Umfrage! Bester Album-Schlusssong ever?

User Beitrag

dreckskerl

Postings: 2724

Registriert seit 09.12.2014

24.06.2020 - 13:24 Uhr
Was du mit dem "Hang zum Epischen" meinst, drückt sich musikalisch für meine Ohren als komplett over the top und überproduziert an.
"Einzigartig, mit Ausnahme von Pink Floyd"...ja die haben mit "A momentaty lapse of reason" ein ähnlich "perfekt abgemischtes" Album aufgenommen.^^

Ich mochte die Simple Minds für ihre Hymne zu meinem letzten Schuljahr "Don't you forget about me" und episch und dramatisch durfte es auch sein und zunächst mochte ich auch noch den keltisch angehauchten Folkbombastsound, aber einige Jahre später, besonders heutzutage ist mir das in allen Belangen zu viel.
Und Biko mochte ich damals schon nicht, geklaut von Gabriel und einfach nicht gut umgesetzt.
Da wird nicht die Faust gereckt, sondern das Feuerzeug sanft geschwungen, die Wut und Empörung kommt nicht rüber.

Sie wollten eine politische Hymne, einen stattlichen Protestsong als Schlusspunkt ihres "Street fighting years" Albums, haben sich für ein Cover entschieden und sich verhoben.

Meine Meinung, aber nichts für ungut, ich kanns auch verstehen, wenn man das mit Jugendzeiten verbindet und immer noch toll findet. :)


+oder-

Postings: 257

Registriert seit 05.08.2018

24.06.2020 - 13:27 Uhr
Ja, die irischen Dudelsäcke sind schon toll!

Spaß beiseite: "WSR" war für mich immer so eine Art Outro und deshalb halt mit Biko untrennbar verknüpft. Biko ist der letzte Song, der dann durch "WSR" ausklingt. Ist aber letztlich auch egal bzw. Definitionssache.

Ansonsten:
"Waterboys - This is the sea" +1
Wie konnte ich den nur vergessen?

dreckskerl

Postings: 2724

Registriert seit 09.12.2014

24.06.2020 - 13:38 Uhr
Wenns um Episch geht, dann ist "This is the sea" für mich maximal episch, das Album funktioniert bei mir immer noch, weil es keine extremen und zu viel Gitarrensounds hat und vor allem keine Massen an Keyboardspuren und unnötige Schlagzeugspielereien.

ExplodingHead

Postings: 138

Registriert seit 18.09.2018

25.06.2020 - 00:52 Uhr
"Ich ergänze noch zweimal so Unbekanntes wie Hörenswertes aus der Schweiz:

One Sentence. Supervisor - Yélena

Fulminantes, sich langsam steigerndes, über 9-minütiges Finale eines tollen Psychedelic-Krautrock-Albums aus Baden ("Temporär Musik 1-13", 2016)."

So unbekannt sind die gar nicht - auch ein würdiges Finale, stimmt. Tolle Band!

myx

Postings: 1021

Registriert seit 16.10.2016

25.06.2020 - 08:29 Uhr
So unbekannt sind die gar nicht - auch ein würdiges Finale, stimmt. Tolle Band!

Das Album wurde ja hier rezensiert, allerdings mit so wenig Resonanz, dass ich frech zur falschen Formulierung gegriffen habe. Freut mich jedenfalls sehr, dass das Werk in dir einen weiteren Liebhaber hat. ;)

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: