Golden Leaves Festival 2021

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

14.05.2020 - 18:40 Uhr
GLF20 - Mission 2021

Nach der traurigen Gewissheit, dass in diesem Jahr kein Golden Leaves Festival stattfinden kann, wenden wir uns heute mit unseren neuen Plänen und frischen Ideen an euch.

Zunächst einmal verschieben wir das Golden Leaves ins nächste Jahr, das neue Datum ist der 27.08. - 29.08.2021. Zu den bereits geplanten zwei Festivaltagen kommt ein zusätzliches Programm am Freitag. Dieser Soli-Tag soll es uns ermöglichen finanziell über die Runden zu kommen, eine eine nachhaltige Planung aufzustellen und das Golden Leaves vor dem Festivaltod zu retten. Mit jedem gekauften Ticket für den Soli-Tag unterstützt ihr das Golden Leaves und helft uns, das Festival zu retten. Mit diesem dritten Tag setzten wir also alles auf eine Karte. Aber natürlich verspricht ein zusätzlicher Tag auch mehr Spaß, mehr tolle Bands, mehr Festival-Feeling – nach diesem Jahr haben wir das vermutlich alle Nachholbedarf in diesen 3 Disziplinen. Im Moment arbeiten wir mit Hochdruck daran, das Line-Up auf diesen neuen Termin zu ziehen. Wir stehen in engem Kontakt mit allen Agenturen, die ersten Bands haben schon zugesagt und wir sind guter Dinge, dieses Vorhaben zu großen Teilen in die Tat umsetzen zu können. Aufgeschoben ist also nicht aufgehoben und da auch wir uns übertrieben auf die diesjährigen Künstler gefreut haben, ist dies für uns der richtige Weg.

Ebenfalls wollen wir uns bei euch bedanken. Die Vielzahl der positiven Rückmeldungen und die Bereitschaft, bereits gekaufte Tickets zu spenden, ist überwältigend, hat uns des Öfteren die letzten Tage feuchte Augen bereitet und zeigt uns mal wieder, warum wir seit mittlerweile 9 Jahren das Projekt Golden Leaves Festival verfolgen. Ein Projekt, das es ohne genau diesen Zusammenhalt schon lange nicht mehr geben würde. Wir arbeiten im Moment mit unserem Ticketing-Anbieter zusammen, um euch sobald wie möglich nähere Infos über die Abwicklung bereits gekaufter Tickets zukommen lassen zu können. Wir legen viel Wert darauf, dass dieser Vorgang transparent vonstatten geht und niemand auf seinen Kosten sitzen bleibt, der es nicht ausdrücklich will. Wir appellieren aber natürlich auch an euch, falls für euch finanziell möglich von der Rückgabe der Tickets abzusehen. Ein Jahr ohne Golden Leaves - und dementsprechend ohne jegliche Einnahmen - stellt auch uns vor Hürden, die wir so nicht kennen und uns bisher noch nicht einmal ausmalen konnten. Ohne einen gemeinschaftlichen Ruck wird für uns als kleinen unabhängigen Kultur-Festival-Veranstalter die Luft immer dünner.

Nun hoffen wir aber zunächst, dass ihr euch genauso wie wir über den neuen Termin freut.

Bleibt gesund, bleibt uns treu und bis ganz bald.

Euer Golden Leaves Team



Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

29.05.2020 - 19:37 Uhr
Line-Up, Tickettausch, Unterstützung

Der nun folgende Roman geht raus an alle Golden Leaves Festival-Lover und beinhaltet gleich eine ganze Latte an guten Neuigkeiten, sowie wichtige Informationen für Ticket-Inhaber und das auf das nächste Jahr verschobene Festival.
Line-Up

Wie versprochen haben wir in den letzten Wochen daran gearbeitet, das diesjährige Line-Up auf 2021 zu verschieben und können nun schon mal - zwar noch Work in Progress -viel positives vermelden: Komplett fix sind:

SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Mavi Phoenix, Jules Ahoi, Astronautalis, Porridge Radio, Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys

Das heißt bei den restlichen Bands jedoch nicht, dass sie nicht dabei sein werden – hier brauchen wir einfach noch etwas länger. Eine Ausnahme sind leider Poliça, hier steht leider schon fest, dass sie ihren Auftritt nicht nachholen können und Kat Frankie wird in 2021 leider nicht ihr A-Capella-Programm sondern einen ihrer legendären regulären Auftritte auf unsere Bühne bringen.
Tickettausch

Obacht: Falls ihr Print@Home Tickets erstanden habt, solltet ihr bereits eine Mail mit allen Infos, sowie einem Link zur Abwicklung erhalten haben!

Eure bisher gekauften Tickets für das Golden Leaves Festival 2020 gelten NICHT automatisch für die verschobene Festivalausgabe in 2021. Ihr könnt euer Ticket aber einfach zu einem Ticket für nächstes Jahr umwandeln, den Ticketbetrag oder einen Teil davon an uns spenden oder euer Geld zurückfordern. Bitte führt den Umtausch zeitnah durch - nur so bekommen wir eine Idee, wie sich unsere finanzielle Situation darstellt und wie wir weiterhin planen können. Der Entschluss zum Tickettausch lohnt sich übrigens auch für euch: Aufgrund des aktuellen finanziellen Engpasses müssen wir die Kosten für die 2-Tagestickets leider auf 65 Euro erhöhen. Sichert euch also den bisherigen Preis! #heuteschonfürmorgensparen. Bitte beachtet, dass wir Tickettausch/Rückgaben von Online-Tickets ausschließlich über unseren Ticketdienstleister abwickeln können und dies nicht via Mail vonstatten gehen kann.

Etwas anders gestaltet sich die Abwicklung der Hardtickets. Diese behalten ihre Gültigkeit für die beiden Festival-Tage Samstag und Sonntag den 28. und 29. August 2021! Wenn ihr an dem neuen Termin nicht könnt und die Tickets zurückgeben wollt, müssen diese postalisch an uns geschickt werden - bitte wendet euch hierfür vorab per Mail an tickets@goldenleavesfestival.de, damit wir alle Details klären können und keine Tickets verloren gehen.
Unterstützung

Aufgrund des kompletten Ausfalls jeglicher Einnahmen für ein Jahr und den dennoch weiterlaufenden Kosten haben wir, auch wenn 100% der aktuellen Ticket-Käufer ihre Tickets behalten, ein existenzgefährdendes fünfstelliges Minus in der Kalkulation des nächsten Jahres. Doch ebenso wissen wir darum, dass aufgrund der aktuellen Krise auch viele privat finanzielle Probleme haben und auf das Geld anwiesen sind, das sie in nunmehr aktuell für sie wertlosen Tickets für nicht stattfindende oder verschobene Festivals und Konzerte zuhause liegen haben. Daher können wir jeden Einzelnen verstehen, der sein Ticket zurückgeben muss - falls ihr trotzdem ein paar Euros vom Ticketpreis spenden wollt, sind wir um jeden Beitrag dankbar, denn jeder Euro zählt. Einer für alle und alle für das Golden Leaves.

Konkret bedeutet das: Ihr könnt eure Tickets spenden, dies geht natürlich auch in Teilbeträgen. Und falls ihr euer Ticket umtauscht, bieten wir euch hier die Möglichkeit uns ein paar Euro Spenden dazulassen. Natürlich könnt ihr euch auch Tickets für den Soli-Tag kaufen und falls ihr schon im Besitz eines Tickets seid, spart ihr hier sogar richtig. Gutes tun und einen weiteren großartigen Festivaltag genießen? Wir finden, das hört sich nach einem guten Deal an und wirklich jeder Euro hilft dem Projekt Golden Leaves!

Außerdem bieten wir euch ab sofort im Ticket-Shop unter www.goldenleavesfestival.de/tickets auch modischen Soli-Merch in Form von neuen Shirts und Beuteln an, mit denen ihr euren Support für unser kleines Festival stylisch auf die Straße bringen könnt. Ist natürlich auch noch beim Festival in 2021 en vogue! Wir danken Bureau Mitte für die mal wieder exquisite Grafik, High-10!

So long: Spread ❤ For Great Festivals - not the virus!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

13.10.2020 - 12:28 Uhr - Newsbeitrag

Golden Leaves Festival 2021 - Soli-Tag + Wochenende

In letzter Zeit war es ja durchaus still um unser geliebtes Festival, doch so langsam möchten wir wieder durchstarten und auf einen goldenen Herbst 2021 hinarbeiten. Aus diesem Grund präsentieren wir euch heute nicht nur zwei neue Bands für das Line-Up des Wochenendes, sondern auch Bands für den Soli-Tag am Freitag.

Tickets sind weiterhin in unserem digitalen Bauchladen zu erwerben. Mit dem Kauf unterstützt ihr unser Vorhaben auch 2021 wieder, mit euch einen goldenen Herbst voller toller Bands zu feiern.

Hier geht es zu den Tickets:

http://goldenleavesfestival.de/tickets

1|6 HVOB live (clubset) - Freitag

Hinter HVOB steckt nicht nur das Akronym „Her Voice Over Boys“, sondern vor allem Anna Müller und Paul Wallner. Ganz passend, denn Anna Müller spielt den Melodiesynthesizer und singt, Paul Wallner steuert die anderen Instrumente. Das Wiener Produzenten-Duo veröffentlichte bereits im Jahr 2013 ihr erstes und gleichnamiges Studioalbum auf Oliver Koletzkis Label „Stil vor Talent“ – düsterer Deep-House traf dabei auf viel Piano und poppige Elemente, die durch eine naiv-lethargische Stimme veredelt wurden. Es folgten die Alben „Trialog“ und „Silk“, eine Kollaboration mit dem Mumford & Sons Gitarristen Winston Marshall, und 2019 schließlich „Rocco“ – Ein Album über das Loslassen, Verabschieden und Neuorientieren. Viele Tracks werden mit einem kaum tanzbaren, melancholischen Vorspiel mit tiefen, atmosphärischen Basslinien eingeleitet, wohingegen Titel wie „Eraser“ in gewohnter Tender-Skin-Manier für den klassischen HVOB-Sound, -Stil und -Aufbau stehen. Live waren die beiden bislang auf den ganz großen Bühnen zu Hause, wie etwa auf dem Melt! Festival, dem SXSW Festival und dem Sonár in Barcelona – im nächsten Jahr kommen sie nun auch nach Darmstadt zum Golden Leaves Festival!

2|6 Provinz - Freitag

Mitreißend hausgemachte Songs, unpolierte Direktheit der Texte und fieberhaft hingeschmetterter Gesang, verpackt in dramatischen Folk-Rock – dafür stehen drei Cousins plus ein Kumpel aus Ravensburg, die zunächst in den Fußgängerzonen rund um ihren Heimatort Musik machten. Erst im letzten Jahr veröffentlichten Provinz ihre Debüt-EP „Reicht dir das“ bei Warner und flott folgten herausragende Kritiken und über 10 Millionen Streams. „Provinz kann man ohne Vorbehalte in einem Atemzug mit AnneMayKantereit oder Faber nennen“, lässt arte verlauten. „Wir bauten uns Amerika“ ist der Titel ihres diesjährigen Debütalbums. „Das sagenumwobene Amerika: es gab wohl keinen Ort auf der Welt, der von unserer Provinz gefühlt weiter weg sein konnte“, bestätigt Schlagzeuger Leon. „Heute sind wir an einem Punkt, dass wir uns einfach unser eigenes Amerika bauen: wir produzieren unser erstes Album zusammen. Und wir brechen aus der Provinz in die Welt auf, auch das wollten wir damit zum Ausdruck bringen.“ Die erste eigene Headliner Tournee war binnen weniger Tage ausverkauft und soll nun im Frühjahr 2021 stattfinden. Im goldenen Herbst dürfen wir mit den Jungs auch in Darmstadt Vorlieb nehmen!

3|6 Martin Kohlstedt

Martin Kohlstedt reißt mit seiner Musik Genregrenzen ein und lässt dabei Klavierstücke mit elektronischen Klängen verschmelzen. Unmittelbar tastet er sich in den Körper aus Holz, Filzhämmern und Stahlsaiten vor. Der junge Komponist aus dem Thüringer Eichsfeld belässt es aber nicht bei einem anonymen Fingerspiel, sondern öffnet sich unaufhörlich mit jeder Bewegung und jedem Anschlag. Jenseits von deutungsschwerer Klassik oder konstruiertem Pathos wird sich hier am unbeständig Persönlichen versucht. Bevor er im Jahr 2012 sein erstes Klavieralbum „Tag“ veröffentlichte, ließ er sich im Bereich Jazzklavier ausbilden und studierte anschließend Medienkunst in Weimar. Mit dem Nachfolger „Nacht“ wurde das erste Album zu einer musikalischen Einheit des Klavierkünstlers. Neben seiner eigenen Musik komponiert Kohlstedt nebenbei Film-Soundtracks und Videospielmusik oder wirkt an der Produktion von Hörspielen und Theaterstücken mit. Bei seinen Konzerten geht der Tausendsassa ein musikalisches Gespräch mit dem Publikum ein. Auch wagt der junge Komponist Gespräche zu provozieren, deren Grenzen nie feststehen dürfen. Mit dem Klavier formt er soghafte erste Ideen. Doch wenn Raum und Gegenüber es verlangen, dann schweigt er durchaus auch abrupt oder elektrisiert einem klirrend und bassend das Hirn.

4|6 KYTES - Freitag

Damals machten Michael Spieler, Timothy Lush, Kerim Öke und Thomas Sedlacek als Schülerband in verschiedenen Konstellationen zusammen Musik. Seit 2012 haben die Münchner viel an ihrem Sound und Songwriting gearbeitet und schließlich 2015 die ON THE RUN EP unter dem Milky Chance Label Lichtdicht Records released. Nach der ersten eigenen Deutschland Tour folgte eine große Festival Runde mit Stationen beim SXSW 2016 in Austin Texas, Melt! Festival und MS Dockville. Das im September 2016 veröffentlichte Debütalbum HEADS AND TALES landete auf #14 der iTunes Alternative Charts, die Songs wurden bis dahin mehr als 7 Millionen Mal auf Spotify gestreamt. Während sie im Sommer 2017 mit dem Wiener Produzenten Filous an ihrem Nachfolgealbum arbeiteten, spielten sie parallel auf weiteren europäischen Festivals, wie The Great Escape, Sziget und FM4 Frequency. Im April diesen Jahres headlineten Kytes die egoFM Feste und eröffneten quer durch Europa den Abend für die Indie-Heros Shout Out Louds und Everything Everything. Kytes haben mittlerweile mehr als 250 Shows auf dem Buckel und viel neue unveröffentlichte Musik im Gepäck, die sie uns auf ihrer kleinen Club Tour im Dezember präsentieren und auch uns hoffentlich nicht vorenthalten werden!

5|6 Black Sea Dahu

Black Sea Dahu stehen noch ganz am Anfang ihrer Karriere, doch bereits ihr Debütalbum „White Creatures“ klingt beeindruckend ausgereift – emotional getränktes Songwriting trifft auf urbane Folk-Ästhetik. Es ist genau die Art von Platte, die deine innere Architektur neu ordnet und die dich letztendlich die Welt und dich selbst in einem neuen Lichte betrachten lässt. Wenn du es zulässt. Wer auf Play drückt, begibt sich im Grunde auf die Suche nach einer Vision. Zumindest wenn man die Darstellung menschlicher Verfassung gleich einem Röntgenbild erlebt. Motor hinter Black Sea Dahu ist die Sängerin und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche in der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band aus der Schweiz, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert und mit „White Creators“ einen Neuanfang gewagt hat. Im nächsten Jahr dürfen wir Black Sea Dahu in Darmstadt begrüßen. Mit im Gepäck? Farbenfrohe Melancholie, jede Menge gefühlvolle Arrangements und Janine Cathreins unverkennbare Stimme!

6|6 Los Bitchos - Freitag

Die vieköpfige „Instrumental Psychedelic Sunshine Cumbia“-Band, die gerade in London wohnt, aber aus Perth, Montevideo, Stockholm und Croydon stammt, sagt über sich selbst, „ihre Musik höre sich an, als wenn Tequila den Körper kontrolliert“. Vom Rhythmus getrieben, von der Kritik geliebt, von unendlicher Spielfreude und Kreativität gezeichnet: ein pan-kontinentaler Tanz durch Offbeats, Surf und instrumentale Virtuosität. In kürzester Zeit tourten sie mit Mac DeMarco, Ty Segall, The Black Lips, Methyl Ethel und Kikagaku Moyo und spielten auf zahlreichen namhaften Festivals, wie dem The Great Escape oder All Points East. Ein weiterer Ritterschlag: Die erste EP „Pista (Great Start)“ wurde von niemand geringerem als Alex Kapranos von Franz Ferdinand produziert. Darauf folgte die nächste Single "The Link Is About To Die" die eine Live-KEXP-Session bei Transmusicales nach sich zog und sich wunderbar dazu eignet, die Zeit bis zum Golden Leaves 2021 zu überbrücken.


Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: