Banner, 120 x 600, mit Claim

Still Corners - The last exit

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19175

Registriert seit 08.01.2012

10.10.2020 - 10:23 Uhr - Newsbeitrag

STILL CORNERS

kündigen neues Album mit Fernweh stiftendem Video an
„The Last Exit" erscheint am 22. Januar 2021 via Wrecking Light Records
Video zum Titeltrack zugleich letztes Kapitel der Trilogie „Still Corners' Road“



„The Last Exit“ - das fünfte Studioalbum von STILL CORNERS - wird am 22. Januar 2021 bei Wrecking Light Records veröffentlicht.

Die erste Single „The Last Exit“ ist zugleich das letzte Kapitel der Trilogie „Still Corners' Road“. Was mit „The Trip“ begann und von „The Message“ gefolgt wurde, endet nun mit dem atemberaubenden „The Last Exit“. Das Video, das durch den Film „Picnic at Hanging Rock“ von 1975 inspiriert wurde, zeigt Tessa, wie sie in die geheimnisvollen Felsen von Joshua Tree hineingezogen wird.

Tessa dazu: „In a world where everyone thinks all the corners of the map are filled in we like to suggest there's something beyond that, something eternal in the landscape and in our psyche. Maybe you don't see it every day but it's there and that's what we are trying to connect to.“

Mit einem galoppierenden Beat, tränenreichem Gesang und silberfarbener Gitarre rast „The Last Exit“ über eine einsame Autobahn zu einem unbekannten Ziel. Elegant und suchend, mit einem Flügelspiel am Ende, erinnert „The Last Exit“ an eine andere Welt jenseits der, die man gewohnt ist, zu sehen.


Mit dem schimmernden Wüsten-Noir-Sound, für den die Band bekannt geworden ist, geht es auf „The Last Exit“ auf eine hypnotische Reise, eine Reise durch verfallene Städte, voller mysteriöser Formen am Horizont und langer Reisen, bei denen die Grenze zwischen dem, was da ist und dem, was nicht da ist, verschwimmt. Greg sagt: „We found something out there in the desert – something in the vast landscapes that went on forever."

„The Last Exit“ besteht aus elf wunderschön gestalteten Songs mit organischer Instrumentierung, sauber getönter Gitarre, geräumigen Trommeln und dem rauchigen Gesang von Tessa Murray. Zu den Höhepunkten des Albums gehören der Titeltrack „The Last Exit“, „White Sands“, „Mystery Road" und „Shifting Dunes“, die alle an die Weite der Wüste und den rollenden, unbekümmerten Himmel erinnern.

Das Album wurde durch die Pandemie weiter in den Fokus gerückt, als fast alles zum Stillstand kam. Tessa erklärt: „There's always something at the end of the road and for us it was this album. Our plans were put on hold – an album set for release, tours, video shoots, travel. We’d been touring nonstop for years, but we were forced to pause everything. We thought the album was finished but with the crisis found new inspiration and started writing again.“

In diesem Kontext entstanden Songs wie „Crying“, „Static“ oder „Till We Meet Again“, die über die Auswirkungen der Isolation und das Bedürfnis nach sozialen Kontakten und Intimität reflektieren.

Track listing
1. The Last Exit
2. Crying
3. White Sands
4. Till We Meet Again
5. A Kiss Before Dying
6. Bad Town
7. Mystery Road
8. Static
9. It’s Voodoo
10. Shifting Dunes
11. Old Arcade

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19175

Registriert seit 08.01.2012

13.01.2021 - 20:33 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

Outrun

Postings: 5

Registriert seit 31.12.2020

13.01.2021 - 20:40 Uhr
Ich bin gespannt.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 922

Registriert seit 31.10.2013

13.01.2021 - 20:41 Uhr
"White sands" hat mich schon mal direkt.

Gordon Fraser

Postings: 1819

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2021 - 20:48 Uhr
"White Sands" fand ich auch super. Wenn die Platte das Niveau hält wird das richtig gut.

musie

Postings: 2993

Registriert seit 14.06.2013

14.01.2021 - 06:48 Uhr
The Trip war damals Song des Jahres und auch live sind sie top. Freue mich auf das Album.

Macaldente

Postings: 3

Registriert seit 19.01.2019

14.01.2021 - 13:05 Uhr
Unabhängig wie mir das Album tatsächlich gefallen wird:

ich bin schon sehr überrascht, daß der Name dieser Band, die ich erst vor 2 - 3 Jahren für mich entdeckt habe, im Zusammenhang mit dem Album der Woche genannt wird.

Die Erwartungshaltung ist jetzt enorm gestiegen

musie

Postings: 2993

Registriert seit 14.06.2013

14.01.2021 - 15:08 Uhr
Die ersten beiden bisher bekannten Songs des Albums sind aber auch sehr gelungen.

Garmadon

Postings: 234

Registriert seit 29.08.2019

14.01.2021 - 16:46 Uhr
Von den letzten beiden Alben ist nicht wirklich viel bei mir hängen geblieben.
Aber Album der Woche und eine gute Vorab-Single (die zweite muss ich noch suchen) machen zumindest mal neugierig.

VelvetCell

Postings: 3224

Registriert seit 14.06.2013

14.01.2021 - 19:54 Uhr
Genau mein Sound. Die werde ich mir wohl zulegen.

qwertz

Postings: 629

Registriert seit 15.05.2013

14.01.2021 - 21:20 Uhr
The Trip war damals Song des Jahres

Meiner auch! Bin seitdem Fan und habe sie auch live gesehen. Im Rahmen ihrer begrenzten Möglichkeiten machen die echt einen guten Job, wenn auch ohne die Magie, die z. B. die entfernt verwandten Beach House ausmacht.
Tatsächlich fand ich das vorherige Album auch schon sehr gut. "Black Lagoon" war da der Überhit (und ebenfalls mein Song des Jahres). Bin sehr aufs neue Werk gespannt, wobei mir die Vorabsongs bisher nicht so wirklich zusagen.

Garmadon

Postings: 234

Registriert seit 29.08.2019

14.01.2021 - 21:50 Uhr
"Black Lagoon" war da der Überhit Der klang mir dann doch ein bisschen zu sehr nach Smalltown Boy...

"White Sands"
https://www.youtube.com/watch?v=cPRlCBII-fE

Und "Crying" hab ich auch noch gefunden
https://www.youtube.com/watch?v=Fd-NS-WHxTM

El arco

Postings: 75

Registriert seit 02.12.2019

18.01.2021 - 21:32 Uhr
Der Titeltrack ist pure Magie. Ich bin gespannt auf das Album. Könnte groß werden.

cargo

Postings: 366

Registriert seit 07.06.2016

22.01.2021 - 13:16 Uhr
Puhhhhh, ne das ist nichts für mich. Bin allerdings auch mit dem Vorgänger schon nicht warm geworden. Das ist mir zu viel Gleichklang.

Kalle

Postings: 114

Registriert seit 12.07.2019

22.01.2021 - 19:50 Uhr
Wunderbares Album. Kann man einfach drin versinken und geniessen.

Gordon Fraser

Postings: 1819

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2021 - 23:17 Uhr
Sehe ich auch so. Gefällt mir auf Anhieb wirklich sehr gut.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7836

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2021 - 16:29 Uhr
Wäre man böse, so könnte man "The Trip", "Black Lagoon" und "White Sands" als einen Song bezeichnen. Treibend, die Akustikgitarre im Hintergrund, die Sologitarre...

Kann schon verstehen, wenn das einem alles zu gleich klingt.

Matjes_taet

Postings: 823

Registriert seit 18.10.2017

23.01.2021 - 16:40 Uhr
Wäre man noch böser ließe sich das allerdings bei jeder Band behaupten. Von den Stones, über Modern Talking bis hin zu The National oder Metallica.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7836

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2021 - 17:08 Uhr
Machts ja nicht besser, dass das bei denen auch so ist. Hier finde ich es nur ziemlich auffallend.

Garmadon

Postings: 234

Registriert seit 29.08.2019

23.01.2021 - 21:53 Uhr
Kann schon verstehen, wenn das einem alles zu gleich klingt.
Dem hätte ich bis gestern wohl zugestimmt aber das neue Album bleibt doch erstaunlich schnell im Gedächtnis. Wie bereits erwähnt blieb von den beiden letzten (außer "Black Lagoon") eigentlich gar nichts hängen, während mir hier doch einige Tracks (der Titeltrack, "Mystery Road", "Old Arcade") auf Anhieb gefallen.

tumbleweed

Postings: 276

Registriert seit 02.09.2019

24.01.2021 - 11:03 Uhr
Na bei jeder Band kann man das wirklich nicht behaupten! Es ist ein Unterschied, ob eine Band Ihrem Sound treu bleibt oder wie Modern Talking einen Song ständig reproduziert.

boneless

Postings: 3323

Registriert seit 13.05.2014

24.01.2021 - 11:32 Uhr
Ich bin letztens in einem Video über The Trip von der Strange Pleasures gestolpert und dieser Song ist... nahezu magisch. Die neue Platte werde ich mir mal anhören.

Garmadon

Postings: 234

Registriert seit 29.08.2019

24.01.2021 - 12:09 Uhr
Würde mich mal interessieren @Redaktion, ob ihr die letzten beiden gar nicht getestet oder für zu schwach und/oder uninteressant empfunden habt.

tumbleweed

Postings: 276

Registriert seit 02.09.2019

24.01.2021 - 17:40 Uhr
Uninteressant ist es bestimmt nicht! Sonst gäbe es nicht imemr wieder so herrliche WITT Rezensionen :D
Das werden wir wohl nie erfahren. Manchmal wird plötzlich eine Band ignoriert und die Sache wird totgeschwiegen. Die letzte Electric soft parade (stages, 2020) zum Beispiel hatte durchaus sehr tolle Songs

qwertz

Postings: 629

Registriert seit 15.05.2013

24.01.2021 - 18:32 Uhr
Mir gefällt das Album überraschend gut. Auch die ersten zwei Vorabsongs, die ich nicht so mochte, fügen sich hervorragend ein. Vielleicht wirklich ihr ausgereiftestes Werk bisher, der ausgeprägte Americana-Einschlag steht ihnen.

Noertzens Vergleich zwischen den drei Hit-Singles kann ich nur zustimmen. Sind wirklich offensichtlich sehr ähnlich angelegt, was mich persönlich aber nicht stört.
Die Band hat derweil auf eine andere Verbindung zwischen ihren Alben hingewiesen: So soll der Song "The Last Exit" das finale Kapitel ihrer so genannten "Road Trilogy" darstellen und inhaltlich an "The Trip" und "The Message" anknüpfen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: