Melodie, ein Rhythmus. Intuitiv wird geschnipst, gesummt, eine vorsichtige Rekonstruktion dessen, was sich hinter diesem unscheinbaren Tropfen verbirgt.

Und der Band wird klar: Nach dieser endlos scheinenden kreativen Durststrecke von locker mal drei Monaten hatten sie endlich ihre nächste Muse gefunden.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

11.03.2022 - 12:10 Uhr
Schöne Geschichte ;-)

Ich finde immer noch: Dripping Tap wäre kürzer besser.

Glynis

Postings: 198

Registriert seit 13.02.2022

11.03.2022 - 12:11 Uhr
Bei allem eifer, kann ich mit dieser band, wenn noch so virtuos nichts anfangen.

Das ist was für nerds, musik theoretiker, weiß der teufel.

Sagt mir ein hörbares album, das schöne melodien hat und chillig ist

Pavel

Postings: 42

Registriert seit 09.01.2020

11.03.2022 - 12:37 Uhr
Beste (aktuelle) Band der Welt - Dripping Trap knallt mit jedem Durchgang besser.

Schönes Album das chillig ist und schöne Melodien hat - Sketches of Brunswick East und paper mâché dream balloon.

Wobei die absolut nicht meine Favorites sind.

fuzzmyass

Postings: 8654

Registriert seit 21.08.2019

11.03.2022 - 13:57 Uhr
"Bei allem eifer, kann ich mit dieser band, wenn noch so virtuos nichts anfangen.

Das ist was für nerds, musik theoretiker, weiß der teufel.
"

Kann ich verstehen...

"Sagt mir ein hörbares album, das schöne melodien hat und chillig ist"

Fishing For Fishies
Gumboot Soup

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2782

Registriert seit 12.12.2013

11.03.2022 - 14:38 Uhr
Butterfly 3000 hatte auch schöne Melodien und war ziemlich chillig. Einfach mal den Song "Interior people" hören.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

11.03.2022 - 14:41 Uhr
Quarters! ist auch schön chillig. Das Album geht unverständlicherweise gerne mal vergessen.

Glynis

Postings: 198

Registriert seit 13.02.2022

11.03.2022 - 16:07 Uhr
Danke

javra

Postings: 133

Registriert seit 29.07.2014

11.03.2022 - 16:23 Uhr
Dripping Tap erinnert mich etwas an die Nudelstücke von Trail of Dead, Fairlight Pendant z.B.

Neuer

Postings: 797

Registriert seit 10.05.2019

12.03.2022 - 22:07 Uhr
Ich muss zugeben, dass ich gerade diese jammige Mucke von KG&LW sehr wenig verkopft finde. Das ist was, was man fühlen muss.

Trotzdem finde ich vieles von ihnen oft eher etwas mittelprächtig, weil mir etwas zu oft die eingängigen Melodien fehlen. Ansonsten ist die Band schon ziemlich cool.

javra

Postings: 133

Registriert seit 29.07.2014

13.03.2022 - 10:31 Uhr
Für jeden, der bei Dripping Tap die Ambrose-Parts mag seien nochmal die Murlocs ans Herz gelegt :)

fuzzmyass

Postings: 8654

Registriert seit 21.08.2019

13.03.2022 - 11:10 Uhr
Ja, ich liebe die Murlocs

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

15.03.2022 - 15:20 Uhr
War grad Einkaufen mit "The Dripping Tap". Schwer, da nicht vor Energie die Regale abzuräumen. Ich hab mal wieder extrem viel Spaß mit der Band. "Polygondwanaland" lief heute auch schon. Mega.

u.x.o.

Postings: 293

Registriert seit 29.08.2019

15.03.2022 - 15:53 Uhr
Bei den Aufnahmesessions rund um The dripping tap im TFS-Studio ist übrigens auch eine Kollaborations-EP dieser beiden Bands entstanden. Hört auf den Namen Satanic Slumber Party und kann u.a. hier gehört werden: https://tropicalfstorm.bandcamp.com/album/satanic-slumber-party

Für mich ein wahrgewordener Traum. (2 Lieblingsbands, Ergebnis eine Wucht!)

Quirm

Postings: 387

Registriert seit 14.06.2013

22.03.2022 - 12:59 Uhr
Album erscheint am 22.April.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

22.03.2022 - 13:31 Uhr
Beeindruckend, dass die das Vinyl bereits gepresst haben (sieht man auf ihren SoMe-Kanälen). Die hauen so viel Alben raus und schaffen es trotzdem, alles rechtzeitig zu planen. Respekt!

Chrisb

Postings: 30

Registriert seit 08.04.2021

28.03.2022 - 14:25 Uhr
Super Song, Hammerband. Ich freu mich riesig aufs neue Album.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

29.03.2022 - 20:35 Uhr
Neuer Song: Magenta Mountain (bin grad zu faul, ihn zu verlinken)

Hierkannmanparken

Postings: 112

Registriert seit 22.10.2021

29.03.2022 - 21:22 Uhr
Damn...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

30.03.2022 - 09:36 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22693

Registriert seit 08.01.2012

30.03.2022 - 20:15 Uhr


Nach "The Dripping Tap" folgt nun mit "Magenta Mountain" die zweite Single von King Gizzard & The Lizard Wizard. Wo der erste Track purer Krautrock war, ist der neue Song auf einmal utopischer Synthie Psych-Neo-Pop.

Zur Entstehung von "Magenta Mountain" erzählt Bandmitglied Ambrose Kenny-Smith (Keys, Mundharmonika, Vocals): "Kennt ihr das, wenn man einen wirklich seltsamen, lebhaften Traum hat, der wie Klebstoff an einem haften bleibt? Eines Tages kam ich ins Studio und Stu versuchte, einen dieser Träume aufzuschreiben. Er erzählte ständig von diesem Paradies namens Magenta Mountain, das er gesehen hatte, aber keiner von uns glaubte ihm. Seitdem versucht er jeden Tag, uns alle davon zu überzeugen, dass es wirklich existiert und eines Tages wird er es wahrscheinlich auch tun.“

Das Video, bei dem John Angus Stewart Regie führte, zeigt eine Liveperformance des Tracks in Melbourne. Für diese Aufnahme beschloss Stewart, die typische Perspektive eines Gig zu ändern, indem der Zuschauer einen speziellen Protagonisten bekommt: "In diesem Fall das wachsame und manchmal eindringliche Auge eines Sicherheitsmannes, der sich einen Weg durch die verschwitzten Fans bahnt“, erklärt Stewart. "Ein wunderschöner Anblick."

Ihr neues Album "Omnium Gatherum", das am 22.04 digital erscheint (physische VÖ noch tba), ist ein Streifzug durch die kollektive Vorstellungskraft dieser überdurchschnittlich kreativen Band und fühlt sich wie ein Greatest Hits-Album an, mit dem Unterschied, dass man keinen dieser Titel je zuvor gehört hat. Es ist der Sound einer Band, die auf ihrem absoluten Höhepunkt agiert, einer Gruppe, die von einem verdienten Vertrauen motiviert ist, dass sie sich an allem versuchen kann. 16 Tracks sind auf "Omnium Gatherum": von Gonzo Prog-Jams über schwindelerregenden Pop-Nuggets zu Hip-Hop-Odysseen schließlich hin zu purem Thrash-Metal - sowohl für Gizzard-Fans als auch für Neulinge ist das eine Menge zu kauen. Es ist aber auch der Sound einer Gruppe, die bereit ist, nach zwei Jahren des Stillstands auf die Straße zurückzukehren und die Livebühnen zu erobern. Immerhin zählen sie zu einer der besten Jam- & Live-Bands überhaupt.

KING GIZZARD & THE LIZARD WIZARD - LIVE

10.06.22 - Mannheim, Maifeld Derby
14.06.22 - Berlin, Tempodrom
19.08.22 - Leipzip, Parkbühne



Die PM dazu.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

30.03.2022 - 20:45 Uhr
Die Beschreibung des Albums klingt nach "Gumboot Soup Pt. 2".

Quirm

Postings: 387

Registriert seit 14.06.2013

31.03.2022 - 09:20 Uhr
Die Live Daten stimmen nicht so ganz mit den Terminen auf deren Homepage übereinander. Und Köln und Hamburg werden gar nicht aufgeführt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

31.03.2022 - 09:22 Uhr
Die Beschreibung des Albums klingt nach "Gumboot Soup Pt. 2".

Allein "The Dripping Tap" wischt die Gumboot Suppe auf.

Quirm

Postings: 387

Registriert seit 14.06.2013

31.03.2022 - 11:14 Uhr
Gumboot Soup durchaus sehr gute Songs.

Hierkannmanparken

Postings: 112

Registriert seit 22.10.2021

03.04.2022 - 20:57 Uhr
@fakeboy danke fürs Lesen! :)
Bisher scheinen sie ja wirklich jede Facette von sich auf den Punkt zu bringen und zu perfektionieren.
Und in Magenta Mountain sind sie wieder im feinsten Backstreet Boys-Modus :D
Diese genreübergreifense Abwechslung mit dieser durchgehenden Verspieltheit, das erinnert mich immer wieder an Ween. Diese Band macht einfach Spaß!

Earl Grey

Postings: 385

Registriert seit 14.06.2013

03.04.2022 - 21:20 Uhr
Ich habe extra aufs Hören der Singles verzichtet, da ich auf die physische Veröffentlichung warten wollte. Und dann läuft im Release Radar „Magenta Mountain“… ich denke Wow, ist das ein neuer endlich wieder guter Song von Yeasayer!? Aber die Backstreet Boys wären die zweite Idee gewesen :)
Wie Hierkannmanparken schon sagt, jedes Mal was neues. Und schön ist, dann man trotzdem jedes Mal angetan ist!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22693

Registriert seit 08.01.2012

20.04.2022 - 21:02 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Pavel

Postings: 42

Registriert seit 09.01.2020

21.04.2022 - 09:25 Uhr
Schöne Review. Als Clubfan ist der Einstieg natürlich etwas tragisch. Aber gut das muss so sein.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

21.04.2022 - 09:27 Uhr
Scheint wirklich ein zweites Gumboot Soup zu sein. Mir ist allerdings nicht klar, ob es sich wie bei Gumboot Soup um Leftovers vergangener Aufnahmesession handelt oder ob das Album bewusst als ein solches Sammelsurium konzipiert wurde?

Hierkannmanparken

Postings: 112

Registriert seit 22.10.2021

21.04.2022 - 18:33 Uhr
Weit haben sie es nicht mehr bis zum Tyler tue Creator-feature, wenn man die neue Single so hört

fuzzmyass

Postings: 8654

Registriert seit 21.08.2019

21.04.2022 - 18:36 Uhr
Gumboot Soup finde ich großartig, das gehört IMO zu ihren unterbewerteten Werken.. von daher nehme ich ein Album in dem Stil gerne, ich freue mich darauf...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

21.04.2022 - 21:23 Uhr
War "Gumboot soup" nicht so ein zusammengewürfeltes Reste-Album, auch stilistisch? Hatte ich irgendwie so abgespeichert... sollte ich wohl mal wieder hören.

Hab mich letztens mal wieder von "Muder of the universe" wegföhnen lassen. Mega.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

22.04.2022 - 01:09 Uhr
Erst ganz kurz reingehört, aber meine Güte: das scheint das nächste Meisterwerk zu sein. Wie die unterschiedlichen Songs alle ineinandergreifen - meisterhaft!

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

22.04.2022 - 08:37 Uhr
PS: Was neu ist: starke Beastie Boys Vibes, besonders bei Sadie Sorceress.

fakeboy

Postings: 2494

Registriert seit 21.08.2019

22.04.2022 - 08:46 Uhr
Eminem haben sie auch drauf (Grim Reaper)

KoenigGizzard

Postings: 2

Registriert seit 22.04.2022

22.04.2022 - 10:04 Uhr
>Womit wir wieder bei

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: