Katie Melua - Album no. 8

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18607

Registriert seit 08.01.2012

02.07.2020 - 18:38 Uhr - Newsbeitrag


Katie Melua veröffentlicht mit ‘A Love Like That’ die erste Single
inklusive Video aus ihrem im Herbst
erscheinenden 8. Studioalbum


Eine glorreiche filmische Erkundung der Liebe, mit Texten von Katie Melua, produziert von Leo Abrahams: "A Love Like That" ist eine wahre Tour-de-Force künstlerischer und lyrischer Reife. Hier treffen feinste Song-Kompositionen auf Meluas charismatische Performance und besondere Arrangements, die von Abrahams, dem Co-Komponisten Sam Dixon und den Mixern Cameron Craig und Luke Potashnick gekonnt zusammengeführt wurden. Zu den herausragenden Musikern auf diesem Track gehören auch Schlagzeuger Emre Ramazanoglu, der Flötist Jack Pinter und das Georgian Philharmonic Orchestra.

Das Video zu "A Love Like That" ist der erste Augenschmaus in eine Reihe von beeindruckenden Visuals die Melua in Kooperation mit dem preisgekrönten Regisseur Charlie Lightening (Paul McCartney, Liam Gallagher, Kasabian) und zusammen mit Billy Howle (Star Wars, Dunkirk, Outlaw King) angefertigt hat.

Das Video gibt es hier zu sehen.

Katie Melua - A Love Like That (Official Video)



Die Single ist der erste Song aus Melua’s kommendem Studioalbum "Album No. 8", ein Werk das den Höhepunkt einer Periode musikalischer Wiederentdeckungen für die 35-Jährige ist. Die Texte – ihre bisher persönlichsten Stücke – versuchen die Komplexitäten der realen Liebe mit deren märchenhaftem Gegenstück zu verbinden. An verschiedenen Stellen schöpft Melua Inspirationen aus klassischen Volksliedern, um ein Gefühl von Magie zu erzeugen, welche von Streicher-Arrangements gespiegelt wird, deren Tiefe und Bewegung an Charles Stepneys Arbeit mit der Rotary Connection und Ramsey Lewis erinnert. Das Resultat ist Ihr bisher kohäsivstes und selbstsicherstes Album.

Katie Melua - Album No. 8 Sampler



"Album No. 8" wird am 16. Oktober 2020 veröffentlicht und kann ab sofort hier vorbestellt werden.

Über den Entstehungsprozess sagt Melua: "Dieses Lied stellt die essentielle, zeitlose Frage nach verrückter Liebe: 'Wie gelingt es, dass so eine Liebe anhält?' Doch bevor es um die Liebe zwischen einem Paar ging, drehte sich der Song um meine Beziehung zur Arbeit und der Ausdauer, die erforderlich war, um weiterhin Künstlerin in der Musikindustrie zu sein. Erst nachdem mein Co-Komponist Sam Dixon und ich unsere Session abgeschlossen hatten, zog ich mich für 3 Wochen in ein Cottage in den Cotswolds zurück, um mit den Texten des Songs zu ringen. 'A Love Like That' setzt eine Erzählung fort, die sich über das neue Album erstreckt. Und im Kontext der Liebe geht es darum, den Mut zu haben, offen und frei zu sprechen. "

"Das Highlight war für mich die Aufnahme des Orchesters in Tiflis mit Katie", erinnert sich Produzent Leo Abrahams. „Das Arrangement ist geschrieben, um den sich verändernden Geisteszustand des Protagonisten während des Songs zu vermitteln: von turbulent zu ruhig, sentimental zu trotzig. Technisch gesehen war dies wahrscheinlich die einfachste Anordnung auf der Platte, aber wir mussten fast 20 Takes der Tremolando Einleitung machen, um das richtige Maß an Aggression zu bekommen, aber mit einer eleganten Auflösung. Die Musiker schienen es zu genießen!" "A Love Like That" gibt einen Einblick in Meluas Philosophien über Liebe und Leben und die Ablehnung bestimmter idealistischer, präskriptiver, rosafarbener Sichtweisen.


“It's a burning fire, it’ll be a wreck
A bitter dream, that makes you beg
It falls like rain, it turns to dust
How do you make a love like that last?”


Über Katie Melua.
Katie Melua ist eine der erfolgreichsten britischen Musikkünstlerinnen und wurde mit über 56 Platin Awards ausgezeichnet. Die 35-Jährige stammt ursprünglich aus Tiflis, Georgien und zog im Alter von 8 Jahren nach Großbritannien. Ihre Stimme trägt außergewöhnliche Qualitäten von Klarheit, emotionaler Tiefe und Klangfülle, die ihre Markenzeichen seit ihrem Debütalbum Call Off The Search waren, als sie erst 19 Jahre alt war. Melua hat sieben Top-10-Studioalben veröffentlicht - Call Off The Search, Piece By Piece, Pictures, The House, Secret Symphony, Ketevan und zuletzt In Winter, das selbstproduzierte, von Kritikern gefeierte Album von 2016. Melua und Kate Bush sind nach wie vor die beiden einzigen britischen Künstlerinnen in der Geschichte, die dies erreicht haben. Sie ist eine versierte Songwriterin, Komponistin und Arrangeurin und zu ihren bekanntesten Hits gehören "Nine Million Bicycles", "The Closest Thing to Crazy", "Perfect World" und ihr Cover von "Wonderful Life“. Als gefragte Live-Künstlerin verzaubert Melua auf Tour ihr Publikum weltweit mit ihrer einzigartig kraftvollen und fesselnden Stimme, makellosen Auftritten und charmanter Persönlichkeit. Meluas 8. Studioalbum erscheint im Herbst 2020.

Über Leo Abrahams.
Leo Abrahams ist ein englischer Musiker, Komponist und Produzent. Er hat mit einer Vielzahl von Musikern zusammengearbeitet und Platten produziert, darunter Jon Hopkins, Regina Spektor, Frightened Rabbit, Ghostpoet und Pulp. Er schrieb Film-Soundtracks für Peter Jacksons "The Lovely Bones" (mit Brian Eno) und Steve McQueens preisgekrönten Film "Hunger" (mit David Holmes). Abrahams hat fünf Soloalben in Stilen von Folk bis Experimental veröffentlicht und unternahm im November eine 16-tägige Solotour durch Sibirien, um ein freies Improvisations-Ambient-Gitarrenprojekt zu entwickeln.


Album No. 8 Tracklist:
A Love Like That
English Manner
Leaving The Mountain
Joy
Voices In the Night
Maybe I Dreamt It
Heading Home
Your Longing Is Gone
Airtime
Remind Me To Forget

Weitere Infos unter
Web: www.katiemelua.com
Facebook: https://www.facebook.com/katiemeluamusic/
Instagram: https://www.instagram.com/katiemeluaofficial/
Youtube: https://www.youtube.com/user/KatieMeluaMusic/
Twitter: Twitter: https://twitter.com/katiemelua

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18607

Registriert seit 08.01.2012

29.07.2020 - 19:47 Uhr - Newsbeitrag
Katie Melua veröffentlicht "Airtime" aus kommendem "Album No.8"

Nachdem die gefeierte georgisch-britische Singer- / Songwriterin Katie Melua im vergangenen Monat erst ihr neues Album mit dem einfachen Titel "Album No. 8“ angekündigt hatte, veröffentlicht sie nun einen weiteren Titel aus ihrem atemberaubenden neuen Longplayer.

"Ich denke, wir haben der Liebe zu viel ‚Sendezeit‘ gegeben", singt Melua in ihrem Song "Airtime", der auf sanfte, aber bestimmte Weise mit Vorurteilen darüber aufräumt, was passiert, wenn sich zwei Menschen nicht mehr lieben und "… insbesondere der Druck, zu glauben, dass die Liebe Deines Lebens noch irgendwo da draußen herumläuft.“

"Airtime" (VÖ: 24. Juli 2020) entstand in enger Zusammenarbeit mit Katies langjährigen musikalischen Begleitern, dem Bassisten Tim Harries und Gitarristen Luke Potashnick. Leo Abrahams (Brian Eno, Jon Hopkins, David Holmes) produzierte und arrangierte nicht nur diesen Song sondern auch das restliche Album – begleitet wird er vom Georgischen Philharmonie Orchester.


Katie Melua - Airtime (Official Video)



Spotify-Player Embed Code:
https://open.spotify.com/album/2HWaNzTThB8e7j1FQx8KPB?si=rVug95iPT7ykfUQmuSTrhA



Das Video zum Track ist das zweite visuelle Meisterstück aus einer Reihe von Visuals, für die Katie Melua mit dem preisgekrönten Regisseur Charlie Lightening und dem Schauspieler Bill Howle (Stars Wars, Dunkirk, Outlaw) zusammengearbeitet hat. Die Dreharbeiten zu den Videos fanden an der Südküste Englands in Herne Bay statt und dauerten zwei Tage. Aufgrund der aktuellen Covid-19 Krise war es unabdingbar, die besonderen APA Lockdown Restriktionen einzuhalten, um die Szenen in den Kasten zubekommen. So mussten sich zum Beispiel beide Protagonisten auf das Virus testen lassen, um sicherzugehen, dass am Set keine Ansteckungsgefahr herrschte. Darüber hinaus verbrachten beide sowohl vor als auch nach den Aufnahmen einige Zeit in der Isolation.

Über die Dreharbeiten und das Video sagt Melua: "Die Zusammenarbeit mit Charlie Lightening war großartig. Wir haben sehr viele Gespräche darüber geführt, wie wir unter den aktuellen Einschränkungen dennoch etwas Sinnvolles und Bedeutendes kreieren könnten. Die Entscheidung, dass nur Billy Howle und ich zu sehen sind, schafft eine ganz besondere Atmosphäre. Mit sehr subtilen Gesten und kleinen Andeutungen haben wir versucht, das wahre Wesen der anfänglichen Liebe einzufangen.“

Katie Melua ist eine der erfolgreichsten britischen Musikkünstlerinnen und wurde mit über 56 Platin Awards ausgezeichnet. Ursprünglich aus Tiflis, in der ehemaligen Sowjetrepublik Georgien, zog Melua im Alter von acht Jahren nach Großbritannien. Mit gerade 19 Jahren veröffentlicht sie ihr Debüt-Album "Call Off The Search" und hat seitdem sieben Top-10-Studioalben in Großbritannien veröffentlicht: "Call Off The Search", "Piece By Piece", "Pictures", "The House", "Secret Symphony", "Ketevan" und zuletzt 2016 das selbstproduzierte und von der Kritik gefeierte "Album In Winter", welches sie mit dem Gori Women's Choir in ihrer Heimat Georgien aufgenommen hat. Damit ist Melua neben Kate Bush die einzige britische Künstlerin in der britischen Chart-Geschichte, die mit sieben aufeinanderfolgenden Alben die Top 10 erreichte.

Der Song "Airtime" ist der Nachfolger des Album-Openers "A Love Like That", der bereits am 30. Juni dieses Jahres veröffentlicht wurde. Die Sunday Times war vollen Lobes und beschrieb den Song als "sinuous, sepulchral pop-noir at its most enveloping". Das opulente Video (Link) entstand ebenfalls unter der Regie von Charlie Lightening.

Das "Album No. 8", dessen Veröffentlichung für den 16. Oktober 2020 geplant ist, repräsentiert den Höhepunkt einer langen und mitunter schwierigen Reise der Künstlerin, die vor allem durch eine musikalische Neu- und Wiederentdeckung geprägt war. In ihren zutiefst persönlichen Lyrics versucht Katie Melua, die mitunter vertrackte Komplexität der Liebe im wirklichen Leben mit dem märchenhaften Gegenentwurf in Einklang zu bringen.

Dabei bedient sie sich der Sprache von Volksliedern, um eine ebenso magische Stimmung zu erzeugen. Diese wird durch Streicherarrangements gespiegelt, deren Tiefe und Bewegung an Charles Stepneys Arbeit mit Rotary Connection und Ramsey Lewis erinnern. "Album No. 8" ist Katie Meluas bislang überzeugendstes und in sich geschlossendstes Werk.

Katie Melua - Album No. 8 Sampler


Xavier

Postings: 448

Registriert seit 25.04.2020

29.07.2020 - 20:10 Uhr
Einschläfernd.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

29.07.2020 - 22:33 Uhr

"Einschläfernd." Schönes Stimmchen, immer noch. Auf Dauer dann vielleicht doch Schnarch-Attackte angesagt. ^^

fuzzmyass

Postings: 3052

Registriert seit 21.08.2019

29.07.2020 - 22:46 Uhr
Find ich besser und spaßiger als die neue Taylor Swift... Ernst gemeint...

Xavier

Postings: 448

Registriert seit 25.04.2020

29.07.2020 - 22:52 Uhr
Dem kann ich nur zustimmen. Taylor Swift ist eines der besten Schlafmittel, die es gibt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18607

Registriert seit 08.01.2012

25.08.2020 - 13:52 Uhr - Newsbeitrag
Katie Melua - Leaving The Mountain (Official Audio)


KATIE MELUA veröffentlicht neuen Song “Leaving The Mountain” aus ihrem kommenden Album “Album No.8"

Mit "Leaving The Mountain" präsentiert die gefeierte georgisch-britische Singer- / Songwriterin Katie Melua einen weiteren neuen Track aus ihrem bevorstehenden Longplayer mit dem Titel "Album No. 8", der am 16. Oktober bei BMG erscheinen wird. "Leaving The Mountain" ist wohl einer der faszinierendsten Songs des Albums. Von Produzent Leo Abrahams aufwendig orchestriert, bezaubert er mit einer wehmütigen Nostalgie und bedient sich der zarten Midas-gleichen Töne des Georgian Philharmonic Orchestra, um sich zu einem fast beschwörend anmutenden Track zu entfalten, so dass er eines Terry Calliers - einer der größten Inspirationen für Katie Melua – würdig wäre.
Der Song wurde in den holzgetäfelten Räumen der Leno Studios in Tblisi aufgenommen. Sowohl die tonangebenden Holzbläser als auch die Harfe reißen den Hörer augenblicklich mit sich und kreieren damit präzise und exemplarisch ein Momentum, dass stellvertretend dafür steht, was Meluas neues Album zu einer so sinnlichen Erfahrung macht.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

25.08.2020 - 14:10 Uhr

. . . gibt's beim Partnershop sogar signiert.

https://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/katie-melua-album-no-8/hnum/10235321

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18607

Registriert seit 08.01.2012

12.09.2020 - 15:26 Uhr - Newsbeitrag
KATIE MELUA mit weiterem Song “Your Longing Is Gone” aus neuem “Album No. 8”

Nach der Weltpremiere auf BBC Radio 2 veröffentlicht Katie Melua am 10. September 2020 ihren neuen Song “Your Longing Is Gone” als einen weiteren Vorboten aus ihrem am 16. Oktober dieses Jahres erscheinenden neuen Longplayers “Album No. 8” (BMG). “Your Longing Is Gone” ist ein von Leo Abrahams wunderschön arrangiertes und produziertes und vom Georgian Philharmonic Orchestra auf zauberhafte Weise in Szene gesetztes Requiem über eine langsam verblassende Romanze.

"Als Künstlerin, die schon sehr viel über Liebe und Begehren gesungen hat, interessierte mich vor allem die Frage, wie man mit dem Verblassen der Liebe und dem Schwinden dieses Verlangens umgehen kann. Es ist nun einmal Teil des Lebens, aber es gibt dabei so viele Facetten und Nuancen, die von wirklich großer Bedeutung sind,” erklärt Melua. "Sowohl beim Schreiben als auch beim Recording haben wir versucht, diese Realität einzufangen und alles, was dazugehört – sowohl das Akzeptieren, als auch das Feiern und Würdigen der guten Zeiten."


Katie Melua - Your Longing Is Gone (Official Audio)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18607

Registriert seit 08.01.2012

14.10.2020 - 21:06 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

14.10.2020 - 21:14 Uhr

Ihr macht mich fertig. 5/10. Habe die Platte handsigniert von ihr blind geordert. Ja, gut, wegen der schönen Augen und beruhigenden Stimme. Werde dann mal berichten.

Peacetrail

Postings: 1735

Registriert seit 21.07.2019

14.10.2020 - 21:23 Uhr
Blind bedeutet wohl „auf Verdacht“ und nicht, dass die Platte von ihr blind handsigniert wurde.

Mr Oh so

Postings: 1503

Registriert seit 13.06.2013

15.10.2020 - 13:21 Uhr
Also, der Albumtitel zeugt nicht gerade von besonderer Kreativität.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

15.10.2020 - 14:13 Uhr

. . . stimmt, soll sich mal ein Beispiel an Adele nehmen.

Mr Oh so

Postings: 1503

Registriert seit 13.06.2013

15.10.2020 - 15:48 Uhr
Wobei ich das System von Adele ja durchaus ganz gelungen finde.

kingbritt

Postings: 2613

Registriert seit 31.08.2016

24.10.2020 - 17:15 Uhr

fifty : fifty, und es geht in den Tie-Break mit dem Bonus der Deluxe Edition.

Katie Melua - Album no.8 (2020) 7/10

Kannte bisher nur das oben schon von mir gepostete Debüt-Album "Call Off the Search" von 2003. Einige Jahre ins Land gezogen und ihre Stimme vom niedlichen nun doch Gott sei Dank vorteilhafter gereift. Manchmal höre ich da die junge Suzanne Vega oder gar Rickie Lee Jones raus. Die ersten beiden Nummer mit guter Laune Stimmung sind schon gut. Einige Balladen und volles Streicherorchester, manchmal Schmalz, aber im Großen und ganzen ganz ok.
Der Bonus, ein Edit und 4 Acoustic-Nummern.
Schönes Bocklett, viele nette Foto's von der Katie. Und, und ich habe eine Katie signierte Deluxe Version. Yippie!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: