Notice: Trying to access array offset on value of type null in /home/www/doc/11702/v02_01_00.plattentests.de/www/src/de/plattentests/user/UserManager.php on line 131
Respire - Black line • Forum • Plattentests.de

Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Respire - Black line

User Beitrag

Autotomate

Postings: 3531

Registriert seit 25.10.2014

19.11.2020 - 17:04 Uhr
Gerade durch den Songsthread wieder auf die Band aufmerksam geworden, deren "Gravity and Grace" ich 2016 ziemlich geil fand. Mein schlaugemeierter Kommentar zu dem Album damals:

Es klingt für mich erstmal nicht abwegig, dass man mit einer Mischung aus Screamo, Postrock, Trompete und einem Haufen großartiger Songs ein gutes Album fabrizieren kann. Was Respire aus Toronto hier mit ihrem Debütalbum veröffentlichen, ist allerdings mehr als genial und kaum aus den Ohren zu bekommen. Bester Song: "Eternal Nothing"

Den Nachfolger hab ich dann trotzdem verpasst. Aber wenn am 4. Dezember mit "Black Line" das neue Album erscheint, werd ich vorm bandcamp auf den Download und hier auf Klausens Rezi warten...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26152

Registriert seit 07.06.2013

10.12.2020 - 20:47 Uhr
Album der Woche. Oha. Klingt nach was für mich.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1057

Registriert seit 31.10.2013

10.12.2020 - 20:57 Uhr
Da bin ich auch neugierig.

Mic

Postings: 394

Registriert seit 24.08.2019

10.12.2020 - 22:50 Uhr
So höre es nun mal. Das ist gar nicht meine Musik. SO gar nicht. Aber irgendwie finde ich das Album geil. HAHAHA. :-)

Mic

Postings: 394

Registriert seit 24.08.2019

10.12.2020 - 22:51 Uhr
Es hat teilweise was von einem Game of Throne Soundtrack. Also nur manchmal. Vielleicht liegt es daran. :-) Ne finde das irgendwie cool.

Mic

Postings: 394

Registriert seit 24.08.2019

10.12.2020 - 22:53 Uhr
Zudem glaube ich, wenn die Jungs weniger Metal in den Zwischenteilen hätten und mehr Indie hätten sie vielleicht das Album das Jahres rausgehauen. Die Melodien sind der Hammer.

Vive

Postings: 483

Registriert seit 26.11.2019

11.12.2020 - 00:27 Uhr
Das mit dem ganz neuen Genre ist schon ganz schön übertrieben. Das ist Hardcore abwechselnd mit Post-Rock.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20973

Registriert seit 08.01.2012

11.12.2020 - 18:21 Uhr - Newsbeitrag
Fast frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

Jetzt dürft Ihr!

Superhelge

Postings: 757

Registriert seit 15.06.2013

11.12.2020 - 20:50 Uhr
Zu den everynoise seite... hört euch mal progressive rock oder swedish power metal an. Das erste passt für mich gar nicht - und das zweite ist natürlich Hammerfall ;-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26152

Registriert seit 07.06.2013

11.12.2020 - 20:59 Uhr
Ich hör da irgendwie mehr Metal als Core drin. Höchstens Metalcore. :D

Superhelge

Postings: 757

Registriert seit 15.06.2013

11.12.2020 - 21:04 Uhr
Ich sach nur späte Emperor...

boneless

Postings: 3661

Registriert seit 13.05.2014

11.12.2020 - 21:04 Uhr
Die Überschrift ist gelungen, aber ansonsten beschleicht mich das Gefühl, der Rezensent hat bis auf Deafheaven und Liturgy noch nichts aus diesem Post Black Metalgaze Bereich gehört. Und einen vergleichbaren Sound gibt es wohl, man höre sich bspw. mal Dawn Ray`d an.
Mein Hauptproblem bei Respire ist das Songwriting. In meinen Ohren werden die ruhigen postrockigen Parts mit dem ziemlich uninspirierten Gefiedel einfach mitten rein- und rangepappt. Das wirkt bruchstückhaft und keinesfalls wie aus einem Guss. Erweckt zudem den Eindruck, die Band wisse selbst nicht, wo sie hinwill, was die recht bescheidene Bezeichung von "orchestral post-everything collective" irgendwo unterstreicht.

Klaus

Postings: 3681

Registriert seit 22.08.2019

12.12.2020 - 11:00 Uhr
@boneless

EInige mehr bekannte als die beiden sind es dann schon, aber auf dein Expertenwissen kann ich wohl in der Tat nicht zurückgreifen.

Dawn Ray'd höre ich gern rein, wenn du mehr vergleichbares hat, her damit!

boneless

Postings: 3661

Registriert seit 13.05.2014

12.12.2020 - 11:34 Uhr
Mein Kommentar war eventuell ein wenig zu forsch, man möge mir verzeihen. Aber derartiger Genremischmasch lockt mich einfach nicht hinterm Ofen vor, zumal ich Streichinstrumente vor allem im Black Metal häufig als deplatziert empfinde, Respire bestätigen da meine Meinung. Dawn Ray`d machen das im Gesamten schon besser, völlig zufriedenstellend sind die aber auch nicht. Zumindest in der politischen Einstellung dürften sie Respire aber recht nahe sein.

Wenn es "außergewöhnliche" Instrumente im Genre sein sollen, dann würde ich auf jeden Fall die erste von A Forest of Stars und Light Through Dead Glass von Epistasis empfehlen.

RandomChance

Postings: 203

Registriert seit 02.05.2018

13.12.2020 - 21:45 Uhr
Klingen, zumindest laut aufgedreht, wie Full Of Hell.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26152

Registriert seit 07.06.2013

08.01.2021 - 16:21 Uhr
Meinnungen nach ein paar Wochen? Find es ganz interessant, aber so richtig kriegt es mich nicht.

Autotomate

Postings: 3531

Registriert seit 25.10.2014

10.01.2021 - 20:56 Uhr
Nicht schlecht und mit einigen schönen Songs ("Cicatrice", "Lost virtue"). Kommt aber im Einzelnen und insgesamt aus meiner Sicht kaum mal an das ausufernd epische "Gravity and Grace" heran.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: