Welche best of-Platten habt ihr?

User Beitrag

Termin am tor

Postings: 78

Registriert seit 04.11.2019

09.05.2020 - 16:47 Uhr
Bei der Bewertung zählt, da best of, weniger die Musik, sondern die Aufmachung (booklet? Degute Songauswahl? neue Songs als Schmankerl?)

R.E.M "Part lies, Part Truth , Part Garbage" 5/5
Coole Aufmachung, das Booklet hat alle Songtexte und es gibt kurze Liner-Notes.
Die Doppel-CD umfasst das gesamte Schaffen der Band, auch wenn manche Fanlieblinge fehlen. Die neuen Songs sind aber nur maximal nett.


Alice in Chains "Essential" 4/5
Die "Essential"-Serie kommt immer spartanisch mit dunklem Cover daher. Keine neuen Songs, mageres Booklet, dafür sind aber alle wichtigen Songs und einige Raritäten drauf.

Tocotronic 4/5
"the best of"
Schöne Aufmachung (alles ist in Gold gehalten) und umfangreiches booklet mit Fotos und Booklets. Leider hat man nur die Singles von 1995-2002 berücksichtigt, so dass viele wichtige Lieder der Ära fehlen. Der "Pure Vernunft..."-remix ist dafür sehr gelungen. Wird mal wieder zeit für ne neue Best of ...

NOFX 4/5
"the greatest songs ever written..."
Großes Booklet mit vielen Fotos aus den Bandjahren. Die Platte umfasst immerhin 27 (neu abgemischte) Lieder - der neue Song "wore out..." tönt ganz gut und wurde später auch einem regulären Album verwurstet.

Keane "Best of" 4/5
Das Booklet beinhaltet ein paar Fotos und einen kurzen text der Band. Naja. Auf der CD finden sich alle Singles + 2 gelungene neue Songs. Keane haben auf Albumlänge oft geschwächelt, hier passt die Auswahl. Nette idee: Auf dem Cover sieht man eine Weltkarte mit alln Orten abgesteckt, wo die Band gespielt hat.

The Smiths "The Sound of the Smiths" 5/5
Schönes Digi-Pack mit großen Booklet (leider nur Bilder). Die erste CD umfasst 23 reguläre Albumlieder, die zweite Raritäten und Livesongs. Kannman sich richtig schön drin verlieren :-)

Pearl Jam "Rearviewmirror" 3/5
Cooles silbernes Cover. Ungewöhnliche Idee, die Lieder auf 2Cds nach Dur & Moll zu verteilen. Ein andere Verteilung hätte mir besser gefallen,und manche Alben sind etwas überrepräsentiert. Trotzdem natürlich viel wichtiges dabei. Booklet hat leider nur belanglose Fotos und der Pappschuber ist etwas wackelig.

Alle Bands eint, dass nach dem Erscheinen der best of-Platte nichts wirklich weltbewegendes mehr kam, so dass alle Platten wohl aktuell das nonplusultra der jew. Band darstellen.

SussexRoyal

Postings: 355

Registriert seit 10.04.2020

09.05.2020 - 17:55 Uhr
Bei Tocotronic kam das beste Album erst nach dem Best-of.

Ansonsten hab ich alle, bei Spotify. :P

Gehört, bzw. in Erinnerung geblieben sind davon:

Tocotronic 8/10
Insgesamt gute Auswahl, die Lust aufs Gesamtwerk macht.

Ärzte - Bäst of
Aufmachung in der Dose ist ganz gut, ansonsten nicht lohnenswert. 5/10

Madonna - The Immaculate Collection
Ist praktisch genauso oder sogar noch eher ein Klassiker wie ihre Alben davor und danach. 10/10

Marilyn Manson - Lest we forget
Das Album, das mich zur Musik gebracht hat. Davor hatte ich praktisch kein Interesse was Musik angeht, das hier war der Augen/Ohren/Türöffner für alles weitere. Hör ich auch heute noch gerne. 9/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7031

Registriert seit 23.07.2014

09.05.2020 - 18:11 Uhr
Die "Bäst Of" finde ich eigentlich ganz cool, vor allem die zweite CD mit den B-Seiten ist gut ausgesucht und schick. Ansonsten bin ich nicht so der Fan von Best Ofs. Ich hab die "1" der Beatles, da ist die chronologische Sortierung ihrer größten Hits ganz nett und die Songs ja auch sehr stark, aber da fallen mir zu viele Seiten unter dem Tisch. Das machen das rote und blaue Album besser. Sonst habe ich mal die Best Of von Faith No More geschenkt bekommen, aber da habe ich bis zum "Album of the year" eh alle Alben, die Songs höre ich da auch lieber im Kontext.

Größte Frechheit hinsichtlich Best Ofs: Die "Three Sixty" von A Perfect Circle. Es gab zu dem Zeitpunkt zwei reguläre Alben, beide (vor allem Thirteenth Step) hatten ein übergeordnetes Konzept und Release Nummer 3 ist eine Ansammlung von Coverversionen. Dass man den einzigen neuen Song nicht separat erwerben konnte war auch total daneben.

Termin am tor

Postings: 78

Registriert seit 04.11.2019

09.05.2020 - 18:11 Uhr
Stimmt. Tocotronic passen nicht in die Reihe "das beste war schon".

Rainer

Postings: 409

Registriert seit 22.03.2020

09.05.2020 - 18:15 Uhr
"Rearviemirror" find ich super, würde ich höher bewerten.

Ansonsten noch ne weitere Auswahl:

Bob Dylan - Biograph 4/5 (gefällt mir besser als die anderem Best ofs von ihm, auch durchdachter)

The Brian Jonestown Massacre - Tepid Peppermint Wonderland 5/5 (ohne Worte)

The Cure - Standing on a Beach 4/5 (die Frühphase war eh die beste, auch wenn hier manche Kracher fehlen)

Talking Heads - The Name of this Band is Talking Heads 5/5 (eigentlich ne Auswahl von Live-Aufnahmen, aber ich würde es auch als Best of betrachten)

Rainer

Postings: 409

Registriert seit 22.03.2020

09.05.2020 - 18:17 Uhr
Und allgemein sein gesagt, dass man auf generische "Essentials" eher verzichten kann. Ist alles zu lieblos und eher Geldmacherei.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1694

Registriert seit 12.12.2013

09.05.2020 - 19:22 Uhr
Die Wochenshow - Best Of (2/10)
Gar nicht gut gealtert.

Gordon Fraser

Postings: 1582

Registriert seit 14.06.2013

09.05.2020 - 20:48 Uhr
Ich habe von Depeche Mode die 1981-1985 und die 1986-1998 - höre bei beide ab und zu ganz gerne, vor allem die zweite hat auch einen echt schönen Fluß. Auf regulärer Albumlänge greife ich nur selten zu der Band.


MrStrangiato

Postings: 40

Registriert seit 03.04.2020

09.05.2020 - 20:53 Uhr
deus - Selected songs 1994-2014

Geniale Band. Kommt da noch irgendwann was?

noise

Postings: 685

Registriert seit 15.06.2013

10.05.2020 - 11:15 Uhr
Im Prinzip waren bei mir damals Kaufentscheidungen von Best Of eine Frage des Budgets. Oder wenn man eine neue Band mit einer ordentlichen Diskographie kennengelernt hat, von denen man was haben möchte aber sich nicht für eine bestimmte entscheiden kann. Wenn Dir dann eine reicht kaufst du halt eine Best Of.
Wobei dass bei vielen Gruppen nicht funktioniert. So besitze ich z. B. eine Best Of von Can! Was für ein Irrsinn, geht gar nicht.

Underground

Postings: 1518

Registriert seit 11.03.2015

10.05.2020 - 11:31 Uhr
wobei dEUS ja bereits zwei best-ofs haben...

carpi

Postings: 745

Registriert seit 26.06.2013

10.05.2020 - 13:29 Uhr
Bin ein Freund von "Best ofs / Greatest Hits", zumeist ein Einstieg, um mich näher mit einer Band zu beschäftigen, manchmal ist es auch bei einer Compilation geblieben.
Hier meine besten "Best ofs":
Bauhaus - The Best of Bauhaus / Crackle
Beach Boys - The Very Best of the Beach Boys
Beastie Boys - Solid Gold Hits (kein Riesenfan, aber das Album macht Spaß)
The Beatles - Red and Blue Album, das Blaue Album war die erste Platte meiner Sammlung.
David Bowie - The Best of 1969-1974
Buzzcocks - Singles going steady (meine einzige Platte von ihnen, warum eigentlich??)
The Chameleons - Return of the Roughnecks-The Best of the Chameleons: War mein Einstieg in diese tolle Band.
Leonard Cohen - Greatest Hits, frühe Best of aus dem Jahr 1975, wunderbar.
Dead can Dance - Wake - als Doppel-Album sehr umfassend
The Go-Betweens - 1978-1990, leider ohne "Karen", aber trotzdem hervorragend.
Marley, Bob - Legend, sehr bekannte "Best of"
Piano Magic - Seasonally Affective - 1996-2000, fällt für mich unter die Rubrik "unterbewertet", das Werk auch weniger eine Best of als eine interessante Compilation.
Sad lovers and giants - E-mail from eternity (The best of Sad lovers and giants), der Titel ist vielleicht misslungen, aber sehr guter Einstieg in die Band, die ja eher im Hintergrund der Postpunk-Ära stand, ebenso wie
Lowlife - Eternity Road und
The Comsat Angels - Time considered as a helix... - The BBC sessions 1979-1984 und
Modern English - The Best of Modern English/Life in the gladhouse 1980-84
The Monochrome Set - The Independent Singles Collection
The Jazz Butcher - Draining the glass
The Jazz Butcher - The Jazz Butcher's Free Lunch, vielleicht eher Compilations als Best of?
The Psychedelic Furs, The Collection
Queen - Greatest Hits, die Frühphase, wohl eine der bekanntesten "Best ofs", ist mein einziges Queen-Album geblieben.
The Rolling Stones - Forty Licks, die erste CD ist besser als die zweite, insgesamt ein guter Überblick auf das Werk.
Roxy Music - The Best of Roxy Music, bislang meine einzige von ihnen, möchte mir aber mal das Debüt zulegen.
Sade - The Best of Sade
Section 25 - Dirty Disco (Best of)
Selecter - Greatest Hits
Siouxsie and the Banshees - Once upon a time / The Singles, dann gibts auch noch Twice upon a time mit den späteren Singles.
Simon and Garfunkel - Simon and Garfunkel's Greatest Hits, frühe Best of aus dem Jahr 1972
Simple Minds - Early Gold, der Name sagt es, die Frühphase ist sehr gut.
The Sisters of Mercy - Some girls wander by mistake, Best of Early Sisters oder fast schon alle EPs auf einer Platte, also nicht wirklich eine Best of.
Slowdive - Catch the breeze, auch ein Startpunkt, die Alben folgten erst danach. Sehr gute Auswahl.
Smiths, The - Louder than bombs, auch nicht wirklich eine Best of, aber eine sehr gute Compilation.
The Specials - Singles Collection
Spear of Destiny - The Collection
The Stranglers - The Collection 1977-1982
Theatre of Hate - The Best of Theatre of Hate
The 13th floor elevators -The Very Best Of - Going up
Tosh, Peter - Best of Peter Tosh
The Undertones - Teenage Kicks (The very best of)
Twice a man - Collection of stones
The Waterboys - The Best of The Waterboys
The Who - The Ultimate Collection
Yello - Yello 1980-1985 The New Mix in one go


Randwer

Postings: 1322

Registriert seit 14.05.2014

10.05.2020 - 19:56 Uhr
In meiner Tonträgersammlung finden sich auch einige Best-Ofs:

- The Best of The Alan Parsons Project (1983)
- Dream Sequence von Tangerine Dream (1985)
- The Complete von Mike Oldfield (1985)
- Substance [1977-1980] von Joy Division (1988)
- The Best of OMD (1988)
- Reflection (Masterworks 1986-1990) von Gandalf (1991)
- Compiled 1981-1984 von Malaria! (1991)
- Best of Frumpy (1997)
- Compiled Dreams von Bernd Kistenmacher (1997)
- The Best of Steeleye Span (2002)
- Wake von Dead Can Dance (2003)
- Noise/Drone Anthology 1984-1989 von Vidna Obmana (2005)
- The Very Best of Anne Clark (2010)
- #7885 Electropunk To Technopop von Cabaret Voltaire (2014)
- Best of Pilocka Krach (2015)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7031

Registriert seit 23.07.2014

10.05.2020 - 20:02 Uhr
- Substance [1977-1980] von Joy Division (1988)

Sehe ich jetzt nicht unbedingt als Best Of, ist aber ein fantastisches Release.

noise

Postings: 685

Registriert seit 15.06.2013

10.05.2020 - 20:12 Uhr
Substance ist eine Compilation, bestehend aus ihren Singels und Samplerbeiträgen.
Aber nett, dass hier jemand Steeleye Span kennt. Habe ich auch mal vor Dekaden gehört.

Kai

Postings: 348

Registriert seit 25.02.2014

10.05.2020 - 21:43 Uhr
Ich hab tatsächlich nur ein Best Of:
Blink-182's Greatest Hits

Hört genau da auf, wo es aufhören musste (nach dem 5. Album). Aufmachung und Co. sind dabei aber eher unwichtig.


Nicht so richtig passend:

Sport ‎– 2010 - 2019
https://www.discogs.com/de/Sport-2010-2019/release/13880302

Meet Me In St Louis ‎– MMVI - MMIX
https://www.discogs.com/de/Meet-Me-In-St-Louis-MMVI-MMIX/release/7765270

Bei beiden Scheiben wurde die ganze Discographie noch einmal gepresst. Bei der Sport ist auch die Aufmachung echt cool mit Interviews, Fotos usw.

Mann 50 Wampe

Postings: 482

Registriert seit 28.08.2019

10.05.2020 - 21:57 Uhr
Es gibt ernsthaft eine Best-off von Tocotronic oder ist das Realsatire ?

SussexRoyal

Postings: 355

Registriert seit 10.04.2020

10.05.2020 - 22:41 Uhr
Die ist rausgekommen als Rick McPhail in die Band eingetreten ist, quasi ein Best of der Ur-Tocotronics, eigentlich ganz nett, danach waren sie ja wirklich fast eine andere Band.

Autotomate

Postings: 1984

Registriert seit 25.10.2014

11.05.2020 - 08:44 Uhr
@carpi: Was für eine großartige Sammlung von Best ofs! Best of Best ofs!

Außer der "Westworld" kenne ich nichts von Theatre of Hate. Es gibt anscheinend mehr Best-ofs von denen, als reguläre Alben. Ist da noch irgendwas essenzielles zu finden?

Bei Twice a Man ist es umgekehrt, ungefähr 20 Alben, eine Best. Wie würdest du die als Querschnitt einschätzen? Ich kenne nur "From a Northern Shore".

carpi

Postings: 745

Registriert seit 26.06.2013

11.05.2020 - 09:31 Uhr
@automate
Von "Theatre of Hate" kenne ich nur die "Collection", denke, dass das Debüt "Westworld" als bestes Album zählt, für mich waren sie immer mehr die Vorgängerband von Spear of Destiny, mit denen ich mich intensiver beschäftigt habe. Aber die Collection kann ich empfehlen, nicht nur wegen "Do you believe in the westworld".
Bei "Twice a Man" gefällt mir vor allem "Works on Yellow" (1986), dazu habe ich noch die ziemlich ambienthafte "Driftwood", schöne Stimmung, aber weniger eingängige Songs, das 2015er Album "Presence" gefällt, hat hier sogar noch eine 8/10 bekommen, Electro-Pop wir früher mit guten Songs, lohnenswertes Spätwerk.
Die Best of konzentriert sich auf die sehr interessante Frühphase, habe den Zusatz "Collected Works 1982-1987" vergessen, sehr empfehlenswert, vor allem, wenn man einige der frühen Platten nicht besitzt.

Toxic Toast

Postings: 63

Registriert seit 05.09.2016

11.05.2020 - 10:21 Uhr
"Im Prinzip waren bei mir damals Kaufentscheidungen von Best Of eine Frage des Budgets. Oder wenn man eine neue Band mit einer ordentlichen Diskographie kennengelernt hat, von denen man was haben möchte aber sich nicht für eine bestimmte entscheiden kann."

Sehr schön zusammengefasst.

In meiner Sammlung finden sich z.B.

Nirvana - Nirvana 9/10
Ja, ne Best of ist eigentlich recht unnötig bei einer Band mit so wenigen Studioalben. Aber die Compilation selbst ist schon ziemlich perfekt. Alle Hits, die man mit 13 so brauchte und dazu noch ein großartiger neuer Song. Außerdem, für mich immer ein großer Pluspunkt bei Compilations, alles in chronologischer Reihenfolge (außer dem Opener). Ein Punkt Abzug weil nur ein Song von Bleach drauf ist, da hätte man noch nen Track mehr spendieren können.

Oasis - Stop The Clocks 5/10
Recht konfuse Compilation. Nur 18 Songs auf 2 CDs verteilt, 14 davon aus der Ära der ersten beiden Alben (inklusive 4 B-Seiten, dazu nur noch vereinzelte Singles der späteren Alben, gar nix von Be Here Now. Mich als Spätgeborenen, der mit der Platte in Oasis einsteigen wollte, hat das Ding eher unbefriedigt zurückgelassen. Da hätte ich noch ein paar Jahre auf die nächste Best of (Time Flies) warten sollen, die wäre glaub ich eher nach meinem Geschmack gewesen.

Fanta 4 - Best of 1990-2005 7/10
Ein seltener Fall von Best of, wo eher zu viele Songs drauf sind als zu wenige. Das hätte auf jeden Fall keine Doppel-CD werden müssen, die relevanten Sachen hätten auch auf eine gepasst. Aber ansonsten schön chronologisch sortiert und jede Ära der Band ausführlich repräsentiert.

Elvis - 30 Nr. 1 Hits 8/10
Joa, da ist schon viel drauf, guter Karriereüberblick. Leider auch viel Zeug, was schlecht gealtert ist. Statt sich sklavisch an der Nummer-1-Platzierung zu orientieren, hätte man lieber noch ein paar andere Songs (Little Sister, Blue Suede Shoes) draufnehmen und dafür sowas wie Teddy Bear oder Wooden Heart weglassen können. Aber damals wollte jeder das Beatles-Konzept "1" kopieren.

Guns N Roses - Greatest Hits 7,5/10
Ja, auch die besitze ich. Die wichtigen Songs sind natürlich drauf (auch chronologisch sortiert), allerdings finde ich es fragwürdig bei 14 Songs ganze 5 Coverversionen draufzupacken, vor allem Sympathy for the Devil hätte echt nicht sein müssen. Dafür hätte man lieber noch 1, 2 Stücke mehr vom Debüt raufpacken können.

Plattenbeau

Postings: 885

Registriert seit 10.02.2014

11.05.2020 - 10:26 Uhr
Ich würde mir wohl heute keine mehr kaufen, da ich die Songs auch streamen und selbst Playlists zusammenstellen kann. Von daher habe ich die meisten auch seit Ewigkeiten nicht mehr angerührt:

Beach Boys - 20 Golden Greats
Cock Sparrer - England Belongs To Me
CCR - Chronicle Vol.1
David Bowie - Best Of Bowie (UK Edition)

Wesentlich umfangreicher als die deutsche Ausgabe.

Depeche Mode - The Singles 86>98

Die Ärzte - Ist das alles?

Frühphase der Band, eher durchwachsen. Geholt wegen einiger Songs, an denen diverse Kindheitserinnerungen hängen.

Karat - 14 Karat
Lightning Seeds - Like You Do
Gary Numan - Exposure

Pixies - Wave Of Mutilation

Starke Zusammenstellung, abstraktes aber gelungenes Coverartwork. Bonussong ist überflüssig

Placebo - Once More With Feeling

Bildet ganz treffend die stärkste Phase der Band ab

Queen - Greatest Hits

Kann ich mir bis auf wenige Ausnahmen kaum noch anhören, zu sehr totgedudelt

Sex Pistols - Flogging A Dead Horse
Smashing Pumpkins - Rotten Apples

Given To The Rising

Postings: 3754

Registriert seit 27.09.2019

11.05.2020 - 10:32 Uhr
Zählen auch die Bravo Hits 20? Die habe ich nämlich nicht.

slowmo

Postings: 620

Registriert seit 15.06.2013

11.05.2020 - 22:50 Uhr
Denke auch Best Of Platten sind eher ein Relikt aus den Zeiten vor Streaming und Co. War nie ein großer Fan davon und wie schon oben erwähnt, hat man die sich eher gekauft, weil man mehrere Alben nicht leisten konnte oder wollte, da man die jeweilige Band dann zwar gut, aber auch nicht so wichtig empfand.

Verstehen kann ich sowas eher noch bei reinen Single/EP Compilations.

Zudem bin ich meist auch eher ein altmodischer Albumhörer und finde das die wahren Highlights oft gar nicht zur Geltung kommen, wenn man nur die großen Hits hört.

Analog Kid

Postings: 909

Registriert seit 27.06.2013

11.05.2020 - 23:15 Uhr
Warlord - Best of Warlord

Lange Zeit die einzig erhältliche VÖ der Band überhaupt. Debütalbum + EP, eigentlich ein All Of :) mit superbilliger Aufmachung, aber ganz hübschem Cover.

Yes - Yesterdays

Compilation der ersten beiden Yes-Alben, unverzichtbar wegen dem großartigen Simon/Garfunkel-Cover "America".

Termin am tor

Postings: 78

Registriert seit 04.11.2019

12.05.2020 - 13:12 Uhr
Bin beim Durchforsten auch nochmal auf ein paar Exemplare gelandet:

Die Fantastischen Vier: Best of 1990-2015 4/5
Wie ein anderer schon schrieb, sind hier fast schon zu viele Songs drauf. Man kanns aber auch positiv sehen. So gibts immer ein paar Kuriositäten wie den MegaVier-Ausflug. Und alle Hits sind natürlich auch drauf. Da danach nix relevantes mehr von der Band kam, der perfekte Einstieg für die Fans der Vier. Das Booklet bietet leider nur unkommentierte Schnappschüsse aus der Bandkarriere.

Placebo: Once more with feeling 4/5
Neben den Singles der Epoche 96-04 (u.a. in neuen Versionen wie das Bowie-feature in "without you I`m nothing") gibts auch einen tollen neuen Song. Insgesamt ne runde Sache und da die Singles chronologisch angeordnet sind, erkennt man auch schön die Bandentwicklung. Das spartanische Booklet führt die Aufmachung des Covers kunstvoll weiter.
Im Gegensatz zu einem Vorposter finde ich aber nicht, dass danach nicht mehr viel kam. "Meds" war eine starke Platte und auch das letzte Album hatte seine großen Momente.

The Police "Greatest Hits" 2/5
Das ist nun wahrlich die typische Best of, die es im Elketronikmarkt für 5 EUR auf dem Grabbeltisch gibt. 16 Lieder geben einen ersten Einblick in die Band und die Songauswahl ist soweit gelungen, greift bei so einer Band schlicht zu kurz. Das Booklet hat zumindest alle Songtexte und ein paar (belanglose) Fotos. Insgesamt ne lieblose Angelegenheit.

MM13

Postings: 1868

Registriert seit 13.06.2013

12.05.2020 - 19:07 Uhr
@affengitarre
anstatt der substance.würde ich heart+soul von joy division nehmen,dazu noch die retro von new order.

lumiko

Postings: 541

Registriert seit 09.09.2015

12.05.2020 - 19:18 Uhr
The Smiths - Best Vol 1 / 2
Björk - Greatest Hit
The Cure - Greatest Hits
dEUS - Selected songs 1994-2014

Given To The Rising

Postings: 3754

Registriert seit 27.09.2019

12.05.2020 - 19:24 Uhr
Best Of Palms

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: