All Them Witches - Nothing as the Ideal

User Beitrag

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

05.06.2020 - 16:29 Uhr
Neues Album erscheint am 04. September.
Den Vorabtrack "Saturnine & Iron Jaw" gibt es bei Bandcamp bereits zu hören. Das Intro ist etwas gewöhnungsbedürftig aber der Rest gefällt mir schon wieder richtig gut.

Freu mich drauf. Die Vinyl-Special-Edition war leider gefühlt innerhalb von Sekunden ausverkauft, dafür hätte ich trotz Knappheit nochmal was locker gemacht. Schade.

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

05.06.2020 - 17:33 Uhr
Ausgezeichnet

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

05.06.2020 - 19:11 Uhr
special editions gibts übrigens noch im "store" der band ;-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18414

Registriert seit 08.01.2012

30.08.2020 - 19:27 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

03.09.2020 - 09:26 Uhr
Die Rezi klingt fast besser als die vergebene 7/10.
Soll mir aber nur recht sein.
Ich gehe schon stark davon aus, dass sich das Album einen Platz in meiner Jahresliste sichern wird.

kingbritt

Postings: 2373

Registriert seit 31.08.2016

03.09.2020 - 09:42 Uhr

. . . ja irgendwie geht das hier etwas unter. Muß da auch mal reinhören, kommt morgen.

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

03.09.2020 - 09:46 Uhr
Bei meiner physischen Kopie hab ich leider ernste Zweifel, dass die morgen kommt.
Die wurde vom Label mit einem, den Bewertungen nach, höchst fragwürdigen Kurierdienst verschickt, der schon die Tracking-Nr, die ich habe, angeblich nicht kennt :/

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

03.09.2020 - 10:37 Uhr
Vor Allem lese ich jetzt - neben hier - in noch einer Rezi so etwas "Gitarrist und Sänger Ben McLeod ist spätestens jetzt eine der charismatischsten Stimmen seiner Generation..."
Mir war immer, als wäre der Basser Michael Parks da der Primärsänger. Ist das jetzt anders?

kingbritt

Postings: 2373

Registriert seit 31.08.2016

03.09.2020 - 10:38 Uhr

. . . bereits angekündigt, kommt morgen zusammen mit der Sophie Hunger. Mit JPC.de habe ich nur gute Erfahrungen.

kingbritt

Postings: 2373

Registriert seit 31.08.2016

03.09.2020 - 10:47 Uhr

"Mir war immer, als wäre der Basser Michael Parks da der Primärsänger." . . mir auch, war auch live so.

https://www.youtube.com/watch?v=g5zHzS4R6GY

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

03.09.2020 - 12:11 Uhr
In allen Live-Mitschnitten, die ich gesehen hab, war das auch so. Ziemlich sicher ein Fehler dann.

Die Rezis, die man bislang so lesen kann, zeigen sich alle ziemlich wohlwollend. Find ich gut.
Ich bin auch einigermaßen verdutzt, dass die hier so relativ unterm Radar laufen.

testplatte

Postings: 107

Registriert seit 13.06.2020

03.09.2020 - 12:19 Uhr
freu mich auch drauf - tolle band ! die vorabs gefielen sehr.

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

03.09.2020 - 12:20 Uhr
Ich hab bislang sogar nur den Opener gehört. Freu mich umso mehr.

testplatte

Postings: 107

Registriert seit 13.06.2020

03.09.2020 - 12:31 Uhr
bei mir waren sie zweimal im release-radar:

SATURNINE & IRON JAW - sehr ktaftvoll (scheint aber keine offizielle single zu sein ) und zuletzt dann LIGHTS OUT

testplatte

Postings: 107

Registriert seit 13.06.2020

03.09.2020 - 12:32 Uhr
krrraftvoll

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

03.09.2020 - 12:47 Uhr
Dass es noch andere Songs vorab gab, hab ich am Rande sogar mitbekommen, mich dann aber bewusst dazu entschieden, auf die zu verzichten. Von 8 Songs 3 schon zu kennen, wäre mir dann schon etwas viel gewesen.

Bin gespannt, was man so liest soll es ja durchaus ziemlich abwechslungsreich sein.

kingbritt

Postings: 2373

Registriert seit 31.08.2016

03.09.2020 - 13:21 Uhr

. . . sehr ktaftvoll, krrraftvoll, ich dachte schon kacktvoll. Das letzte (Hütten-) ATW Album, abgespeckter, mit neuem Keyboarder, und zurück zu den Basics. Ja, der Ben ist schon ein starker Gitarrist.

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

04.09.2020 - 08:31 Uhr
Zweiter Durchlauf und wie erwartet bin ich direkt sehr angetan. Stellenweise, wie auch irgendwo schoon geschrieben, erstaunlich ruppig. Als erstes Highlight kristallierte sich für mich direkt "41" heraus. Wird mit ziemlicher Sicherheit nicht das letzte bleiben.

kingbritt

Postings: 2373

Registriert seit 31.08.2016

04.09.2020 - 22:22 Uhr

Aus der Rezi:"Der Gesang von Frontmann Michael Parks Jr. ist in seiner Lakonie gnadenlos"

VelvetCell

Postings: 2595

Registriert seit 14.06.2013

04.09.2020 - 22:29 Uhr
Habe reingehört und war nicht überzeugt. Sag mal was, Maya!

kingbritt

Postings: 2373

Registriert seit 31.08.2016

04.09.2020 - 22:31 Uhr

. . . habe sie hier liegen, heute aber erst mal die Sophie dran. Morgen dann von mir.

Mayakhedive

Postings: 2019

Registriert seit 16.08.2017

05.09.2020 - 07:58 Uhr
Also wenn ich bis jetzt etwas zu kritisieren hätte, wäre das “See You Next Fall“. Da rechtfertigt für mich auch nach dem dritten Durchlauf noch zu wenig die Spielzeit.
Mir fehlen auch ein wenig diese irgendwie relaxten Effekt-Songs wie “Workhorse“, “Am I Going Up?“ oder “Alabaster“.
Ich finde das Album schon recht verschieden von den beiden Vorgängern, aber die Songs machen Spaß und ich denke, die nach vorn gehenden Nummern haben unter der Oberfläche auch noch Wachstumspotenzial.
Ach, und “The Children of Coyote Woman“ ist wunderbar.

kingbritt

Postings: 2373

Registriert seit 31.08.2016

05.09.2020 - 11:41 Uhr

All Them Witches - Nothing As The Ideal (2020) 7/10

So jetzt, erster Durchlauf. Intro ok, und dann. Ben McLeod mag wohl ein guter BluesRocker sein, aber doch kein Genie, eher ein solider Handwerker, alles nachvollziehbar was er da so und wie spielt. Sogar ein Hendrix Riff ist drin. Die ersten beiden Stück sind doch arg an den Classic Rock der frühen 70'er orientiert. "Everest“ ist ein schönes Schmankerl. "See your next fall“ eine schön aufgebaute Psycho-Karawane, wobei das Gitarrenwork mit Slide, Psycho, Rock und Stoner kommt. Gute Nummer, aber kein wirkliches neues Hörerlebnis. "The Children of Coyote“ Woman, hallo Calexico-Americano, na ja. "41" Haaa, Geschredder und ja, der Gesang ist schon wie in der Rezi bemerkt "Der Gesang von Frontmann Michael Parks Jr. ist in seiner Lakonie gnadenlos“ und noch ein monoton gelangweilt von mir hinzu. Die MetalOctaverDoubler-Wand steht gut im Gegenwind. ^^ "Lights out", Hölle nochmal, geht gut zwar gut ab, aber old fashion. Closer „Rats in Ruin“, was für ein Titel, atmosphärisches bahnt seinen Weg, gefällt mir ganz gut, wunderbar schön wie sich die Bottleneck-Slide Gitarre zum Ende hin aufbaut.

Solides Album ohne mich wirklich wachzurütteln.

tjsifi

Postings: 450

Registriert seit 22.09.2015

08.09.2020 - 13:26 Uhr
Schönes Brett dieses Album! Daran werde ich noch ne Weile Spass haben.

kiste

Postings: 82

Registriert seit 26.08.2019

09.09.2020 - 09:00 Uhr
Gefällt mir auch ausgezeichnet, die Lieder entwickeln alle eine ganz eigene Sogwirkung, sind dabei untereinander sehr abwechslungsreich, so dass ich mich am Ende schon wieder auf eine neue Runde freue.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: