Public Enemy - What you gonna do when the grid goes down?

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18615

Registriert seit 08.01.2012

28.08.2020 - 18:50 Uhr - Newsbeitrag
Public Enemy ab heute wieder bei Def Jam unter Vertrag!

Das neue Album „What You Gonna Do When The Grid Goes Down“ erscheint am 25. September.

Neue Single „Fight The Power: Remix 2020“ featuring Nas, Rapsody, Black Thought und YG feiert heute Premiere



Nachdem Public Enemy schon Ende Juni ihr wortgewaltiges Update zum Jahrhundert-Track „Fight The Power“ bei den BET Awards präsentiert hatten, verkündet die New Yorker Rap-Institution heute ihre Rückkehr und ihren brandneuen Deal mit einem alten Partner: Nach gut zwei Jahrzehnten erstmals wieder bei Def Jam unter Vertrag, soll das neue P.E.-Album „What You Gonna Do When The Grid Goes Down“ am 25. September erscheinen! Das „Fight The Power: Remix 2020“-Update featuring Nas, Rapsody, Black Thought und YG ist ab heute überall erhältlich:

https://www.publicenemy.com/



Chuck D : "Cultural Institutions are important. Being an integral part of one is an honor bestowed and to uphold. Public Enemy songs are forever sonic prints in the sands of time. And it’s time - it’s necessary - to bring the noise again from a place called home. Def Jam. Fight The Power 2020.”


21 Jahre nachdem sich die Wege von Public Enemy und Def Jam getrennt hatten, beginnt jetzt also das nächste Kapitel für jenen Rap-Act, der immer noch als Inbegriff des politischen Hip-Hops gilt. Tatsächlich ist ihr Sound, von Anfang an als „Black CNN“ konzipiert, als Alternative zu den Mainstream-Medien, in Zeiten von Black Lives Matter so aktuell und relevant wie nie.



Auch im Jahr 2020 erkennt man Public Enemy sofort an der Kombination aus Klartext und aggressiver Produktion: Der erneuerte Schlachtruf „Fight The Power“ ist nur der Auftakt für den nächsten musikalischen Brandbrief von Chuck D, Flavor Flav und DJ Lord.

Viele Anhänger*innen der heutigen Black Lives Matter-Bewegung waren noch gar nicht auf der Welt, als Chuck D, Flavor Flav, Terminator X, Professor Griff und die Security of the First World in den späten Achtzigern auf den Plan traten – und Hip-Hop ein für alle Mal politisch machten. Die legendären Bomb Squad-Produktionen der frühen Album-Meilensteine (u.a. „It Takes A Nation of Millions To Hold Us Back“, „Fear Of A Black Planet“) sollten die musikalische Landschaft für immer verändern – weshalb die ersten drei Longplayer seither regelmäßig in Best-of-Listen auftauchen. Den Grammy-nominierten Song „Fight The Power“ führte später sogar Prince als wichtigen Einfluss an.



„The next generation’s still singing Fight The Power“, bringt ihr Gast NAS die Sache auf den Punkt. Seit 2013 in der Rock & Roll Hall of Fame verewigt, melden sich die seit inzwischen 35 Jahren aktiven Rap-Ikonen ab sofort wieder zu Wort, wenn das zweite Def Jam-Kapitel beginnt…


MM13

Postings: 1958

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2020 - 18:33 Uhr
sie können es immer noch,erster eindruck ist sehr gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18615

Registriert seit 08.01.2012

29.09.2020 - 19:48 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22939

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 17:40 Uhr
Die Platte interessiert mich weniger, aber Dank an Thomas für die Erwähnung von Sault. Das Ding gefällt mir echt gut.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: