Banner, 120 x 600, mit Claim

Film: Requiem for a dream

User Beitrag

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17117

Registriert seit 10.09.2013

09.06.2015 - 11:09 Uhr
Das Ende ist doch gerade das Highlight. Natürlich ist es radikal und einseitig, aber es geht ja nicht unbedingt um den Inhalt, sondern um die mitreißende, unglaublich intensive Inszenierung, die hier meisterhaft gelingt. Sowieso eine Stärke von Aronofsky, Black Swan fand ich dahingehend sogar noch besser.

poser

Postings: 2298

Registriert seit 13.06.2013

09.06.2015 - 11:29 Uhr
hmm. Ich fand das Ende überzogen.

Black Swan finde ich aber auch besser.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25595

Registriert seit 07.06.2013

09.06.2015 - 12:40 Uhr
"Black swan" war in dieser Hinsicht recht ähnlich. Immer mehr hinein in den Strudel.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

09.06.2015 - 13:30 Uhr
welches arschloch hat hier eben meinen harmlosen beitrag (der sich auf die finale szene bezog) gelöscht??

Keine Ahnung, welchen Beitrag du meinst, aber dein Vokabular kannst du dir gerne sparen und dich direkt bei Armin beschweren mit dem Inhalt deines Postings, von dem ich angesichts deiner Reaktion bezweifle, dass es "harmlos" war.
Mike
23.04.2019 - 14:56 Uhr
War das Ende von Requiem For A Dream wirklich so moralinsauer, oder erhebt es sich durch seine groteske Inszenierung nicht gerade über diese Deutung?
Ganz ehrlich
23.04.2019 - 15:44 Uhr
Ein wenig schlecht gealtert ist der schon.

kingsuede

Postings: 2310

Registriert seit 15.05.2013

07.06.2021 - 22:09 Uhr
Großartiger Film und einer der eindrücklichsten der Jahrtausendwende. Black Swan und Pi sind noch knapp davor. Vom Spannungsaufbau sind die ja alle recht ähnlich.

ijb

Postings: 1226

Registriert seit 30.12.2018

07.06.2021 - 22:19 Uhr
Ja!
aber
Nein, Black Swan und Pi sehe ich nicht davor.

Die Musik ist großartig.

Das war einer der wenigen Filme, die mich im Kino wie physisch attackiert haben. Ich hab ihn sogar zwei Mal im Kino gesehen, damals. Lang ist's her.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 112

Registriert seit 02.12.2019

07.06.2021 - 22:45 Uhr
"Requiem ..." gönnt dem Zuseher das ein oder andere Break. Die Dichte der Atmo in "Black Swan" lässt das nicht zu. Für mich Aronofsky at it´s best. Schnappatmung.

ijb

Postings: 1226

Registriert seit 30.12.2018

07.06.2021 - 22:50 Uhr
https://dictionary.cambridge.org/de/grammatik/britisch-grammatik/it-s-or-its

ijb

Postings: 1226

Registriert seit 30.12.2018

07.06.2021 - 22:51 Uhr
...aber du meinst wahrscheinlich eh "at his best" - es sei denn, Aronofsky ist ein Roboter ;-)

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 112

Registriert seit 02.12.2019

07.06.2021 - 23:02 Uhr
Wir sind uns einig. Zu schnell geschossen. Sloppy.

Schneckenhengst

Postings: 411

Registriert seit 06.05.2014

07.06.2021 - 23:02 Uhr
und wenn er ein Roboter wäre, dann "its best" ;-)

ijb

Postings: 1226

Registriert seit 30.12.2018

07.06.2021 - 23:07 Uhr
@ Schneckenhengst:
eben darauf verweist ja mein Link oben

Eurodance Commando

Postings: 1493

Registriert seit 26.07.2019

08.06.2021 - 00:06 Uhr
Drogen sind schlimm, mkay

Eurodance Commando

Postings: 1493

Registriert seit 26.07.2019

08.06.2021 - 00:07 Uhr
Beste Aronofsky is eh "The Wrestler". Aber erstmal gucken und dann weeste warum.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: