Rolling Stone - The 500 Greatest Albums of All Time (2020 Update)

User Beitrag

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 15:38 Uhr
https://www.rollingstone.com/music/music-lists/best-albums-of-all-time-1062063/

Vereinfacht

https://www.albumoftheyear.org/list/1500-rolling-stones-500-greatest-albums-of-all-time-2020/

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 15:52 Uhr
Rechts die Plätze, auf denen die Alben noch in der Version von 2010 standen :

01.Marvin Gaye - What's Going On - 06

02.The Beach Boys - Pet Sounds - 02

03.Joni Mitchell - Blue - 30

04.Stevie Wonder - Songs in the Key of Life - 57

05.The Beatles - Abbey Road - 14

06.Nirvana - Nevermind - 17

07.Fleetwood Mac - Rumours - 27

08.Prince & The Revolution - Purple Rain 76

09.Bob Dylan - Blood on the Tracks - 16

10.Lauryn Hill - The Miseducation of Lauryn Hill - 314

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 16:26 Uhr
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Rolling_Stone%27s_500_Greatest_Albums_of_All_Time

Beatles mit 9 Alben am öftesten vertreten. Ganze 36 Alben sind aus den 2010ern.

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

27.09.2020 - 19:32 Uhr

. . . habe gerade mal ein wenig rumgesucht und auch was schönes gefunden.

Die original Print Ausgabe:

Rolling Stone - Das Jubiläums-Special - "die 500 Besten Alben aller Zeiten" von 2004

1. Bob Dylan - Blonde on Blonde
2. the Beatles - Revolver
3. the Rolling Stones - Exile on Main Street
4. the Velvet Underground - & Nico
5. the Beatles - White Album
6. Sex Pistols - Never Mind the ...
7. Nirvana - Nevermind
8. the Beach Boys - Pet Sounds
9. Bruce Springsteen - Born to run
10.the Beatles - Sgt. Pepper's

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

27.09.2020 - 19:42 Uhr
. . . wer hat, der hat.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 19:57 Uhr
Was meinst du mit wer hat, der hat?

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

27.09.2020 - 20:07 Uhr

ja scheint wirre, aber, der nette Post davor an mich wurde geschwärzt.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 20:10 Uhr
gelöscht, meinst du.

seltsam.

Diese Listen...es gab mal einen Musikexpress best of ever in den späten 90ern da waren alle 3 hendrix Platten unter den Top5...

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

27.09.2020 - 20:19 Uhr

. . . geschwärzt klingt dramatischer. ^^

. . . ja, die beste Hendrix Scheibe dann auf 11. Are you experienced.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 20:23 Uhr
In dieser Liste
und ich liebe ja wirklich Joni Mitchell aber ihr Meisterwerk Blue auf 3 vor Dylan, vor Lennon Mc Cartney, vor Hendrix und Marvin Gaye auf eins..das ist eine female and black favour list.

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

27.09.2020 - 20:36 Uhr

Mitchell, Blue auf 12. Ich finde die RS-Liste von 2004 herrlich, voller Klassiker. Da wird jedes Album auch besprochen. Übrigens Neu! von 1972 ist auf 428 und die Geburtsstunde des Prog, King Crimson's in the Court of . . . sage und schreibe nur auf 420. Na da muß aber mal nachgebessert werden. ^^

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 20:39 Uhr
Ich finde aber 300 befragte einfach zu wenig.

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 20:42 Uhr
Der Stone ist das älteste und bekannteste Musikmagazin. Da wären von denen doch bestimmt mehrere Tausend Voter zu finden gewesen sein. Jeder musste eine Top 50 abgeben

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 20:44 Uhr
Diese Listen sind immer Ausdruck eines momentanen Zeitgeistes.

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 20:46 Uhr
Eben. Find es schon krass um wieviele Plätze The Miseducation of Lauryn Hill gestigen ist !
Guckt man auf die Letzen Monate in den Usa, hat man wohl die Antwort. Wird auch Gaye auf der 1 erklären.

Deaf

Postings: 649

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2020 - 20:52 Uhr
Ein Rätsel ist, warum ausgerechnet dieses Album von Dylan in den Top 10 ist, wo doch sonst eher eines der 3 (für mich besseren) aus den 60ern favorisiert wird. Dasselbe bei den Beatles. Nirvana natürlich auch viel zu weit vorne, Nummer 6 der 90er ok, aber aller Zeiten?

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

27.09.2020 - 20:57 Uhr

Die "Jury" für die 500-RS-Liste 2004 besteht nur aus 50 Repräsentanten der Plattenindustrie, Konzertveranstalter, Journalisten und deutsche Künstler.

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 20:59 Uhr
@Deaf
Die 90er Liste stammt aber von den Stone-Mitarbeitern

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 21:04 Uhr
die 2004 Liste die wir meinen ist die deutsche.

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 21:10 Uhr
Komisch dass der Deutsche Stone seine Liste nie überarbeitet hat

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

27.09.2020 - 21:22 Uhr

Infos zur deutschen RS 500 Liste

https://www.mediabiz.de/musik/news/jubilaeums-rolling-stone-nennt-die-besten-lps-aller-zeiten/164510/8410

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 21:37 Uhr
Neben der Jury mehr als 50 Voter. Wow. Darunter Campino. Der warscheinlich nur für Hosen-Alben gevotet hat.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 21:45 Uhr
So n Quatsch denke der hatbgevotet fü sex pistols The clash stones beatles black flag ...etc..

Diese 300 die der Rolling Stióne nun ausgewählt hat sind ja nicht kla definiert, aber ich bin sicher dass die allgemeine gesellschaftliche Stimmung klar zu Ergebnis beigetragen hat. Bereits in der Auswahl.

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 22:12 Uhr
https://www.rollingstone.com/music/music-news/voters-500-greatest-albums-list-1062225/
Die haben abgestimmt

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

27.09.2020 - 22:30 Uhr
YES mit CLOSE TO THE EDGE hinter BRITNEY SPEARS. Da hab ich aufgehört weiterzulesen.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 22:48 Uhr
Ja wenn man bei der Liste mit wer ist vor wem schaut, gibts da extreme Schocker...Grins

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2020 - 23:10 Uhr
Bin mal gespannt ob sie die Song-Liste auch erneuern. Gab ja gut Kritik dass auf der 1 Like A Rolling Stone und auf der 2 die Rolling Stones sind :D
Auf der Neuen 1 wird dann bestimmt sowas wie Respect von Franklin stehen.

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 00:38 Uhr
Es gab mal irgendwo so eine ziemlich geile Satire der RS als Dylan "Hausblatt". Das war schon sehr witzig - und passend.

Für diese Listen bin ich halt locker 30 Jahre zu jung.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

28.09.2020 - 01:03 Uhr
Ja aber das ist ja der Punkt die neue Liste hat Dylan mit Tracks auf der 9.

Dein Alter ist doch egal, da du für mich schon durchschimmern lässt dass du zur schreibenden Zunft zählst, ist so eine Liste des US Ston schon ein interessanter Fingerzeig.

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 09:13 Uhr
Ja, aber beim RS bin ich absolut nicht Zielgruppe. Du wärst das ja bei der 500 besten Alben der Juice (vermutlich, war ein Beispiel) vermutlich auch eher nicht. Diese 60er/70er Jahre dominierten Listen mögen zwar schön sein, sind aber mir persönlich zu "retro".

Autotomate

Postings: 2418

Registriert seit 25.10.2014

28.09.2020 - 09:23 Uhr
...da du für mich schon durchschimmern lässt dass du zur schreibenden Zunft zählst

Und das fast genau seit einem Jahr in unser schönen Schreibstube hier ;) Für eine Leseprobe einfach mal nach Klaus Porst suchen...

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 09:25 Uhr
Jup, dachte das wäre so offensichtlich, dass ich es nicht mehr betonen muss. Allerdings möchte ich das "Schreibend" bei mir nicht zu hoch hängen. Das ist sicher meilenweit von der Arbeit von ausgebildeten Journalisten entfernt.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

28.09.2020 - 09:33 Uhr
Daher dachte ich, es sei von allgemeinem Interesse wenn der amerikanische Stone, der gar nicht so retro ist, so eine Liste veröffentlicht.
Die Aussage 30 Jahre zu jung, fand ich etwas despektierlih.

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 09:41 Uhr
Oh, so war es aber nicht gemeint. Meine sehr individuelle Meinung vom Stone ist, dass es eher ein Magazin für handgemachten Rock aus dieser Zeit ist. Natürlich schon mit einem gewissen Blick nach heute, aber sehr vieles dreht sich in meiner bescheidenen Wahrnehmung um die Frühzeit der Rockmusik und da fehlt mir einfach der Kontext.

Hoschi

Postings: 361

Registriert seit 16.01.2017

28.09.2020 - 10:05 Uhr
Ein "Nevermind" auf Platz 6 ?!
Ernsthaft ?!
Ich hab es früher (hab's damals zu Release gekauft) geliebt aber meiner Meinung nach hat dieses Album auf einer Liste die sich " 500 best Albums ever" nennt unter den ersten 100 nichts verloren.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

28.09.2020 - 10:19 Uhr
Richtig. Dieses Album taucht häufig als bestes Album der 90er ganz weit vorne auf. Halte ich für maßlos überbewertet.

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 10:23 Uhr
Mag musikalisch stimmen, aber vom Impact auf die weitere musikalische Entwicklung ist das m.E. gerechtfertigt. Das wird da mit einfließen.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

28.09.2020 - 10:50 Uhr
Der Impact ist es. Unter dem Aspekt kann ich eine hohe Platzierung für das Album auch nachvollziehen, selbst wenn ich persönlich musikalisch hervorragend darauf verzichten kann. Gerade für die musikalisch durchaus alternativen 90er (von Green Day bis SOAD) war das DER Dosenöffner.

Wenig konsequent ist es dann aber, andere Dosenöffner, die ähnlich einflussreich waren, komplett zu ignorieren (z.B. King Crimson). Schlussendlich sind solche Listen zwar durchaus unterhaltsam und interessant, aber schlussendlich scheitern sie am eigenen Anspruch.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

28.09.2020 - 10:51 Uhr
Ich hätte das Wort "schlussendlich" schlussendlich unbedingt noch öfter einbauen sollen.

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 10:58 Uhr
Wo wir gerade bei Impact sind. Hatte die Liste kurz überflogen. Kein Billy Eilish? Dann in der 2025 - Variante ;)

King Crimson fehlt? Das ist dann doch etwas unerwartet.

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 11:10 Uhr
Nun doch mal etwas genauer geschaut. Eilish drin (auf 397), dafür aber auch The Weeknd (was ich nachvollziehen kann), allerdings mit seinem schlechtesten Album.

NIN mit Pretty Hate Machine. Naja.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

28.09.2020 - 11:30 Uhr
Ich vestehe aber auch den Impact von Nevermind nicht, DER Dosenöffner für Green Day?? was ist SOAD? Welche Dosen wurden durch Nevermind denn noch geöffnet?

Klaus

Postings: 1851

Registriert seit 22.08.2019

28.09.2020 - 11:34 Uhr
SOAD = Süssem of a Daun.

"Welche Dosen wurden durch Nevermind denn noch geöffnet?"

Die Dosen aus guten, mittelbekannten Rockbands Millionenseller zu machen und einige Jahre diese Musik zum Maß aller Dinge zu machen.

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

28.09.2020 - 11:41 Uhr
Also weil Nevermind den Mainstream und die Massen erreicht hat, was weiteren "Gitarrenbands" dann auch gelang, hat es den, aus meiner Sicht angedichteten, Einfluss?

Kind of a Wegbereiter?

Mr Oh so

Postings: 1503

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2020 - 11:49 Uhr
dreckskerl

Ich vestehe aber auch den Impact von Nevermind nicht, ... Welche Dosen wurden durch Nevermind denn noch geöffnet?


Ähh, so ziemlich alles, was sich (an gitarrenbasierter Musik) in den folgenden 30 Jahren abgespielt hat?

dreckskerl

Postings: 3823

Registriert seit 09.12.2014

28.09.2020 - 11:57 Uhr
Warum denn?
Warum nicht Mudhoney, Pavement, Kyuss, etc...?

Also ich habe nicht sehr häufig von Musikern gehört...Nevermind hat mich total inspiriert.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

28.09.2020 - 12:18 Uhr
Es geht weniger um den Einfluss auf andere Musiker sondern vielmehr auf den Zeitgeist, auf die Akzeptanz von gitarrenbasierter Musik mit alternativem Touch im Allgemeinen beim Publikum und Konsumenten, und damit auf die Fähigkeit dieser Musik, zu charten und sich zu verkaufen. Überlege mal, wie viel Gitarrensounds im Nachgang zu Nevermind charteten. Offspring, RATM usw

fuzzmyass

Postings: 3054

Registriert seit 21.08.2019

28.09.2020 - 12:26 Uhr
Nevermind kam am selben Tag heraus wie BloodSugar Sex Magic von RHCP und Badmotorfinger von Soundgarden.
Nevermind ist ein fantastisches den Zeitgeist auf die 12 treffendes Album, aber dass es alleine alle Türen für Rockmusik aufgemacht hätte, ist ein Irrglaube. Die alternative Szene hat schon in den 80ern gewaltig gebrodelt - Pixies, Jane's Addiction, die ganzen Punk/Hardcore Bands etc... Nirvana und einige andere haben das Pulverfass dann zum explodieren gebracht, aber Nevermind war das nicht alleine.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

28.09.2020 - 12:32 Uhr
Nicht alleine. Aber es war trotzdem ein Paradigmenwechsel. Und es war auch weniger das komplette Album als vielmehr SMELLS LIKE TEEN SPIRIT alleine. Der Song lief über Nacht plötzlich heiß, vor allem auf MTV. Natürlich gab es auch bereits zuvor Gitarrenmusik in den Charts, aber eher der Marke Whitesnake und Bon Jovi, also eher verkrustet-konservatives Zeug. Und der kurze Siegeszug des Punks war schon über 10 Jahre her. Es geht also um den alternativen Touch, der zuvor in den Charts quasi keine Rolle spielte. Welcher Radiohörer kannte zuvor denn Hardcore, das war Nischenmusik.

Also nochmal: Es geht um den Einfluss auf Geschmack des breiten Musikpublikums, weniger um den Einfluss auf irgendwelche Szenen, die bereits zuvor existierten.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1959

Registriert seit 15.06.2013

28.09.2020 - 12:39 Uhr
Kurz versinnbildlicht: Die jungen Leute, die zuvor nix mit alternativer Musikkultur am Hut hatten, hörten plötzlich nicht mehr Pet Shop Boys und Chartpop bzw. irgendwelche Boybands sondern Nirvana. Die Nirvana, die aus dem Untergrund kamen, über das persönliche Scheitern sangen und nen Scheiß gaben auf Markenklamotten und all den Blingbling. Die Gesellschaftskritik übten. Die sich abgrenzten.

Wenn das kein wichtiger Impact ist, was dann?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: