Die 100 Songs Eures Lebens

User Beitrag

Nasentasse

Postings: 97

Registriert seit 20.01.2019

06.05.2020 - 17:29 Uhr
*es

Analog Kid

Postings: 919

Registriert seit 27.06.2013

06.05.2020 - 17:59 Uhr
Ok, kann echt sein, dass ich den Threadersteller da falsch verstanden hab. Hatte ja auch nochmal gefragt.

Aber ist doch ganz interessant da mal den Werdegang zu sehen. In meiner Jugend waren meine "Inselsongs" halt komplett gänzlich andere als sie es heute wären.

Heute eh mehr "Inselalben" als Songs im Ggs zu

Analog Kid

Postings: 919

Registriert seit 27.06.2013

06.05.2020 - 17:59 Uhr
früher

Given To The Rising

Postings: 3985

Registriert seit 27.09.2019

06.05.2020 - 18:02 Uhr
Deswegen hieß es ja auch nicht "Die 100 besten Songs aller Zeiten", die ja nur eine Momentaufnahme wären, sondern "Die 100 Songs eures Lebens". Da spielt dann auch die Vergangenheit eine Rolle.

Given To The Rising

Postings: 3985

Registriert seit 27.09.2019

06.05.2020 - 18:07 Uhr
Wobei ich glaube, dass der Musikgeschmack invers zur Umgebung ist. Ist sie fad und eintönig, steht man mehr auf die schnelleren, poppigeren Nummern. Ist sie hektisch und urban mehr auf die zeitlosen Klassiker. Auf einer einsamen Insel würde ich dann wohl eher Lady Gaga als Godspeed hören.

Nasentasse

Postings: 97

Registriert seit 20.01.2019

06.05.2020 - 18:10 Uhr
@Given Aber genau so verstehe ich es ja auch. Ich horche in die Vergangenheit und schaue, was für mich bis heute am prägendsten war. Hmm.
Vielleicht ist aber auch der Insel/Tagebuchvergleich schlecht. Und dann sind das ja auch wieder zwei unterschiedliche Sachen. Kompliziert! :D

Given To The Rising

Postings: 3985

Registriert seit 27.09.2019

06.05.2020 - 18:14 Uhr
Ich dachte eher, welche Songs einen zu welcher Zeit geprägt haben. Also wenn ich DJ Bobo damals total toll fände, hätte ich den genannt, auch wenn der mit meiner jetzigen musikalischen Situation nichts zu tun hat. Oder Lieder, die einen begleitet haben. Aber kann ja jeder so sehen, wie er will.

Plattenbeau

Postings: 886

Registriert seit 10.02.2014

06.05.2020 - 18:24 Uhr
100 ist vielleicht auch einfach zu viel, um sich intensiv mit dem Thema zu befassen bzw. interessante Geschichten zu erfahren.

mIsland

Postings: 69

Registriert seit 16.04.2020

06.05.2020 - 18:52 Uhr
Danke für die vielen weiteren Listen! Daraus waren für mich absolut prägend:

Depeche Mode - A Question of Time / Barrel Of A Gun / Never Let Me Down Again
Suede - So young
Kettcar - Landungsbrücken raus
New Order - True Faith
dEUS - Instant Street

Talibunny

Postings: 190

Registriert seit 14.01.2020

06.05.2020 - 19:06 Uhr
Vielleicht nicht Song meines Lebens, aber da viele User Ihre frühzeitlichen musikalischen Erweckungserlebnisse hier teilen, aus aktuellem Anlass hier einer :

https://www.sueddeutsche.de/kultur/millie-small-lollipop-tot-1.4899685

7inch meiner Mutter. Gerne als Kind gehört. Natürlich ohne zu wissen, dass das unter Ska firmiert.
Ska dann später durch u.a. aber auch vor allem wegen den Specials ein großes Thema.

Matjes_taet

Postings: 612

Registriert seit 18.10.2017

06.05.2020 - 20:16 Uhr
Paar interessante Listen eingegangen heute. :-) Einige Songs daraus könnte ich meiner problemlos noch hinzufügen:

EMF - Unbelievable
City - Am Fenster
James – Born of Frustration
Tocotronic – Jackpot
The Smashing Pumpkins – Disarm
Franz Ferdinand - This Fire

Rainer

Postings: 440

Registriert seit 22.03.2020

06.05.2020 - 20:38 Uhr
Tenacious D - The Meddl

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1599

Registriert seit 15.06.2013

06.05.2020 - 21:50 Uhr
Ehrlicherweise müsste ich noch hinzufügen:

Wham! - Club Tropicana
Kajagoogoo - Too Shy
Nik Kershaw - I Won't Let the Sun Go Down Me
A-ha - Take on Me
Duran Duran - Wild Boys
Dead or Alive - You Spin Me Round (Like a Record)
Anne Clark - Sleeper in Metropolis

So war es eben :)

Given To The Rising

Postings: 3985

Registriert seit 27.09.2019

06.05.2020 - 21:52 Uhr
@Rainer: Was ist mit Jimmy Eat World - The Meddl?

Matjes_taet

Postings: 612

Registriert seit 18.10.2017

06.05.2020 - 22:06 Uhr
"Dead or Alive - You Spin Me Round"

Der ist jetzt bestimmt schon 4-5 mal genannt worden. Ganz weit vorne dabei in der 80-er-Abteilung.

Hat aber evtl. durch dass Cover in den Credits von "Hangover" nochmal einen kleinen Boost bekommen.
https://www.youtube.com/watch?v=tHRDV3dtUFE

Analog Kid

Postings: 919

Registriert seit 27.06.2013

06.05.2020 - 22:26 Uhr
A-ha's coolster Smasher bleibt für mich "Sun always shines on TV". Ich erinnere mich auch dunkel an ein Video mit Schaufensterpuppen in einer Kirche, fand ich saucool damals, total Metal.

Zu Kajagogoo wäre übrigens zu sagen, dass deren Bassist Nick Beggs ein Meister am Chapman Stick ist, und gefragter Studiomusiker, u.a. auf den ersten drei Alben der von mir im Album-Thread bereits gehuldigten Irish-Progrockcombo "Iona" zu hören.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1599

Registriert seit 15.06.2013

06.05.2020 - 22:30 Uhr
Finde Sun always shines on TV und v.a. Hunting High and Low inzwischen auch stärker. Take on me kann ich mir sogar überhaupt nicht mehr anhören. War damals vorm Radio aber so ein Erweckungsmoment. Und als junger Bub konnte mich auch dieses Video massiv beeindrucken ;)

Rainer

Postings: 440

Registriert seit 22.03.2020

06.05.2020 - 23:41 Uhr
Was ist mit Jimmy Eat World - The Meddl?

Ach, das is doch n Kacksong.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1734

Registriert seit 12.12.2013

08.05.2020 - 23:23 Uhr
Ich hab mal ne Playlist mit meinen Songs gebastelt. Sind 150 geworden.

https://open.spotify.com/playlist/50efXokmLzo5dKuiMzWzeu?si=bfGr1vhDQ5mHKZA9B1_FlQ

Analog Kid

Postings: 919

Registriert seit 27.06.2013

09.05.2020 - 11:04 Uhr
Möchte noch drei unsterbliche Glamrockschlager einwerfen:

Slade - Far Far Away

https://youtu.be/qysk6IgeFmQ

Smokie - I'll Meet You at Midnight

https://youtu.be/WoTLnaI1NEY

Rubettes - Juke Box Jive

https://youtu.be/yQNSXFdyLSQ

ExplodingHead

Postings: 95

Registriert seit 18.09.2018

09.05.2020 - 13:58 Uhr
Die besten 100 Songs meines Lebens?

Kann ich erst kurz vor dessen Ende benennen, alles andere wäre nur eine Momentaufnahme!

SussexRoyal

Postings: 395

Registriert seit 10.04.2020

09.05.2020 - 15:50 Uhr
Das wäre auch eine Momentaufnahme, und welche jetzt besser ist, diese jetzt oder die kurz vor Ende des Lebens, kann man auch schwer sagen. Vielleicht hat man geistig auch schon abgebaut, sodass die letzte Liste gar nicht mal so gut ist und die jetzige besser.

Und jede Musik, die man sich nach 30 anhört bedeutet einem ohnehin nur den Bruchteil von Sachen, die man mit 17 gehört hat, einfach weil man dann schon weitestgehend abgestumpft wurde/ist.

dreckskerl

Postings: 2305

Registriert seit 09.12.2014

09.05.2020 - 16:11 Uhr
"Und jede Musik, die man sich nach 30 anhört bedeutet einem ohnehin nur den Bruchteil von Sachen, die man mit 17 gehört hat, einfach weil man dann schon weitestgehend abgestumpft wurde/ist."

Wie kommst du darauf?
Wie alt bist du, um das sagen zu können?

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1734

Registriert seit 12.12.2013

09.05.2020 - 16:17 Uhr
Ich habe gestern beim Erstellen der Playlist gemerkt, dass es praktisch in jeder Lebensphase Songs gab, die mir wahnsinnig viel bedeutet haben. Klar sind die Sachen aus der Pubertät immer etwas ganz Besonderes, weil sie formativ wirkten, aber auch jenseits der 30 kann ich mich noch genauso in Musik reinsteigern wie vor 20 Jahren.

ExplodingHead

Postings: 95

Registriert seit 18.09.2018

09.05.2020 - 16:25 Uhr
Sussuxroyal schrob:
"Das wäre auch eine Momentaufnahme..."

Aber die finale.

Matjes_taet

Postings: 612

Registriert seit 18.10.2017

09.05.2020 - 16:29 Uhr
@Christopher:

Mir war heute morgen langweilig, habe mich mal durch deine Spotify-Liste gehört - bzw. geskippt...

Gefreut hat mich "Bulletproof"

"Ich drück die Maus" war ein guter Lacher.
Bei Modello hast du dich vertan, das ist einfach kein Lied!

Den Gainsbourg-Song mag ich sehr, auch wenn das natürlich schamlos bei Baxter Dury abgekupfert ist. ;-)

Ansonsten vermute ich, du bist etwas jünger als ich - Hasselhoff, Prinzen oder gar den Scatman kann man wohl nur listen, wenn man damals ca. 10 war...



Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1734

Registriert seit 12.12.2013

09.05.2020 - 16:37 Uhr
Modello muss so sein, es gehört zu dem Block davor (Dire Straits, Dio, Rainbow, Deep Purple), ein verstorbener Freund liebte die Bands in Klammern und schleppte einst eine Flohmarkt-CD von Modello an. Das Acapella-Dingens hat er uns irgendwann mal aufgedrängt. Ist eine Erinnerung an ihn.

"Looking for freedom" ist einer der ersten Songs, an die ich mich überhaupt erinnern kann. (Bin Jahrgang 85)

Huhn vom Hof

Postings: 2222

Registriert seit 14.06.2013

09.05.2020 - 16:49 Uhr
"Looking for freedom" ist einer der ersten Songs, an die ich mich überhaupt erinnern kann.

Geht mir ähnlich, ich war mit 6 großer Hasselhoff- bzw. "Knight Rider"-Fan :D
Wenn zu Hause oder im Auto das Radio lief, kamen immer Songs wie "Do You Really Want To Hurt Me", "Life is live" (sicher falsch geschrieben), "An der Nordseeküste" und "Amadeus". Ich glaube aber, Queen haben mich mehr geprägt.

ExplodingHead

Postings: 95

Registriert seit 18.09.2018

09.05.2020 - 16:54 Uhr
"Looking for freedom" ist einer der ersten Songs, an die ich mich überhaupt erinnern kann.

Manche hatten einfach eine schwere Kindheit... <g>

Nasentasse

Postings: 97

Registriert seit 20.01.2019

09.05.2020 - 17:11 Uhr
Uff, der wäre gar nicht mal so verkehrt in der Corona-Playlist.

lumiko

Postings: 560

Registriert seit 09.09.2015

09.05.2020 - 17:37 Uhr
Ich glaube der erste Song an den ich mich erinnere war "La Luna" von Belinda Carlisle, da war ich 5 oder so- später mit 10 fand ich Enigma - "Return to Innocence" gut.

lumiko

Postings: 560

Registriert seit 09.09.2015

09.05.2020 - 17:43 Uhr
Ach ja, und "When do I get to sing my way" von Sparks ist mir mit 10 noch im Gedächtnis geblieben.

Nele

Postings: 68

Registriert seit 03.05.2020

09.05.2020 - 18:53 Uhr
ExplodingHead, oft weiß man ja nicht, wann kurz vor Ende ist. Dann kannst du die Songs deines Lebens eben nie benennen. Macht ja auch nix. Vielleicht ist es ja heute zu Ende, weil unerwartet dein Kopf explodiert. Die Momentaufnahme von heute wäre dann eben die endgültige.

slowmo

Postings: 623

Registriert seit 15.06.2013

09.05.2020 - 19:18 Uhr
Bei mir waren wohl auch die ersten drei Songs in meinem Leben „Looking for Freedom“, „Verdammt ich lieb dich“ und vor allem „Ice Ice Baby“, aber ob die auf meinen späteren Geschmack Einfluss hatten... ich hoffe eher nicht.

Huhn vom Hof

Postings: 2222

Registriert seit 14.06.2013

09.05.2020 - 19:24 Uhr
A lalalala long!

ExplodingHead

Postings: 95

Registriert seit 18.09.2018

09.05.2020 - 19:26 Uhr
Nele, mein Kopf ist schon mindestens 16 mal explodiert - bei jedem einzelnen 'A Place To Bury Strangers'-Konzert auf jeden Fall, und sicher auch schon bei anderen Gelegenheiten... <g>

Nele

Postings: 68

Registriert seit 03.05.2020

10.05.2020 - 13:29 Uhr
;) das ist doch dann auch ein guter Anlass, die eigene musikalische Hörerbiografie zu reflektieren.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: