Muzz - Muzz

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

15.04.2020 - 18:06 Uhr - Newsbeitrag
Muzz ist die neue Band von Paul Banks, Josh Kaufman und Matt Barrick.
Das selbstbetitelte Debütalbum "Muzz" erscheint am 05.06.2020 auf Matador.
Die neue Single "Red Western Sky" gibt es ab sofort im Streaming

Muzz ist eine neue Band, die aus Musikern besteht, die man vielleicht schon aus anderen Bands oder Projekten kennt. Allen voran natürlich Paul Banks, Sänger von Interpool, Teil von Banks & Steelz oder auch bekannt durch seine Soloprojekte Banks oder Julien Plenti. Die beiden anderen Mitglieder sind Matt Barrick an den Drums (The Walkman, Jonathan Fire*Eater, Tour-Drummer bei den Fleet Foxes) und Josh Kaufman, der ein Teil der Indie-Folk-Band Bonny Light Horseman ist und bei Produktionen von The National, The War On Drugs oder The Hold Steady mitgewirkt hat. Paul + Matt + Josh = Muzz.

Wieso gründen so vielbeschäftigte Musiker eine neue Band? Weil sie es können! Paul Banks und Josh Kaufman kennen sich schon seit Kindheitstagen aus ihrer Schulzeit. Beide lebten für kurze Zeit mit ihren Eltern in Madrid, wo sie schon bei Schulaufführungen zusammen Gitarren spielten. Dann verstreute sich ihre Freundschaft in die ganze Welt. Aus den Augen verlor man sich jedoch nie so ganz und irgendwann zog es beide nach New York zum Studium. Dort trafen beide unabhängig voneinander auf Matt Barrick, der in der New Yorker Musikerszene extrem umtriebig war. Er spielte Drums auf dem Banks & Steelz Album oder trommelte für Kaufman in dessen eigenen Sessions. Die Wege der Drei kreuzten sich eigentlich ständig und so beschloss man 2015 zusammen Musik für ein eigenständiges Projekt zu machen.

Im Laufe der Jahre fanden mehrere Sessions in verschiedenen Studios statt, wie z.B. bei Barrick und Banks Silent Partner in Philadelphia oder Isokon in Woodstock, New York, wodurch auch der dortige Soundmann Dan Goodwin als Ko-Produzent auf dem Album einsprang. Eine typische Session entwickelte sich aus Demos von Banks oder Kaufman, die Platz für Input der anderen ließen. Barrick und Kaufman arbeiteten in den frühen Tagen eher an der Musik und Banks schloss sich an, um Texte und zusätzliche Melodien beizusteuern. Erstmals sind die Texte nicht ausschließlich Banks Domäne, denn die Lyrics stammen von allen dreien. Die Band nimmt stets während der Proben auf, was dem Material Frische verleiht und der Patchwork-Idee entspricht. Dabei arbeiten alle gleichberechtigt miteinander:

“It’s genuinely collaborative, a three-headed monster,” erläutert Banks. “We generate music together, and songs come from all directions. No one person is calling the shots, it’s equal-everything.”

Das Ergebnis ist ein zeitloser Sound, der die Zuordnung einer musikalischen Ära schwer macht. Der Bandname Muzz leitet sich dabei einer analogen Soundstruktur ab. Kaufmann benutzte diese Begrifflichkeit stets um diesen besonderen Klang zu beschreiben, der auch zu einem Signature-Sound der Band werden sollte.



Muzz Tracklist:
1. Bad Feeling
2. Evergreen
3. Red Western Sky
4. Patchouli
5. Everything Like It Used To Be
6. Broken Tambourine
7. Knuckleduster
8. Chubby Checker
9. How Many Days
10. Summer Love
11. All Is Dead To Me
12. Trinidad

Zu faul zum einloggen

Postings: 89

Registriert seit 13.07.2017

16.04.2020 - 15:01 Uhr
Muzz ich mir auf jeden Fall Mal anhören!

KingOfCarrotFlowers

Postings: 73

Registriert seit 07.02.2018

26.04.2020 - 09:50 Uhr
Die Vorab-Singles klingen sehr vielversprechend

musie

Postings: 2726

Registriert seit 14.06.2013

19.05.2020 - 21:59 Uhr
sogar sehr sehr vielversprechend... Broken Tambourine finde ich super. auch das video. seltsam, dass hier nicht der Dessner die finger im spiel hat. klingt ein bisschen nach ihm, mit dem orchestralen.

Zu faul zum einloggen

Postings: 89

Registriert seit 13.07.2017

20.05.2020 - 14:01 Uhr
"seltsam, dass hier nicht der Dessner die finger im spiel hat. klingt ein bisschen nach ihm, mit dem orchestralen."

siehe: "und Josh Kaufman, der ein Teil der Indie-Folk-Band Bonny Light Horseman ist und bei Produktionen von The National, The War On Drugs oder The Hold Steady mitgewirkt hat."

Man muss ja aber auch nicht unbedingt ein Dessner sein um so einen Sound zu machen/machen zu können;)

cargo

Postings: 276

Registriert seit 07.06.2016

25.05.2020 - 12:45 Uhr
Leider sind die Singles die mit Abstand besten Songs auf dem Album. Der Rest ist größtenteils ziemlich biederer Indiefolkpop. Da hatte ich mir deutlich mehr von versprochen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

27.05.2020 - 19:51 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17686

Registriert seit 08.01.2012

28.05.2020 - 19:49 Uhr - Newsbeitrag

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: