Banner, 120 x 600, mit Claim

Archive - Versions

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18655

Registriert seit 08.01.2012

16.08.2020 - 20:58 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

20.08.2020 - 13:24 Uhr
Wenn sie so ist wie beschrieben wohl die erste Archive-Veröffentlichung, von deren Kauf ich absehen werde...

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 13:25 Uhr
Höre es dir einfach vorher an. Rezensionen sind ja auch nur subjetive Meinungen und es gab m.E schon 1-2 verzichtbare VÖs im Backkatalog wie z.b. Axiom.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

20.08.2020 - 13:28 Uhr
Ich nutze kein Streaming, da muss ich auf eine passende Gelegenheit warten.

Ich hab die Axiom-Show damals live gesehen, und danach kauft man auch dieses Album ;-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22972

Registriert seit 07.06.2013

20.08.2020 - 13:48 Uhr
Finde die "Axiom" ist ínteressanteste der letzte 4 Alben.

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 13:50 Uhr
Mal kuez eine persönliche Rangliste der letzten 4:

With us... 7,5
Axiom 5
Restriction 6,5-7
False Foundation 5

Fiep

Postings: 476

Registriert seit 29.04.2014

20.08.2020 - 14:42 Uhr
Hm... grad mal durchgesehen wo sie mich verlohren haben... You All... - Controlling Crowds war ich dabei. Part 4 war, neben dem das es eigenartig das das album 1-3 war, und 4 ein eigenes, dann eher, nicht ganz so gut, und im nachhinein find ich CC auch etwas schwächer, cheesyer.
With us until hat für mich ihre gesamte subtilität verlohren, und es fehlte etwas der grit, alles war überproduziert (wen auch ein paar gute songs dabei waren (conflict, hatchet)
Man kann ihnen natürlich vorhalten das sie immer schon zu "steril" und "melodramatisch" waren. Hat mich erst im letzten jahrzehnt gestört.

Axiom und False Foundation nur jeweils 1x gehört, und von beiden nichts mitgenommen.

Ob ich also neue versionen von alten klassikern will... =/

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 14:47 Uhr
Was du schreibst, kann ich sehr gut unterschreiben. Zumal der Sängerinnenwechsel zu Holly schon immer nicht mein Ding war. Spätere VÖs fand ich zudem zu viel "Baukasten". Bekannte Bausteine anders herum neu zusammen gesetzt.

Nach Explodingheads Post habe ich auch mal geschaut, wann mein letztes von nicht wenigen Archive-Konzerten war. 2015, aber schon da war das Feuer eigentlich aus.

Leider ziemlich auseinandergelebt, obwohl mal eine meiner Lieblingsbands.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

20.08.2020 - 15:01 Uhr
"Zumal der Sängerinnenwechsel zu Holly schon immer nicht mein Ding war."

Die beiden Tracks "Violently" und "Hatchet" von der "With Us..." find ich richtig klasse - und zumindest die Lyrics von Violently sind wohl auch (wenigstens zum grossen Teil) von Holly.

Ausserdem hat auf der letzten Tour zumindest in Essen wieder Maria Q gesungen (und sie ist wohl auch noch aktuelles Bandmitglied - Archive ist ja eh ein Kollektiv, da gehts hin und her), in Köln war meiner Erinnerung nach gar keine weibliche Stimme dabei (wenn man Pollard, der ja auch hoch kommt, nicht mitzählt ;-) )...

Live find ich Archive jedenfalls eine Bank - einen Gig, der nicht mindestens gut war, hab ich bei denen noch nicht erlebt. Und dass die jetzt in Corona-Zeiten altes nochmal minimalistisch halbakustisch aufwärmen mag ich ihnen auch nicht verdenken, denn die müssen ja auch eine Menge Mäuler stopfen. Heisst aber nicht, dass ichs dann auch kaufe, wenns mich nicht packt.

Fiep

Postings: 476

Registriert seit 29.04.2014

20.08.2020 - 15:03 Uhr
Ah, da WAR also eine neue Sängerin. Ja, der weibliche Gesang hat mir auch ab da weniger zugesagt, das erklärt es.
Und kann ich unterschreiben, es wirkte baukastenmäßig, und als ob sie sich zu wenig zeit ließen Songs wirklich auszuarbeiten.
Lieblingsband kann ich nicht behaupten, aber You All, Noise, Lights schätze ich immer noch sehr.
Besonders die longtracks (Again, Finding it so hard, Lights)
Ich glaub als ganzes gefällt mir Noise am meisten.

Man, der thread hat mich wenigstens daran erinnert sie mal wiederh zu hören. Das alleine ist es wert =D

Im nachhinein betrachtet haben die Moderat alben dieses jahrzehnt die position von archiv alben für mich übernommen.

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 15:07 Uhr
"Lieblingsband kann ich nicht behaupten, aber You All, Noise, Lights schätze ich immer noch sehr.
Besonders die longtracks (Again, Finding it so hard, Lights)
Ich glaub als ganzes gefällt mir Noise am meisten."

Genau die sind übrigens auch in dem Lobhudelei-Teil der Rezension gemeint.

Glaube die erste Birdpen war auch nochmal ziemlich gut und den Archive-sound-a-like aAron kann man sich auch geben.

Was den Elektro-Meets-Rock-Elemente Teil angeht werde ich nicht müde in diesem Forum die Großartigkeit von Ez3kiel zu betonen.

Neulich lief hier auch mal wieder die 25 - da war schon viel skippen dabei, aber auch schönes schwelgen in Numb, Lights und Finding It So Hard.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

20.08.2020 - 15:13 Uhr
""Lieblingsband kann ich nicht behaupten, aber You All, Noise, Lights schätze ich immer noch sehr.
Besonders die longtracks (Again, Finding it so hard, Lights)
Ich glaub als ganzes gefällt mir Noise am meisten."


Mein Tipp: Die "Live at the Zenith", da sind all die Highlights der drei Alben drauf, in tollen Live-Versionen".

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 15:17 Uhr
Ihr könntet mir übrigen mal kurz sagen ob ich mit der Bewertung in der Rezi insbesondere hier falsch liege: https://www.youtube.com/watch?v=IRcXUl0bEYA

Habe manchmal ein schlechtes Gewissen beim Verreissen, insbesondere bei wohlgesonnenen Acts.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

20.08.2020 - 15:24 Uhr
"Ihr könntet mir übrigen mal kurz sagen ob ich mit der Bewertung in der Rezi insbesondere hier falsch liege: "

Also, diese "F*** U"-Version ist hinsichtlich Gesang die Blümchensex-Variante des Songs... brauch ich nich.

Fiep

Postings: 476

Registriert seit 29.04.2014

20.08.2020 - 15:26 Uhr
So, rezension gelesen... (nicht gecheckt das die von dir ist)
und in fuck u reingehört...
Der song hat davon gelebt das er bitter klingt, enttäuscht, verletzt. Davon ist hier 0 zu hören. Es klingt wie eine auftragsarbeit, nichts mit den emotionen des originals zu tun, und auch nicht das gefühl als ob die sängerin irgendwas beiträgt.
Der song war lyrisch nicht die glanzleichtung im original, abre wirkte durch die darbietung so ehrlich.

Also ja, bei Fuck U liegst du absolut richtig.

Klavierbaladen: no. ich hab sowas von genug davon klavierversionen zu hören. Wen neuaufnahmen, wenigstens mutig sein und was ausprobieren, selbst wens schiefgeht. Wen ich klaviercover hören will gehe ich auf youtube.
Gerade bei ihnen war die mischung aus akustischen instrumenten und elektronik so gut.

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 15:28 Uhr
Okay, danke. Erinnerte mich an die Helene Hegemann Geschichte - falls sich noch jemand dran erinnert. Das war ja so ein Teenage-Coming-Of-Age Riesenhype, bis z.b. rauskam, das die damals 16 Jährige für ein Kapitel einfach Fuck U übersetzt und in die Geschichte eingeflochten hat.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

20.08.2020 - 15:36 Uhr
Axolotl Roadkill?
Eines der wenigen Bücher, die ich irgendwann mittendrin abgebrochen habe. Ich quäl mich sonst durch viel Zeug bis zum Ende durch, aber das: Unterirdisch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22972

Registriert seit 07.06.2013

20.08.2020 - 15:36 Uhr
Hat sie "Fuck U" ohne Quellenangabe übersetzt und als eigenes Gedicht ausgegeben?

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 15:42 Uhr
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fall-hegemann-blogger-entlarvt-fraeuleinwunder-1.67023

"sueddeutsche.de: Aber Helene Hegemann hat nicht nur von Airen abgekupfert ...

Pirmasens: Genau. Das Buch endet mit einem Brief der toten Mutter an die Protagonisten. Dafür hat Helene Hegemann offensichtlich den Songtext des Titels Fuck You der Band Archive übersetzt, vielleicht ein oder zwei Wörter geändert und dann verwendent, ohne das Zitat kenntlich zu machen. Ausgerechnet dieser Brief wurde von der Literaturkritik oft zitiert und gelobt."

(gut, der Songtitel ist falsch...)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22972

Registriert seit 07.06.2013

20.08.2020 - 15:44 Uhr
Alter...

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

20.08.2020 - 15:46 Uhr
Nun, bis zum Ende bin ich ja nicht gekommen... sonst wärs mir ganz sicher aufgefallen.
Der Song soll nämlich auf meiner Beisetzung laufen... <g>

Evident

Postings: 4

Registriert seit 14.03.2014

20.08.2020 - 19:10 Uhr
Wer die Orginale hören will, kann sie ja auch weiterhin hören. Sie sind ja nicht verschwunden. Ich liebe die Musik von Archive seit vielen Jahren und finde die Versions echt gut. Es sind eben keine Neuaufnahmen alter und neuere Songs, sondern neue Interpretationen. Daher verstehe ich nicht, wie da jemand enttäuscht sein könnte. Was wurde denn erwartet. Versionen als Metal;-)?

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

20.08.2020 - 19:35 Uhr
Versionen, die spannend sind. :)

musie

Postings: 2915

Registriert seit 14.06.2013

20.08.2020 - 21:15 Uhr
mir gefällt das sehr gut, ohne das ausbrechende Element aber trotzdem weit entfernt von unplugged.

Fiep

Postings: 476

Registriert seit 29.04.2014

20.08.2020 - 21:32 Uhr
Was klaus sagt. Versionen die entweder wirklich eine neue seite, stärke der songs zeigen, sich zu eigen machen.
Aber das was wir hier haben ist verwaschen, hat nichts eigenes zu bieten, hat aber die stärken der originale entfernt.

Ich bin absolut für neuinterpretierungen.
Eine gelungene variante:
Swans - Amnesia, von Love of Life, neu interpretiert auf leaving meaning.

Zugegeben, auch wieder eine langsamere version. Aber eine gelungene neuinterpretation, die für mich auf einer stufe mit dem original steht, wen nicht sogar ein bischen höher.

revilo

Postings: 80

Registriert seit 18.06.2013

28.08.2020 - 11:52 Uhr
Muss mich dem Rezesenten anschliessen. Kein Lied erreicht auch nur Ansatzweise die Qualität des Originals. Auch überrascht mich die neue Sängerin, die ich die bisher schwächste finde. Nach der Rworked von Snow Patrol der nächste Komplettausfall.

musie

Postings: 2915

Registriert seit 14.06.2013

28.08.2020 - 16:04 Uhr
Inception Archive.... Dream in a Dream....

Mr Oh so

Postings: 1509

Registriert seit 13.06.2013

05.09.2020 - 19:15 Uhr
Hab's mir nun auch mal angehört und muss leider sagen: Diese Versions hätte es wirklich nicht gebraucht.

Fiep

Postings: 476

Registriert seit 29.04.2014

06.09.2020 - 17:52 Uhr
Jup, nachdem ich den channel aboniert habe und sie sie hochgeladen haben hatte ich sie mal durchgehört...ne, danke.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

06.09.2020 - 18:47 Uhr
Fazit: Kann sofort ins Archiv!

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

12.10.2020 - 13:08 Uhr
Jetzt kommt am 20.11. auch noch ein Remixalbum von diesem "Werk" hier. Langsam wird es albern.

-pmh-

Postings: 5

Registriert seit 14.09.2020

12.10.2020 - 13:27 Uhr
die remix-version KANN eigentlich nur gewinnen.

"versions" ist das erste arhive album, welches ich nicht sofort gekauft habe bzw wohl erst in absehbarer zeit, wenn das ding für einen 5er am virtuellen wühltisch landet...

Klaus

Postings: 1875

Registriert seit 22.08.2019

12.10.2020 - 13:41 Uhr
So sicher wäre ich mir da nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=dT4JYjOSyYk&has_verified=1

Bisschen Rummelplatz-EDM gefällig?

Fiep

Postings: 476

Registriert seit 29.04.2014

12.10.2020 - 14:04 Uhr
Das kann doch nur ein witz sein, oder?

Ich mein von remixen erwarte ich nie viel, dafür nehmen sich die leute doch keine zeit wen es keine Eigenkomposition ist.

Aber wen das ansprechen soll verstehe ich nicht.

Wohl...money? Anders kann ich mir das nicht erklähren.
Wen ich das mit TKOL remixed vergleiche...

Pivo

Postings: 510

Registriert seit 29.05.2017

12.10.2020 - 14:37 Uhr
Ich habe auch mit Belustigung und Abscheu wahrgenommen, dass das völlig überflüssige "Versions" nun auch noch ein noch überflüssigeres Remix-Album bekommt. Schade Archive, ihr wart echt mal gut, aber offenbar ist inzwischen keine Kreativität mehr vorhanden, anders kann ich mir den aktuellen Auswurf nun wirklich nicht mehr erklären.
Ein Remix-Album von quasi Remixen von alten Songs.... muss man erst mal draufkommen.... *kopfschüttel

Ich habe einige Alben von Archive im Schrank stehen, aber seit "With us until you´re dead" kam nicht mehr wirklich relevantes. Der Abstiegt mündet in Versions-Remix.... Ein für mich nie für möglich gehaltener Niedergang....

….merkt man eigentlich, dass ich grade nicht so viel fressen kann wie ich kotzen könnte... :-)

musie

Postings: 2915

Registriert seit 14.06.2013

12.10.2020 - 15:28 Uhr
AA

Archive Ausverkauf

Mr Oh so

Postings: 1509

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2020 - 15:31 Uhr
Naja, als Ausverkauf empfinde ich das nicht. Ist doch eigentlich ein typisches Archive-Ding, das sie gerade machen. Das in diesem Fall eben nicht so gut geworden ist.

Die Qualität der Studioalben war immer hoch. Das empfinde ich definitiv anders als Pivo. Restriction gehörte zum Stärksten, was sie gemacht haben. Das letzte Album war ein bisschen schlechter, aber immer noch klasse.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: