Banner, 120 x 600, mit Claim

Konstantin Gropper & Alex Mayr - Wir können nicht anders (Original soundtrack)

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19175

Registriert seit 08.01.2012

04.12.2020 - 20:32 Uhr - Newsbeitrag
KONSTANTIN GROPPER & ALEX MAYR
SOUNDTRACK ZU "WIR KÖNNEN NICHT ANDERS"
NEUE SINGLE "WE DON'T REALLY CARE"

Nach einer tollen Liebesnacht überredet Edda Sam zu einem Nikolaus-Ausflug in ihre Heimat, die sie fünf Jahre nicht betreten hat. Die Reise führt sie in die unbekannte zurückgelassene fast leere Provinz, wo keiner tot überm Zaun hängen will. Das Paar wird getrennt und gerät in einen Kampf zwischen Männern, die nichts mehr zu verlieren haben, und Männern, die nicht verlieren können, weil sie lieben. Sie finden wieder zusammen und versuchen gemeinsam in einer völlig überforderten Welt zu überleben. 24 Stunden später hängen sechs Männer überm Zaun und keine Frau.



Für die neue schwarze Komödie von Detlev Buck, hat Konstantin Gropper alias Get Well Soon zusammen mit Alex Mayr einen dicht-atmosphärischen Soundtrack erschaffen. "Wir können nicht anders" ist ab dem 4. Dezember 2020 auf Netflix verfügbar. Der Soundtrack erscheint zeitgleich.

Konstantin Gropper: "Gut 10 Jahre nach ‚Same Same But Different‘ war es eine große Freude wieder mit Detlev Buck zusammenzuarbeiten. Er gibt in seinen Filmen der Musik sehr viel Raum, sie darf zu einer eigenen Dimension vielleicht sogar Rolle der Geschichte werden. Das ist natürlich wunderbar, um sich als Komponist zu verwirklichen. Die Arbeit an dem Film habe ich mir mit Alex Mayr geteilt. Nachdem wir schon lange und zuletzt an ihrem Debütalbum zusammengearbeitet haben, sind wir mittlerweile ein eingespieltes Team und ich lag definitiv richtig mit der Vermutung, dass Alex auch ein großes Talent für Filmmusik hat."

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19175

Registriert seit 08.01.2012

13.01.2021 - 20:29 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 922

Registriert seit 31.10.2013

17.01.2021 - 21:17 Uhr
Beim flüchtigen Reinhören habe ich das übliche Problem, das mir sogar die gute "Love" schon fast ein bisschen verdirbt: Gropper schreibt eigentlich immer die gleichen drei Songs irgendwie.
Da hör ich lieber Mayrs Soloalbum.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: