Banner, 120 x 600, mit Claim

Vergessene Perlen 2020

User Beitrag

VelvetCell

Postings: 3183

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2020 - 21:06 Uhr
Damit tust du dir einen Gefallen!

testplatte

Postings: 254

Registriert seit 13.06.2020

22.12.2020 - 21:08 Uhr
ich nehm dich beim wort ;) !

VelvetCell

Postings: 3183

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2020 - 21:12 Uhr
Am besten "Gadfly" und "Hit and Run" hören. Das steckt das breite Spektrum der Platte ab.

saihttam

Postings: 1643

Registriert seit 15.06.2013

23.12.2020 - 17:03 Uhr
@Dasc
Die Platte von Shabason, Krgovich & Harris gefällt mir sehr gut. Vielen Dank für den Tipp. Ich war zwar erst mal etwas abgeschreckt vom Label New Age, das sie sich selbst verpassen, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt reinzuhören. Wunderbar entspannende Musik, die trotz der angesprochenen Ästhetik nicht oberflächlich oder langweilig wird, sondern zum Nachdenken anregt.

@Gordon Fraser
Hab direkt mal in bdrmm reingehört. Guter Sound und einige packende Momente. Wird sich gemerkt.
Die Platte von Zachary Cale war auch sehr schön.
The National Honor Society haben mir leider aufs erste Ohr noch nicht so viel gegeben, aber ich werde bestimmt noch mal reinhören, genauso wie in deine anderen Tipps. Vielen Dank!

@maxlivno
Deine Liste sieht auch spannend aus. Da habe ich ja noch einiges nachzuholen. Immerhin heute schon mal Mary Lattimore abgehakt. Die stand schon länger auf meinem Zettel und passte gut zur oben angesprochenen Platte von Shabason, Krgovich & Harris.

Ich werde bald auch noch einen Teil 2 meiner Vergessenen Perlen posten.

kingsuede

Postings: 2019

Registriert seit 15.05.2013

29.12.2020 - 20:41 Uhr
Ausm Rap noch zu nennen Benny the Butcher mit Burden of Proof.

Kojiro

Postings: 360

Registriert seit 26.12.2018

29.12.2020 - 21:09 Uhr
@kingsuede

Ist durchaus gut und sicherlich eines der besseren Griselda-Releases, aber mich haut der Output der Bande nicht um. Finde ich alles - bis auf 2-3 Ausnahmen - sehr langweilig.

Durchaus sehr empfehlenswert:

Adrian Younge / Ali Shaheed Muhammad / Roy Ayers - Jazz Is Dead 02

Als großer Roy-Ayers-Fan war das ein Must-Have-Release für mich aus der - durchaus sehr guten - Serie von Younge / Muhammad.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4000

Registriert seit 14.05.2013

29.12.2020 - 21:11 Uhr
Also, ich hab gestern meine beiden Perlen-Rezis für dieses Jahr abgeschickt. Und beide Alben wurden auch in diesem Thread genannt.

Mögen die Spiele beginnen!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6432

Registriert seit 26.02.2016

29.12.2020 - 21:35 Uhr
Kurz nachgeguckt: Meine wurde auch genannt. :-)

testplatte

Postings: 254

Registriert seit 13.06.2020

30.12.2020 - 10:17 Uhr
wer hätte das gedacht ? kurz vor ultimo fällt mir durch zufall doch noch eine vergessene perle vor die füße:

PANZERBALLETT - Planet Z

eben unterwegs zum ersten mal durchgehört und einfach nur großen hörspaß erlebt ! fusion-jazz trifft metal, prog und funk - keine neuerfindung natürlich, aber absolut hörenswert !

ich mag auch den humor der münchener, ein songtitel ist "Who The Jack Is Migger?".

die band ist seltsam selten hier überhaupt thema, sollte doch eigentlich einige hier wirklich kicken, hmm ...

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 698

Registriert seit 25.09.2014

30.12.2020 - 18:50 Uhr
Ich hätte noch
Tout Va Bien - Come A Little Closer
anzubieten. Schöner Singer-Songwriter-Kram im Stile Ben Howards oder Old Man Rivers, wenn den noch jemand kennt. Sehr entspannte Platte.

u.x.o.

Postings: 157

Registriert seit 29.08.2019

30.12.2020 - 21:37 Uhr
Mein Nominee in dieser Kategorie ist: DEEP SEA DIVER - Impossible Weight

Das war vor zwei Wochen ein purer Zufallsfund durch die YouTube-Serie "Rig Rundown" von Premier Guitar. Da schaue ich gerne mal rein, auch wenn mir die Künstler noch unbekannt sind. Ich finde es immer ganz interessant zu sehen, was Musiker aus Ihren Equipment für Ihren Sound herausholen. Anyway, Frontfrau Jessica Dobson hat sehr sympathisch Ihren Sound vorgestellt und mir Lust gemacht, in Ihre Band hineinzuhören und die beiden Lead-Singles "Impossible Weight" (feat. Sharon Van Etten) und "Wishing" haben mich gleich mitgenommen. Beschwingter Indie/Emo-Rock mit tollen Hooks und knackigem Gitarrensound.

Jessica Dobson hat im Laufe Ihrer Karriere sowohl als Tourgitarristin bei Beck, als auch den Shins gespielt. Man hätte also schon vorher mal von Ihr gehört haben dürfen, wenn man aufmerksam genug gewesen wäre.

Das aktuelle Album läuft bei mir in den letzten Tagen gerne beim Kochen und Laufen. Hat für mich vom Vibe her eine ähnliche Wirkung wie das tolle Jay Som Debüt. Ein schöner Fund so spät im Jahr. In meinem Jahresabschluss-Update ist es sogar noch auf Rang 6 gerutscht.

Pepe

Postings: 307

Registriert seit 14.06.2013

30.12.2020 - 23:20 Uhr
DEEP SEA DIVER - Impossible Weight

Das klingt von den Hörproben her schon mal wirklich gut. Werde ich mir in den nächsten Tagen bestimmt mal vornehmen.

Bonzo

Postings: 1710

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2021 - 12:36 Uhr
Habt ihr die Shamir - S/T vergessen oder ist die wegen Durchschnittlichkeit durchs Raster gefallen? Schämt euch, wenn zweiteres! :D

Mit "On my own" ist da doch zumindest ein Kandidat für den Song des Jahres drauf.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 17:50 Uhr
Also Franck Vigroux' neues Album "Ballades sur lac gelé" ist in meiner Top2020-Liste auf Platz 2, und ich habe nicht eine einzige Besprechung darüber gefunden. Seit Carsten Nicolai (Alva Noto) sich vom Label Raster getrennt hat, haben deren Veröffentlichungen dramatisch an Aufmerksamkeit verloren, absolut ungerecht. Schon in den letzten Jahren gab es da grandiose Alben. Die sind tatsächlich auch spannender als Nicolais eigene Alben seit der "Trennung".

Ein super Album, das zwar gut besprochen wurde, aber kaum jemand so richtig gehört hat, schient Sevdalizas zweite Platte "Shabrang" zu sein. Ich hab es hier nur einmal in einer Top50 gefunden.

Und ein exzellentes HipHop-Album, das hierzulande irgendwie niemand wahrgenommen hat - mein "Lieblings-HipHop-Album" 2020: Sa-Roc (Assata Perkins): "The Sharecropper’s Daughter".
Kennt das hier irgendwer?

Eine sehr schöne Song(writing)-Platte, die auch fast niemand bemerkt hat: Meryem Aboulouafas Album "Meryem".

Und hat jemand die klasse neue Scheibe von The Bug? Mit dem Gesang von Dis Fig: "In Blue".

Klaus

Postings: 2303

Registriert seit 22.08.2019

04.01.2021 - 17:52 Uhr
" Ein super Album, das zwar gut besprochen wurde, aber kaum jemand so richtig gehört hat, schient Sevdalizas zweite Platte "Shabrang" zu sein. Ich hab es hier nur einmal in einer Top50 gefunden. "

Hätte ich meine Top10 erst Ende Dezember gemacht, wäre das definitiv mit drin.

The Bug steht noch auf der Liste.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 17:54 Uhr
Für Liebhaber von einfachen, aber emotionalen persönlichen Songs in verschiedenen Sprachen empfiehlt sich außerdem Elina Dunis "Lost Ships" - nicht ihr bestes Album, aber zu Unrecht komplett unter dem Radar geblieben, wie auch Sophie Tassignons "Mysteries" - einfache, starke Songs, teils eigene, teils famos interpretierte Covers. Hier ein Interview, das ich mit Sophie Tassignon im Frühjahr geführt habe:
https://www.manafonistas.de/2020/05/24/sophie-tassignon-mysteries-unfold/

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 18:05 Uhr
@Klaus:
Ein wichtiges Argument, warum ich mich immer ein bisschen darüber "aufrege", dass so viele ihre "Bestenlisten" schon Ende November machen. Als würde im Dezember niemand mehr Musik hören (oder veröffentlichen). Im Dezember wirkt sich doch das Rückblicken und Wirkenlassen erst richtig aus - und man stellt fest, was bei einem hängenblieb vom ganzen Jahr. Dass all die Online-Magazine und Schreiber und auch etliche Fernsehsendungen heutzutage schon mindestens 4 bis 6 Wochen vor Jahresende meinen, sich mit Jahresrückblicken übertrumpfen zu müssen, wo noch niemand in Jahresendstimmung ist, ist echt unsinnig. Das ist doch überhaupt nicht die Idee eines Jahresrückblicks.

Aber zum Thema:
The Bug ist echt stark. Deutlich homogener als einige der letzten Alben von Kevin Martin, aber eine intensive durchgehende Stimmung und super Klangwelt.

Sevdaliza ist ohnehin sträflich unterschätzt. Schon ihr erstes Album hatten recht wenige in den Jahreslisten.

ijb

Postings: 303

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 18:07 Uhr
Ach ja, und hat jemand Avalon Emersons wunderbares "DJ-Kicks"-Album gehört? Viel mehr rundes Album mit einigen Songs als bloßes DJ-Set.

saihttam

Postings: 1643

Registriert seit 15.06.2013

04.01.2021 - 19:18 Uhr
So, jetzt mal Teil zwei meiner Liste. Vielleicht interessiert es ja noch jemanden. ;)

Dehd - Flower Of Devotion
Sehr coole Mischung aus tanzbarem Post-Punk und Indie-Rock mit teils schön eigenwilligem Gesang. Die Ex-Band des Gitarristen mit dem Namen NE-HI ist übrigens auch zu empfehlen.

Empty Country - Empty Country
Neues Projekt von Joe D'Agostino, das über die Auflösung seiner Ex-Band Cymbals Eat Guitars mehr als hinwegtröstet.

Blake Mills - Mutable Set
Sehr zurückgenommene und ruhige Songwriter-Platte mit einigen großen Momenten und toller Produktion. Was vom sonstigen Produzent von unter anderem Perfume Genius auch nicht anders zu erwarten war.

Makaya McCraven und Gil Scott-Heron - We're New Again
Jazzige Reinterpretation des letzten Werkes von Gil Scott-Heron, die mich noch mal näher an diesen bedeutenden Künstler und auch an Jazz im Allgemeinem gebracht hat.

Aoife Nessa Frances - Land Of No Junction
Leicht verwunschene Folk-Platte, die auch ein paar tolle 60s-Pop-Momente bereithält und mich immer wieder an die Musik von Weyes Blood erinnert.

Gia Margaret - Mia Gargaret
Faszinierende Musik an der Schnittstelle von Folk und Ambient.

Bad History Month - Old Blues
Sehr intensive Songwriter-Platte, die mich an Jason Molina oder auch Mount Eerie erinnert. Vielleicht die "traurigste" Musik, die ich dieses Jahr gehört habe.

Sunwatchers - Oh Yeah?
Verrückte Mischung aus Jazz, Psych und Garage Punk. Ein wahrer instrumentaler Tripp.

katie dey - mydata
Die Musik der Australierin ist nun zwar etwas klarer produziert, aber immer noch höchst spannend und schwer zu beschreiben. Irgendwo zwischen Indie-, Noise- und Electro-Pop.

Woods - Strange To Explain
Für mich nicht verständlich, warum die Ex-Band von Indie-Darling Kevin Morby hier weitgehend ignoriert wird. Auch das neue Album bietet wieder sonnengetränkten Psych-Folk mit genau der richtigen Prise Melancholie.

diggo

Postings: 61

Registriert seit 02.09.2016

04.01.2021 - 19:58 Uhr
Hat jemand das gleichnamigre Album von Country Westerns schon erwähnt? Auch eine richtig gute Platte, die letztes Jahr aus unerfindlichen Gründen völlig untergegangen ist. Der Name täuscht... nicht Country ist auc dem Album zu hören, sondern toller Rock mit Punk-Einfluss und guten Melodien, vorgetragen mit einer Stimme, die von Whiskey und Zigaretten gezeichnet ist und Erinnerungen an Brendan Kelly (The Lawrence Arms) weckt. Unbedingt reinhören!

saihttam

Postings: 1643

Registriert seit 15.06.2013

04.01.2021 - 20:54 Uhr
Wenn ich noch einen Teil drei meiner Liste machen würde, käme Country Westerns auf jeden Fall auch darin vor. Super Platte!

fakeboy

Postings: 621

Registriert seit 21.08.2019

04.01.2021 - 20:57 Uhr
Ich erwähne einmal mehr das Album von PEARS. Warum dieses Punk/Hardcore-Meisterwerk hier keine Beachtung fand, ist mir schleierhaft.

ƒennegk

Postings: 268

Registriert seit 07.11.2019

05.01.2021 - 09:42 Uhr
Direkt mal eingeworfen - auch weil's Teil der zehn Jahresbesten meinerseits ist: Fuzziebär und "Grober Unfug".
#bandcamp

Pepe

Postings: 307

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2021 - 12:20 Uhr
Siv Jakobsen - A Temporary Soothing

Wunderbares Singer/Songwriter- Album mit etwas Nordic Folk - Elementen und wundervoller Lyrik. Lies mich zu Beginn von der Atmosphäre her etwas an Ben Howard denken und siehe da, Siv Jakobsen hat mit dessem Produzenten Chris Bond zusammengearbeitet. Außerdem stand ihr der Tontechniker Zach Hanson zur Seite, der auch schon bei Bon Iver, The Tallest Man On Earth und Waxahatchee seine Hand im Spiel hatte.

Gordon Fraser

Postings: 1789

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2021 - 13:07 Uhr
Country Western und die phonetisch verwandten Empty Country sind beide super. Mit Dehd konnte ich auch beim zweiten Anlauf irgendwie nicht warm werden. :/

saihttam

Postings: 1643

Registriert seit 15.06.2013

05.01.2021 - 15:25 Uhr
Mit der Vorgängerplatte von Dehd konnte ich auch noch nicht so viel anfangen, aber hier hat es irgendwie klick gemacht. Vor allem Loner ist ein absoluter Hit.

dryeye

Postings: 117

Registriert seit 28.09.2018

05.01.2021 - 19:53 Uhr
Wayne Graham - 1% Juice

....nicht ganz so gut wie das vorletzte Album Joy! aus dem Jahr 2018 ...trotzdem m.E eines der 2020 nicht so richtig beachteten und gewürdigten Alben.

dryeye

Postings: 117

Registriert seit 28.09.2018

05.01.2021 - 20:06 Uhr
Peach Pit - You and Your Friends

....auch dieses Album sollte m.E. noch erwähnt sein.

u.x.o.

Postings: 157

Registriert seit 29.08.2019

05.01.2021 - 21:05 Uhr
Och, der Vorgänger hatte mir seinerzeit sehr viel Spaß gemacht. Werde ich mir mal anhören!

saihttam

Postings: 1643

Registriert seit 15.06.2013

06.01.2021 - 13:16 Uhr
Eine schöne Auswahl an Vergessenen Perlen mit einigen Alben, die mir gefallen. Bully, Jacky Lynn, Hum und Melkbelly sind alle super. In Disheveled Cuss habe ich mal reingehört, fand es auch ganz gut, hab es dann aber wieder vergessen. Vielen Dank für die Erinnerung. Das wird jetzt direkt mal angeschmissen.

myx

Postings: 1553

Registriert seit 16.10.2016

08.01.2021 - 18:22 Uhr
Ich reiche noch "Lotophagi" von Kush K nach, verspulter Dream Pop aus der Schweiz. Am bekanntesten ist ihr Song "Forever Only", mir gefällt aber der Schleicher "Special" am besten.

wilson

Postings: 202

Registriert seit 10.08.2015

09.01.2021 - 11:34 Uhr
Radar Men From The Moon - The Bestial Light
https://radarmenfromthemoon.bandcamp.com/album/the-bestial-light-2

Adulkt Life - Book Of Curses
https://adulktlife.bandcamp.com/album/book-of-curses

USA Nails - Character Stop
https://usanails.bandcamp.com/album/character-stop

Blacklisters - Fantastic Man
https://blacklisters.bandcamp.com/album/fantastic-man

Exhalants - Atonement
https://exhalants.bandcamp.com/album/atonement

Spectres - It's Never Going To Happen And This Is Why
https://wearespectres.bandcamp.com/album/its-never-going-to-happen-and-this-is-why

Oily Boys - Cro Memory Grin
https://oilyboys.bandcamp.com/album/cro-memory-grin

Straw Man Army - Age Of Exile
https://d4mtlabsinc.bandcamp.com/album/age-of-exile

Warm Red - Decades Of Breakfast
https://warmred.bandcamp.com/album/decades-of-breakfast

Shifting - It Was Good
https://shifting.bandcamp.com/album/it-was-good

Trainer - Athletic Statics
https://trainernoise.bandcamp.com/album/athletic-statics

Ils - Curse
https://ilspdx.bandcamp.com/album/curse

Xetas - The Cypher
https://xetas12xu.bandcamp.com/album/the-cypher

Fried E/M - Modern World
https://friedem.bandcamp.com/album/modern-world

Lié - You Want It Real
https://lievancouver.bandcamp.com/album/you-want-it-real

Chief Tail - Chief Tail
https://reptilianrecords.bandcamp.com/album/chief-tail

Clamm - Beseech Me
https://clammxo.bandcamp.com/album/beseech-me

Modern Rituals - This Is The History
https://modernrituals.bandcamp.com/album/this-is-the-history

IDES - Hikikomori
https://idesnj.bandcamp.com/album/hikikomori

Easy Prey - Relentless Struggle
https://easyprey.bandcamp.com/album/relentless-struggle-2

Help - 2053
https://helpifuckingneedit.bandcamp.com/album/2053

Mini Skirt - Casino
https://miniskirt666.bandcamp.com/album/casino

The Domains - Enter
https://thedomains.bandcamp.com/album/enter

The Mark Vodka Group - Debut LP
https://markvodka.bandcamp.com/album/debut-lp

Girls In Synthesis - Now Here's An Echo From Your Future
https://girlsinsynthesis.bandcamp.com/album/now-heres-an-echo-from-your-future

Dope Body - Crack A Light
https://dopebody.bandcamp.com/album/crack-a-light

Fante's Dust - Enigma
https://fantesdust.bandcamp.com/album/enigma

Jello Biafra And The Guantanamo School Of Medicine - Tea Party Revenge Porn
https://jellobiafraandtheguantanamoschoolofmedicine.bandcamp.com/album/tea-party-revenge-porn

Patois Counselors - The Optimal Seat
https://evernever-records.bandcamp.com/album/the-optimal-seat

Modern Needs - Survey Of The Animal Kingdom
https://modernneeds.bandcamp.com/album/survey-of-the-animal-kingdom

...ich könnte noch lange so weitermachen, habe aber keine lust mehr...deshalb nur die spitze des eisbergs...wer auf punk/post-punk/noise rock steht wird in der liste fündig.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: