Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Mentrix - My enemy, my love

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22499

Registriert seit 08.01.2012

08.04.2020 - 20:54 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

cargo

Postings: 523

Registriert seit 07.06.2016

09.04.2020 - 09:30 Uhr
Klingt wie die Shakti Yoga Musik meiner Mutter mit elektronischen Klängen unterlegt. Unerträgliches Gedudel.

tumbleweed

Postings: 298

Registriert seit 02.09.2019

09.04.2020 - 11:48 Uhr
Multi-Kulti-Ethno-worldmusic-Kitsch
Darf man aber nicht schlecht finden heutzutage, sonst kommt einer mit AFD-Vergleichen ;D

tumbleweed

Postings: 298

Registriert seit 02.09.2019

09.04.2020 - 11:50 Uhr
Unabhängig davon, dass ich die Music gruselig finde - die Rezension ist voller Phrasen und eines der lowlights aus 20 Jahren Plattentest.de

myx

Postings: 3360

Registriert seit 16.10.2016

09.04.2020 - 13:25 Uhr
Im Ansatz spannend, in der Ausführung leider nicht. Schade.

Rainer

Postings: 748

Registriert seit 22.03.2020

09.04.2020 - 15:07 Uhr
Müll

NOK

Postings: 210

Registriert seit 04.10.2018

09.04.2020 - 16:05 Uhr
Unabhängig davon, dass ich mir von der Platte ein wenig mehr versprochen habe, der Fever-Ray-Vergleich wenig hilfreich ist und das Review eher nicht in der Review-des-Jahres-Kategorie am Ende des Jahres mitreden wird: Klaus, ich hoffe, du nimmst es nicht wahnsinnig persönlich, dass hier einige ihren Frust darüber auskotzen müssen, dass hier etwas Album der Woche geworden ist, das ohne Gitarren auskommt. Und auch ohne gängige Indie-Tropen.

Sroffus

Postings: 434

Registriert seit 25.07.2013

09.04.2020 - 16:12 Uhr
Also ich kann die Tropen Indiens raushören.

Sroffus

Postings: 434

Registriert seit 25.07.2013

09.04.2020 - 16:17 Uhr
Trotzdem die Hölle, diese Mucke.
Würde ich nichtmal als Hintergrundgeplänkel in einem türkischen Schnellimbiss akzeptieren.

NOK

Postings: 210

Registriert seit 04.10.2018

09.04.2020 - 16:19 Uhr
I rest my case.

oldschool

Postings: 464

Registriert seit 27.04.2015

12.04.2020 - 09:06 Uhr
Genau, das Album ist im Grunde toll! Wir sind nur frustriert, dass es Album der Woche ist, obwohl keine Gitarren dabei sind.

Ist diese Aussage dumm oder einfach nur unverschämt? Wo sind die Leute, die AFD-Rethorik unterstellen, wenn man Sie braucht ^^

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1115

Registriert seit 31.10.2013

12.04.2020 - 09:25 Uhr
Naja, schau halt hoch, was da so ins Forum gekotzt wurde: Yoga-Musik, Kitsch, Müll, gruselig, Rezension doof, unerträglich usw.
Man könnte ja auch irgendwas in der Richtung "damit kann ich leider nix anfangen" schreiben.
Ich brauch das Album übrigens auch überhaupt nicht, finde es aber zum Beispiel gut, dass sowas hier AdW wird und nicht die offensichtlichen Sachen wie Nine Inch Nails.

Und jetzt: Frohe Ostern!

TheMakko

Postings: 53

Registriert seit 27.02.2015

12.04.2020 - 10:26 Uhr
Damit hier auch mal was Positives steht:
Ich find den Opener „Nature“ tatsächlich ziemlich gut. Danach flacht es leider irgendwie ab. Album ist okay, hat aber wenige Höhepunkte.

Sroffus

Postings: 434

Registriert seit 25.07.2013

12.04.2020 - 11:42 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=IV8bB4Z_MjE

"Ilk Nefes" von Özge wäre ein legitimes orientalisches Album der Woche.

Viele Parts darauf wünschte ich mir (in verrockt) von Tool.

Rainer

Postings: 748

Registriert seit 22.03.2020

12.04.2020 - 12:00 Uhr
Müll

oldschool

Postings: 464

Registriert seit 27.04.2015

13.04.2020 - 10:28 Uhr
Naja MartinS...das ist nun ja Doppelmoral.

Klar könnte man schreiben "damit kann ich leider nichts anfangen".

Ich würde sagen, dann fangt am Besten mal beim neuen Album von Witt damit an. Was der macht, ist zwar auch schlimm, aber was Ihr da zuweilen auf persönlicher Ebene raushaut, das ist rausgekotzt. Und nicht ein Begriff wie "Yogamusik" (warum ist der Begriff eigentlich negativ behaftet?)

Mr. Spock hat einmal gesagt, das Gleichgewicht im Universum muss immer gewährleistet sein. Und Superlativeschwelger sind nun mal der Tod der ernstzunehmenden Information. Da kommt halt auf der Gegeseite auch mal ein emotionales "Schrott".

Und egal ob man die Musik mag oder nicht, die Rezession liest sich echt so, als wäre da der Praktikant am üben. Vielleicht kann Felix mit Ihm ja mal etwas üben.

cargo

Postings: 523

Registriert seit 07.06.2016

13.04.2020 - 11:45 Uhr
Mein Gott, dieses Praktikanten-Argument ist nicht nur "oldschool", sondern sowas von ausgelutscht... Peinlich sowas noch zu bringen und wenn man auch noch "Rezession" schreibt wirkt das halt eher dümmlich. Das wirkt das gönnerhafte "vielleicht kann Felix mit ihm ja mal etwas üben" wie blanke Ironie.

Blackstar

Postings: 1

Registriert seit 13.04.2020

13.04.2020 - 12:56 Uhr
Hallo,

mal etwas "Gegenfeedback" von meiner Seite.

Seit ca. 20 Jahren bin ich in diversen Musikforen unterwegs. Dabei kommt es vor, das man unterschiedlicher Meinung ist, sich auch mal anpflaumt und bestimmte User nicht mag. Alles passiert. Nirgendwo jedoch, war der Umgangston so derart dauergiftig wie hier. Das ist auch der Grund, warum hier jetzt ein neuer Username steht und nicht "Klaus". Es ist einfach nicht gesund, hier dauerhaft mitzulesen/ mitzuschreiben. Das hatte ich auch bei mir selbst gemerkt, denn es färbt ab und verleitet dazu, genauso "unfair" zu schreiben.

Natürlich macht man das als Rezensent trotzdem bei eigenen Texten, auch wenn das hier keine gute Idee war. Hierzu mal zwei, drei Worte:

Erst mal zum Album an sich: Muss niemand mögen. Das ist schon sehr speziell und wer es nicht mag: völlig okay (und das kann man auch schreiben)! Der Tonfall hier gegenüber ist jedoch das, was mich massiv stört. Was sollen so Kommentare in Afd-Richtung? Was ist der Mehrwert, mehrfach einfach nur "Müll" zu schreiben? Wie schon jemand anderes schrieb: Hier lesen auch Künstler mit. m.E. ist es wie imer Supermarkt. Das was man nicht mag, lässt man für andere stehen und wird ein Regal weiter fündig.

Ansonsten zum Ablauf: Ich habe als einfacher Rezensent den Text eingereicht, dieser wurde von der Schlussredaktion gegengelesen und korrigiert und dann innerhalb dieser zum Album der Woche gewählt. Darauf hatte ich keinen Einfluss (da selbst nicht Mitglied). Ich frage mich, ob die Kritik hier so krass auch zurückgekommen wäre, wäre das nicht Album der Woche, sondern nur eine 8 unter einigen.

Zu der Textkritik: Auch hier gilt: Wurde gegengelesen und abgenommen. Von meiner Seite aus empfand ich den Text jetzt nicht besonders schlecht (es kommt sicherlich schonmal vor, dass irgendwas eher nicht so gelingt und man selbst schon weiß "naja, das war eher nichts"). Von daher: Wenn es handwerklich nicht passt, ist das schon ein brauchbares Feedback, denn auch nach einer bald vierstelligen Anzahl Rezensionen gibt es immer noch was dazuzulernen, bzw. zu verbessern. Gerade konstruktive Kritik wie "diesen Absatz, diesen Satz, waasauchimmer, der ist eher nicht so gut, weil..." wäre wünschenswert.

Hier aber nun anonym abzulästern und quasi zu beleidigen, obwohl man genau weiß, dass der Rezensent mitliest ist m.E. weit unter der Gürtellinie. Sicher, einigen wird es herzlich egal sein, dass solche Worte durchaus treffen, anderen (hoffentlich!) nicht bewusst. Wie dem auch sei: Wenn es das Ziel war, mal einem Menschen so richtig die Freude an einem liebgewonnenen Hobby zu nehmen: Herzlichen Glückwunsch, Ziel erreicht!

Persönlich finde ich es einfach nur schade, wie toxisch es hier zugeht, denn als Musikforum an sich ist dieses Forum eine wahre Fundgrube. Aber eben auch eine, die dauerhaft Magenschmerzen verursachen kann. In dem Sinne: Vielleicht bewirkt es etwas, vermutlich nicht, weil gerade die Anonymität hier dazu einlädt: Ich würde mir wünschen, dass man ein bisschen darauf schaut, das hier auch Menschen lesen, nicht nur Zyniker mit dem Hang zum Herumtrollen. Redet/schreibt so Miteinander, wie ihr das auch im persönlichen Gespräch tun würdet.

Beste Grüße

Klaus

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1115

Registriert seit 31.10.2013

13.04.2020 - 13:07 Uhr
@oldschool:

Naja, der Vergleich liegt zwar nahe, aber treffend ist er nicht. Auch zu einem guten Verriss gehört ein gewisser Aufwand, man muss den Scheiß erst hören, sich was dazu ausdenken und das Ganze dann auch noch über vier Absätze ohne größere Fehler aufschreiben.
Einen Halbsatz ins Forum kotzen ist wesentlich einfacher. Steht ja auch nichts dagegen, hier zu schreiben, warum man das Album mies findet. Oder auch, warum man eine Rezi nicht mag.
Aber so, wie das in dem Fall geschieht? Ne!

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2765

Registriert seit 12.12.2013

13.04.2020 - 13:44 Uhr
Ich kenne das Forum hier seit fast 20 Jahren und schreibe seit 7 für die Seite. Seit der Registrierungspflicht ist der Ton hier um Welten sachlicher geworden. Getrollt wird immer, erst recht in einem Forum, das so eine lange Geschichte hat. Bin in einem ganz ähnlich gepolten Forum zu einem alten Computerspiel seit vielen Jahren aktiv, im Gegensatz zu diesem geht es hier noch nett zu.

Was jetzt aber nicht heißt, dass ich es gutheiße, wenn ein Kollege auf despektierliche Weise beschimpft wird. Schon klar, worum es geht: Eine möglichst krasse Gegenreaktion soll her. Guten Morgen, es gibt Leute, die das Internet auch seit geraumer Zeit nutzen.

Kritik an den Texten finde ich richtig und wichtig, persönlich freue ich mich immer sehr darüber, wenn in Threads zu meinen Rezis etwas passiert. Hab hier auch schon Schellen bekommen, aber eben auch oftmals Lob. Letzten Endes investieren alle hier ihre "Freizeit". Niemand will, dass es hier wie im Glücksbärchiland zugeht, denke ich. Sachlich bleiben hilft aber schon, v.a., wenn es um Kritik geht.

Termin am tor

Postings: 187

Registriert seit 04.11.2019

13.04.2020 - 14:28 Uhr
Wurden hier Beiträge zensiert oder finde ich die Beschimpfungen des Autors nicht?

Das wildeste, was ich lese, ist der Vorwurf, der Praktikant hätte die Rezi verfasst.

Joa, das ist doch noch mehr als im Rahmen des Erlaubten, find ich.

oldschool

Postings: 464

Registriert seit 27.04.2015

14.04.2020 - 09:14 Uhr
Ja für eine Kritik gelobt werden, das gefällt allen Schreiberlingen hier. Sagt man aber mal, dass man eine Kritik nicht so toll findet, dann ist das Geschrei groß!

Termin am Tor hat recht!
Ich habe den Rezensent nicht auf persönlicher Ebene angegriffen. Ich finde die Rezension nach wie vor recht schwulstig.
(es geht hier nicht um den Musikgeschmack)

Auf Joachim Witt wird auf persönlicher Ebene eingedroschen, dass es fast menschenverachtend und zynisch ist. Aber dann plötzlich das Mimöschen spielen, wenn man keine Standing Ovations bekommt.

Blackstar scheint ein User zu sein, der jahrelang im read-only-modus war und für seinen Beitrag extra einen Account kreierte? Come on! Hast du sonst einen Blaunick hier?
Lustig dass gerade du über Anonymität schreibst.

@MartinS: Die User müssen auch nicht mehr als einen Halbsatz ins Forum kotzen. Würde dieser Halbsatz "EY tolle Kritik Alter " lauten, wärs auch okay.

Dieses "Bessermachen-Argument" kennt man von Konzerten, wo ein trotziger Support das Publikum angiftet, da kein Applaus kam.
Niemand muss es besser machen, solange man sich nicht entscheidet, die grosse Bühne zu betreten......

Wer jedoch als Plattentest-de-Mitarbeiter für eine kommerzielle Webseite Kritiken schreibt, sollte nicht so empflindlich sein.

Falls ich denoch jemanden verletzt habe, dann tut es mir leid. Das war nicht die Absicht. Ich würde vorschlagen, wir sind nun alle nur noch nett zueinander un PT streicht in seiner Bewertungsskala nun die 1 -4 heraus.

Nate

Postings: 33

Registriert seit 09.10.2016

09.07.2020 - 16:04 Uhr
Da geht man einmal wieder auf einen Plattentests-Thread und es ist alles so wie früher. Irgendwie schade, und erinnert mich daran, warum ich dem Forum irgendwann mal den Rücken gekehrt habe.

Zu der Review, find die absolut in Ordnung und das Album auch. Album der Woche? Für mich vermutlich nicht, aber trotzdem durchaus eine gute Wahl, es ist interessant und gut genug, um sich das verdient zu haben. Hat auch echt einige Highlights

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: