Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Wanda - Wanda

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22693

Registriert seit 08.01.2012

22.10.2020 - 19:37 Uhr - Newsbeitrag
Wanda melden sich mit neuer Single zurück und nehmen uns mit auf eine Verfolgungsjagd im Jurassic Park. 2020 hätte die siebenfach Platin ausgezeichnete österreichische Band im Rahmen ihrer aktuellen Tour weit über 100.000 Fans vor den Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz begeistern sollen. Stattdessen folgten Corona-bedingte Konzertverschiebungen und Monate der Unsicherheit, aber: “das Leben findet einen Weg”.

Die mitreißende Energie die sich bei Wanda Konzerten auf und vor der Bühne manifestiert, fließt nun ins Songwriting – und das Ergebnis kann sich hören lassen. Die Tage vom gemütlichen Columbo schauen werden von einer wilden und unberechenbaren Verfolgungsjagd im Jurassic Park abgelöst, begleitet von Wanda-typischen dynamischen Gitarren und einem treibenden Beat.

“Jurassic Park” ist radiotauglicher Pop-Rock vom feinsten, und läutet eine neue Ära in der Erfolgsgeschichte der Band ein, ohne den unverkennbaren Wanda Sound zu verlieren. Der Song ist ein garantierter Ohrwurm: wer bei dieser Verfolgungsjagd mitmacht, wird nicht mehr so schnell aus dem Jurassic Park – und aus dem Wanda Universum – herausfinden.

Das Video feiert am Freitag, 10:00 Uhr Premiere

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22693

Registriert seit 08.01.2012

22.10.2020 - 19:41 Uhr

foe

Postings: 62

Registriert seit 10.06.2020

23.10.2020 - 07:32 Uhr
Sehr gutes Lied. Ist bereits auf Spotify.

-pmh-

Postings: 7

Registriert seit 14.09.2020

23.10.2020 - 08:18 Uhr
beschissener softpopsong, wie eigentlich alles von dieser kasperltruppe...
unglaublich, dass die soviele fans haben - aber scheiße verkauft sich wohl gut. :)

cargo

Postings: 538

Registriert seit 07.06.2016

23.10.2020 - 10:09 Uhr
Konsequent den Weg weiter Richtung Pop gegangen. Finde es dennoch schade, dass der Schmiss und Rotz der Anfangstage so ganz über Bord geworfen wurde.

hidden

Postings: 401

Registriert seit 22.07.2020

23.10.2020 - 10:16 Uhr
Alles schon mehrfach gehört und gesehen (Video: Er steht rum, dann gibt es noch ein Pärchen) von der Band. Insgesamt leider ziemlich mau.

Francois

Postings: 437

Registriert seit 26.11.2019

23.10.2020 - 10:33 Uhr
Ja ist ok. Für mich als Fan der ersten Stunde jetzt nix, was mich umhaut...

PS: ich finde diese Pressetexte so furchtbar. Mir wäre das als trinkender und koksender Rockmusiker peinlich, wenn man sowas über die eigenen Songs liest...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

23.10.2020 - 10:55 Uhr
Wenn der Trend konsequent weitergeführt wird, dürfte auf diesem Album jeder Song drei Zeilen haben, die jeweils 40 mal wiederholt werden.

cargo

Postings: 538

Registriert seit 07.06.2016

23.10.2020 - 11:33 Uhr
Finde ja auch, die Band sollte mal einen Song zur Vergänglichkeit von Haupthaar machen. Sänger und Bassist scheinen dazu ein ziemlich gestörtes Verhältnis zu haben.

testplatte

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2020

23.10.2020 - 11:56 Uhr
naja, was soll man dazu sagen ... ? lediglich mmwandas prägnante stimme nebst wiener slang lässt da im hinterkopf die erinnerung daran aufblitzen, dass einen die combo zu AMORE-und-BUSSI-zeiten doch irgendwie mal gekriegt hat.

link: wundervoller text zum thema von der wienerin stefanie sargnagel (anlässlich BUSSI-VÖ ende 2015) - man sitzt da quasi mittendrin im geschehen, so plastisch kann sie das alles beschreiben. liest sich auch nach jahren immernoch klasse !

https://www.sueddeutsche.de/kultur/neues-album-von-wanda-das-letzte-verzweifelte-schwanz-rausholen-1.2677931



Francois

Postings: 437

Registriert seit 26.11.2019

23.10.2020 - 13:03 Uhr
Ja,... ich hoffe auch, dass sie wieder mehr zu ihren rohen Hymnen zurückkehren...

Jurassic Park klingt wie "nach Hause gehen"... poppig, glatt,... aber recht nett

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10526

Registriert seit 13.06.2013

23.10.2020 - 13:20 Uhr
beschissener softpopsong, wie eigentlich alles von dieser kasperltruppe...
unglaublich, dass die soviele fans haben - aber scheiße verkauft sich wohl gut. :)


Gähn. Die zwei ersten Alben gehen schon klar. Das dritte hat auch noch einige ordentliche Songs, 0043 z. B.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

23.10.2020 - 13:23 Uhr
Bei "Amore" zieh ich in guten (und angetrunkenen) Stunden auch mal die 9/10, "Bussi" rangiert schon eher bei einer starken 7/10. Auf "Niente" mochte ich ungefähr noch 2 Songs und der tolle, ranzige Aspekt war voll weg. "Ciao" hab ich vielleicht zwei Mal gehört. Eine Band, die wirklich konsequent uninteressanter wird.

Francois

Postings: 437

Registriert seit 26.11.2019

23.10.2020 - 13:27 Uhr
ach... der Unterschied ist nur, dass sie bei "Niente" schon sehr groß waren - und das hat bei vielen automatisch den Reflex "neee, die waren mal besser"....

Niente ist top... allein Columbo (für mich ihr bester Song, einfach weil auch tolle Geschichte)
Einfacher Bua, Lascia mi fare, weiter weiter, cafe kreisky,...

bei Ciao geb ich dir recht... das hat nicht gezündet...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

23.10.2020 - 13:38 Uhr
Ja, "Columbo" war klasse. Vielleicht geb ich mir die "Niente" auch nochmal. Aber mir fehlte da schon der Kneipen-Ranz. Das mochte ich immer an denen.
Und diese ewigen Wiederholungen der gleichen Zeilen sind halt echt nervig. Das ging bei "Bussi" los und wurde zur Pandemie.

testplatte

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2020

23.10.2020 - 13:46 Uhr
einspruch. 'groß' (aber noch gut und sehr unterhaltsam) waren sie auch schon 2015, da muss man sich nur mal die tour in erinnerung rufen - eigentlich waren alle gigs wochen im voraus komplett ausverkauft.

ich gestehe allerdings, dass ich stadionkonzerte und sowas komplett ablehne und gar nicht genau weiß, ob man bei ausverkaufter tour durch mittelgroße klubs schon als 'groß' durchgeht? ist also nur meine subjektive meinung.

was die musik angeht, bin ich absolut bei machina.

Mr. Fritte

Postings: 682

Registriert seit 14.06.2013

23.10.2020 - 16:16 Uhr
Bin auch total bei Machina. Die ersten zwei Album hör ich immer noch gerne, das dritte hat noch "Columbo" als Spitzenhit und ein paar andere ganz nette Sachen, aber das letzte Album hab ich dann kaum noch gehört. Die Wiederholungen sind da so schlimm geworden, dass ich nach dem ersten Durchgang schon das Gefühl hatte, es eine Woche am Stück gehört zu haben. ;)

"Jurassic Park" geht in Ordnung, aber gibt mir jetzt keine große Hoffnung, dass das nächste Album anders wird als das letzte. Aber anhören werd ichs mir natürlich trotzdem wieder, man weiß ja nie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28109

Registriert seit 07.06.2013

23.10.2020 - 16:32 Uhr
dass ich nach dem ersten Durchgang schon das Gefühl hatte, es eine Woche am Stück gehört zu haben. ;)

:D

Francois

Postings: 437

Registriert seit 26.11.2019

23.10.2020 - 16:33 Uhr
Ja das stimmt,... das war schon provokanter Minimalismus.
Obwohl Ciao Baby ganz toll ist.

S.v.K.

Postings: 210

Registriert seit 13.06.2013

23.10.2020 - 18:07 Uhr
Amore 9/10
Bussi 9/10
Niente 7/10
Ciao! 4/10


Bei Plattentests haben alle vier Alben die gleiche Wertung, die beliebte 7/10, bekommen.

Neuer Song gefällt mir gut.

Francois

Postings: 437

Registriert seit 26.11.2019

23.10.2020 - 18:47 Uhr
Amore 9/10
Bussi 9/10
Niente 8/10
Ciao! 5/10

qwertz

Postings: 782

Registriert seit 15.05.2013

24.10.2020 - 13:23 Uhr
und läutet eine neue Ära in der Erfolgsgeschichte der Band ein, ohne den unverkennbaren Wanda Sound zu verlieren.

Man könnte also sagen, sie haben sich ganz neu erfunden, sind sich aber trotzdem treu geblieben? Matthias Reim lässt grüßen.

Charlie Brown

Postings: 151

Registriert seit 24.10.2020

24.10.2020 - 13:29 Uhr
@testplatte

Ich hab mir den Stefanie Sargnagel-Link gegeben, war wirklich toll geschrieben. Erster Impuls war mir ihren neuen Roman zu bestellen, aber 1 Tag später denk ich: Lass stecken, langsam wirst du zu alt für den Kram, lies lieber noch nal Faserland oder Panikherz, das sind die Leute aus deiner Generation...mit den Jungen kannst du eh nicht mehr mitziehen, der Lauf der Dinge und so...:)

testplatte

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2020

24.10.2020 - 14:03 Uhr
@charliebrown

haha, meine impulskontrolle hat an der stelle leider versagt, das buch liegt hier - noch ungelesen. aber deine vorbehalte hab ich ganz genauso 'durchlebt', nur wie gesagt ...

bin selber total gespannt, wie sich das anfühlen wird :D

Kojiro

Postings: 1425

Registriert seit 26.12.2018

28.10.2020 - 06:03 Uhr
Stinklangweilig. Sehe es ebenso: Album 1 + 2 waren cool. Debüt hatte zwar die größeren Hymnen / besseren Singles, viele Songs auf Album 2 fand ich aber spezieller: Meine beiden Schwestern, Sterne, Mona Lisa der Lobau (bisschen Oasis). Columbo war super, aber alles andere danach relativ unbedeutend.

Hätte der Truppe ehrlich gesagt gar nicht so viele Alben zugetraut.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10526

Registriert seit 13.06.2013

28.10.2020 - 10:35 Uhr
Die waren doch auch ständig auf Tour, hatte ich das Gefühl. Vielleicht sollten die sich mal mehr Zeit für ihre Alben nehmen. Das Konzert in Hannover, das im März ausfiel, wurde ja auch von einer großen in eine kleine Location verlegt. Bin mir nicht sicher, ob da nicht längst eine Übersättigung eingetreten ist.

musie

Postings: 3346

Registriert seit 14.06.2013

08.11.2020 - 10:55 Uhr
nun ich finde auch das neue wieder gut. etwas gar klassisch, aber als single schon ein bringer.

testplatte

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2020

17.11.2020 - 08:48 Uhr
weiß der himmel wieso, aber das hier hat mir pocket gerade angezeigt:

https://www.rollingstone.de/eine-fischvergiftung-namens-wanda-889957/

WOW, da hat sich ja jemand mal so richtig ausgekotzt - und zwar schon 1995 ! kann ich in dieser absolutheit für die beiden ersten alben aber nicht unterschreiben.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22693

Registriert seit 08.01.2012

25.06.2021 - 20:58 Uhr - Newsbeitrag
Wanda

Wanda, die Austropunk-Sensation aus Wien, erwischt uns schon wieder. „Die Sterne von Alterlaa“ also. Die Stimme unverwechselbar, der Sound erfrischend locker, der Text poetisch und trotzdem schnörkellos, die Nummer süffig wie der letzte Schluck Averna. Wir wissen im ersten Moment nicht wirklich worum es geht, wir sind auch mehr als genug mit den Wirren unseres Lebens beschäftigt. Und auf einmal packt es uns, da geht es um uns, da singt jemand über unser Leben, fremd, unaufdringlich, schräg und vertraut. Die 11-fach mit Platin ausgezeichnete Ausnahmeband aus Wien schafft es schon wieder: wir sind für wenige Minuten aufgehoben in unserem Schmerz und unserer Hoffnung, aufgefangen und verstanden.





Francois

Postings: 437

Registriert seit 26.11.2019

25.06.2021 - 21:04 Uhr
Herrlich,… und ein Song über meine Hood

Dorado

Postings: 44

Registriert seit 14.06.2013

18.03.2022 - 15:50 Uhr
Neue Single „Rocking in Wien“.
Ich mags.
https://youtu.be/8bFcF2ucn4g

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10526

Registriert seit 13.06.2013

18.03.2022 - 16:26 Uhr
Den findet auch der captain gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22693

Registriert seit 08.01.2012

18.03.2022 - 18:59 Uhr - Newsbeitrag
*** Wanda kündigen mit neuer Single „Rocking in Wien“ ein neues Album für den 30. September 2022 an ***

*** Auf großer Tour ab Mai 22 ***



Ein Bild, das Text enthält. Automatisch generierte Beschreibung



Die „vielleicht letzte wichtige Rock’n’Roll-Band unserer Generation“ (Zitat Musikexpress) ist zurück!



Amore, Bussi, Niente, Ciao! Vier Alben der österreichischen Kultband Wanda, formal insgesamt weit über 300 Wochen lang in den Charts, mittlerweile 14-mal Platin.

Unabhängig davon wachsen die Songs live dargeboten ins Unermessliche; als ekstatische Gewalt auf der Bühne spielt die Band ausverkaufte Konzerte und Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz.



„Es gab nie einen Plan B, es gab nur das Leben als Problemstellung, Musik und Erfolg, hin oder her“, bringt Sänger Marco Wanda einen Hauch von Bandphilosophie in einem der hunderten Interviews zum Ausdruck.

Diese Kompromisslosigkeit spürt man auch.

Die Jahre zwischen Bühne, Tourbus und Studio verschmelzen zu einem langen Drahtseilakt ohne Sicherheitsnetz.

Und die Energie bei jedem Konzert – jedes Mal spielt die Band als wäre es das letzte Mal – reißt das Publikum ausnahmslos mit.



„Wenn deutschsprachiger Rock’n’Roll tot war, dann haben Wanda ihn wiederbelebt“,

sagt detektor.fm über die Anfangszeiten dieser Band, die sich 2014 mit Amore gleichzeitig in die Radio Playlists und die Herzen der Fans katapultierte.



In der neuen Single vereinen sich aufgestaute Energie, Sehnsucht und Aufbruchsstimmung, und ziehen gemeinsam durch die Nacht.

Die Stadt wird wachgerüttelt, die Botschaft ist klar:

„don’t stop the rock“.




„Rocking in Wien“ hat das Potenzial, die Bühnen im deutschsprachigen Raum mit einer Leichtigkeit zurückzuerobern, die die Zwangspause der vergangenen Monate sofort wieder vergessen lässt.

Das grenzenlose sich Begegnen, das bei einem Wanda Konzert stattfindet, rückt nun in greifbare Nähe und ist in diesen Tagen vielleicht so notwendig wie noch nie.

Die Nummer hält was sie verspricht.

Sie eröffnet ein neues Kapitel in der Geschichte von Wanda, ohne dabei den unverwechselbaren Sound und die Themen Leben, Sehnsucht, Liebe und Tod aus den Augen zu verlieren.

Und sie lässt die Vorfreude auf das kommende fünfte Album, das am 30.09. veröffentlicht wird, ordentlich steigen.



Es geht um Amore, in diesem Sinne:

Wenn jemand fragt wofür du stehst: Sag für Amore!

WANDA LIVE 2022/23:

13.05.2022 Regensburg - Donau-Arena AUSVERKAUFT

14.05.2022 Dortmund - Warsteiner Music Hall

15.05.2022 Köln - Palladium AUSVERKAUFT

21.05.2022 Weissenburg - Heimspiel Open Air

04.06.2022 Innsbruck - Olympiahalle

17. & 18.06.2022 Wien - Stadthalle

23.06.2022 Thun - Cholelerock Open Air

24.06.2022 Zürich - Komplex 457

25.06.2022 Bad Ragaz - Quellrock Open Air

09.07.2022 Linz - Donaulände

16.07.2022 Graz - Freilufthalle B

21.07.2022 Erlangen - Kulturinsel Wöhrmühle

22.07.2022 Lörrach - Stimmen Festival

23.07.2022 Tüssling - Raiffeisen Kultursommer

19.-21.08.2022 Grosspösna - Highfield Festival

20.08.2022 Klagenfurt - Freigelände Wörthersee Stadion

10.09.2022 Dresden - Junge Garde

25.11.2022 Potsdam - Waschhaus

26.11.2022 Osnabrück - Rosenhof

27.11.2022 Rostock - Moya

29.11.2022 Hannover - Capitol

30.11.2022 Bremen - Modernes

02.12.2022 Mannheim - Alte Feuerwache

03.12.2022 Ulm - Roxy

04.12.2022 Bern - Bierhübeli

06.12.2022 Erfurt - Club Central

07.12.2022 Augsburg - Ostwerk

08.12.2022 Stuttgart - LKA Longhorn

10.12.2022 Saalbach - Bergfestival

10.03.2023 Würzburg - Posthalle

11.03.2023 Regensburg - Donau-Arena

13.03.2023 Ravensburg - Oberschwabenhalle

14.03.2023 München - Zenith

16.03.2023 Wiesbaden - Schlachthof

17.03.2023 Berlin - Max-Schmeling-Halle

18.03.2023 Hamburg - Edel-Optics-Arena

20.03.2023 Köln - Palladium



Weitere Informationen zu Wanda:

https://www.wandamusik.com/

https://www.instagram.com/wandamusik/

https://www.facebook.com/wandamusik



Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8195

Registriert seit 26.02.2016

18.03.2022 - 19:36 Uhr
Ein Bild, das Text enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Scheint etwas intellektueller als sonst zu werden.

Thanksalot

Postings: 483

Registriert seit 28.06.2013

18.03.2022 - 22:11 Uhr
Würde mir ja eine etwas experimentellere Richtung wünschen, wie sie es auf Niente angedeutet hatten. Klingt erstmal ein wenig billig, ist aber eine typische Wanda-Single. Vielleicht wächst sie ja noch. Der ursprüngliche Schlagzeuger scheint wirklich ausgestiegen zu sein, was auch auf den letzten Promoshoots zu sehen war.
Live will ich sie aber schon mal endlich sehen. Dann aber erst nächstes Jahr, wenn das neue Album draußen ist.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 541

Registriert seit 02.12.2019

19.03.2022 - 00:04 Uhr
Wenn man Songs vorschickt nach drei Nummer eins-Alben im kleinen Österreich, um den Lifestyle samt Schmäh zu erklären, hat das etwas von Rechtfertigung. Entweder haben sie ihr Publikum nicht verstanden oder sich selbst was vorgegaukelt.
Weißwein oder Zunge blau? Munter oder ausgelaugt? Gib mir alles, Baby, alles, was du hast. Die neue Single ist ein Wanner-Wafferl nicht wert. Eng wird die Luft. Eng wird die Luft, Babe.

Kojiro

Postings: 1425

Registriert seit 26.12.2018

19.03.2022 - 06:42 Uhr
Typische Wanda-Single, aber ich weiß einfach nicht, wen sie damit 2022 noch kriegen wollen. Ich mochte die ersten beiden Alben, den Vibe. Aber es wehen andere Winde, irgendwie zieht das nicht mehr. Habe die Truppe 2-3 x live gesehen, aber bereits bei Show Nummer zwei hatte man das Gefühl, alles gesehen zu haben. Vieles wirkte arg konstruiert. War gestern auch total überrascht, dass sie auf Youtube unter 40.000 Abonnenten haben. Album Nummer 2 bleibt ihr bestes.

cargo

Postings: 538

Registriert seit 07.06.2016

19.03.2022 - 09:02 Uhr
Wie man das zweite Album besser finden kann als das Debüt ist für mich unbegreiflich, aber egal :P

Die neue Single gefällt mir. Schmissiger Hit, für den man sich wie immer eigentlich zu schade ist, ihn aber doch ganz geil findet. Ich erwarte keine Großtaten mehr für Wanda, aber gute Popsongs liefern können sie halt und das reicht mir.

S.v.K.

Postings: 210

Registriert seit 13.06.2013

19.03.2022 - 11:54 Uhr
Seh ich alles genau wie cargo.

ToniDoppelpack

Postings: 263

Registriert seit 14.06.2013

19.03.2022 - 12:08 Uhr
Ich auch

Kojiro

Postings: 1425

Registriert seit 26.12.2018

19.03.2022 - 12:41 Uhr
Album 1 hatte die vermutlich größeren Hits, aber Album 2 die spannenderen / interessanteren Songs wie z.B. "Meine beiden Schwestern", "Mona Lisa der Lobau", "Sterne", "Das wär schön" oder "Nimm sie wenn du's brauchst".

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 541

Registriert seit 02.12.2019

19.03.2022 - 13:07 Uhr
"Bussi" war bis auf den Opener ihr "Revolver". Das sagt auch Marco zwischen den Zeilen. Wenn er mal nüchtern ist ...

captain kidd

Postings: 3421

Registriert seit 13.06.2013

19.03.2022 - 15:32 Uhr
Leider wieder schwach. Die Band hätte sich nach dem Debüt auflösen sollen...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10526

Registriert seit 13.06.2013

19.03.2022 - 15:36 Uhr
Und das von dir, ihrem größten Fan! Kennst du nicht das zweite Album?

captain kidd

Postings: 3421

Registriert seit 13.06.2013

19.03.2022 - 15:42 Uhr
Ja, das war okay. Alles danach eigentlich verzichtbar. Leider.

musie

Postings: 3346

Registriert seit 14.06.2013

20.03.2022 - 20:39 Uhr

musie

Postings: 3346

Registriert seit 14.06.2013

20.03.2022 - 20:41 Uhr
Ich hatte sinngemäss geschrieben:

Wer - egal um welche Band es sich handelt - schreibt, die Band xy hätte sich nach dem ersten Album auflösen sollen, der gehört definitiv nicht in ein Musikforum sorry! Aber echt.... Wie negativ kann man sein...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10526

Registriert seit 13.06.2013

20.03.2022 - 21:04 Uhr
Ich werde mir hier ein Konzert der kommenden Tour geben. Einmal "Bologna" und "Ich will Schnaps" live erleben... :D

captain kidd

Postings: 3421

Registriert seit 13.06.2013

20.03.2022 - 21:10 Uhr
Menschen die freie Meinungsäußerung absprechen - wie negativ kann man sein...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10526

Registriert seit 13.06.2013

20.03.2022 - 21:15 Uhr
Das Problem ist doch, dass sich Coldplay nach X&Y hätten auflösen müssen. :D

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: