100 Videospiele für die Ewigkeit - Einzellisten

User Beitrag

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1979

Registriert seit 12.12.2013

04.07.2020 - 15:14 Uhr
Hier könnt ihr (gerne auch kommentierte) Einzellisten posten.

Bitte damit warten, bis die Ergebnisse der Gesamtwahl bekannt sind.

Anmerkung: In manchen Listen gab es Doppelnennungen, habe dementsprechend nur die höhere Platzierung gewertet und das doppelte Spiel rausgeworfen. Fällt euch jetzt vielleicht auf, wenn ihr eure XLS-Dateien noch mal öffnet. ;)

hubschrauberpilot

Postings: 6086

Registriert seit 13.06.2013

04.07.2020 - 15:17 Uhr
Ich bin gespannt. Habe soooooooooo viele gute Spiele vergessen in meiner Liste. Denke die kommen hier fast alle drin vor.

Grand Prix

Postings: 12

Registriert seit 17.09.2018

04.07.2020 - 20:31 Uhr
1. God of War (2018)
2. The Last of Us
3. The Witcher 3
4. Football Manager Serie von Sports Interactive
5. GTA: San Andreas
6. Tetris (Gameboy)
7. Horizon: Zero Dawn
8. NBA Jam
9. Super Mario Land 2: six golden coins
10. Psychonauts
11. GTA: Vice City
12. Half Life 2
13. Braid
14. Tomb Raider (erstes Spiel der Reihe auf PS1)
15. Pro Evolution Soccer Reihe
16. Celeste
17. Portal 2
18. Inside
19. GTA 2
20. Bioshock
21. Fortnite
22. Rollercoaster Tycoon
23. Anstoss 3
24. Rocket League
25. Anno 1602
26. Spiderman PS4
27. The Elder Scrolls: Morrowind
28. Jagged Alliance 2
29. Super Mario Odyssey
30. Wii Sports

Hmm

Postings: 152

Registriert seit 02.05.2018

04.07.2020 - 20:37 Uhr
1. The Witcher 3
2. Half Life 2 (inkl. Deathmatch)
3. Diablo
4. Assassin's Creed – Black Flag
5. Indiana Jones and the Fate of Atlantis
6. Doom 2
7. Command & Conquer
8. Starcraft
9. Oxygen Not Included
10. Civilization IV
11. Assassin's Creed – Originis
12. Speedball 2 : Brutal Deluxe
13. Ori and the Blind Forest
14. Syberia 1 & 2
15. North & South
16. Lemmings
17. Moonstone : A Hard Days Knight
18. Formula 1 Grand Prix 2
19. Sim City
20. Pong
21. Prisoner of Ice
22. Wings of Fury
23. Street Fighter II
24. Commandos 2
25. Shadow Tactics – Blades of the Shogun
26. Baphomets Fluch
27 Geheimakte Tunguska
28. Sensible Soccer
29. Black Mirror
30. Turrican

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1979

Registriert seit 12.12.2013

04.07.2020 - 20:38 Uhr
Habe zu meinen Top 4 was geschrieben, den Rest droppe ich einfach so, weil ich es kann.

1. StarCraft II
Nachdem ich jahrelang mit Freunden auf den Release von SC2 hingefiebert hatte, war ich zunächst ein kleines bisschen enttäuscht – die Kampagne des ersten Teils „Wings of Liberty“ war gut, aber der Multiplayer noch etwas wackelig. Doch das sollte sich über die Jahre ändern. Man kann und muss Blizzard heute für alles Mögliche kritisieren, bei SC2 haben sie tatsächlich zum letzten Mal ganze Arbeit geleistet. Die beiden anderen Kampagnen waren sehr gut, v.a. „Legacy of the void“ wartete mit großartigem Missionsdesign auf. Aber mal ehrlich: Kampagnen sind bei einem RTS-Game Schall und Rauch. Der Coop-Modus wird von vielen Fans geliebt, für mich bedeutet SC2 1v1-Ladder. Ich spiele fast jeden Tag ein paar Partien – und das seit vielen Jahren. Bin in der dritthöchsten Liga (Master 2) und habe immer noch sehr viel Spaß mit dem Spiel. Es ist schnell, gnadenlos und komplex. Profis haben ca. 400 Aktionen in der Minute, ich rattere im Schnitt mit 250 bis 300 dahin. Das Spielgefühl ist unvergleichlich. Alle Hirnzellen feuern, die Finger fliegen über die Tastatur. Einfach nur genial. Zudem ist SC2 (neben BW) der einzige E-Sport, dem ich aktiv folge. Die Szene ist klein, aber sehr familiär geprägt, d.h., dass jeder mittlerweile jeden kennt, wodurch die Interaktion zwischen Profis, Turnierorganisatoren und Fans sehr angenehm ist. 10 Jahre alt wird SC2 dieses Jahr. Für mich DAS Spiel meines Erwachsenenlebens. Und auch das beste Spiel aller Zeiten. Über 10000 Spielstunden können nicht lügen.

2. The Witcher III: Wild Hunt
„The Witcher III: Wild Hunt“ ist kein perfektes Spiel. Die Kämpfe sind teilweise etwas monoton, das Item- und Skillsystem eher unkreativ. Aber TW3 macht etwas, das kein anderes Spiel bisher auf diesem Niveau geschafft hat: Es erschafft eine Welt. Eine glaubwürdige, differenzierte Welt. Randvoll mit wunderbar erzählten Geschichten und Details, allein für die Stadt Novigrad könnte ich die Entwickler von CD Projekt RED in den Himmel loben. TW3 hat auch die besten DLCs aller Zeiten: „Blood & wine“ ist eine im besten Sinne romantische Orgie der Farben und Exzesse, „Hearts of stone“ ist für mich auf dem Niveau von Weltliteratur. Der Faustmythos wird hier in Videospielform neu erzählt, natürlich auch geprägt von osteuropäischen Volkssagen. Auch sonst liebe ich dieses Spiel über alles. Die Dialoge, die Sprecher, das Questdesign. Meine Güte, sind die Quests gut. Wenn man TW3 gespielt hat, findet man Quests in so etwas wie AC:Odyssey einfach nur noch erbärmlich. Ein Meisterwerk.

3. Thief: The Dark Project
Wir schreiben das Jahr 2000. Ich hatte gerade einen neuen PC zum Geburtstag bekommen. Es gab viel nachzuholen. Irgendwie kam ich an Thief 1 heran. Und dann war es um mich geschehen. Thief 1 (oder „The Dark Project“) war seiner Zeit voraus. Es war das erste echte Stealth-Spiel in 3D – auch wenn System Shock als seelenverwandter Titel in vielerlei Hinsicht den Grundstein gelegt hatte. Vor allem die erste Hälfte des Spiels ist unfassbar gut. Man schlüpft in die Rolle von Garrett, einem Meisterdieb. Und dann macht man eben das, was ein Meisterdieb so treibt: Man schleicht durch Gutshäuser und räumt Regale leer. Doch schon bald merkt man, dass in der Welt von Thief einiges verquer läuft. Schon in der grandiosen zweiten Mission trifft man auf die ersten Zombies. Plötzlich ist Garrett nur noch Bauer in einer Schachpartie größerer Mächte. Der „Trickster“ treibt sein Unwesen und die fanatischen Hammeriten suchen nach Erlösung. Steampunk trifft auf Fantasy. Wenngleich einige der späteren Missionen es dann etwas mit den übernatürlichen Monstern übertreiben, ist Thief 1 noch heute ein zeitloses Meisterwerk. Besonders hervorzuheben ist das Sounddesign. Scheiße, hatte ich teilweise Angst damals.

4. StarCraft: Broodwar
Mit Broodwar fing vieles an. Zum ersten Mal gespielt habe ich es um 2000 rum. Die Kampagnen und vs. KI. Natürlich auch mal mit Cheats. Danach kamen die LANs mit Freunden. Wir waren schlecht. Aber so richtig. Viele Jahre später, ca. um 2007 herum, fing dann ein Freund an, BW online zu spielen, weshalb er dem Rest der LAN-Gang schnell skillmäßig davonzog. Er laberte uns auch permanent voll, wie großartig doch die koreanische Pro-Szene sei und dass man unbedingt auch anfangen müsse, online zu spielen. Der Rest ist Geschichte. Ich startete meine „Karriere“ auf dem Fanserver iCCup und spielte dort tausende Partien. Ich wurde Teil der deutschen Szene, wir stellten für einige Jahre einen eigenen Server auf die Beine, der sich speziell an Anfänger richtete – die gab es damals zuhauf, weil viele vor dem Release von SC2 noch BW spielen wollten. Und ich lernte Leute kennen, die zu echten Freunden im echten Leben wurden. Regelmäßige Treffen inklusive, bis heute. BW spielt auf diesen Treffen schon lange keine Rolle mehr. Aber die Bedeutung, die SC:BW für mein Leben hat, ist trotzdem immens. Es ist auch nur deshalb auf Platz 4, weil ich das Spiel selber irgendwann satthatte. Ich schaue aber immer noch gerne koreanische Profiturniere.

5. Dark Souls
6. SOMA
7. Pro Evolution Soccer 6
8. Assetto Corsa
9. The Elder Scrolls V: Skyrim
10. The Binding of Isaac
11. Worms: Armageddon
12. Diablo 1
13. Portal
14. Automobilista 1
15. Microprose Formula One Grand Prix
16. Planescape: Torment
17. Might and Magic III: Isles of Terra
18. Anstoss 3
19. What remains of Edith Finch
20. Deluxe Ski Jump 4
21. Commander Keen 4
22. Trackmania Nations
23. Saints Row 4
24. Civilization II
25. Unreal Tournament (UT99)
26. Street Fighter II
27. Grand Theft Auto IV
28. Ghouls'n'Ghosts
29. Pathologic (2)
30. Stellaris
31. Virtual Pool 4
32. Vampire The Masquerade: Bloodlines
33. Dark Souls 3
34. Tank Blaster
35. Life is strange
36. Crusader Kings 2
37. Sonic the hedgehog
38. Cook, serve, delicious!
99. Overwatch
40. The Stanley Parable
41. The Sims
42. Cities: Skylines
43. Hellblade: Senua's sacrifice
44. Mafia
45. Wonder Boy 3
46. Slicks'n'Slide
47. Ski or die
48. Swing
49. Moon Patrol
50. Portal

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

04.07.2020 - 20:54 Uhr
50. Batman: Arhkham City (2011)

Lange Zeit konnte man um 99% der Lizenzversoftungen einen großen Bogen machen. Ein großer Name, meist angelehnt an einen parallel laufenden Kinofilm und ein höchstens durchschnittliches Spiel. Klar, Ausnahmen gab es immer, Golden Eye auf dem N64 ist ein Klassiker und ich hatte auch eine Menge Spaß mit dem Spiel zu Spider-Man 2. Aber gerade seit dem Erscheinen der Wii und dem Nintendo DS kam total viel Unsinn.

Die Spiele der „Batman Arkham“-Reihe passen da überhaupt nicht rein. Man bedient sich bei den Charakteren, vor allem bei den Antagonisten, reichlich in den vielen Comicvorlagen und orientiert sich im Ton an die Nolanverfilmungen von Batman, während man eine eigene Geschichte erzählt. Der Hauptbösewicht ist klassischerweise der Joker (toll gesprochen von Mark Hamil!), welcher an einem tödlichen Virus zugrunde geht. Währenddessen wird Batman nach Arkham City gesteckt, ein Gefängniskomplex für die schlimmsten Verbrecher direkt in Gotham. Natürlich geht alles schief was schief gehen kann.

Vom Grundprinzip hat sich seit „Arkham Asylum“ nicht so viel getan, es gibt weiterhin eine Mischung aus den wuchtigen, rhythmischen Prügeleien aus dem Vorgänger und arcadigen Stealthsequenzen mit allerhand Equipment. Die Welt wurde jedoch offener, man kann jederzeit Nebenaufgaben nachgehen oder eines der unzähligen Rätsel des Riddlers lösen. Macht wie schon der Vorgänger eine Menge Spaß und spielt sich wunderbar.

49. Metal Gear Solid: The Twin Snakes (2004)

Das Remake des ersten Teiles von Metal Gear Solid erschien 2004 exklusiv für die Nintendo Gamecube. Während das auch zunächst exklusive Resident Evil 4 mittlerweile wohl für jede Konsole unter unserer Sonne portiert wurde, bleibt hier die Gamecubeversion die einzig verfügbare.

An der Story hat sich natürlich nicht so viel getan, es dreht sich weiterhin um den kühlen Solid Snake, welcher aus dem Ruhestand nach Shadow Moses geschickt wird um zwei Geiseln aus der Hand der Terroristen zu befreien. Dabei trifft er mit der Zeit auf alle möglichen, unnatürlichen Gestalten und merkt, dass hier alles doch ganz anders abläuft als erwartet.

Im Vergleich zum Original bedient man sich hier bei der Engine von „Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty“. Das Spiel sieht deutlich schicker aus, spielt sich flüssiger und man hat weitere Möglichkeiten wie Betäubungspistolen, die Egoperspektive zum präzisen Zielen und dem Hangeln. Dadurch, dass die Levels ohne diese Features im Hinterkopf designt worden sind, wird das Spiel dadurch leider etwas zu leicht. Auch bin ich nicht der größte Fan von den übertriebeneren Cutscenes und der nicht mehr so stimmigen Musik. Trotzdem packt die Geschichte auch in dieser Version und das Gameplay macht eine Menge Spaß.

48. Bioshock: Infinite (2013)

Nachdem Teil 2 von einem anderen Team entwickelt wurde, darf hier wieder 2K Games ran. Die Wolkenstadt ist wundervoll designt, die Geschichte packend und die Charaktere stimmig. Dadurch, dass Elizabeth den Spieler aktiv durch Munition und ähnliches unterstützt, wird sie nicht zu einem Klotz am Bein wie KI-Gefährten in anderen Spielen. Ein sehr eigenes und charmantes Spielerlebnis.

47. Devil May Cry 4 (2008)

Resident Evil 4 sollte ein Neuanfang für die Serie darstellen. Es sollte actionreicher werden, die Kamera nicht mehr statisch. Die Entwickler merkten jedoch schnell, dass sich das Spiel in eine ganz andere Richtung entwickelt hat als vorgesehen. Das Team spaltete sich ab und entwickelte auf dieser Grundlage den Erstling einer ganz neuen Serie, nämlich eben Devil May Cry. Der Einfluss den die Serie auf Spiele wie God of War, Bayonetta oder auch Metal Gear Rising ist enorm. Nachdem der dritte Teil mit dem sehr hohen Schwierigkeitsgrad viele Spieler frustriert hat und auch die Verkaufszahlen Capcom nicht ganz glücklich machen konnten, sollte sich hier etwas ändern. Man merkt sofort, dass der Anspruch deutlich entschärft wurde, auch der neue Protagonist Nero spielt sich einsteigerfreundlicher als Dante. Das Kampfsystem ist fantastisch und fühlt sich toll an, die Level und Bosse sind super gestaltet und die Geschichte, naja, zugegebenermaßen etwas zweckmäßig, aber in Ordnung. Das Backtracking in der zweiten Hälfte zieht das Spiel leider etwas herunter, auch wenn Dante ein anderes Spielgefühl bietet. Insgesamt aber ein toller Teil einer wechselhaften Serie.

46. Grand Theft Auto: San Andreas (2004)

Für viele ja DAS Grand Theft Auto schlechthin. Aber ja, CJ ist ein sympathischer und cooler Protagonist, die Welt ist riesengroß (wenn auch etwas leer) und die Geschichte sehr motivierend. Man hat eigentlich alles, was ein gutes GTA ausmacht: skurrile, witzige Charaktere, ein toller Soundtrack und eine stimmige Welt. Auch die Einteilung der Handlung in verschiedene Bezirke war gelungen. Nicht jede Mission war gelungen (dieser verfluchte Spielzeughelikopter!), aber insgesamt war es toll. Achja, ich kann nur von den Remasters oder der Steamversion abraten: Wegen auslaufender Lizenzen fehlt ein guter Teil des Soundtracks.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1612

Registriert seit 04.02.2015

04.07.2020 - 20:55 Uhr
Sehr, sehr schöne Beschreibung zu Witcher 3!

Rainer

Postings: 738

Registriert seit 22.03.2020

04.07.2020 - 21:05 Uhr
Spielzeughelicopter sind die Nemesis in jedem fucking GTA. Einfach zum Davonlaufen...

Garmadon

Postings: 202

Registriert seit 29.08.2019

04.07.2020 - 21:18 Uhr
30. The Chaos Engine
29. Eye of the Beholder
28. Gods
27. Zombies ate my Neighbors
26. The Last Ninja
25. Battleheart
24. Rainbow Islands
23. Final Fantasy IV
22. The Bard's Tale
21. Speedball II
20. Fate – Gates of Dawn
19. Pirates!
18. Duke Nukem 3D
17. Super Bomberman
16. Legend of Grimrock
15. Wizardry 7
14. Law of the West
13. Leisure Suit Larry II
12. Dungeon Keeper
11. Maniac Mansion
10. Micro Machines 2
9. Amberstar
8. Silversword
7. Paradroid
6. Diablo
5. Legend of Zelda: A Link to the Past
War damals -warum auch immer- das Spiel, das bei meinem SNES dabei war. Eine faszinierende Welt, ein großartiges Spielsystem, ein angemessener Schwierigkeitsgrad. Viele Jahre später auf dem Emulator wieder angemacht und festgestellt, dass es quasi noch genau so viel Spaß macht wie damals.
4. The Witcher 3
Tja... ich wollte im Hinblick auf die Liste mal ein paar von den Dingen anschauen, die ich so die letzten 20 Jahre verpasst hatte. Das Spiel klang gut, damit fing ich an. Und jetzt spiele ich es seit Wochen ununterbrochen und kam gar nicht mehr groß dazu, was anderes zu probieren. Ja, ich habe in gewisser Weise die Liste verzerrt aber was das Spiel angeht mit gutem Gewissen.
3. Mortal Kombat II
Direkt nach Erscheinen im Karstadt gesehen, ein paar junge Zocker führten Finishing-Moves vor. Ne Woche später, nachdem ich das Geld zusammen hatte, kam ich wieder: Spiel mittlerweile auf dem Index; glücklicherweise war ich schon 18 und fand nen kleinen Spieleladen, wo es unter der Ladentheke schlummerte. Gameplay viiiiel besser als Street Fighter II! :-D
2. Super Mario Kart
DAS Multiplayer-Game seiner Zeit. Durfte in keiner WG und auf keiner Party fehlen. Gerne auch nach regem Konsum von Alkohol oder anderer Substanzen. Alleine dann gegen die eigenen Zeiten oder die der Freunde. Und auch das Spiel macht mir heute noch Spaß.
1. Dungeon Master
Das Non Plus Ultra. Die Rätsel, die Monster aber vor allem die Atmosphäre. Die Schritte der Gegner, die sich in der Ferne schließenden Fallgitter. Da liegt man als 12-Jähriger schon mal eine Nacht wach und überlegt sich, wie man den violetten Würmern beikommt. Sobald man morgens wieder an den ST darf, versteht sich. Tja, und wenn ich das Game heute starte, ist es als ob ich wieder der 12-Jährige bin. Da wirft man dann auch mal ein paar Minuten Waffen gegen eine Treppe, um die Ninja-Stufe hochzuleveln. :-D

MopedTobias

Postings: 15590

Registriert seit 10.09.2013

04.07.2020 - 21:27 Uhr
Das ist ein wirklich starker Kurztext zum Witcher, Christopher, kann in allen Punkten zustimmen.

Hier ist meine subjektiv konfuse Liste. Auf Kommentare hab ich keine Lust, aber lese gerne eure Ausführungen.

1. The Witcher 3: Wild Hunt
2. Mass Effect 2
3. Pokemon Smaragd
4. The Last Of Us
5. Grim Fandango
6. Kingdom Hearts
7. Red Dead Redemption 2
8. Red Dead Redemption
9. Shadow Of The Colossus
10. Soma
11. Everybody's Gone To The Rapture
12. Loom
13. Fallout New Vegas
14. Death Stranding
15. Alien Isolation
16. Horizon: Zero Dawn
17. Super Mario Galaxy
18. The Wolf Among Us
19. Animal Crossing: Wild World
20. Uncharted 4
21. The Walking Dead: Season One (Telltale)
22. Batman Arkham City
23. What Remains Of Edith Finch
24. Heavy Rain
25. Guild Wars
26. Diablo 3
27. League Of Legends
28. Hellblade: Senua's Sacrifice
29. Assasin's Creed: Black Flag
30. The Norwood Suite

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

04.07.2020 - 21:28 Uhr
Schöne Sachen dabei. Kingdom Hearts 1 aber nicht 2? Den fand ich ja erheblich besser.

MopedTobias

Postings: 15590

Registriert seit 10.09.2013

04.07.2020 - 21:35 Uhr
Echt? :D Bei mir das genaue Gegenteil... KH waren Spiele meiner Jugend, aber als ich beide vorletztes Jahr wieder durchgespielt hab, hat nur der erste Teil die alte Magie wieder entfacht. Der zweite war mir mit den Nobodys und so schon viel zu überladen, was sie mit dem dritten und allen möglichen Side-Games zur Spitze getrieben haben. Mittlerweile gibt es jeden Charakter circa zehnmal. Auch Gameplay-mäßig mag ich das Entschlackte vom ersten Teil lieber.

Pluspunkte kriegt der zweite für seine Einführung in Twilight Town, die sich schön viel Zeit nimmt und dahingehend "mutig" ist, dass es sehr lange dauert, bis man die etablierten Hauptcharaktere vom Vorgänger überhaupt zu Gesicht bekommt. Und natürlich auch für die "Beauty & the Beast"-Welt :)

Kai

Postings: 545

Registriert seit 25.02.2014

04.07.2020 - 21:36 Uhr
50 The Swapper
49 What Remains of Edith Finch
48 The Red Strings Club
47 Event[0]
46 A Plague Tale: Innocence
45 The Fall
44 Paradigm
43 Alan Wake
42 Katana ZERO
41 Batman™: Arkham Knight
40 Super Mario Maker 2
39 Deliver us the Moon
38 Gris
37 Papers Please
36 Singularity
35 Still There
34 Dying Light
33 To the Moon
32 Little Nightmares
31 The Outer Worlds
30 Wolfenstein: The New Order
29 This War of Mine
28 Axiom Verge
27 Ori and the Blind Forest: Definitive Edition
26 Ni no Kuni™ II: Revenant Kingdom
25 LIMBO
24 Life Is Strange™
23 Observation
22 Quantum Break
21 BioShock
20 The Talos Principle
19 Rise of the Tomb Raider
18 Grand Theft Auto V
17 Doom (2016)
16 Portal 2
15 Spec Ops: The Line
14 SOMA
13 Day of the Tentacle
12 Prey (2017)
11 Half Life
10 Technobabylon
9 Don't Starve Together
8 Borderlands 2
7 Evolve
6 Alien: Isolation


5 Valiant Hearts: The Great War™ / Soldats Inconnus : Mémoires de la Grande Guerre™
Großartig und hoch Emotional erzähltes Erster Weltkrieg Adventure.

4 Hollow Knight
Für mich das beste Indie-Spiel überhaupt. Sehr gutes Gameplay, eine tolle Welt und eine super Lernkurve.

3 Command & Conquer: Alarmstufe Rot
Steht hier für die ersten 4 C&C Spiele, die das Genre und meine Kindheit geprägt haben.

2 The Legend of Zelda: Link’s Awakening
Auch hier steht das Spiel für die komplette Reihe. Mein erstes Zelda, damals auf dem Gameboy. Ausgeliehen von einem Freund als ich über Neujahr mit Blinddarm-Verdacht im Krankenhaus lag. Es blieb beim Verdacht aber als ich dann am 2. Januar das Krankenhaus verlassen habe, hatte ich ein neues Lieblingsspiel. Unzählige male Durchgespielt und auch das Remake gefällt richtig gut.

1 Super Mario World
Ohne Frage: Wegweisender Platformer bei dem einfach alles stimmt. Dabei unglaublich gut gealtert. Auch heute noch eine 10/10 und im 2D Platformer bereich kam da auch bis heut nichts dran.

Garmadon

Postings: 202

Registriert seit 29.08.2019

04.07.2020 - 21:39 Uhr
12. Loom
Das sollte ich mir irgendwann noch mal anschauen. Das Spiel galt "damals" als relativ uncool, so dass ich ihm unter Umständen nie eine wirklich faire Chance gegeben habe.

MopedTobias

Postings: 15590

Registriert seit 10.09.2013

04.07.2020 - 21:46 Uhr
Wie im anderen Thread schon gesagt: Loom sollte gerade für Musikfans interessant sein. Man löst Rätsel, indem man sich Notenabfolgen merkt und sie an den richtigen Stellen reproduziert. Man kann dabei auch einstellen, dass einem die Notennamen nicht angezeigt werden, und es dementsprechend komplett nach Gehör spielen. Auch sonst alles super: Story, Atmosphäre, Soundtrack (Schwanensee-Variationen), der LucasArts-Humor... Top-Spiel!

Mr. Fritte

Postings: 530

Registriert seit 14.06.2013

05.07.2020 - 01:01 Uhr
1. Gothic 2: Die Nacht des Raben
2. The Elder Scrolls III: Morrowind
3. Monkey Island 2: Le Chuck‘s Revenge
4. The Longest Journey
5. Planescape: Torment
6. Gothic
7. Dark Souls
8. FTL
9. Final Fantasy IX
10. Die Gilde
11. Monkey Island 3: The Curse of Monkey Island
12. Mad TV
13. The Witcher
14. Civilization IV
15. Grim Fandango
16. Rayman 2: The Great Escape
17. Zak McKracken and the Alien Mindbenders
18. Dreamfall
19. Theme Hospital
20. Tony Hawk‘s Pro Skater 3
21. Bubble Bobble
22. TechnoMage
23. Vampire: The Masquerade – Bloodlines
24. Indiana Jones and the Fate of Atlantis
25. Arx Fatalis
26. RimWorld
27. Dead Space
28. Fahrenheit
29. Sam & Max: Hit the Road
30. Hotline Miami
31. Das schwarze Auge: Schatten über Riva
32. Erben der Erde / Inherit the Earth
33. Baldur‘s Gate
34. Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
35. Knights of the Old Republic
36. Tetris
37. The Movies
38. Gabriel Knight: Sins of the Fathers
39. Commander Keen 6: Aliens Ate My Babysitter
40. Dark Messiah of Might & Magic
41. Technobabylon
42. Pizza Connection
43. Bioshock
44. Die Siedler 3
45. Icewind Dale
46. Day of the Tentacle
47. Black & White
48. Toonstruck
49. Worms Armageddon
50. Ski or Die

Spiele die ich beim Erstellen leider vergessen habe und die vielleicht noch irgendwo in der Liste gelandet wären: Bloodborne, Loom, Mashed Fully Loaded (der ultimative Multiplayer-Knaller schlechthin), Bleifuß Fun, Anstoss 3. Und bei The Last of Us glaube ich, dass ich das doch in die Liste hätte nehmen sollen, obwohl ich das Spiel vom Gameplay her nicht immer so dolle fand. In Sachen Story und Inszenierung ist das aber schon außergewöhnlich gut, also darf man sich das gerne als Platz 51 dazu denken.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7142

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2020 - 01:14 Uhr
01 Fallout
02 World of Warcraft
03 Baldur's Gate
04 Deus Ex
05 Warcraft 3
06 Fallout 2
07 The Secret Of Monkey Island
08 Diablo 2
09 Max Payne
10 Indiana Jones & The Fate Of Atlantis
11 Alien: Isolation
12 Dune 2
13 Baldur's Gate 2
14 Half-Life
15 Jagged Alliance 2
16 Das schwarze Auge III - Schatten über Riva
17 Natural Selection
18 Duke Nukem 3D
19 System Shock 2
20 Fallout New Vegas
21 Doom
22 Thief
23 Diablo
24 Sonic 3 + Sonic and Knuckles
25 Tomb Raider II
26 Hollow Knight
27 Counterstrike
28 Subnautica
29 Landstalker
30 Star Wars: X-Wing
31 Quake
32 Monkey Island 2
33 Die Siedler II
34 Jedi Knight
35 Gothic
36 Streets of Rage 2
37 Left for Dead 2
38 Wing Commander 3
39 Simcity 3000
40 Unreal Tournament
41 Age of Empires 2
42 Blood
43 Grand Theft Auto
44 Flatout 2
45 Half-Life 2
46 Alan Wake
47 Shadowrun: Dragonfall
48 Unreal
49 Thunderforce IV
50 INFRA

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7142

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2020 - 01:16 Uhr
Nur sieben Spiele aus den 2010ern habe ich dabei.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1935

Registriert seit 14.03.2017

05.07.2020 - 01:26 Uhr
Ich verstehe ja,dass für viele Witcher 3 die Offenbarung ist. Auch für mich ist das ein wirklich brillantes Spiel. Warum ich deswegen ac Odyssey scheiße finden muss und warum das keine Seele haben soll erschließt sich mir null. Das hat so eine wunderschöne Welt,die mich immer wieder fasziniert und die mich an sich bindet.da tun mir solche Formulierungen schon weh weil ich mir doof vorkommen muss weil ich beide spiele super finde.no offense ^^

Takenot.tk

Postings: 915

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2020 - 10:27 Uhr
Spiel das ich vergessen habe und vermutlich irgendwo zwischen Platz 2 und Platz 4 einsortiert hätte: no one lives forever.

Davon abgesehen, bitteschön:

1. Anstoss 3
2. Age Of Empires 2
3. Portal 2
4. Anno 1404
5. RDR 2
6. GTA 4
7. Horizon: Zero Dawn
8. Fifa 98
9. GTA V
10. Portal
11. Sim City 3000
12. Wolfenstein 3D
13. Siedler 3
14. Midtown Madness
15. Firewatch
16. Worms 2
17. GRID
18. GTA 2
19. NHL 99
20. SSX
21. Battlefield 1942
22. Rocket League
23. Fifa 2000
24. Towerfall Ascension
25. GTA San Andreas

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1979

Registriert seit 12.12.2013

05.07.2020 - 10:42 Uhr
Die Welt von AC:Odyssey fand ich auch super. Irgendwann merkt man halt, dass sich alles wiederholt, was bei der Größe aber verständlich ist. Beim Witcher wiederholte sich gar nix, in jedem Dorf gab es einzigartige Quests. AC:Odyssey ist ein gutes Spiel, The Witcher 3 ist für mich ein Meisterwerk.

Kamm

Postings: 217

Registriert seit 17.06.2013

05.07.2020 - 11:21 Uhr
Meine Top 50:

1. System Shock 2
2. Thief: The Dark Project
3. Deus Ex
4. Tomb Raider IV: The Last Revelation
5. Anachronox
6. Tomb Raider (1996)
7. Portal 2
8. Psychonauts
9. No One Lives Forever 2: A Spy in H.A.R.M.'s Way
10. Return to Castle Wolfenstein
11. Gothic II
12. Vampire: The Masquerade – Bloodlines
13. No One Lives Forever
14. Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
15. Half-Life
16. Star Wars: Jedi Knight
17. Fallout 2: A Post Nuclear Role Playing Game
18. Outcast (1999)
19. The Witcher
20. Max Payne
21. Unreal
22. The Witcher 3: Wild Hunt
23. Trespasser (1998)
24. Drakan: Order of the Flame
25. Mafia
26. Blood (1997)
27. Ori and the Blind Forest
28. Dark Messiah of Might & Magic
29. Bermuda Syndrome
30. American McGee’s Alice
31. Bioshock
32. Outlaws (1997)
33. To the Moon
34. The Cat Lady
35. Need for Speed 5: Porsche
36. Stalker: Shadow of Chernobyl
37. Beyond Good & Evil
38. RiME
39. Brothers: A Tale of Two Sons
40. Wandersong
41. Severance: Blade of Darkness
42. Die Reise ins All (RPG-Maker-Titel)
43. Realms of the Haunting
44. Doki Doki Literature Club
45. Clive Barker's Undying
46. Gothic
47. NaissancE
48. Half-Life: Halfquake Trilogy (Mod)
49. Tomb Raider II
50. Wolfenstein: The New Order

Ein paar haben es leider nicht in die Top 200 geschafft; bei einigen ist es verständlich (Trespasser, Drakan), bei anderen echt schade (Stalker, Mafia, Dark Messiah of Might & Magic, Blood (1997) u. a.).
Aber schön zu sehen, dass ein paar hohe Nennungen von mir etwas bewirkt haben (Anachronox, Thief, Tomb Raider 1, Psychonauts, Nolf). :)
Meine 1 hat es nicht in die Top 50 geschafft, dafür aber einige andere Titel, die bei mir oben mit dabei sind. Insgesamt schon eine gute Liste. Dass ich mit vielen Titeln nichts anfangen kann, ist bei so vielen unterschiedlichen Spielertypen abzusehen und auch in Ordnung.

Was mir außerdem mal wieder bewusst wurde: Ich habe noch so viel nachzuholen!

Bei meiner Liste hatte ich das große, für mich als disziplinlosen Menschen unüberwindbare Problem, dass ich irgendwann mit über 200 Titeln dastand, von denen manche ursprünglich in der Top 50 waren, es definitiv auch verdient hätten, in der Top 50 zu landen, dann aber von anderen Titeln auf einen dreistelligen Platz geschoben wurden. Am Ende war es eine Top 220, bei der ich beim besten Willen nichts mehr rauswerfen konnte, ohne mich als Verräter und undankbarer Mistkerl zu fühlen. Bei Interesse kann ich meine Plätze 51 - 220 auch mal posten. :)

Analog Kid

Postings: 1437

Registriert seit 27.06.2013

05.07.2020 - 11:23 Uhr
Würde das aber auch ein bisschen relativieren wollen. Bei AC Origins/Odyssey gabs durchaus auch ganz ansprechend geschriebene Nebenquests (bes. Origins imo), aber vieles war auch recht billig copygepasted, stimmt natürlich.

Aber beim Witcher wiederum waren viele Nebenquests durchaus auch recht einfach gehaltene Hol-und Bringgeschichten, es war auch nicht immer alles auf dem Niveau von der Baron-Quest oder Heart of Stone.

Was für mich das große Alleinstellungsmerkmal von Witcher 3 war, waren die verschiedenen Storyverläufe und Entscheidungen mit Auswirkungen auf diese, hab ich in so ner Art Spiel bis dato nicht erlebt, das hat mich total geflasht, wenn man mit den Folgen seiner Entscheidungen teilweise erst Stunden später konfrontiert wurde und erstmal ins Grübeln kam - "ach, das war DESWEGEN! Shit..." hat mich echt umgehauen an einigen Stellen

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1979

Registriert seit 12.12.2013

05.07.2020 - 11:35 Uhr
Sehe gerade, dass in meiner Liste hier 2x Portal steht. Platz 50 muss Portal 2 heißen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

05.07.2020 - 11:45 Uhr
45. Ratchet and Clank 2: Going Commando (2003)

Gegen Ende von Crash Bandicoot 3 gibt es Abschnitte, in welchen man mit einem Gewehr Wumpafrüchte abfeuern könnte. Ratchet and Clank fühlt sich dabei fast wie eine starke Überarbeitung dieser Idee an, auch wenn das Studio dahinter nicht Naughty Dog ist sondern die Leute hinter Insomniac Games (Spyro, Spider-Man). Der erste Teil war schon stimmig, aber noch nicht ganz rund (vor allem die träge Steuerung), aber im zweiten Teil baut man die Basis für alle folgenden Teile. Das Leveln nimmt einen großen Teil ein, die Kämpfe spielen sich wunderbar und die Gadgets sind herrlich skurril und spaßig. Schon mehr Shooter als Jump n Run, aber die Mischung funktioniert ausgezeichnet.

44. Burnout 3: Takedown (2004)

Wenn man an Arcaderacer denkt, haben viele wohl die „Need for Speed“-Serie im Hinterkopf. Dabei hat EA noch eine andere am Start, die mir noch viel näher liegt. Die ersten beiden Teile waren schon nett, aber Teil 3 ist der Klassiker. Eine riesige Auswahl an Fahrzeugen, Modi (die Crashkreuzungen!), Strecken und dann noch dieses wunderbare Gefühl, ein gegnerisches Fahrzeug in die Leitplanke zu rammen, damit dieses darüberschießt und in Tausenden von Einzelteilen zerfällt. Noch nie machte Crashen in Rennspielen so viel Spaß!

43. Tony Hawk‘s Pro Skater 2 (2000)

Was kam eigentlich zu erst? Das Skateboarden oder die Serie rund um den Birdman? Der erste Teil legte den Grundstein, Pro Skater 2 ist wohl DAS Skateboardspiel. Toller Soundtrack, genug namhafte Skateboarder, stimmige Level und genug Liebe im Detail. Wer mal mit Spider-Man in der Hölle skaten wollte hat hier das passende Spiel dazu. Gerade im Vergleich zu den Nachfolgern spielt sich das Spiel natürlich etwas steif und deutlich langsamer, aber Spaß kann man damit heute sicher auch noch haben.
42. Dead Space 2 (2011)

Als man den ersten Teil entwickelte, hatte man eigentlich ein Spiel wie System Shock 2 im Kopf. Dann kam Resident Evil 4 und veränderte die Spielelandschaft. Wenn man die beiden Spiele nebeneinanderstellt, ist der Einfluss natürlich nicht zu übersehen, sei es in der Perspektive, dem Abtrennen einzelner Körperteile oder dem Horroreinschlag. Der zweite Teil macht für mich dabei einiges besser. Isaac Clarke bekommt eine eigene Stimme, die Schauplätze werden abwechslungsreicher und auch das Spiel an sich fühlt sich irgendwie dynamischer an. Das in die Spielwelt integrierte HUD ist clever und stimmig eingebaut, die Kulissen schaurig schön und die Soundkulisse total klasse. Hier passte die Balance zwischen Action und Horror in der Serie am besten.

41. Max Payne 2 (2003)

Die Welt von Max Payne ist dunkel. Ständig verliert er seine Geliebten, ständig regnet es und stets gibt es unzählige Gegnermassen, die sich ihm in den Weg stellen. Die Handlung wird mithilfe von comicartigen Cutscenes erzählt, die Schießereien sind stark beeinflusst von Actionfilmen wie Matrix. Man hechtet sich in Zeitlupe hin und her und kämpft sich von Ort zu Ort. Schön knackiges und stimmiges Actionerlebnis mit viel Liebe zum Detail.

40. Ratchet and Clank 3: Up Your Arsenal (2004)

Macht da weiter, wo der Vorgänger aufgehört hat. Dr. Nefarious ist der bisher beste (und lustigste!) Antagonist der Reihe, das Gameplay unverändert spaßig. Ist halt Rachet and Clank. :D

39. Tekken 3 (1997)

Für mich wohl das Prügelspiel schlechthin. Mortal Kombat hatte die übertrieben brutale Darstellung, Street Fighter vielleicht das ausgetüfteltere Kampfsystem, aber mit Tekken 3 hat für mich das Gesamtpaket am meisten gestimmt. Die Charaktere haben alle ihre eigenen Kniffe, es sind viele Albernheiten dabei (der Panda oder der kleine Dinosaurier) und die Spielmodi sind klasse. Wenn man mal keine Lust auf einen Kampf hat, tobt man sich eben im Volleyball aus.

38. Bioshock (2007)

Was für ein Setting! Eine traumhafte Unterwasserstadt im Art-déco-Stil voller Wahnsinniger. Alleine dieses Szenario macht das Spiel besonders, aber der Rest stimmt auch. Eine packende Handlung mit berüchtigtem Twist, moralische Entscheidungen die sich auf das Ende auswirken und kleine Fähigkeiten, die den Kampf spannender machen. Es gibt ja immer wieder Momente in Spielen, die einen umhauen. Hier war es die erste Begegnung mit einem Big Daddy: Ach du Scheiße!

37. Batman: Arkham Asylum (2009)

Der erste Teil von Rocksteadys Arkhamserie und für mich der beste. Das Gefängnis auf der Insel ist ein herrlich düsterer Ort, der Einstieg klasse, die Kämpfe wuchtig und die Handlung packend. Genau so macht man Spiele zu Comicvorlagen!

36. Super Mario World (1990)

Was für ein Launch. Die SNES erscheint und das Launchspiel, was bei vielen Konsolen beigelegt wird ist einfach das perfekte 2D Jump n Run. Wahnsinnig gut gealtert, sowohl optisch als auch vom Gameplay her, hier stimmt einfach alles. Die Verwandlungen sind witzig und machen Spaß, die Level interessant und knackig, besser kann man eine Konsole doch gar nicht einführen.

Mayakhedive

Postings: 2013

Registriert seit 16.08.2017

05.07.2020 - 11:51 Uhr
@Affengitarre

Hey, mak noch jemand außer mir, der den ersten Teil der Arkham Trilogie am meisten mag.
Klar, über den Endkampf lässt sich streiten, aber das Asylum gefiel mir als Setting einfach besser. Ich brauchte da gar nicht unbedingt 'ne Open World.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

05.07.2020 - 11:53 Uhr
Haha, der Endkampf war wirklich nicht so toll. Aber ja, bei der größeren Kulisse ging dann auch ein wenig Atmosphäre verloren. Da merkt man schon, dass Linearität gar nichts schlechtes sein muss. Auch die Rätsel vom Riddler haben durch die hohe Anzahl im Nachfolger etwas von ihrem Reiz verloren.

Mayakhedive

Postings: 2013

Registriert seit 16.08.2017

05.07.2020 - 11:57 Uhr
Ich würde ein Open-World-Batman schon feiern, dann hätte ich aber eben gern auch ein richtiges Gotham, mit “Zivilisten“ und so. Darum haben sie sich ja dann auch bei Arkham Knight herumgedrückt.

Corristo

Postings: 471

Registriert seit 22.09.2016

05.07.2020 - 13:01 Uhr
1. The Elder Scrolls V: Skyrim
2. Fallout: New Vegas
3. Star Wars: Knights Of the Old Republic II: The Sith Lords
4. Gothic II
5. Mass Effect 2
6. Star Wars: Knights Of The Old Republic
7. Half Life: Alyx
8. The Witcher 3: Wild Hunt
9. Portal 2
10. Gothic

11. Fallout 3
12. Jade Empire
13. Vampire: The Masquerade – Bloodlines
14. Mass Effect 3
15. Portal
16. Baphomets Fluch
17. Dragon Age: Origins
18. Black Mirror
19. Worms Armageddon
20. Donkey Kong Country

21. Half Life
22. The Elder Scrolls IV: Oblivion
23. The Curse Of Monkey Island
24. Fallout 4
25. Mass Effect
26. Super Mario Kart 64
27. The Witcher
28. Baphoments Fluch 2
29. Super Mario World
30. The Elder Scrolls: Legends

31. Guitar Hero 5
32. WCW/NWO Revenge
33. NBA Jam
34. Life Is Strange
35. ELEX
36. Risen 3: Titan Lords
37. Blood Bowl
38. Age Of Empires II
39. International Superstar Soccer 64
40. Toonstruck

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1935

Registriert seit 14.03.2017

05.07.2020 - 15:00 Uhr
1) Silent Hill 1
2) Legend of Zelda : Breath of the wild
3) Silent Hill 2
4) Deadly Premonition
5) Elder Scrolls V: Skyrim
6) Resident Evil 1
7) Gran Turismo 3
8) Red Dead Redemption 1
9) Halo 2
10) Mass Effect 3
11) Resident Evil 2
12) Bioshock
13) Mario Kart Double Dash
14) World of Warcraft
15) Limbo
16) The Last Of Us
17) Diablo 3
18) Forza Horizon 2
19) Legend of Zelda : Windwaker
20) Centre Court Tennis
21) GTA V
22) Fallout 3
23) God of War (2018)
24) Portal 2
25) Red Dead Redemption 2
26) Super Mario Galaxy 2
27) Assassins Creed Odyssey
28) Half Life 2
29) Fallout New Vegas
30) Eternal Darkness
31) Resident Evil: Code Veronica
32) The Witcher 3
33) GTA III
34) Destiny 2
35) Need for speed Hot Pursuit 2
36) Stardew Valley
37) Journey
38) FIFA 98
39) Top Spin 3
40) Uncharted 4
41) Tetris
42) Gran Turismo Sport
43) Tomb Raider (2013)
44) Dino Crisis 2
45) Minecraft
46) Prince of Persia: Sands of time
47) Virtua Tennis 3
48) DTM Race Driver
49) 1080 Snowboarding
50) Wii Fit Plus

Unfassbar, was ich alles vergessen hab. Hab mir schlicht zu wenig Zeit genommen
In No Mans Sky zB hab ich über 200 Stunden versenkt, war auch ein Fan von Beginn an, als die noch Haue ohne Ende bekommen haben.Wahnsinn, was aus dem Spiel geworden ist. Sicherer Top 20 Kandidat
Heavy Rain, Fahrenheit und vor allem Beyond Two Souls hab ich geliebt.Hätten auch rein gemusst.
Life is strange hat mich zutiefst berührt, hätte ich weit oben platziert.
Auch noch gerne nennen würde ich den Euro Truck Simulator 2. Einfach klasse gemacht und ist mega chillig stundenlang über die Autobahn zu fahren. Hab selbst keinen Führerschein, hab dafür reichlich Racing in meiner Liste. Bei einer Top 100 wäre sicher auch noch F1 aufgetaucht



Silent Hill 1 und 2 waren intensivste Spielerlebnisse mit vielen Momenten wo es mir kalt den Rücken runterlief. Eine Ausnahme-Stimmung. Ich dachte so oft, was zur Hölle kommt denn jetzt wieder. Und Teil 2 ist eins der traurigsten Spiele aller Zeiten. Resident Evil 1+2 sind ohne Frage auch großartigst, im Gegensatz zu Silent Hill kommt da aber die Gefühlsebene etwas zu kurz mM.
Deadly Premonition liegt da genau dazwischen, für sich einzigartig in seiner Großartigkeit und Beschissenheit^^ Das beste schlechteste Spiel aller Zeiten. Mir hat das viel gegeben. Es war immer wieder wahnsinnig packend und abgefahren. Steuerung und Kamera waren stellenweise zum Controller in den Fernseher schmeißen schlecht.

The Witcher 3 ist für mich nicht dieses Über-Spiel. Mir fehlt, wie ich schon mal woanders schrieb, diese Identifikationsfigur, die Projektionsfläche. Geralt ist für mich als Charakter eben nicht sympathisch. Vielleicht soll er das auch gar nicht sein. Aber das führt bei mir halt dazu, dass mir immer etwas fehlt. So geil das ansonsten auch ist. Ich will dieses totale Wohlgefühl beim Zocken haben. Das habe ich bei Breath of the wild absolutest.Das Spiel alleine rechtfertigt den Kauf einer Nintendo Konsole.

Ein AC Odyssey holt mich auch ziemlich gut ab. Kann verstehn, wenn sich Leute von den ? erschlagen fühlen aber mir geht es halt so, dass ich einfach möglichst lange in dieser Welt bleiben will. Abgesehen davon werde ich nicht müde, dieselbe Festung zum zehnten Mal zu erobern. Macht einfach ultrabock. Das Argument, dass das Spiel seelenlos sei, kann ich nicht im geringsten nachvollziehen. Grad als jemand, dem die Gefühlsebene und die Atmo eines Spiels so unglaublich viel wichtiger sind als irgendein Questdesign. Für viele scheint halt diese etwas nüchternere, analytische Sichtweise wichtiger zu sein.ist dann halt so. Lässt sich auch auf Skyrim anwenden,was eben auch wegen des fantastischen Score und der einnehmenden Atmo bei mir so weit oben ist

Ansonsten hatte 1080 einen grandiosen Soundtrack mit viel DrumNBass

Wii Fit Plus hat es immer wieder geschafft mich zu motivieren, ich mag einfach, dass man da eine Art Endlos-Modus hat.

Minecraft ist immer wieder ultra-chillig. Hab ich auch sicher 100 Stunden versenkt.

Mario Kart Double Dash war für mich die perfekte Version der Reihe

Gran Turismo 3 war damals der Kaufgrund für die PS 2. War mein erstes Gran Turismo.Hat mich Nerven gekostet ohne Ende Lizenzen zu holen mit schier unsteuerbaren Autos in beschissene Kurven zu lenken

Top Spin 3,Virtua Tennis aber vor allem das liebevoll gestaltete Centre Court Tennis für die N64 haben mir viele legendäre Schlachten mit meinem Kumpel beschert mit zertretenen Controllern
nachts um 4 :)
Centre Court Tennis hatte viele abgedrehte Plätze,tolle MiniGames und hat einfach wahnsinnig gebockt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

05.07.2020 - 15:03 Uhr
Tolle Liste, Old Nobody!

Apfelhundel

Postings: 66

Registriert seit 24.06.2020

05.07.2020 - 15:09 Uhr
Es gibt Leute, die 50 Spiele durchgespielt haben? Dauert eines nicht mindestens 12 Stunden oder so? Naja, wurde wahrscheinlich schon drüber geredet, ich hab erst gestern mitbekommen, dass es dazu ein Voting gibt, und bin einigermaßen verstört, ich dachte bisher immer, dass man sich halt 2-5 Spiele aussucht und davon dann vielleicht noch die Fortsetzungen spielt. Diese Menge an Spielen, die man alleine bewältigen kann, war mir bisher nicht bewusst.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

05.07.2020 - 16:13 Uhr
35. The Legend of Zelda: A Link to the Past (1991)

Nach Super Mario World direkt der nächste Klassiker aus dieser Ära. Und auch hier kann ich nur wiederholen: hervorragend gealtert! Der Einstieg ist direkt, keine stundenlangen Tutorials, es geht sofort los. Die Welt ist ziemlich groß und in verschiedene Abschnitte unterteilt, es gibt viel zu entdecken, viel zu erledigen. Wenn man denkt dass man jetzt das Finale erledigt dreht sich nochmal das ganze Spiel und der tolle Twist mit den Welten tritt ein. Fantastisches Spiel!

34. Metal Slug X (1999)

Der Hit aus der Spielehalle! Ursprünglich im Jahre 1996 erschienen ist Metal Slug X die erneuerte Fassung vom tollen zweiten Teil der Run n Gun Serie. Man wählt einen der vier Helden aus und kämpft sich in 2D durch die abgedrehtesten Level. Die Liebe zum Detail ist dabei unglaublich. Die handgemalten Sprites sehen auch heute total klasse aus, viele Animationen sind zum totlachen und im Gameplay gibt es so viele Gimmicks. Sammelt man genug Essensitems auf wird der Charakter dick, die Kugeln und Granaten werden dabei auch wuchtiger. Haucht eine Mumie einen an, ist man selbst (bis zum nächsten Tod) verflucht und bewegt sich im Schneckentempo hin und her. Der richtige Spaß geht aber erst mit einem zweiten Spieler los, dann gibt es kaum etwas tolleres.

33. Crash Bandicoot 3: Warped (1998)

Ich liebe die Serie um den tollpatschigen Beuteldachs der ja zugleich der Durchbruch für Naughy Dog war. Sonys Antwort auf den talentierten Klempner! Im letzten Hauptteil von Naughy Dog (alles danach kommt von anderen Entwicklerstudios und kommt leider nicht mehr an die ersten drei Teile heran) geht es spielerisch mehr in die Breite. Es wird geflogen, gefahren, geschwommen, geschossen, und das durch alle Zeitepochen hindurch. Das macht das Spiel sehr abwechslungsreich und wie gewohnt spaßig. Einziger Kritikpunkt: Manche Minigames, wie das Motorradrennen, funktionieren leider weniger gut. Trotzdem ein Spiel, welches ich immer wieder gerne auspacke.

32. Metal Gear Rising (2013)

Ja, ich mag Raiden. Im Vergleich zum männlichen, selbstsicheren Snake war Raiden unsicher, androgyn und einfach weniger cool. Irgendwann nach Teil 2 verwandelte er sich dann in eine Cyborgkillermaschine die dann auch kaum mehr etwas mit dem alten Charakter zu tun hatte.

Die Entwicklung war ein Kampf. Ursprünglich sollte die Handlung zwischen Teil 2 und 4 der Hauptserie spielen, letztendlich geht es vier Jahre nach „Guns of the Patriots“ los, was wohl für die Handlung auch entspannter war. Das Feature, alles mit dem Schwert zu zersäbeln hörte sich zwar in der Theorie cool an, aber war dann auch nichts, womit man ein Spiel tragen konnte. In der Not kontaktierte man die talentierten Leute von Platinum Games (Bayonetta, Vanquish, Nier: Automata) welche das Projekt nochmal in eine andere Richtung gelenkt haben. Die Geschwindigkeit ist hoch, die Kämpfe episch, die Musik treibend, der Schwierigkeitsgrad hoch. Wen man auf Spiele wie Devil May Cry oder Bayonetta steht und vielleicht sogar was mit der Metal Gear Serie anfangen kann, dann ist das Spiel Pflichtprogramm.

31. Half-Life 2: Episode 2 (2007)

Ich liebe Half-Life 2, aber dazu später mehr. Während Episode 1 eine kleine Enttäuschung war (ständig in dunklen, engen Räumen unterwegs, vorbei bevor es richtig losgeht) knüpft Episode 2 wieder mehr an der Qualität des Hauptspiels an. Fast als wollte man einen Ausgleich zur vorangegangenen Episode schaffen spielt nun vieles an der freien Luft. Es gibt neue, tolle Gegnervarianten und das Musclecar zum Herumheizen ist natürlich auch herrlich. Keine Ahnung ob der Cliffhanger am Ende jemals aufgelöst wird (weiß auch nicht, wo Half-Life: Alxy spielt, hab kein VR), aber auch so ist dieses Spiel ein tolles Abenteuer.

30. Spyro the Dragon (1998)

Der Erstling um den kleinen, lilafarbenen Drachen. Man schwebt durch weitläufige Level, sammelt Kristalle und Dracheneier ein und verbrutzelt böse Gegner. Hört sich in der Theorie nicht sonderlich spannend an, ist aber in der Praxis wahnsinnig motivierend und spaßig.

29. Red Dead Redemption (2010)

Mit GTA als Western wird man dem Spiel nicht wirklich gerecht. Die Atmosphäre ist ganz anders, das Spiel getragener, die Handlung stärker. Ich würde ja gerne mehr zur Handlung schreiben, aber ohne Spoiler kann ich da gar nicht weit genug ausholen. Die Geschichte um John Marston hat mich total in ihren Bann genommen und gepackt bis zum Schluss.

28. Tony Hawk‘s Underground 2 (2004)

Was sich nach einer kleinen Änderung anhört, das Absteigen vom Skateboard, macht doch in der Theorie viel aus. Nicht mehr das umständliche Skaten zu abgelegenen Orten, um von dort aus loszulegen, einfach absteigen und hinlaufen/klettern. Was im Vorgänger eingeführt wird, wird hier weiter perfektioniert. Die Handlung ist herrlich dumm (als Unbekannter startet man einen Skatewettbewerb mit Tony Hawk gegen Bam Margera und seine Jackasscrew), aber das Gameplay stimmt. Die Storymissionen sind abwechlungsreich und spaßig und wer das Spielprinzip der alten Teile mehr mochte bekommt den Klassikmodus noch kostenlos dazu. Das geheime Tape suchen, Buchstaben einsammeln, Highscores schlagen, alles wie gehabt! Dazu ist das Gameplay wunderbar flüssig und die Levelauswahl groß. Dazu kommt serientypisch ein ausgezeichneter Soundtrack (Joy Division, Stooges, Metallica, Aesop Rock, Johnny Cash, Faith No More, Frank Sinatra und viel mehr!).

27. Mirror‘s Edge (2008)

Was auf dem ersten Blick aussieht wie ein komischer Egoshooter ist eigentlich eine Weiterentwicklung des Jump n Runs. Man spielt Faith, welche als Akrobatin über Hochhäuser springt, Wände entlangrennt und an Geländern hangelt. Die Handlung wird durch Comicsequenzen zwar stylisch erzählt, ist aber letztendlich nicht der Rede wert. Die Level haben einen wunderbar cleanen Look mit stimmigen Farbakzenten, das Geschwindigkeitsgefühl beim Rennen fühlt sich herrlich an und das Ganze spielt sich noch ausgezeichnet. Man ist mit der Geschichte schnell durch, aber das ist trotzdem ein Spiel, welches ich immer wieder auspacke und einen großen Spaß mit habe.

26. Portal (2007)

Ursprünglich als Projekt von einer Bande Studenten ins Leben gerufen, stellte Valve diese bei sich ein um diesen fantastischen Puzzler zu entwickeln. Zunächst versteckt auf der Orange Box (eine Art Spielesammlung von Valve mit Sachen wie Half-Life 2 und Team Fortress 2) entstand schnell ein Hype um dieses Spiel. Zurecht! Das Konzept ist so simpel wie genial, Glados ein fantastischer Antagonist und das Spiel voller lustiger Sprüche. Die Spielzeit ist kurz, aber dafür jede Minute toll.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1979

Registriert seit 12.12.2013

05.07.2020 - 16:17 Uhr
Ich schaue praktisch nicht fern, ganz selten vielleicht mal ne Serie oder nen Film. Wenn ich meine Freizeit alleine daheim verbringe, lese ich oder spiele Videospiele. Und da habe ich schon genug Zeit, um viel zu spielen. Macht mir auch einfach Spaß, andere gehen ins Fußballstadion oder spazieren.

Ferner schrieb ich ja oben, dass für mich v.a. Starcraft mehr als nur ein Spiel ist. Das ist ein eigenes Hobby und wird nie langweilig.

Bzgl. AC/Witcher: Das mit dem Protagonisten kann ich schon nachvollziehen, Geralt ist ein sehr ausgearbeiteter Charakter, den man entweder mag oder nicht. Ich finde ihn super, ich mag seinen spröden Charme. Und er hat differenzierte Stärken und Schwächen. AC ist halt auch viel mehr klassisches Actionspiel als der Witcher, in AC sind die Rollenspielelemente eher angeflanscht. Genau dieses ewig gleiche Leerräumen von Festungen fand ich anfangs auch cool, aber dann war es eben immer das gleiche. Was mich aber wirklich an AC gestört hat, war, dass ich mich für die Geschichten nicht interessiert habe. Und das sage ich als riesiger Geschichtsnerd. Das war einfach so...beliebig erzählt. Ich mochte Kassandra als Charakter sehr, aber die Geschichte konnte mich nie packen. Renn hierhin, fahr dorthin, Verschwörung, Eltern, Blabla. Am schlimmsten fand ich dieses Kind, das immer überall hinteleportiert ist, wo man auch grade war. So ein Quatsch.

Klaus

Postings: 1718

Registriert seit 22.08.2019

05.07.2020 - 16:18 Uhr
@takenot.tk

Schöne Liste, meine Top10 würden ähnlich aussehen! Insbesondere bei Anno1404 mit dem Fanmod, bei dem man "alles" nochmal selbst bauen kann, was dem Grundspiel fehlt.

Enrico Palazzo

Postings: 241

Registriert seit 22.08.2019

05.07.2020 - 16:35 Uhr
Ich fänds ja interessant, aufgrund der geposteten Listen das Alter der User zu tippen. :)

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1979

Registriert seit 12.12.2013

05.07.2020 - 17:00 Uhr
Das geht recht einfach. Vor allem die eher obskuren Spiele aus einer bestimmten Ära verraten die Leute. Als Jugendlicher spielt man oft alles, was man bekommen kann, damals sogar noch mehr als heute. Ich kann mich z.B. erinnern, dass CDs von Spielezeitschriften in den ersten Jahren eine wichtige Ressource waren. Und natürlich hat man sicherungskopiert, was möglich war. Bevor es schnelles Internet gab, zunächst per Diskette, später dann per CD-R. Oder direkt auf LAN.

Analog Kid

Postings: 1437

Registriert seit 27.06.2013

05.07.2020 - 17:07 Uhr
Zu meiner 8bit-Home-Computer-Zeit hatte ich buchstäblich 100te von Spielen auf Kassette, die mich eigentlich total geprägt haben in mancher lei Hinsicht, aber auf einer Liste der besten Spiele aller Zeiten wären die niemals aufgetaucht, das war aus heutiger Sicht zum größten Teil einfach unfassbarer Schrott, aber es gab ja nix anderes (wir hatten ja nüscht :) )

Teilweise sogar noch Textadventures und so'n Kram

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7142

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2020 - 17:19 Uhr
Keine Ahnung ob der Cliffhanger am Ende jemals aufgelöst wird (weiß auch nicht, wo Half-Life: Alxy spielt, hab kein VR)

Dann lies dir mal die Story von Alyx durch und du wirst...

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

05.07.2020 - 17:23 Uhr
Das würde ich dann lieber zu gegebener Zeit selbst durchspielen.

Corristo

Postings: 471

Registriert seit 22.09.2016

05.07.2020 - 17:45 Uhr
Zu VR gibt es ja einen eigenen Thread. Ich finde es zwar toll, aber so den langfristigen Aha-Effekt, sodass ich eigentlich am liebsten nur noch VR spielen würde, hat es leider bei mir nicht. Das herkömmliche Zocken ist halt doch bequemer und angenehmer. Aber wenn schon VR, dann sollte man Half Life: Alyx auf jeden Fall mal antesten. Wer wollte nicht schon immer mal erleben, dass einem ein ekliger, detailreicher Headcrab voll ins Gesicht springt? :) Die beklemmende Atmosphäre stellt sich schon verstärkt ein und das Kampfsystem ist auch in Ordnung, wie man es von Half Life gewohnt ist.

Takenot.tk

Postings: 915

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2020 - 20:06 Uhr
@klingt interessant, welchen Fanmod meinst du?

Klaus

Postings: 1718

Registriert seit 22.08.2019

06.07.2020 - 00:28 Uhr
http://iaam1404.projectanno.de/start.htm

Diese hier.

Corristo

Postings: 471

Registriert seit 22.09.2016

06.07.2020 - 00:56 Uhr
Achso, dafür, dass ich Alyx auf den siebten Platz gewählt habe, klang mein Text jetzt gar nicht begeistert genug. Man muss schon sagen, dass das Spiel phasenweise ein echter Horrortrip ist, was es ja auch sein soll. Das Leveldesign ist toll und liebevoll gemacht. Irgendwo in einem alten Gebäude in dieser dystopischen Welt steht dann z. B. ein Klavier und ein Billardtisch rum, die man dann nach Belieben ausprobieren darf und solche Scherze. Die Aliens laufen ja nicht weg. Es gibt auch dramaturgische Schockeffekte wie in Horrorfilmen, die in VR halt gut funktionieren. Valve hat sich schon richtig Mühe gegeben. VR ist viel besser als die 3D-Brille im Kino, aber trotzdem braucht man es halt einfach nicht unbedingt. Aber das was der Film Avatar für die 3D-Brille war ist Alyx wohl für VR.

hubschrauberpilot

Postings: 6086

Registriert seit 13.06.2013

07.07.2020 - 20:45 Uhr
1 Breath of fire 3
2 UFO Enemy Unknown
3 Sim City 2000
4 Stronghold
5 Max Payne
6 The Legend of Zelda A Link to thePast
7 Driver
8 Syndicate
9 Alan Wake
10 Stronghold 2
11 The Secret of Monkey Island
12 Day of the Tentacle
13 Bioshock Infinite
14 Warcraft 3
15 This war of mine
16 Battlefield 1942
17 Dune 2
18 Limbo
19 GTA 3
20 Quake 3 Arena
21 X-COM Terror from the Deep
22 Maniac Manson
23 GTA Vice City
24 Flatout 2
25 Medal of Honor Allied Assault
26 Super Mario World
27 Metal Gear Solid
28 Rise of the Tomb Raider
29 Unreal Tournament
30 Super Mario Land
31 Darkest Dungeon
32 Gran Turismo 1
33 Silent Hill 1
34 Hitman
35 Need for Speed Hot Pursuit
36 Sim City
37 The lost Vikings
38 Doom 2
39 Heavy Rain
40 Resident Evil 2
41 Kingdom Come Deliverance
42 Counter Strike Source
43 Tomb Raider 1
44 Need for Speed Underground 2
45 Lemmings
46 Need for Speed Porsche
47 Doom 1
48 Shovel Knight
49 Silent Hill Homecoming
50 Alarm für Cobra 11 Nitro

Hoffentlich sind die Zeilenumbrüche korrekt dargestellt.

KingAdRock

Postings: 58

Registriert seit 17.06.2013

11.07.2020 - 09:42 Uhr
1 The Legend of Zelda: Ocarina of Time N64
2 Super Mario World Super Nintendo
3 Secret of Mana Super Nintendo
4 The Legend of Zelda: A Link to the Past Super Nintendo
5 Warcraft III PC
6 The Legend of Zelda: Majora's Mask N64
7 The Legend of Zelda: Link's Awakening Gameboy
8 Counterstrike PC
9 Super Mario Kart Super Nintendo
10 GTA III PC
11 Heroes of Might & Magic 3 PC
12 Half-Life 1 PC
13 Resident Evil 1 Gamecube
14 Ninja Gaiden 1 NES
15 Vampire: The Masquerade – Bloodlines PC
16 Monkey Island 3 PC
17 Diablo 1 PC
18 Parodius Super Nintendo
19 Contra 3: The Alien Wars Super Nintendo
20 Super Ghouls 'n Ghosts Super Nintendo
21 Monkey Island 2 PC
22 Illusion of Time Super Nintendo
23 Donkey Kong Country 2 Super Nintendo
24 Super Metroid Super Nintendo
25 The Legend of Zelda: A Link between Worlds 3DS
26 Super Mario Land 2 Gameboy
27 Star Wars: Jedi Knight 1 PC
28 Pro evolution soccer 5 PC
29 Max Payne 2 PC
30 Street Fighter 2 Turbo Super Nintendo
31 Dr. Mario NES
32 Duke Nukem 3D PC
33 Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Super Nintendo
34 Day of the Tentacle PC
35 Die Siedler 2 PC
36 Star Wars: Jedi Knight 1 PC
37 International Superstar Soccer Super Nintendo
38 NHL 2006 PC
39 Mafia 1 PC
40 Age of Empires II PC
41 Burger Shop 2 Mobile
42 Starcraft 1 PC
43 Super Strike V Ball NES
44 Half-Life 2 PC
45 NHL 96 Super Nintendo
46 James Bond GoldenEye 007 N64
47 Plants vs. Zombie 2 Mobile
48 Rock'n Roll Racing Super Nintendo
49 Super Tennis Super Nintendo
50 Spyro the Dragon PS1
51 Super Mario Bros. 3 NES
52 GTA 1 PC
53 Luigis Manson 1 Gamecube
54 Diddy Kong Racing N64
55 Bundesliga Manager Hattrick PC
56 NHL 99 PC
57 Anstoss 2 PC
58 Command & Conquer 2: Alarmstufe Rot PC
59 Ducktales Gameboy
60 Toonstruck PC
61 Theme Park PC
62 Baphomets Fluch 2 PC
63 Blobby Volley PC
64 DSA: Schatten über Riva PC
65 Colin McRae Rally PC
66 Stunts PC
67 Incubation: Battle Isle Phase Vier PC
68 Haxball Flashgame
69 Curveball Flashgame
70 Euro 2004 Volley Flashgame
71 Grand Prix 2 PC
72 King Arthur Atari 2600

Wie man unschwer erkennenen kann, bin ich mit einem Super Nintendo aufgewachsen. Als Jugendlicher bin ich auf den PC umgeschwenkt. Heute treffe ich mich regelmäßig mit Freunden zu einer Retro-Runde, so dass ich hier und da etwas nachhole.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 464

Registriert seit 25.09.2014

11.07.2020 - 23:21 Uhr
Yeah, Diddy Kong Racing! Nicht so kultig, aber eigentlich sogar noch besser als Mario Kart.

Vennart

Postings: 533

Registriert seit 24.03.2014

31.08.2020 - 00:53 Uhr
Affengitarre, von den 25 Spielen der ersten Hälfte deiner Top 50 wären wohl 14 auch in meiner Top 50, finde ich etwas unheimlich :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7398

Registriert seit 23.07.2014

31.08.2020 - 01:16 Uhr
Hehe, welche sind es denn? Ich glaube, ich mache die Tage mal den Rest, vielleicht haben wir da noch mehr Übereinstimmungen.

hideout

Postings: 981

Registriert seit 07.06.2019

31.08.2020 - 11:04 Uhr
Keine Liste, aber ein paar Würdigungen:

Ascendency
https://de.wikipedia.org/wiki/Ascendancy

Äusserlich wirkt das heute wie aus der Steinzeit, das Spielprinzip war trotzdem recht heruasfordernt und erforderte sehr viel Konzentration, um nicht den Überblick zu verlieren.

-
Age of Mythology
https://de.wikipedia.org/wiki/Age_of_Mythology

Hat mir besser als der schulische Geschichtsunterricht gefallen.

-
Gothic
https://de.wikipedia.org/wiki/Gothic_(Computerspiel)

Flucht in andere Welten, darin konnte man sich echt verlieren.

-
Syphon Filter
https://en.wikipedia.org/wiki/Syphon_Filter_(video_game)

Der hohe Schwieirgkeitsgrad war mehr Frust als Freude, weckte aber auch viel Ehrgeiz.


Neben diversen GTA-Titeln sind auch noch das stylische "Mafia" und das seinerzeit optisch beeindruckende "Far Cry" erwähnenswert.

Racing Games scheinen ja sehr unterrepräsentiert zu sein, zugegebenermassen habe ich seit GT 5 das Genre nicht mehr verlassen.

Sehr viel Spass in Gesellschaft hat auch Cool Boarders auf der PS1 gemacht, wo es fast ein Statussymbol war, wer die besten Flip-Flops im Schnee hinlegen konnte. :)








Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: