Banner, 120 x 600, mit Claim

Kendrick Lamar - Neues Album?

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2020 - 20:29 Uhr
Nein, keine News, aber ein interessanter Artikel über das Waren darauf.

Erinnert mich etwas an Dylan in der Frühphase. Die Erwartungen an den fremdernannten "spokesman of a generation ". Und "DAMN" zeigt schon etwas Parallelen zu "Another side of Bob Dylan " (leider auch qualitativ).

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2020 - 20:30 Uhr
*Warten

captain kidd

Postings: 2064

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2020 - 20:38 Uhr
Nein, DAMN war ein riesiger Fortschritt zum enttäuschenden Vorgänger. Und hör mal in Countless Skies rein...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2020 - 20:48 Uhr
Wollte eher auf die inhaltliche Verschiebung raus, die auch im Artikel erwähnt wird. Hätte die Klammer wohl weglassen sollen.

captain kidd

Postings: 2064

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2020 - 21:14 Uhr
Wirklich ganz guter Artikel. "TPAB [was] the idea of changing the world and how we approach things. DAMN. [is] the idea of: ‘I can’t change the world until I change myself." und genau das hört man den Alben an und genau deshalb ist TPAB so ein Käse. Er wurde da einfach nur den Erwartungen gerecht. DAMN ist viel mutiger.

Beim Dylan-Vergleich, weiß ich nicht. Mir kommt es eher so vor, als hätte er gerade seinen Motorrad-Unfall und sucht gerade seine Richtung...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23369

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2020 - 21:16 Uhr
Ich meinte eher, dass die ersten beiden "politischer" waren und "DAMN" eben weniger, obwohl viele weiter "politisches" von ihm erwarteten. Wie gesagt, ich meine das inhaltlich, nicht stilistisch und nicht qualitativ (was ja eh subjektiv ist).

MopedTobias

Postings: 16016

Registriert seit 10.09.2013

12.11.2020 - 21:42 Uhr
TPAB wurde Erwartungen gerecht? Wer hat denn nach "Good kid" ein verkapptes Jazz-Album erwartet? Rein musikalisch fand ich das viel mutiger als "Damn", das ein sehr viel konventionelleres und trendgemäßeres Rap-Album war. Inhaltlich kann ich deinen Gedankengang aber nachvollziehen.

Unangemeldeter

Postings: 314

Registriert seit 15.06.2014

12.11.2020 - 23:23 Uhr
Ich finde TPAB um ein vielfaches mutiger und stärker als DAMN. Sehe auch nicht dass die inhaltlich so stark unterschiedlich wären - auf TPAB gibt's ja auch genug Songs die eher nach innen schauen.

captain kidd

Postings: 2064

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2020 - 23:47 Uhr
dAMN nach TPAB zu machen, fand ich mutig, weil viele ein Album noch weiter im Jazz erwartet haben. Musikalisch hat TPAB vielleicht aber in der Tat keine Erwartungen erfüllt, stimmt schon. Obwohl er sich ja in diesem Umfeld schon bewegt hat. Aber textlich halt total.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: