Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

All Diese Gewalt - Andere

User Beitrag

GerrysMuchte

Postings: 28

Registriert seit 03.11.2020

07.11.2020 - 18:24 Uhr
Fans der alten AdG Alben sollten die Tracks "Grenzen" und "Maske" erfreuen.

Ansonsten eine bewusste Abkehr. Nicht ganz mein Fall, aber ich respektiere es. Kann mir auch gut vorstellen, dass es viele Menschen da draußen gibt denen das Album zusagen wird. Jüngere, pop-affinere Hörer, meiner Intuition nach eher dem weiblichen Geschlecht angehörig.

Zum Album schreibt MR selbst:

"ich wollte etwas ganz neues machen, am nächsten tag alles verwerfen, immer wieder von vorne anfangen, einen schritt nach vorne, einen zurück. alles pendelte konstant zwischen den extremen und hat das album zu dem gemacht was es ist."

Autotomate

Postings: 3520

Registriert seit 25.10.2014

07.11.2020 - 18:29 Uhr
Dein Proxy spackt^^

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4515

Registriert seit 14.05.2013

09.11.2020 - 08:05 Uhr
Bin ich der einzige, bei dem dieser Beitrag von gestern, 23:11, jetzt erst aufgetaucht ist?

Ich hab diesbezüglich mal nachgeforscht und mich mit unserem Programmierer unterhalten. Es ist so, dass Henri.17 seine Registrierung erst zum Zeitpunkt des Postings durchgeführt hat. Dieses wird dann so lange in der Warteschleife gespeichert (und nicht angezeigt), bis man auf den Link in der Registrierungsmail klickt. Daher gab es hier diese Verzögerung.

Zum Album: Ich bin ziemlich enttäuscht davon, muss ich leider gestehen. Durfte es schon eine Weile hören und hab mittlerweile die Lust darauf verloren. Aber ich hab ja noch die tollen beiden Vorgänger.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26120

Registriert seit 07.06.2013

09.11.2020 - 15:43 Uhr
So richtig komm ich nicht rein ins Album, allerdings gibt es gerade gegen Ende echt einige tolle Momente, allen vorran die majestätische Gitarre in "Sich ergeben".
Ist aber echt alles irgendwie poppiger und weniger dunkel als die ersten beiden Alben.

dieDorit

Postings: 1868

Registriert seit 30.11.2015

09.11.2020 - 16:31 Uhr
Ich kann die negative Kritik schon verstehen, das Album klingt im Vergleich zum Vorgänger schon sehr ... nun ja "anders". Ich höre es aber dennoch recht gern und mag auch den ersten Teil des Albums, wobei mir dabei als Referenz die Band Kante in den Sinn kam, die ich ebenfalls sehr mag.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26120

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2020 - 13:12 Uhr
Interessantes Laut.de-Interview

(Danke an Affengitarre dafür)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7288

Registriert seit 26.02.2016

12.11.2020 - 13:20 Uhr
Ja, definitiv. Es relativiert auch etwas die Aussagen in der Promo, die ich für sich genommen echt affektiert fand. Viel sympathischer.

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

12.11.2020 - 14:39 Uhr
Echt beeindruckend, was der mit gerade mal 27 Jahren so auf dem Kasten hat.

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 338

Registriert seit 03.03.2019

12.11.2020 - 15:34 Uhr
Total unnahbarer Typ. Auf der einen Seite kommt er total als Mr Obercool rüber und dann erwärmt er völlig geerdet und sympathisch mein Herz mit seiner Liebe zu Spirit of Eden :)

dieDorit

Postings: 1868

Registriert seit 30.11.2015

12.11.2020 - 17:34 Uhr
Ich mag das Album immer lieber. Meine Favoriten sind Dein, Gift und Maske.

Obrac

Postings: 1293

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2020 - 18:14 Uhr
Ich weiß auch nicht, was alle haben. Bin komplett zufrieden mit dem Album. Die Atmosphäre passt und stilistisch finde ich es nicht weit entfernt von der letzten.
Irgendwer hat hier von Schlager gesprochen. Ich finde, der Begriff wird viel zu oft bemüht. Es gibt auch melodiöse Musik, die kein Schlager ist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26120

Registriert seit 07.06.2013

31.12.2020 - 19:30 Uhr
Jahresendbetrachtung:
Leider schon eine milde Enttäuschung nach dem Meisterwerk "Welt in Klammern". Finde zwar die erste Hälfte nicht so schwach wie Felix in der Rezi, aber bis auf einzelne Stellen läuft das für mich eher durch. Alles angenehm, aber irgendwie fehlt mir die "Seele" und die Dunkelheit des Vorgängers. 6,5-7/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26120

Registriert seit 07.06.2013

31.12.2020 - 19:34 Uhr
Highlight ist für mich klar das Finale von "Sich ergeben".

dieDorit

Postings: 1868

Registriert seit 30.11.2015

31.12.2020 - 20:27 Uhr
Tatsächlich ist mein Favorit ein Song der ersten Hälfte des Albums und zwar "Dein". Dieses "lass alles ungeschehen sein" hat sich mir schon nach einmal hören ins Gehirn gebrannt.

u.x.o.

Postings: 248

Registriert seit 29.08.2019

01.01.2021 - 11:24 Uhr
Meine anfängliche Befürchtung hat sich leider auch bestätigt.

Nach ersten Schwierigkeiten, hatte ich doch für kurze Zeit enorm Spaß an dem Album. Für 1-2 Wochen lief es beinahe ununterbrochen, meine Arbeitskollegin war im Urlaub und ich hatte das Büro für mich allein und "Andere" spielte tagelang. Auf beim Pendeln und Kochen konnte ich nicht genug von der LP bekommen.

Allerdings war "Andere" - um schiefe Bilder aufzuhängen - so etwas wie mein Summer Fling, für kurze Zeit extrem aufregend, aber der Zauber ist rasch verflogen. "Welt in Klammern" hingegen hat die Substanz um mich auch noch weitere Jahre zu begleiten. Die Höre ist seit ihrem Release immer wieder gerne. (Ist vielleicht sogar mein Lieblings-Deutschsprachiges-Album.)

Von der neuen Platte sind mir im Grunde nur "Halte mich", "Erfolgreiche Life" und "Grenzen" hängen geblieben. Die laufen noch regelmäßig und sehr gerne. An "Make" und "Sich ergeben" erinnere ich mich auch noch gerne... Der Rest ist schon okay, berührt mich aber nicht tiefgründig. Lediglich "Blind" hat mir zu keinem Zeitpunkt gefallen.

Es ist so, wie Machina schon geschrieben hat: Das Album ist mir insgesamt zu kalt, seelenlos ist vielleicht zu hart, geht aber in diese Richtung. Mir ist schon bewusst, dass Max der Platte genau diesen Anstrich geben wollte, hat bei mir nur leider nicht ganz funktioniert.

Im Grunde aber alles nicht so wild, ich bin immer noch überzeugt, dass Max Rieger einer der interessantesten Musiker Deutschlands ist und mir sicher, dass er in ein paar Jahren noch sehr interessante Platten macht. (Und im Nerven-Kosmos geht ja sowieso alles klar. Hier haben sich drei super harmonierende Egos gefunden.) Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht zu viel Zeit mit dem Produzieren verbringt und wieder mehr eigene Sachen schreibt und veröffentlicht.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: