Banner, 120 x 600, mit Claim

Eels - Earth to Dora

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19936

Registriert seit 08.01.2012

13.08.2020 - 19:21 Uhr - Newsbeitrag



Ohne Vorwarnung und Ankündigung haben Eels einen neuen Song veröffentlicht – „Baby Let’s Make It Real“ ist die erste neue Musik seit dem 2018er Album „The Deconstruction“.Bandleader und Sänger Mark Oliver Everett, aka E, sagt zu dem Lied: "How ‘bout a new song to get your mind off your troubles for 3 minutes and 55 seconds? Play it again if you want to double that time."

Frontman E ist die einzige feste Konstante in dem sich sonst ständig neu zusammensetzenden Projekt von Eels. Mit „Baby Let’s Make It Real“ veröffentlicht die Band nun einen gelassenen und gleichzeitig fordernden Song – seichte Klavierbegleitung und verzerrte E-Gitarrenriffs wechseln sich ab während E energisch nach einer klaren Ansage verlangt.

myx

Postings: 2007

Registriert seit 16.10.2016

16.09.2020 - 16:52 Uhr
Es wird tatsächlich ein neues Album, heisst "Earth to Dora" und kommt am 30. Oktober raus. Heute gemeldet auf Youtube, "OfficialEels". Ich freue mich!

Mittlerweile sind auch zwei weitere Songs vom neuen Album verfügbar: "Who You Say You Are" und, seit heute, "Are We Alright Again".

Kalle

Postings: 136

Registriert seit 12.07.2019

16.09.2020 - 16:52 Uhr
Neues Album hört auf den Namen "Earth to Dora" und erscheint am 30.10.2020. Ausserdem neuer Song "Are we alright again".

myx

Postings: 2007

Registriert seit 16.10.2016

16.09.2020 - 16:53 Uhr
Gleiches Timing. :)

Kalle

Postings: 136

Registriert seit 12.07.2019

16.09.2020 - 16:59 Uhr
Meine Leitung aus dem Urlaub wahrscheinlich zu lang.:)

ZoranTosic

Postings: 302

Registriert seit 22.04.2020

16.09.2020 - 17:00 Uhr
Super!

Eels Alben sind für mich immer noch mit grosser Vorfreude verbunden

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16894

Registriert seit 10.09.2013

16.09.2020 - 18:15 Uhr
Seit wann heißen sie denn "The" Eels?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19936

Registriert seit 08.01.2012

16.09.2020 - 20:00 Uhr
Jetzt nicht mehr. ;-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19936

Registriert seit 08.01.2012

16.09.2020 - 20:00 Uhr - Newsbeitrag
EELS

Nach den beiden Überraschungs-Singles “Baby Let’s Make It Real“ und ”Who You Say You Are“ kündigen die Eels ihr neues Album "Earth To Dora" an, das am 30. Oktober über E Works / [PIAS] erscheinen wird!

"Earth to Dora" ist das mittlerweile 13. Eels-Album, das im kalifornischen Studio in Los Feliz recordet und von Bandleader Mark Oliver Everett a.k.a. E produziert wurde. Dieser ist zudem die einzige feste Konstante in dem sich sonst ständig neu zusammensetzenden Projekt der US-Amerikaner, die bereits 1996 mit ihrem Debütalbum "Beautiful Freak" auf sich aufmerksam machten und seitdem einen beeindruckenden Werdegang hinlegten.

Entstanden sind zwölf neue, vielseitige Songs der Alternative-Rocker, die E bereits Anfang des Jahres schrieb und ausarbeitete. "These songs came about just before the pandemic hit and changed everything", berichtet der Frontmann. "I’m hoping they can be, maybe kind of soothing or something. To hear songs dealing with things we are dreaming about getting back to. Or maybe people are dealing with some of the topics right now as well."

Als offiziellen Startschuss der Albumkampagne teilen Eels am 16.09. die neue Single "Are We Alright Again", die als letzter der neuen Songs fertiggstellt wurde und luftig, poppige Arrangements mit positiven Vibes und Botschaften verbindet.


Hier noch die PM.

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2020 - 19:38 Uhr
Freue mich auch sehr. Lohnt sich eigentlich immer.

kingsuede

Postings: 2121

Registriert seit 15.05.2013

04.10.2020 - 19:23 Uhr
Vorabsingle schon einmal auf schmucker grüner 7“.

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

04.10.2020 - 21:00 Uhr
Ja, allerdings mit ordentlich Hintergrundgeräusch. Wie leider zu oft bei buntem Vinyl.

kingsuede

Postings: 2121

Registriert seit 15.05.2013

30.10.2020 - 17:32 Uhr
Großartige Vinylbox. Wochenende gerettet!

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

30.10.2020 - 18:11 Uhr
Meine ist vorbestellt, aber noch nicht da :(... Freue mich aber dennoch drauf.

kingsuede

Postings: 2121

Registriert seit 15.05.2013

30.10.2020 - 18:15 Uhr
Lohnt sich. Erster Durchlauf ist gleich rum. Sehr entspannt und lässig, ohne dabei antiquiert und langweilig zu klingen.

myx

Postings: 2007

Registriert seit 16.10.2016

30.10.2020 - 18:36 Uhr
Mein erster Eindruck ist auch sehr positiv. Schönes, abwechslungsreiches (auch vom Gesang her) und doch in sich geschlossen wirkendes Album. Die eine oder andere Melodie ("Anything for Boo") hatte ich heute den ganzen Tag im Ohr. ;)

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

30.10.2020 - 21:53 Uhr
Ich fand aber auch "The Deconstruction" schon wieder besser als manchen Vorgänger. Bin gespannt, danke für die Teaser :). Hoffe, meine Platte ist auch ordentlich gepresst. Das ist ja öfter mal nervig... Zur Not wäre aber ja auch die CD dabei ;).

kingsuede

Postings: 2121

Registriert seit 15.05.2013

04.11.2020 - 20:24 Uhr
Side 1
Anything for Boo 8/10
Are we alright again 8/10
Who you say you 7,5/10

Side 2
Earth to Dora 7,510
Dark and dramatic 7/10
Are you fucking your ex 6/10

kingsuede

Postings: 2121

Registriert seit 15.05.2013

04.11.2020 - 20:38 Uhr
Side 3
The gentle souls 7,5/10
Of unsent letters 8/10
I got hurt 7/10

Side 4
Ok 8/10
Baby, let´s make it real 8,5/10
Waking up 7/10

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19936

Registriert seit 08.01.2012

04.11.2020 - 21:15 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

myx

Postings: 2007

Registriert seit 16.10.2016

05.11.2020 - 09:47 Uhr
Also "naive Frische" trifft es wirklich gut. Auch insgesamt ne gelungene Rezension, danke! ;)

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

05.11.2020 - 12:26 Uhr
Ups, jetzt erst gemerkt - sollte ja eigentlich hier in den Thread. Also, noch mal...

Zur Rezension: Ich finde sie auch sehr gelungen, nur die Kritik an "The Deconstruction" (hier immerhin auch mit 7/10 bewertet - wenn auch von einem Kollegen) kann ich nicht nachvollziehen. Das könnte man "Earth to Dora" letztlich ja auch vorwerfen.

kingsuede

Postings: 2121

Registriert seit 15.05.2013

05.11.2020 - 19:48 Uhr
Ich empfinde The Deconstruction als das wahrscheinlich schwächste Album der letzten zehn Jahre, daher geht es jetzt wieder bergauf.

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

05.11.2020 - 20:21 Uhr
Echt? Für mich war gerade das wieder der Weg zurück zur Form. Anzeichen gab es vorher immer, aber da wurde es klar besser. "Hombe Lobro", "Tomorrow Morning", "Wonderful, Glorious", "The Cautionary Tales..." und selbst "End Times" - alles war schwächer.

Sehe auch jetzt bei "Earth to Dora" keinen wirklichen Formanstieg. Aber das ist ja nicht nötig.

kingsuede

Postings: 2121

Registriert seit 15.05.2013

05.11.2020 - 21:28 Uhr
Wonderful, Glorious ist da mein unangefochtener Favorit.

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

05.11.2020 - 21:32 Uhr
Das fand ich wiederum ziemlich langweilig - mit manchen Ausnahmen. Muss ich aber mal wieder hören :).

heidl

Postings: 34

Registriert seit 17.06.2013

06.11.2020 - 10:46 Uhr
Mit Blinking Lights ging irgendwie eine Äre zu Ende, und es wäre gut und gerne ein würdiger Abschluss einer grandiosen Karriere.

Seit dem hat Mark O. Everett seine Eels irgendwie immer mehr zur schrulligen Indie-Band gebürstet. Die "Lo-Fi-Trilogy" aus Hombre Lobo + End Times + Tomorrow Morning hat mir dabei ausgesprochen gut gefallen. Nicht nur dass auf den einzelnen Alben zumindest Highlights waren, es gibt auch einen Spannungsbogen über alle 3 Alben. Ein ausgesprochen schönes Konzept, mit angenehm kurzen Pausen zwischen den einzelnen Veröffentlichungen.

Wonderful Glorious hat mich dann sehr überrascht mit seiner Spielfreude und positiven Energie. Der Detailreichtum hat mich ansatzweise an die Souljacker zurück
erinnert, sehr schön.

Die Cautionary Tales sind dagegen irgendwie das komplette Gegenteil. Man könnte sich beinah Sorgen um das Wohlergehen von Mark O. Everett machen. Ein sehr persönliches und irgendwie auch schwieriges Album.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1102

Registriert seit 25.09.2014

11.11.2020 - 23:04 Uhr
Für Jennifer und alle anderen Mad Men-Fans ein neues Video:
https://www.youtube.com/watch?v=ERdHNn1tggA

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19936

Registriert seit 08.01.2012

12.11.2020 - 10:38 Uhr - Newsbeitrag
Eels teilen ein grandioses Musikvideo zum neuen Track "Are We Alright Again"!

In der Hauptrolle: Mad Men-Star Jon Hamm! Weitere prominente Unterstützung gibt es von Mike Mitchell, Eric Edelstein, Caroline Bloom und Jude B. Lanston. Im One-Take-Film wird der Serienstar von einer Gruppe Einbrechern überrascht bzw. bekommt erst etwas von dem Chaos mit, als es eigentlich schon viel zu spät ist. Passend dazu ist die Wohnung mit Eels-Postern und weiteren Gimmicks eingerichtet, die die Räuberbande kaltblütig stielt. Da kommt auch die Hilfe von Wohnungsmitbewohner und Love-Star Mike Mitchell zu spät, der gefangen genommen wird und nur noch hilflos zuschauen kann.

"We could all use a little comfort from the past year", erzählt Mark Oliver Everett a.k.a. E. "Perhaps this song can provide a little for you like it does for the guy in this video.”



“Earth to Dora”, das mittlerweile 13. Eels-Album ist am 30.10. via E-Works erschienen.

fuzzmyass

Postings: 5287

Registriert seit 21.08.2019

12.11.2020 - 11:12 Uhr
schönes Video, aber doch recht langweiliger Song... irgendwie kann ich mich für die Eels nicht mehr so stark begeistern... bis einschl. Blinking Lights war das schon alles sehr gut, aber danach kam fast nichts packendes mehr...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25356

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2020 - 12:45 Uhr
Haha, süßes Video. Shit, ich muss echt "Mad men" wieder schauen.

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2020 - 15:20 Uhr
@fuzzmyass:

Wie gesagt - mir ging es ähnlich. Irgendwann (ohne dass ich sie bis dahin oft gehört hatte) haben mich die Alben dann aber doch gekriegt. Kann auch nicht erklären, warum und warum vorher nicht...

juwe82

Postings: 26

Registriert seit 14.04.2020

07.12.2020 - 07:55 Uhr
Das Album gefällt mir richtig gut, sehr schön. Holt mich komplett ab das Teil und hat mich direkt in ne Eels- Phase befördert...

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1102

Registriert seit 25.09.2014

11.12.2020 - 21:56 Uhr
Wie einige schon angemerkt haben: Typisch Eels. Wer den Sound noch nie mochte, findet auch nichts neues. Aber die Gitarre bei Are You Fucking Your Ex ist schon richtig gut.

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

12.12.2020 - 13:33 Uhr
Ich finde, man kann ihnen auch keine fehlende Weiterentwicklung vorwerfen. Ich finde, jedes Album hat - in sich geschlossen - jeweils einen eigenen Sound. Soll ihm erst mal jemand nachmachen.

juwe82

Postings: 26

Registriert seit 14.04.2020

13.12.2020 - 03:22 Uhr
Mit blinking lights werde ich wohl nie richtig warm werden. Mein einstieg war zu jener Zeit die Souljacker, nachwievor ein absoluter Fav...dogfaced hat mich von der ersten sekunde im Sack gehabt, obwohl es kein symbolischer- Eels Track ist. hab mich dann an die damals noch überschaubare Discography gemacht und für mich bleiben die ersten 4 meine Lieblinge. Auch die Ur E - Alben hatte ich mir geholt, ganz nett. Shootenanny fand ich auch noch ok. Ich glaub dann wurd es too much. Mein Liebling der Trilogy ist Tomorrow Morning. Die Wonderful und Tales habe ich dann gefühlt nur aus tradition so nebenher gehört damals. Warum auch immer habe ich Earth nun wieder viel aufmerksamer gehört. Wie gesagt, sie gefällt mir echt gut. So, das war meine Eels geschichte, wollt ihr sonst noch was wissen. Ach so, die wichtigste Anekdote: durch Fresh Feeling habe ich meine Frau kennengelernt, da der Track so ähnlich beginnt wie ein Stück von Heather Nova...

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

13.12.2020 - 12:08 Uhr
Mein einstieg war zu jener Zeit die Souljacker, nachwievor ein absoluter Fav...dogfaced hat mich von der ersten sekunde im Sack gehabt, obwohl es kein symbolischer- Eels Track ist.

Das erklärt für mich auch fast, warum die "Blinking Lights..." nicht wirklich funktioniert. Die ist für mich komplett typisch Eels, die "Souljacker" hingegen doch ziemlich untypisch. Hat mit "Hombre Lobo" noch nen Verwandten in der Diskografie, aber ist sonst mindestens zu 50 % schon recht einzigartig. Ich mag sie insgesamt übrigens weniger ;), auch wenn sie einige sehr tolle Songs enthält. Das genannte "Fresh Feeling" gehört auf jeden Fall dazu; ist auch besser als das dort gesampelte "Selective Memory", das auf der "Daisies..." für mich eher "okay" ist, aber kein Highlight.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25356

Registriert seit 07.06.2013

14.12.2020 - 10:55 Uhr
durch Fresh Feeling habe ich meine Frau kennengelernt, da der Track so ähnlich beginnt wie ein Stück von Heather Nova...

Ok, das würd ich jetzt gern wissen, wie das geht.

juwe82

Postings: 26

Registriert seit 14.04.2020

14.12.2020 - 19:49 Uhr
Das Stück Doubled Up vom schönen Oyster Album, es handelt sich lediglich um das Streicher- Intro.
https://m.youtube.com/watch?v=PTpQW9c3LxY

jo

Postings: 2841

Registriert seit 13.06.2013

14.12.2020 - 20:14 Uhr
Das war auch schon auf "Blow", oder? Nur ohne das Streicher-Stimmen-Intro, glaube ich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19936

Registriert seit 08.01.2012

21.04.2021 - 18:45 Uhr - Newsbeitrag
Nachdem Eels im Oktober 2020 ihr letztes Album "Earth To Dora" veröffentlichten (via E-Works), präsentiert die Band um Mark Oliver Everett nun ein wunderbar animiertes Video zu dem Titeltrack des Albums.



Gemeinsam mit Regisseurin Isabel Garrett und Chris Murdoch entstand so ein liebevolles Video, welches davon handelt, dass Dora auf dem Mond gestrandet ist, umgeben von Traurigkeit, während E versucht, sie zurück zur Erde zu navigieren.

Isabel Garrett ergänzt dazu:

"For me the song is about the distance that depression creates and the beauty of companionship. I liked the idea of mixing paint with stop motion to make a world which is a bit playful and nostalgic with lots of handmade texture to capture the sensitivity of the lyrics."

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: