Corona-Krise: Erste Konzerte

User Beitrag

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

25.09.2020 - 18:28 Uhr
"Du darfst aber natürlich gerne 24 Stunden maskiert herumlaufen, wenn du dich dadurch sicherer fühlst. "

mache ich natürlich auch nicht, auch wenn ich mich in gewisser Hinsicht an manchen Tagen auch mal vor mir selber schützen sollte. Hat aber weniger mit Corona zu tun und dementsprechend hilft hier auch keine Maske :D

Mir gehts hier um den Besuch einer Veranstaltung, in der viele Menschen rumlaufen. DA würde ich ganz bestimmt auch dann eine Maske tragen, wenn irgendein Verwaltungsfuzzi es nicht für nötig hält, die Maskenpflicht vorzuschreiben. Punkt aus.

Deaf

Postings: 653

Registriert seit 14.06.2013

25.09.2020 - 18:30 Uhr
"Solange es solche Spacken gibt, denen alle andern am Arsch vorbei gehen, sind solche Grundsatzdiskussionen offensichtlich notwendig!"

Es gibt halt auch "Spacken", die das Gesamtbild im Auge behalten. Wenn die Corona-Massnahmen schlimmere Folgen haben als das Virus selbst, läuft einiges schief (siehe die 150 Millionen Kinder, die gemäss UNICEF dank Corona in die Armut gestürzt werden). Da bin ich ehrlich und gewichte das höher als ein paar hundert 80plus-Tote mehr, die es hierzulande eventuell geben könnte.

Ich bin dann mal raus.

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

25.09.2020 - 18:42 Uhr
"Und selbst wenn jemand hier auf Plattentests vor den Paar Nutzern bagatellisieren würde? Es entsteht kein Schaden, ausser, dass derjenige dann übelst angefeindet wird - also ist das auch unproblematisch... "

Ich fühle mich im letzten Absatz zwar nicht direkt angesprochen - ich denke nicht, daß ich hier jemanden angefeindet habe. Ich finde es auf jeden Fall problematisch, wenn sich mancher partout dem Konsens verweigert, daß die Schutzmaßnahme Maskenpflicht wo Social Distancing nicht möglich ist, ein wirksameres Mittel gegen eine Ausbreitung darstellt, als keine Maske zu tragen. Ich verstehe überhaupt nicht, wie man zu dieser Einschätzung nach Lage der Dinge kommen kann. Ist das irgendeine verpeilte Form von Mutprobe oder Über-den-Dingen stehen wollen?

Klar muß sich derjenige, der heute schon wieder auf Konzerte geht oder gehen möchte nicht anfeinden lassen. Wenn Events möglich sind, weil das Risiko "überschaubar" ist, soll man das gerne tun. Aber bitte mit Maske, damit das Risiko auch weiterhin "überschaubar" bleibt. Und nicht in Foren rumlaufen und darauf beharren, keine Maske zu tragen nur weils "legal" ist. Das bringt hier keinem was, ganz im Gegenteil könnte sich dadurch so mancher Heranwachsende, der sich bislang rücksichtsvoll verhalten hat, ermutigt fühlen, sein eigenes Handeln anzupassen.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

25.09.2020 - 18:48 Uhr
Ich muss auch ehrlicherweise sagen, dass es mir z.Z. immer noch recht mulmig ist mich in der Nähe größerer Menschenmengen aufzuhalten. So einfach morgen auf ein Konzert gehen könnte ich gar nicht - auch wenn es erlaubt wäre. Open Air würde eher gehen, aber in einen Club würde ich das noch nicht wirklich machen können.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

25.09.2020 - 19:11 Uhr
Ich war im August bei niedrigen Fallzahlen auf einem einzigen Event: Anreise per Auto und nicht wie sonst ÖPNV, Open Air, bestuhlt, begrenzter Einlass und zig Massnahmen - Anstellen am Getränkestand und Toilettengang hab ich mir aber verkniffen, da es dort mit den Abständen nicht hingehauen hätte.

Trotzdem war mir danach noch eine Woche (Inkubationszeit) etwas mulmig zumute. Ich hab das auch nur gemacht, weil ich schon ahnte, dass das bis zum nächsten Sommer für mich die einzige Gelegenheit war, mal eine gute Band live zu sehen.

Und wenn ich dann hier kundtue, dass INDOOR für mich Konzerte erst wieder unter bestimmten Voraussetzungen in Frage kommen und dann von einem Vegetarier, dem andere Menschen im indirekten Umfeld offensichtlich wurscht sind, angefeindet werde, dann wünsch ich dem das, was ihn ja angeblich nicht schreckt.

Klaus

Postings: 1866

Registriert seit 22.08.2019

25.09.2020 - 19:15 Uhr
@deaf

Dafür, dass du hier hinten raus mit "jeder nach seiner Facon" argumentierst und quasi um Verständnis für alle Seiten wirbst bist du halt Eingangs - wie oft - sehr gehässig und spöttisch denen gegenüber die für ihre (oder andere) Sicherheit eintreten. Diese beiden Pole passen in der Darstellung schlecht zusammen.

hubschrauberpilot

Postings: 6178

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2020 - 19:20 Uhr
in Foren die Pandemie bagatellisieren etc.

Die Zahlen sind überall nachzulesen, die Betten auf den Intensivstationen sind nach wie vor leer, Bestatter müssen wie viele andere auch Kurzarbeit anmelden.

Wir dürfen weder in die von Medien, Politikern und ausgewählten Experten herbeigeredete Panik verfallen noch Verschwörungstheorien auf den Leim gehen. Das Virus wird nicht verschwinden, wir müssen damit langfristig leben, Einschränkungen der Grundrechte müssen verhältnismaßig sein und können nicht über mehrere Jahre andauern.

Sind das eigentlich die gleichen Leute, die keine genmanipulierten Lebensmittel essen wollen, sich aber bedenkenlos einen genbasierten Impfstoff spritzen lassen? Dazu noch ohne Langzeitstudien. Grotesk.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

25.09.2020 - 19:24 Uhr
"Die Zahlen sind überall nachzulesen, die Betten auf den Intensivstationen sind nach wie vor leer, Bestatter müssen wie viele andere auch Kurzarbeit anmelden."

Gehts noch zynischer?

Beschäftige Dich mal mit "exponentiellem Wachstum" - oder steck Deinen Kopf wahlweise in den Sand oder zwischen die Rotorblätter Deines Helikopters.

hubschrauberpilot

Postings: 6178

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2020 - 19:29 Uhr
Was ist daran zynisch? Gehts noch? Dir ist doch nicht mehr zu helfen....

Deaf

Postings: 653

Registriert seit 14.06.2013

25.09.2020 - 19:33 Uhr
Es ist legitim, nach 6-monatiger Präsenz auf den Titelseiten, Angst zu haben und noch mindestens 1 Jahr auf Konzerte oder sonstige Veranstaltungen zu verzichten. Ist aber dein persönliches Problem. Und wenn dann damit argumentiert wird, dass man ja nicht sterben wolle, ist das überdramatisierend und fern von jeder Realität. Genau das habe ich kritisiert, mehr nicht.

Fazit: Lasst Leute, die wollen, an Konzerte gehen, ohne sie zu verurteilen. Ob jetzt mit oder ohne Maske kommt halt auf die Region und die Besucherzahl an.

P.S. Ich bin sogar Veganer, wie dieser Attila Hildmann. Das kann doch kein Zufall sein!!! Und wie mein Beispiel der armutbedrohten Kinder zeigte, sind mir andere Menschen komplett Wurst und ich Unmensch habe somit den Spitalaufenthalt, möglichst auf der Intensivstation, mehr als verdient. Ich glaube, bei dir ist definitiv mehr als nur der Kopf explodiert.

Autotomate

Postings: 2429

Registriert seit 25.10.2014

25.09.2020 - 19:48 Uhr
In einen Club zum Konzert würde ich momentan auch nicht so gerne gehen. Aber immerhin dürfen zum nächsten 96-Heimspiel gegen den BTSV knapp 10.000 Leute ins Stadion. Da könnte ich wohl hingehen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18647

Registriert seit 08.01.2012

25.09.2020 - 20:22 Uhr
Hier geht es durchaus um wichtige Themen, aber ich bitte doch, die Diskussion sachlich zu führen. Ich will wirklich nichts löschen oder gar jemanden sperren. Aber so etwas wollen wir hier auf gar keinen Fall lesen: "Solchen Ignoranten wie Du einer bist wünsche ich regelrecht eine Infektion!" Danke!

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

25.09.2020 - 22:18 Uhr
Wieso, er sagt doch selbst, ihm könne nichts schlimmes passieren. Was spricht da gegen einen Versuch?

Wenn es bei Euch in Ordnung ist, wenn jemand, der sich wegen Vorerkrankungen sorgt, als "lächerlich" diffamiert wird, aber die Gegenrede dann direkt mit Spüerrung bedroht wird, dann meide ich Eure Seite demnächst!

Denk mal drüber nach, wer hier mit einer Beleidigung angefangen hat!

Das nötigt mich ja fast, mal was in den Thread bezüglich "Zufriedenheit mit der Moderation" zu schreiben! Oder einen Song mit den meissten Fücksen!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18647

Registriert seit 08.01.2012

25.09.2020 - 22:42 Uhr
Es gibt noch einen Unterschied zwischen unangemessenen Worten, die auch als beleidigend empfunden werden ("lächerlich") und jemandem eine Infektion, also körperlichen Schaden zu wünschen. Wenn Du das nicht verstehst, brauchen wir nicht weiter zu diskutieren.

Ich kann Deine Argumentation inhaltlich an vielen Stellen nachvollziehen, gerade mit der Vorgeschichte, die Du schilderst. Und ich stimme in vielen Punkten mit Dir überein. Das rechtfertigt aber bei weitem nicht eine solche Entgleisung, deswegen die ausdrückliche Bitte um Sachlichkeit.

Und nein, "Der war unverschämt, also werde ich noch unverschämter" ist auch nicht die Diskussionskultur, die wir uns wünschen. Gerade bei einem so ernsten Thema, das uns alle betrifft.

ExplodingHead

Postings: 436

Registriert seit 18.09.2018

25.09.2020 - 22:52 Uhr
Wenn meine Sorgen "lächerlich" sind, kann mein Wunsch ja nicht so schlimm sein, wie Du hier unterstellst. Was denn nun?

Dieses Messen mitr zweierlei Maß und die Moderation finde ich unsäglich und bleibe künftig fern. Plattenkritiken finde ich auch woanders.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18647

Registriert seit 08.01.2012

25.09.2020 - 23:36 Uhr
Ich habe bewusst nichts gelöscht, sondern versucht zu erklären, was eigentlich keiner Erklärung bedarf: Dass ich es höchst unangemessen und unerwünscht finde, anderen Usern eine Krankheit zu wünschen. Egal, was zuvor geschrieben wurde. Wenn Du das nicht verstehst ...

Dieses Messen mitr zweierlei Maß und die Moderation finde ich unsäglich und bleibe künftig fern. Plattenkritiken finde ich auch woanders.


... dann das sehr gerne.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2020 - 00:27 Uhr
"Wieso, er sagt doch selbst, ihm könne nichts schlimmes passieren. "

Es wird normalerweise auch kaum etwas passieren, worst case verliert er geruchs- und geschmackssinn für ein paar tage und hat evtl. 1-2 tage grippesymtome...
Da du aber davon ausgehst, dass er und sein ganzes umfeld bedroht wären umzukommen, ist es einfach zu viel des guten ihm das an den hals zu wünschen, nur weil er auf ein konzert gegangen ist ohne auf verordnungen zu verstoßen und nicht gleich die todesbedrohung für alle konzertgänger sieht..
Bei der vorgeschichte (die aber nicht mit corona verbunden ist) kann ich eine gewisse entrüstung verstehen, aber jmd körperlichen schaden zu wünschen... nein...

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

26.09.2020 - 01:12 Uhr
leute, schaltet mal runter. niemand hier ist mit übersinnlichen wunschkräften ausgestattet.

ExplodingHead ging es wohl vielmehr darum, daß für manche das Wissen um die Gefahr allein scheinbar nicht ausreicht - sich man erst selbst die Finger verbrennen muss um zu merken wie heiss die Geschichte werden kann.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2020 - 02:07 Uhr
Das ist aber recht unsinnig, weil hier "Finger verbrennen" ja heißt, dass man jmd einen schweren bis tödlichen Verlauf wünscht... weil der ganz normale Verlauf (= unbemerkt bis kleine Grippesymptome) eben nicht denjenigen dazu bringen würde, das Virus als todbringende Gefahr einzuschätzen - eher im Gegenteil: er würde sich bestärkt fühlen...
Das ist genau so als sich alle gefreut haben, dass Chefverweigerer Bolsonaro positiv getestet wurde... hat aber nichts gebracht, weil er einen leichten Verlauf hatte und somit der Gegeneffekt eingetreten ist...

Es bringt einfach nichts ständig die Extremfverläufe als Mahnung rumzuschwenken, denn dann muss man so konsequent sein und komplett zuhause bleiben, gar niemanden treffen und Lebensmittel sowie Klopapier nur liefern zu lassen... da das Virus aber noch länger da sein wird und eben nur in seltenen Fällen extrem schwere Verläufe nach sich zieht, muss man halt hier und da auch mal seine 4 Wände verlassen - solange man nicht leugnet oder sich Anordnungen verweigert, muss sich niemand beschimpfen lassen..

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2020 - 02:24 Uhr
Ich hatte in meinem Bekannten- und beruflichen Umfeld mittlerweile recht viele Coronaerkrankungen zu verzeichnen - da waren Ü60er dabei, da waren Ü50er mit schwerer Vorerkrankung dabei, da waren Ü40er dabei und Teenager... kein einziger von ihnen hatte auch nur annähernd einen schweren Verlauf oder musste gar ins Krankenhaus... kein einziger hat nachweislich auch nur annähernd sein familiäres Umfeld stark angesteckt bzw. das Virus stark verbreitet...
Führt das dazu, dass ich persönlich leichtsinnig werde und gegen die Maskenpflich bin? NEIN, ganz im Gegenteil - ich bin immer noch sehr vorsichtig und vermeide jede unnötige Menschenmenge, gehe wenn überhauüt nur draussen essen und treffe keine Menschen in geschlossenen Räumen... es ist also durchaus möglich das Ganze sehr Ernst zu nehmen, ohne sich die Finger verbrannt zu haben, aber auch ohne ständig mit schweren Verläufen Panik zu schieben...

Ja, es weiß jeder normale Mensch, dass das Virus gefährlich sein KANN. Aber solange wir nicht komplett maßnahmenlos Business as usual machen (was so bald nicht der Fall sein wird), wird sich das hierzulande wie bisher in vertretbaren Grenzen halten... das heißt nicht, dass mir Coronatote egal wären, aber Menschen sterben andauernd unnötig an diversen Krankheiten, Unfällen etc... es muss trotzdem erlaubt sein nicht ständig betrübt an die Extremfälle zu denken uhd Panik zu machen...

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

26.09.2020 - 20:51 Uhr
"Das ist aber recht unsinnig, weil hier "Finger verbrennen" ja heißt, dass man jmd einen schweren bis tödlichen Verlauf wünscht.."


nein, hat er nicht. ich finde zwar auch, daß derlei sprüche unangemessen sind, aber letztlich hat er geschrieben

"Solchen Ignoranten wie Du einer bist wünsche ich regelrecht eine Infektion."

er hat es weder als schweren Verlauf noch als tödlich attributiert. deswegen finde ich, dass man das jetzt nicht überbewerten sollte. mal davon ab hat er dich damit nicht angesprochen.

sizeofanocean

Postings: 259

Registriert seit 27.01.2020

26.09.2020 - 21:01 Uhr
"Ich hatte in meinem Bekannten- und beruflichen Umfeld mittlerweile recht viele Coronaerkrankungen zu verzeichnen - da waren Ü60er dabei, da waren Ü50er mit schwerer Vorerkrankung dabei, da waren Ü40er dabei und Teenager... kein einziger von ihnen hatte auch nur annähernd einen schweren Verlauf oder musste gar ins Krankenhaus..."

dann drück ihnen mal die Daumen, dass sie möglichst von Spätfolgen verschont bleiben, die sich immer mehr häufen und sämtliche Organe betreffen können, egal wie der Verlauf der Krankheit war.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2020 - 21:09 Uhr
Keiner von ihnen hat nachwirkungen... spätfolgen können sich noch nicht nachweislich häufen, da das virus gerade mal 1 jahr alt ist...

Ausserdem gibt es spätfolgen von fast allem, was wir tun... alkohol, ernährung, sport, verkehrsluft etc... das nennt sich leben...

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2020 - 21:21 Uhr
@hos

Zu mir hat er es nicht gesagt, es ist trotzdem daneben..

Wie soll das denn sonst gemeint sein in DEM kontext??? "Damit du erkennst wie tödlich und gefährlich das virus ist, wünsche ich ne normale milde infektion"? Ja klar..

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

26.09.2020 - 22:04 Uhr
komm, is langsam gut jetz. du hast dich doch bereits mehr als deutlich positioniert wie sehr dich seine aussage geärgert hat. wieso müssen wir beide jetzt ausdiskutieren, wie er sie tatsächlich gemeint hat? das bringt doch nichts. dir nichts, mir nichts, und den lesern schonmal garnichts.


fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

27.09.2020 - 03:48 Uhr
Du hast Recht, aber da Du mehrmals darauf eingegangen bist, habe ich artig geantwortet.

MM13

Postings: 1959

Registriert seit 13.06.2013

27.09.2020 - 09:21 Uhr
mal zum eigentlichen thema:
mein erstes konzert mit und unter corona wird wohl messer im februar sein, mit 60 leuten,festem sitzplatz, in einem kleinen club für normalerweise 500 leuten.stand jetzt fühl ich mich aber da noch nicht wirklich wohl dabei, und zur zeit würde ich überhaupt nicht gehn,und mir fehlen konzerte sehr.interesant für mich wirds wenn im mai, juni grössere konzerte(pet shop boys,einstürzende neubauten) anstehen, bin da noch sehr unentspannt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18647

Registriert seit 08.01.2012

27.09.2020 - 12:09 Uhr
Es weiß wohl niemand, wie es im Februar oder Mai sein wird. Teilweise sind ja auch schon "normale" Konzerte für Februar angesetzt.

Ich hatte den Sommer doch einige schöne Konzerte (u.a. Notwist, Thees Uhlmann, Provinz, Oakhands), alle draußen, im Restjahr wird das wohl deutlich schwieriger.

Rainer

Postings: 750

Registriert seit 22.03.2020

27.09.2020 - 14:58 Uhr
Kleiner Whataboutism am Rande:
Während man sich hier Gedanken macht, wie man wieder Konzerte stattfinden lassen kann, gehen teilweise schon wieder bis zu 10000 Leute in die Fußballstadien.... Läuft.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

27.09.2020 - 15:43 Uhr
Naja, Stadion Outdoor mit festen Sitzplätzen, Konzerte meist im kleinen Club... Corona in kleinen geschlossenen vollen Räumen sehr Infektiös, draussen mit Abstand nicht so.... von daher Äpfel mit Birnen...

Deaf

Postings: 653

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2020 - 15:46 Uhr
Das ist wichtig und richtig, wo liegt das Problem? Wenn bspw. Dortmund nur 10'000 von 80'000 Plätzen besetzen darf, ist das zwar ein Anfang, aber immer noch extrem übervorsichtig und unverhältnismässig. Hier in Bern werden ab Donnerstag wieder zwei Drittel der Stadien gefüllt, also 20'000 von 30'000 Sitzen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7425

Registriert seit 13.06.2013

27.09.2020 - 16:23 Uhr
Wo das Problem liegt, kannst du mal schön selbst herausfinden.

sizeofanocean

Postings: 259

Registriert seit 27.01.2020

27.09.2020 - 16:30 Uhr
"Keiner von ihnen hat nachwirkungen... spätfolgen können sich noch nicht nachweislich häufen, da das virus gerade mal 1 jahr alt ist..."

schade für dich, aber da bist du nicht mehr auf dem laufenden, denn es gibt schon viele bestätigte Spätfolgen, auch schon nach Wochen oder Monaten. kann man natürlich ignorieren, ist zwar dumm, aber kann man machen.

"Ausserdem gibt es spätfolgen von fast allem, was wir tun... alkohol, ernährung, sport, verkehrsluft etc... das nennt sich leben..."

ok, wer so argumentiert, hat sowieso den Schuss nicht mehr gehört. Viel Erfolg noch mit dieser Stellt-euch-mal-nicht-so-an-mir-ist-eh-alles-scheissegal-Haltung.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

27.09.2020 - 16:37 Uhr
@size


Das ist absoluter Unsinn, weil man noch gar nicht abschätzen kann, wie lange diese Wirkungen in Ausnahmefällen Bestand haben und ob sie überhaupt gefährlich sind... das wird man erst in Jahren/Jahrzehnten überhaupt sagen können, also stellt sich hier die Frage wer dumm und uninformiert ist...

"denn es gibt schon viele bestätigte Spätfolgen,"


Ja, "sehr viele" ist natürlich erdrückend als Argument - wir werden alle sterben...

Btw haben Erkältungen, Grippen und andere Viren sowie Krankheiten auch Nachwirkungen... wie gesagt, das gehört zum Leben...

Aber weiter würde ich auf diese dumme Pa ikmache auch nicht eingehen... ich bleibe jetzt zu Hause und werde 200 Jahre alt ohne Spätfolgen...

Deaf

Postings: 653

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2020 - 16:55 Uhr
Es gibt keine Alternative zur schrittweisen Rückkehr zur Normalität, ausser man nimmt unnötiger- und unvernünftigerweise den Tod der Kultur-, Sport- und Reisebranche (usw.) und somit auch die Vernichtung von hunderttausenden Arbeitsplätzen in Kauf.

Dass es den einen zu schnell und den anderen zu langsam geht, liegt in der Natur der Sache. Die ängstlichen Öffnungsverweigerer sind aber glücklicherweise in der Unterzahl.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

27.09.2020 - 16:56 Uhr
Ausserdem gibt es Spätfolgen so weit ich gelesen habe hin und wieder bei schwereren Verläufen, sicher auch mal bei leichten, das ist aber noch überhaupt nicht flächendeckend signifikant nachgewiesen... aber man kann natürlich trtozdem Panikmschieben, dass eine Infektion automatisch schwere Todesfolgen nach sich zieht...

oldschool

Postings: 153

Registriert seit 27.04.2015

27.09.2020 - 16:58 Uhr
immer diese Äpfel/Birne Allerweltsphrase, wennn man eine andere Meinung nicht akzeptieren mag. Wird langsam langweilig

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7425

Registriert seit 13.06.2013

27.09.2020 - 17:18 Uhr
Die ängstlichen Öffnungsverweigerer sind aber glücklicherweise in der Unterzahl.

Berlin hat doch eher gezeigt, dass die Vollidioten in der Unterzahl sind. Bleib du mal schön in deiner Schweiz und vergleiche weiterhin Äpfel und Birnen.

sizeofanocean

Postings: 259

Registriert seit 27.01.2020

27.09.2020 - 17:25 Uhr
immer wieder sehr aufschlussreich, wenn tatsachenberichte aus dummheit und ignoranz als panikmache abgetan werden :-) wie gesagt, viel erfolg noch mit deiner haltung, "einfacher" kommst du mit der auf jeden fall durchs leben...

Deaf

Postings: 653

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2020 - 17:26 Uhr
Wo vergleiche ich Äpfel mit Birnen? Die ständigen Beleidigungen kannst du dir übrigens sparen, lieber mal etwas Konstruktives liefern. Die Schweiz hat übrigens deutlich mehr Fälle als Deutschland, ist trotzdem proaktiver.

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

27.09.2020 - 17:29 Uhr
@sizeofanoceam


Deine tatsachenberichte sind noch nicht ansatzweise signifikant auf alle Infektionsfälle übertragbar und erst rech nicht für die nächsten Jahre/Jahrzehnte - so weit sind die Forschungen noch LANGE nicht... es sind fälle da, aber nicht für alle infizierten gültig, aber viel spaß dabei dir die berichte so hinzudrehen... schlau wirst du dadurch sicher nicht...

fuzzmyass

Postings: 3096

Registriert seit 21.08.2019

27.09.2020 - 17:32 Uhr
Etwas salopp provokant ausgedrückt - Es gibt auch nachweislich unfassbar viele Fälle von schweren Spätfolgen und Todesfällen aus Verkehrsunfällen, und trotzdem steigen die Leute aufs Rad, ins Auto und in die öffentlichen... slll kein Vergleich sein, aber man kann es auch übertreiben mit dem Todes-/Spätfolgenkult... jetzt sind wir schon wieder fast so weit, wo sich Leute über solche Berichte freuen, weil sie dann Recht haben könnten... schwer grenzwertig

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7425

Registriert seit 13.06.2013

22.10.2020 - 14:49 Uhr
Puh, ich sehe ja für 2021 schwarz oder wie seht ihr das?

Klaus

Postings: 1866

Registriert seit 22.08.2019

22.10.2020 - 15:02 Uhr
"Puh, ich sehe ja für 2021 schwarz oder wie seht ihr das?"

Hörte die Tage von einem Bekannten aus einer Bookingagentur, dass man geplante Touren für 21 schon gar nicht mehr ankündigt und mit 22 plant.

Mr Oh so

Postings: 1509

Registriert seit 13.06.2013

22.10.2020 - 16:26 Uhr
Hab heute ne Nachricht bekommen, dass das Ozzy-Konzert auf 2022 verlegt ist. Urspüngliches Datum war Feb 2019. ;-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18647

Registriert seit 08.01.2012

22.10.2020 - 16:34 Uhr
Ich bin auch nicht sehr optimistisch für normale Konzerte in der ersten Jahreshälfte 2021 und den Festivalsommer.

Für draußen eröffnen sich aber natürlich alternative Möglichkeiten. Ich war den Sommer durch ja schon bei etwa einer Handvoll Konzerte im Freien.

Corristo

Postings: 515

Registriert seit 22.09.2016

22.10.2020 - 23:21 Uhr
Die Konzerte kommen ja nicht durch göttliche Fügung einfach wieder. Das Virus wird sicherlich nicht einfach wieder verschwinden und durch Tests wird es auch immer wieder nachgewiesen werden. Also müsste sich halt schon auch der Umgang mit dem Virus und das Bewusstsein der Leute gegenüber dem Virus ändern, wenn man jemals wieder so etwas wie eine Normalität haben will.

Was wir gerade erleben, ließe sich theoretisch noch über Jahre fortsetzen. 2021 sieht in der Tat bereits schlecht aus. Und 2022 stellt man dann fest: Verdammt, Corona existiert ja immer noch - müssen wir also auf 2023 verschieben. Doch irgendwann wird die ganze Veranstaltungsbranche halt komplett vor die Wand gefahren worden sein, zusammen mit noch einigen anderen Branchen. Und der Ozzy lebt 2023 vielleicht nicht mehr und man selbst ist vielleicht in der Zwischenzeit an einem Herzinfarkt krepiert.

Solange eben die Angst vor dem Virus und die Vorsicht vorherrschend sind und jeder, der etwas Kritisches sagt einfach nur als Covidiot abgekanzelt wird, ist nicht absehbar, wann wir aus diesem Ausnahmezustand wieder herauskommen. Weiß nicht, ob das jetzt auch schon wieder ignorant oder zynisch ist, das so festzustellen, aber nach zehn Monaten Krise kann man das schon mal feststellen. Der Zeitpunkt X, an dem niemand mehr positiv auf Corona getestet wird oder irgendwelche Experten sagen werden, jetzt sei alles wieder safe, wird niemals kommen.

Glühfranz

Postings: 440

Registriert seit 30.11.2014

22.10.2020 - 23:24 Uhr
Konzerte sind doch egal. Hauptsache es gibt genug Klopapier für alle.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1975

Registriert seit 14.03.2017

22.10.2020 - 23:39 Uhr
Es muss ja nicht so kommen, dass niemand mehr positiv auf Corona getestet wird. Es wäre ja nicht mehr so schlimm, wenn es denn nur gut behandelbar wäre. Ich kann nicht einschätzen wie lang es tatsächlich dauert bis es einen zuverlässigen Impfstoff gibt, der sicher wirkt und keine Nebenwirkungen hat und so flächendeckend vorhanden ist, dass man wieder sowas wie Normalität hinbekommt.
Dieser Zustand wird schon irgendwann kommen ist nur die Frage was dann noch übrig ist.

Ist sicher Wunschdenken aber es wäre toll wenn es schnellstmöglich zuverlässige flächendeckende günstige Schnelltests gäbe, die man vor ner Location fürn 5er oder so machen würde und man dann beim Konzert/Festival ohne Maske und ohne Abstand wie früher abgehen könnte.
Denn Konzerte bestuhlt machen wo man dann mit Maske da sitzt und nicht mal mitsingen darf oder irgendwo als Grüppchen in getrennten Kreisen stehen schreckt zu viele ab als dass das die Branche retten könnte

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: