Shame - Neues Album

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22399

Registriert seit 07.06.2013

11.09.2020 - 11:01 Uhr - Newsbeitrag
UK post-punk outfit Shame are back with a turbulent new single called “Alphabet”.

“Alphabet” marks the first new material Shame have released since their well-received 2018 debut, Songs of Praise. That record not only grew their fanbase substantially, but also landed them a slot at Coachella 2019 and tour dates alongside Iceage. Today’s cut hits along the same lines as that initial LP, and continues to see Shame putting their own wiry twist on post-punk — that kind that should appeal to those accustomed to bumping Fontaines D.C. and IDLES.

The accompanying visual for “Alphabet”, directed by Tegen Williams (Mount Kimbie, Babeheaven), is where things really get weird, though. There’s tons of stressful scenes showing people being tied up, terrorized, or simply unable to sit down at the dinner table without the chairs being pulled out from under them. Watch it carefully below.

According to frontman Charlie Steen, the video and lyrics of “Alphabet” are based on a series of restless dreams he had. “At the time of writing it, I was experiencing a series of surreal dreams where a manic subconscious was bleeding out of me and seeping into the lyrics,” he explained in a statement. “All the unsettling and distressing imagery I faced in my sleep have taken on their own form in the video.”


fuzzmyass

Postings: 2904

Registriert seit 21.08.2019

11.09.2020 - 11:06 Uhr
ich kommentiere mal auch hier ein...

Ja, endlich scheint sich was zu tun hinsichtlich einem neuen Album! Song ist ganz gut, allerdings fehlen mit etwas die atmosphärischen Gitarren, die das Debut auszeichneten... der neue Song ist etwas zu Haudrauf-rotzig, aber jetzt auch nicht schlecht...

Das Debut ist für mich immer noch eines der besten Rockalben der letzten Jahre. Ausserdem ist die Band live unfassbar gut gewesen - einer der besten Gigs, die ich in den letzten Jahre sehen durfte...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22399

Registriert seit 07.06.2013

11.09.2020 - 11:12 Uhr
Hätte die auch gern mal live gesehen. Und beim Debut geb ich dir recht. Klasse Album. Bin gespannt.

fuzzmyass

Postings: 2904

Registriert seit 21.08.2019

11.09.2020 - 11:16 Uhr
Hoffe Du bekommst die Chance irgendwann - selten eine Band mit solch grandiosem und klarem Livesound und derartiger Tightness gesehen. Ich war wirklich weggeblasen wie diese jungen Bürschchen aufgespielt haben, das war unbändige Spielfreude

cargo

Postings: 319

Registriert seit 07.06.2016

11.09.2020 - 11:48 Uhr
Song finde ich eher enttäuschend. Könnte auch von den Idles sein, wobei deren Sound mehr Punch hätte.

fuzzmyass

Postings: 2904

Registriert seit 21.08.2019

11.09.2020 - 11:50 Uhr
Ja, diese Idles-Nähe gefällt mir auch nicht so... fand das Shame Debut einige Ligen über Idles, die mir zu stumpf und öde sind...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22399

Registriert seit 07.06.2013

11.09.2020 - 11:51 Uhr
Ja, IDLES geben mir leider auch gar ncihts. Ähnlich auch Fountaines D.C.

fuzzmyass

Postings: 2904

Registriert seit 21.08.2019

11.09.2020 - 11:57 Uhr
Ich habe es mit Idles wirklich probiert und WOLLTE die gut finden, aber da fehlt es mir an allen Ecken und Enden... nur Haudruff einprügeln ohne wirkliche SONGS, Variation/Abwechslung und ohne Atmosphäre ist halt für 1-2 Tracks nett, aber das war es auch...

Kojiro

Postings: 165

Registriert seit 26.12.2018

11.09.2020 - 19:49 Uhr
Stimme euch beiden zu; Shame sind verglichen mit Idles und Fountaines D.C: (schnarch) um Welten besser. Das Shame-Debüt mochte ich sehr. Bin aufs neue ALbum gespannt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18409

Registriert seit 08.01.2012

12.09.2020 - 15:05 Uhr
SHAME kehren mit neuer Single “Alphabet” zurück

~ via Dead Oceans

Shame haben soeben ihr groß herbeigesehntes Comeback mit der energiegeladenen, stürmischen Single “Alphabet” angekündigt. Die heutige Veröffentlichung folgt als erstes Material auf das von Kritikern und Fans gleichermaßen hochgelobte Debütalbum Songs Of Praise, das 2018 via Dead Oceans erschienen ist.

Unter der Regie von Tegen Williams fängt das zugehörige Video die entnervende Natur hypnagoger Halluzinationen und die beunruhigende Art und Weise, wie einem der Verstand beim Träumen Streiche spielen kann, ein:


Sänger Charlie Steen sagt über den von James Ford produzierten Song:



"Alphabet is a direct question, to the audience and the performer, on whether any of this will ever be enough to reach satisfaction. At the time of writing it, I was experiencing a series of surreal dreams where a manic subconscious was bleeding out of me and seeping into the lyrics. All the unsettling and distressing imagery I faced in my sleep have taken on their own form in the video.”





Shames Rückkehr - mit einer Spielzeit von knapp unter drei Minuten - ist ein energischer Ausbruch, der so schnell lodert, das man ihn direkt noch einmal erleben will. Ein rastloser, unermüdlicher Song, der sich vertraut und doch größer und kühner anfühlt als alles, was die Band bisher veröffentlicht hat: Der Beginn einer spannenden und neuen Ära von Shame.


"Alphabet" hier anhören:
https://shame.ffm.to/alphabet


Die PM dazu vom Donnerstag.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: