Fields of the Nephilim – Elizium

User Beitrag

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

30.04.2020 - 21:32 Uhr
Nun ist Gothic Rock kein typisches PT-Thema. Aber Elizium ist ein Album, das eine ganz besondere Qualität besitzt. Ich sage immer, es ist das "Dark Side of the Moon" des Gothic Rock.
Und es ist eines meiner absoluten Lieblingsalben. Zum Abschlussdoppel aus Wail of Sumer/And there will your heart be also möchte ich ins Jenseits gleiten. Irgendwann.

Talibunny

Postings: 189

Registriert seit 14.01.2020

30.04.2020 - 22:57 Uhr
Ich unterstütze diesen Thread und hülle mich aus Solidarität in Mehl. ;)

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

30.04.2020 - 23:03 Uhr
Sehr fein! Und in Trockennebel baden, bitte!

Talibunny

Postings: 189

Registriert seit 14.01.2020

30.04.2020 - 23:26 Uhr
Die ersten drei Alben plus die Live-Scheibe sind allesamt großartig.
Wenn man bei Gothic Rock nicht von vornherein abwinkt.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1575

Registriert seit 15.06.2013

30.04.2020 - 23:28 Uhr
Mag ich sehr. Vermutlich das, was von Gothic Rock übrigbleiben wird. Schlägt den Rest um Längen.

Talibunny

Postings: 189

Registriert seit 14.01.2020

30.04.2020 - 23:37 Uhr
Hab mich ca. ab Anfang der 90er vom Gothic Rock abgewandt, weil die "Helden" nicht mehr und der Nachwuchs wenig bis gar nichts lieferte.
Auch die teilweise feindliche Übernahme durch den Metal hat eher geschadet.
Mindestens ein Jahrzehnt lang dann gemieden.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

30.04.2020 - 23:39 Uhr
Was ich sage: Es hat eine Qualität, die das Album aus dem Genre heraushebt und zu etwas ganz Eigenem macht.

carpi

Postings: 748

Registriert seit 26.06.2013

30.04.2020 - 23:55 Uhr
Mein Rym Account sagt:)
The Nephilim 8 /10
Elizium 9 / 10
Dawnrazor ist noch auf irgendeiner "to buy 'List.
Auf jeden Fall mal wieder Zeit, die Alben wiederzuhören.
Das Konzert an einem sonnigen Nachmittag auf der Lorelei im Jahr 1990 ist doch weitgehend in Vergessenheit geraten, war halt einfach nicht der richtige Slot am Nachmittag. Schön, dass sie hier auftauchen.

Talibunny

Postings: 189

Registriert seit 14.01.2020

01.05.2020 - 00:09 Uhr
Noise Now '91.
War total begeistert. (Auch ohne Mehl)

Rainer

Postings: 414

Registriert seit 22.03.2020

01.05.2020 - 00:10 Uhr
Auch die teilweise feindliche Übernahme durch den Metal hat eher geschadet.

Haja Meddl

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

01.05.2020 - 00:23 Uhr
Nix gegen Meddl. An diser Stelle war er aber tatsächlich deplatziert.

kingbritt

Postings: 1275

Registriert seit 31.08.2016

01.05.2020 - 09:07 Uhr

. . . ja, der PT-Meddlaner-Grüßer vom Dienst . . .

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

01.05.2020 - 16:27 Uhr
Für mich ist das Album, damals wie heute, ein All-Time-Favorit.
Möchte auch auf meinem letzten Weg vom Doppel
"Wail of Sumer/And there will be your Heart also" begleitet werden.
Nur First and Last and Always kann da mithalten.

Also unterschreibe ich den Eröffnungspost sofort!

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

01.05.2020 - 17:16 Uhr
Samtene Übereinstimmung!
Allerdings bin ich kein allzu großer Fan von First and last and always.

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

01.05.2020 - 18:29 Uhr
Waaaaaaaaaas?
First and Last and Always beeinhaltet 10 Top-Songs, fertig.

First and Last and Always 9
Elizium 9,5 oder gar 10?

Analog Kid

Postings: 911

Registriert seit 27.06.2013

01.05.2020 - 18:32 Uhr
Ich würde Fields of the Nephilim wahnsinnig gern mögen, eigentlich fallen die durchaus in mein Profil, ich liebe ja sowas die ersten Sisters-Sachen, oder auch The Mission, aber die paar Male die ich's versucht habe, bin ich immer an McCoys Gesang gescheitert. Eigentlich komisch, da ich mir ja sonst auch die absonderlichsten Prog-Stimmen schön hören kann, aber irgendwie stimmt da die Chemie nicht :) Eldritch und Hussey find ich im Vergleich irgendwie cooler, weiss auch nicht, McCoy kommt immer so ein bisschen aufgesetzt rüber find ich.
Werd's auf jeden Fall aber mal wieder probieren, vielleicht gibt sich das ja mal bei mir...

MM13

Postings: 1874

Registriert seit 13.06.2013

01.05.2020 - 18:41 Uhr
1990 in stuttgart gesehen,unvergesslich, vorallem auch da es eine sehr „bizarre“ 3er kombi mit oysterband und new model army als headliner war. ich denke das wurde damals von visions präsentiert, bin ich mir aber nicht mehr sicher, nur das alle 3 bands richtig gut waren.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

01.05.2020 - 22:42 Uhr
Nicht falsch verstehen: Ich mag First and last and always, höre aber lieber Some Girls wander by mistake.

First and last and always 8
Elizium glatte 10

Mann 50 Wampe

Postings: 489

Registriert seit 28.08.2019

01.05.2020 - 22:46 Uhr
Damals als Dawnrazor rauskam, war die Band als billige Sisters of Mercy Kopie verschrien. Dawnrazor mochte ich aber immer, danach habe ich die Band aber nicht mehr weiter verfolgt.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2020 - 11:25 Uhr
Hätteste mal tun sollen!
Tatsächlich sind die auch als Sisters-Kopie gestartet beziehungsweise waren sie sehr von den Sisters inspiriert – zumindest optisch. Soundmäßig waren die Fields schon immer eigenständig. Ihren ganz eigenen Stil haben sie aber erst auf dem famosen "The Nephilim" gefunden. Und "Elizium" ist dann überirdisch.

Und ich wiederhole mich gerne, wenn ich es als das Dark Side of the Moon des Gothic Rock bezeichne. Höre die ersten vier Songs von Eilizium, die ineinander übergehen. Und insbesondere "At the Gates of Silent Memory".

Lustigerweise erinnert mich "Sum" von "The Endless River" an diesen Song. Als hätten Pink Floyd nun wieder bei den Fields abgeschaut – was natürlich Quatsch ist.
Oder?

tumbleweed

Postings: 250

Registriert seit 02.09.2019

02.05.2020 - 12:09 Uhr
Ich kann da nur zustimmen. Was als Sisters-Kopie begann wurde dann zum Pink Floyd des Gothic Rock. Ab dem zweiten Album war die Band qualitativ längst an den Sisters vorbeigezogen.

Ich habe 2016 sowohl Sisters als auch Nephilim nach 20 Jahren noch einmal live gesehen. Während Nephilim mich nach wie vor begeisterten (und das wa rnicht nostalgieverklärt!!), lieferten die Sisters of Mercy eine ganz furchtbare Performance ab. Grottiger Sound! Der Drumcomputer wummerte 90 Minuten und den Rest konnte man nur erahnen!

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

02.05.2020 - 14:15 Uhr
Ich möchte noch einwerfen, dass alles nach Elizium von der Band ganz ganz schlecht ist.

Dawnrazor 8
The Nephilim 8,5
Elizium 9,5
alles danach kaum bewertbar, weit unter 5/10

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

02.05.2020 - 14:49 Uhr
-Dead but dreaming/For her Light/At the Gates of Silent Memory/Paradise regained 10/10
-Submission 9/10
-Sumerland 9/10
-Wail of Sumer/And there will your heart be also 10/10

macht richtig Laune über das Album zu schreiben

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

03.05.2020 - 16:34 Uhr
Bei den Songbewertungen bin ich exakt bei dir.

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

03.05.2020 - 16:41 Uhr
ich mache gleich noch ne handvoll Mehlpfannkuchen.

hos

Postings: 592

Registriert seit 12.08.2018

03.05.2020 - 17:00 Uhr
"Eldritch und Hussey find ich im Vergleich irgendwie cooler, weiss auch nicht, McCoy kommt immer so ein bisschen aufgesetzt rüber find ich."

Vielleicht fällt's dir leichter, wenn du weisst, daß die Rollen aller 3 total aufgesetzt sind? Ohne gewisse Weltuntergangstheatralik geht es in der Goth-Branche nicht. So garnicht. Muss gerade echt überlegen, ob Natürlichkeit und Bodenständigkeit dort je funktioniert hätte. :D

Soll kein Diss sein, ich mag Goth als Musikform je nach Stimmung ganz gern. Und die Fields, auch wenn McCoy nur eine zweitklassige Kopie von Eldritch gewesen sein sollte, lieferten mit dem selbstbetitelten sowie mit "Elizium" 2 Alben die ohne wenn und Aber zum Besten gehören, was das Genre so hergibt.

Leider ist da aber auch nicht soviel - neben den genannten Protagonisten noch die ersten Alben von Siouxsie and the Banshees sowie von "The Cult" und dann wirds auch schon schwierig, Highlights aufzuzählen deren musikalische Gewichtung nicht eher Richtung New Wave oder Heavy Metal ausschlägt.

Analog Kid

Postings: 911

Registriert seit 27.06.2013

03.05.2020 - 17:24 Uhr
Liegt vermutlich daran, dass mir Hussey und Eldritch relativ früh schon untergekommen sind, dadurch hab ich deren Stimmen immer als die "Originale" empfunden, und McCoy dann später als die (schwächere) Kopie. In diesem Genre (Sisters-liker Gruftierock) wimmelts ja allerdings auch von eher drittklassigen Eldritch-Imitatoren.

Siouxsie find ich super, sind für mich allerdings auch noch mal ein ganz eigenes Ding musikalisch. Auch näher an Cure dran, z.B.
Von Cult kenne (und liebe) ich nur die "Love" hab mal in die danach reingehört, das ist ja so ACDC-mässig ne ganz andere Schiene.
Naja und die poppige Killing Joke-Phase in den 80ern hat ja auch noch mal ein ziemlich einzigartiges Gruftie-Flair find ich. Und mit einem sehr schönen (also -klingendem :), charismatischen Sänger.

Analog Kid

Postings: 911

Registriert seit 27.06.2013

03.05.2020 - 17:34 Uhr
Will es mit Fields aber auf jeden Fall nochmal versuchen. Ist schon ne Weile her das letzte Mal.

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

03.05.2020 - 17:38 Uhr
Ich kann das Album auch heute noch mit Begeisterung hören, passiert nur selten, dass bei mir Alben kaum altern.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

03.05.2020 - 17:51 Uhr
Ist bei mir so phasenweise. Kann sein, dass ich die zwei Jahre kaum höre und dann wieder wochenlang total intensiv.

Mann 50 Wampe

Postings: 489

Registriert seit 28.08.2019

03.05.2020 - 20:38 Uhr
Eine der besten und kreativsten Goth Bands, wenn man sie überhaupt dazu zählen will, waren jawohl Bauhaus. Allerdings auch stark Bowie und Glam beeinflusst.

Talibunny

Postings: 189

Registriert seit 14.01.2020

04.05.2020 - 00:47 Uhr
Wenn man Bauhaus nicht als Goth Band beschreiben will, hat es das Genre nie gegeben.

Mann 50 Wampe

Postings: 489

Registriert seit 28.08.2019

04.05.2020 - 08:38 Uhr
Ja stimmt schon, aber Bauhaus nur auf Goth zu reduzieren wird der Band in keinster Weise gerecht.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1575

Registriert seit 15.06.2013

04.05.2020 - 09:42 Uhr
Stimme dem aber auch zu. Als The Nephilim und Elizium erschienen, war die Gothicmesse ja bereits weitestgehend gesungen. Bei aller Klasse dieser zwei Alben, in Sachen Kreativität würde ich in dem Genre auch zunächst die Batcave-Acts wie Specimen oder Alien Sex Fiend nennen sowie Bauhaus für die Briten und Christian Death für die USA. Vielleicht darf man an dieser Stelle auch Xmal Deutschland für Deutschland erwähnen. Aber die kreativsten waren wohl wirklich Bauhaus, da stimme ich Wampe zu.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

04.05.2020 - 09:46 Uhr
Einen recht wilden Mix aus Wavepop, Waverock, Gothicrock und -metal gibt es in dieser, einst von mir erstellten Playlist. Falls es jemanden interessiert.

https://open.spotify.com/playlist/3BiScC43P4ZA0A6XjLhDlW?si=OTV-BvSVQMm29_DbIwSi0A

MM13

Postings: 1874

Registriert seit 13.06.2013

04.05.2020 - 20:15 Uhr
das erste rubicon album,ohne mc coy fand ich damals eigentlich auch nicht mal so schlecht,sollte ich mal wieder rausziehn.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

05.05.2020 - 10:30 Uhr
Das Rubicon-Album fand ich ganz schlimm, ehrlich gesagt. Vielleicht auch nur, weil es eben nicht nach den Fields klang.

Talibunny

Postings: 189

Registriert seit 14.01.2020

05.05.2020 - 14:30 Uhr
Puuuh, Rubicon.
Nein, danke. „Durfte“ ich auch mal live „erleben“.

Mann 50 Wampe

Postings: 489

Registriert seit 28.08.2019

09.05.2020 - 14:21 Uhr
So, habe mir mehrmals Elizium angehört und ich muss sagen das ist eine richtig gute Platte, ich verstehe überhaupt nicht wie mir das bis heute entgehen konnte wo ich doch immer so einen kleinen Gothic Faible hatte. Noch besser als die beiden Vorgängeralben. Danach allerdings wie oben erwähnt kam nur noch Schrott.

kingbritt

Postings: 1275

Registriert seit 31.08.2016

09.05.2020 - 16:35 Uhr
@Mann 50 Wampe

. . . jo jo jo die 2005er 'Mourning Sun" war ein ziemlicher Nachzügler-Kracher!

kingbritt

Postings: 1275

Registriert seit 31.08.2016

09.05.2020 - 16:39 Uhr
Fields of the Nephilim - Mourning Sun - 2005 (8/10)

. . . von wegen nichts mehr auf die Kette bekommen haben. Schön morbider Gothic. Schleppendes Getöse mit Metalanleihen und einem kernig treibenden Bass . . . und dann noch Carl McCoy's abgelederte Stimme schön weit vorne. Herrlicher Grusel . . .

Talibunny

Postings: 189

Registriert seit 14.01.2020

10.05.2020 - 13:44 Uhr
Mourning Sun ist nicht so schlecht, wie manche es machen wollen.

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

10.05.2020 - 15:20 Uhr
Doch, ist so schlecht.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

10.05.2020 - 15:28 Uhr
Sagen wir salomonisch: Es ist weit von früheren Glanztaten entfernt.

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

10.05.2020 - 16:13 Uhr
ja, das klingt versöhnlicher!

Gibts denn noch Alben, die iwie outstanding sind und einen eigenen Thread verdienen?

vlt. The Chameleons - Script of the Bridge?

würde ich sogar noch 0,5 Punkte höher werten als Elizium.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

10.05.2020 - 16:26 Uhr
The Chameleons sind natürlich auch fantastisch. Und Script of the Bridge hat einen eigenen Thread verdient.

Weitere Alben, aus dem Genre, die zur Gänze überzeugen und einen eigenen Thread verdienen:

Pink Turns Blue – Aerdt
Girls Under Glass – Darius
Love Like Blood – An Irony of Fate

Wobei ich jetzt nicht im Einzelnen geprüft habe, ob es vielleicht schon Threads gibt. Und "Aerdt" passt auch schon fast nicht mehr rein, so wie die Platte klingt.

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

10.05.2020 - 16:33 Uhr
von deinen Vorschlägen stimme ich Einem von vorn bis hinten zu.

Pink turns Blue - Aerdt, bekomme ich auch nach knapp 30 Jahren nicht über.

VelvetCell

Postings: 2205

Registriert seit 14.06.2013

10.05.2020 - 16:35 Uhr
Absolut! Leider ziemlich in Vergessenheit geraten, dieses Meisterwerk.

kingbritt

Postings: 1275

Registriert seit 31.08.2016

10.05.2020 - 16:46 Uhr
. . . "Doch, ist so schlecht." Na ja!

velvet cacoon

Postings: 157

Registriert seit 31.08.2019

10.05.2020 - 16:56 Uhr
-Rise and Fall of a Decade - Debut
-Clan of Xymox - Debut
-And also the Trees - Virus Meadow

hach...

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: