Yo La Tengo - Electr-o-pura

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2730

Registriert seit 14.05.2013

24.06.2020 - 09:17 Uhr
Guten Morgen zusammen. Ich kenn mich mit der Thematik überhaupt nicht aus, könnte mich also nur reinlesen und dann meine Meinung dazu abgeben. Da Armin aber der Chef von dem Ganzen hier ist, ist diese Meinung letztendlich unwichtig denn: Er hat deutlich gesagt, dass er das nicht möchte.

Ich hatte das gestern vor Start der Session nicht klar kommuniziert und nehme das auf meine Kappe. Meine Idee war, es danach dann anzusprechen und fürs nächste Mal eben die Bitte zu äußern, dass wir das zukünftig lassen. Unverständnis hin oder her, Armin möchte das nicht und das müssen wir eben akzeptieren.

Ich finde es allerdings nach wie vor komisch, wenn sich hier jemand als stiller Teilnehmer dazusetzt und dann nur mittendrin einen Kommentar abgibt, um andere auf Fehler hinzuweisen. Und ja, mir hats damit am Ende den Spaß genommen. Gerade wenn man die Band nicht kennt, wäre eine einstündige Session ja mal ein guter Anfang.

Allen anderen, die sich hier gestern Abend und in den letzten Wochen die Zeit genommen haben, danke ich gern auch noch mal an dieser Stelle. Mir persönlich bereitet es eine wirklich große Freude und ich bin gespannt, wie wir weitermachen, wenn wir mit Yo La Tengo durch sind. Gab ja schon den einen oder anderen Vorschlag, welche Band wir uns als nächstes vornehmen.

Peacetrail

Postings: 1003

Registriert seit 21.07.2019

24.06.2020 - 09:34 Uhr
Wie gesagt, tut mir leid, dass ich der Spaßverderber war, Es war für mich einfach sinnvoller, Euch darauf direkt hinzuweisen, bevor Ihr nachher komplett aufräumen müsst, weil das Thema im Forum gerade frisch war. Ihr habt aber recht: Warum mische ich mich eigentlich ein und halte nicht einfach die Klappe?! Wieder was gelernt.
#forumspolizist
#beleidigteleberwurst

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

24.06.2020 - 09:42 Uhr
#exydesyolatengothreads
"Gab ja schon den einen oder anderen Vorschlag, welche Band wir uns als nächstes vornehmen."
Mayhem?

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1768

Registriert seit 14.03.2017

24.06.2020 - 10:21 Uhr
Ich hatte von der ganzen Sache halt nichts mitbekommen. Bin im besagten Thread aber auch so gut wie nie unterwegs.
Ich würde ein kurzes Statement (in einem eigenen Thread oder oben angepinnt) begrüßen.

@ Jennifer:
Auch damit dann nicht jemand wie Du in die Situation kommt, sich entschuldigen zu müssen, obwohl Du nichts dafür kannst.
Ansonsten natürlich auch danke an Dich. Fänd es auch schön, wenn es danach noch weitergeht. Ich hatte ja mal Low in die Runde geworfen. Haben einen ähnlich vielseitigen und dennoch konstant guten Output. Tocotronic wäre vielleicht auch ne Idee...

kingbritt

Postings: 1648

Registriert seit 31.08.2016

24.06.2020 - 11:13 Uhr

Die Textabbildung der Song-Übersetzung sind für mich so gesehen Mittel zum Zweck des besseren Verständnisses.
Die Texte sind ja auch auf dem Album Cover/Booklet größtenteils zumindest Original englisch (bei machen auch die Übersetzung mit dabei) veröffentlicht, welche durch Kauf in meinem Besitz/Eigentum gehen.

Ich hatte "The Go-Betweens" mal genannt.

Vielleicht nicht immer die ganze Diskographie, sondern nach Abstimmung die ersten 3-5 Alben.
Dann kommen mehr Bands/Interpreten zum Zuge.

dreckskerl

Postings: 2765

Registriert seit 09.12.2014

24.06.2020 - 12:00 Uhr
Jeder der Beteiligten kann ja eine , zwei Vorschläge machen und wir wählen dann eine Nachfolgeband/Diskographie?

Mit dem Limit auf 3 - 5 Alben wird je nach Band schwierig...mal schauen was die Runde so meint.



Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2730

Registriert seit 14.05.2013

24.06.2020 - 12:04 Uhr
Limitieren würde ich auch nicht. Sonst stimmen wir uns zu Tode ab und am Ende machts keinem mehr richtig Spaß. :)

Ich überleg mal, wie wir das am besten handhaben. Vielleicht mache ich einfach ein Google Doc, da kann dann jeder bis Tag X seine zwei (?) Vorschläge machen und dann stimmen wir darüber ab. Scheint mir vielleicht eine gute Lösung zu sein.

kingbritt

Postings: 1648

Registriert seit 31.08.2016

24.06.2020 - 12:14 Uhr

. . . ja, aber wenn ich die gewählte Band mit ihren möglichen 20 Alben nicht wirklich mag, bin ich halt 20mal nicht dabei. Sonst nur 3-5 mal. Und etwas Abwechslung ist ja auch nicht schlecht. Bsp. alle "The Go-Betweens" Alben muss jetzt auch nicht sein um der Combo näher zu kommen.
"Dann kommen mehr Bands/Interpreten zum Zuge."

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

24.06.2020 - 12:51 Uhr
Sigur Rós? Damit holt man auch die Nicht-Indie-Fraktion ab.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2730

Registriert seit 14.05.2013

24.06.2020 - 13:10 Uhr
Puuuh, aber echt erst über Künstler und DANN noch über die Alben abstimmen?

kingbritt

Postings: 1648

Registriert seit 31.08.2016

24.06.2020 - 14:12 Uhr

. . . ja Hallo Jennifer, keine allzu leichte Aufgabe. Der Schnittmenge-Gedanke, um mehr User abzuholen, ist als Köder gar nicht übel. Allerdings alle Sigur Ros Alben hintereinander sind auch nicht so prickelnd. 3-5 wären ok.
Auf jedem Fall erst der Künstler-Pool, dann die Alben.
Es sei denn es gibt einen Künstler/Band die ähnlich wie YLT bei vielen gut vereinend ankommt und deren Alben auch lohnenswert sind.

jo

Postings: 1604

Registriert seit 13.06.2013

24.06.2020 - 14:18 Uhr
Oder man macht eben drei bis fünf Alben von Band x, dann drei bis fünf von Band y und geht dann wieder auf drei bis fünf auf Band x zurück (und so weiter...).

Vorteil: Man holt auch die Fans von Band y nach kürzerer Zeit ab.
Nachteil: Der Fluss ist unterbrochen (und der ist ja hier gerade so schön; auch wenn ich bisher viel verpasst habe ;) ).

Generell finde ich aber, dass man ja auch bei der Festlegung auf Yo La Tengo ne klare Linie hatte. Dennoch haben sich genügend Leute gefunden. Das könnte/sollte bei anderen Bands doch auch möglich sein, auch wenn dann vielleicht nicht jede*r, die*der hier dabei ist, ebenfalls Feuer und Flamme ist.

Man kann aber ja auch mal anderen Leuten und ihrem Geschmack vertrauen und sich auf Neues einlassen - wenn man dann nach Album drei (?) merkt, dass es wirklich nichts für einen ist, steht es einer/einem doch immer noch frei, abzubrechen.

Oder übersehe ich etwas?

dreckskerl

Postings: 2765

Registriert seit 09.12.2014

24.06.2020 - 14:28 Uhr
Nun, wenn die Teilnehmer der YLT Runde sich per Abstimmung auf eine neue Band einigen, ist ja von einem gewissen Konsens auszugehen.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2730

Registriert seit 14.05.2013

24.06.2020 - 14:28 Uhr
Generell finde ich aber, dass man ja auch bei der Festlegung auf Yo La Tengo ne klare Linie hatte. Dennoch haben sich genügend Leute gefunden. Das könnte/sollte bei anderen Bands doch auch möglich sein, auch wenn dann vielleicht nicht jede*r, die*der hier dabei ist, ebenfalls Feuer und Flamme ist.

Man kann aber ja auch mal anderen Leuten und ihrem Geschmack vertrauen und sich auf Neues einlassen - wenn man dann nach Album drei (?) merkt, dass es wirklich nichts für einen ist, steht es einer/einem doch immer noch frei, abzubrechen.

Oder übersehe ich etwas?


Seh ich genauso. Ist ja auch schön, wenn man mal was kennenlernt, womit man sich bisher nicht beschäftigt hat.

Meine Befürchtung ist halt auch, dass man jetzt wochenlang hin- und hervotet und am Ende sind User X und Y trotzdem enttäuscht, weil "ihre" Wünsche nicht gewonnen haben und dann sowieso nicht dabei.

jo

Postings: 1604

Registriert seit 13.06.2013

24.06.2020 - 14:40 Uhr
Meine Befürchtung ist halt auch, dass man jetzt wochenlang hin- und hervotet und am Ende sind User X und Y trotzdem enttäuscht, weil "ihre" Wünsche nicht gewonnen haben und dann sowieso nicht dabei.

Ja, das befürchte ich auch. Dabei könnte man das ja durchaus positiv sehen, weil man seinen Musikkosmos etwas erweitern kann :). Man könnte natürlich auch ne Reihenfolge festlegen, damit sich keine*r nun wirklich zurückgesetzt fühlen muss. Zum Beispiel: Man hat fünf Bands in der Auswahl, also hat jede*r eine (oder auch ein 5/5-System?) Stimme in fünf Runden (?). Die Band, die zuerst fünf Stimmen erreicht, wird zuerst gehört. Dann die, die als zweite fünf Stimmen erreicht und so weiter...

Aber auch hier könnte es natürlich enttäuschte Mitleser*innen geben.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2730

Registriert seit 14.05.2013

24.06.2020 - 14:42 Uhr
Hab das jetzt in den Hauptthread verlagert, damit es auch für die nicht untergeht, die gestern nicht mit dabei waren.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: