Sophie Hunger - Halluzinationen

User Beitrag

Menikmati

Postings: 339

Registriert seit 25.10.2013

17.05.2020 - 15:40 Uhr
1. Supermoon 10/10 (Hunger auf der Höhe ihrer Kunst)
2. Monday's Ghost 9.5/10 (Umwerfendes Debut mit den vielleicht besten Einzelsongs)
3. 1983 9/10 (Fast ebenso starker Nachfolger)
4. The Danger of Light 8/10 (Sie hält das hohe Niveau auch auf ihren dritten Album)
5. Molecules 7/10 (Einige sehr gute Einzelsongs, hinten raus zu sehr Kunst, teilweise auf Kosten der Musik)

Vom den neuen drei gefällt mir bisher Security Check am besten.

maxlivno

Postings: 2189

Registriert seit 25.05.2017

17.05.2020 - 18:52 Uhr
Habe es bisher leider versäumt, mir mal ganze Alben von Hunger anzuhören, obwohl einzelne Songs mir seit Jahren bekannt und lieb sind. Sollte ich sofort mal ändern. Die 3 Vorabsongs finde ich alle ganz gut nach dem ersten Hören.

Autotomate

Postings: 2346

Registriert seit 25.10.2014

17.05.2020 - 20:42 Uhr
Monday's Ghost 9.5/10 (Umwerfendes Debut

Du hast "Sketches on Sea" vergessen, Menikmati.

8hor0

Postings: 312

Registriert seit 14.06.2013

19.05.2020 - 10:07 Uhr
!

https://youtu.be/UsfjYk276qw

8hor0

Postings: 312

Registriert seit 14.06.2013

14.07.2020 - 09:19 Uhr
Alpha Venom (Live Studio Session)

https://youtu.be/ZlFREx3iLQk

Otto Lenk

Postings: 615

Registriert seit 14.06.2013

14.07.2020 - 14:41 Uhr

Neuer Song: Alpha Venom

https://www.youtube.com/watch?v=ZlFREx3iLQk

Autotomate

Postings: 2346

Registriert seit 25.10.2014

14.07.2020 - 15:15 Uhr
Doppelt hält besser :D Ich kann auch noch die Albumversion beisteuern:

https://www.youtube.com/watch?v=_IBGFgsTYsk

Vive

Postings: 366

Registriert seit 26.11.2019

19.07.2020 - 16:58 Uhr
Sketches on Sea enthält allerdings ein paar Perlen.

Klaus

Postings: 1712

Registriert seit 22.08.2019

18.08.2020 - 16:10 Uhr
Verschoben auf 4.9.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18353

Registriert seit 08.01.2012

23.08.2020 - 20:19 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Vive

Postings: 366

Registriert seit 26.11.2019

28.08.2020 - 17:09 Uhr
krakow loves adana als erste referenz ist ja spannend

Cade Redman

Postings: 296

Registriert seit 14.02.2018

28.08.2020 - 18:18 Uhr
Finde ich auch, da ich die neuen Songs von Kraków Loves Adana rauf und runter höre.

Vive

Postings: 366

Registriert seit 26.11.2019

28.08.2020 - 18:21 Uhr
ich mochte deren indie-phase ein bisschen lieber als die momentane 80er-phase, aber das ist natürlich reine geschmackssache. poetische musiker, die deniz und der robert.

kingbritt

Postings: 2310

Registriert seit 31.08.2016

04.09.2020 - 16:40 Uhr

. . . gerade erster Durchlauf. Kam heute raus.
Deutsch, Englisch und mit schön amerikanischen Akzent. Ihre Stimme vorn abgenommen hat eh was magisches. Macht einen guten Eindruck, wenn auch nicht gerade mit Überraschungen gespickt. Solide, guter Sound, schöne einprägende Melodien und mit Klavier, abwechslungsreich. Viel pure Sophie. Und halluzinogen zugedröhnt klingt da nichts wirklich.

maxlivno

Postings: 2189

Registriert seit 25.05.2017

04.09.2020 - 19:23 Uhr
Hab es direkt dreimal gehört heute. Gefällt mir richtig gut

Edrol

Postings: 194

Registriert seit 19.10.2018

05.09.2020 - 12:17 Uhr
Einfach wow, bei der 8/10 gehe ich sofort mit. Schon nach ein paar Mal Hören kann ich nicht mehr genug davon bekommen. Kein Song dabei, den ich missen möchte. Dabei war dies das erste Album, das ich vollständig von Sophie Hunger gehört habe. Eventuell sollte ich da einiges nachholen.

Menikmati

Postings: 339

Registriert seit 25.10.2013

10.09.2020 - 11:55 Uhr
Mir gefällt das neue besser als das letzte Molecules. Meine Liste aktualisiert:

1. Supermoon 10/10 (Hunger auf der Höhe ihrer Kunst)
2. Monday's Ghost 9.5/10 (Umwerfendes Debut mit den vielleicht besten Einzelsongs)
3. 1983 9/10 (Fast ebenso starker Nachfolger)
4. Halluzinationen 8/10 (Album wie aus einem Guss, ohne Ausfälle mit grossartiger Perkussion)
5. The Danger of Light 8/10 (Sie hält das hohe Niveau auch auf ihren dritten Album)
6. Molecules 7/10 (Einige sehr gute Einzelsongs, hinten raus zu sehr Kunst, teilweise auf Kosten der Musik)

Autotomate

Postings: 2346

Registriert seit 25.10.2014

10.09.2020 - 12:34 Uhr
"Sketches on Sea" immer noch nicht gehört?

Menikmati

Postings: 339

Registriert seit 25.10.2013

10.09.2020 - 14:34 Uhr
Nein, Shame on me. Ich werds nachholen

Vive

Postings: 366

Registriert seit 26.11.2019

10.09.2020 - 15:23 Uhr
Insgesamt hat mich die anxiety ihrer frühen Werke am meisten angesprochen. Ist halt Geschmacksache. Dass sie eine geniale Musikerin ist, steht außer Frage.
Sie sagte in einem Interview, ich glaube es ging um Konzerte, dass sie früher ein Reh im Scheinwerferlicht war, und jetzt ein Wolf ist. Freut mich für sie.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: