Gorillaz - Song machine, season one: Strange timez

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18639

Registriert seit 08.01.2012

04.03.2020 - 19:38 Uhr - Newsbeitrag
GORILLAZ

Im Februar läutete die erfolgreichste virtuelle Band der Welt ihr neues Projekt Song Machine mit der neuen Single “Momentary Bliss (feat. slowthai & Slaves)” ein. Im Rahmen des neuen Musik- und Cartoon-Serien-Konzepts werden Gorillaz in den kommenden Monaten neue Musik veröffentlichen.


Ende vergangener Woche ging nun Episode zwei online. Frisch aus dem Studio enthüllten 2D, Noodle, Russel und Murdoc ihre neue Single “Désolé” (franz. ‘tut mir leid’), die in Zusammenarbeit mit der mehrfach Grammy-nominierten malischen Sängerin Fatoumata Diawara entstand.



Im Clip dazu lassen sich die kühnen Helden aus einem Portal in den Kong Studios an den Comer See teleportieren und sprechen anschließend im “Machine Bitez”-Format über das neue Projekt.

Unangemeldeter

Postings: 295

Registriert seit 15.06.2014

04.03.2020 - 20:30 Uhr
Knallersong! Richtig, richtig schön. Wesentlich besser als der erste aus der Song Machine.

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

05.03.2020 - 09:26 Uhr
Erster war jetzt auch nicht schlecht. Aber der hier ist wirklich gut.

Ich mein für mich kommen sie partout nicht an die S/T und Demon Days herran. Aber nach dem kaum brauchbaren Humanz hatte The now now 3-4 gute tracks, und das hier wirkt auch sehr brauchbar (Momentary Bliss) bzw sehr gut (Desole)

Cayit

Postings: 113

Registriert seit 05.05.2014

05.03.2020 - 09:58 Uhr
wer hört sich denn so'n scheiss an...?

Cayit

Postings: 113

Registriert seit 05.05.2014

05.03.2020 - 09:59 Uhr
Gorillaz die UNNÖTIGSTE band auf dem Planeten

MopedTobias

Postings: 15863

Registriert seit 10.09.2013

05.03.2020 - 11:02 Uhr
Die haben – oder hatten zumindest mal – einen ziemlich eigenständigen Sound. Wenn man den mag, eine alles andere als UNNÖTIGE Band.

Der Höhepunkt war imo Demon Days/Plastic Beach. Humanz find ich underrated, war zwar mehr ein HipHop-/R'n'B-Sampler mit Albarn-Features als ein wirkliches Gorillaz-Album, hat aber in meinen Ohren keinen schwachen Song und hat viel Spaß gemacht. The Now Now war ganz gut, aber auch bissl langweilig.

musie

Postings: 2911

Registriert seit 14.06.2013

05.03.2020 - 11:45 Uhr
Die Gorillaz auf dem Comer See, ist doch cool :-) Den Song mag ich auch. Erinnert mich an den Groove von The Whitest Boy Alive… Erfreulich entspannte Nummer.

Croefield

Postings: 1471

Registriert seit 13.01.2014

05.03.2020 - 12:39 Uhr
Ich mag sogar beide Songs. Das wirkt auf jeden Fall alles sehr entspannt und unverkrampft. Fühlt sich gut an.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22945

Registriert seit 07.06.2013

05.03.2020 - 17:19 Uhr
Alles, was Moped sagt.

Unangemeldeter

Postings: 295

Registriert seit 15.06.2014

06.03.2020 - 07:57 Uhr
Gorillaz sind seit dem Debut ne absolute Herzensband für mich und mir das liebste aller Albarn-Projekte (auch wenn GB&Q auch toll sind).
Ich mag Songs aus allen Phasen, aus nostalgischen Gründen wird ihr erstes aber wohl immer mein Lieblingsalbum bleiben.
Bester Song allerdings, müsste ich mich für einen entscheiden, "Empire Ants".

Wollte oben übrigens den ersten Song Machine Song nicht schlecht machen, der hat schon auch Spaß gemacht. Gefällt mir bis jetzt sehr, die entspannte Herangehensweise der Song Machine.

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

06.03.2020 - 09:15 Uhr
Die Demon Days mag ich sehr, ist hier auf PT auch sträflich unterbewertet

Mit dem meisten danach konnte ich nicht so viel anfangen, aber der neue Song ist wirklich schön.

fuzzmyass

Postings: 3076

Registriert seit 21.08.2019

06.03.2020 - 09:58 Uhr
Debut - Demon Days - Plastic Beach --> absolut grandiose Meisterwerke... der Rest ist recht gut bis ordentlich

Menikmati

Postings: 339

Registriert seit 25.10.2013

06.03.2020 - 10:06 Uhr
Beide Songs für mich klar auf der Gewinnerseite. Wenn sich das Niveau hält, wird dies das erste Gorillaz-Album seit Demon Dayz, das ich mir als Platte besorge.

myx

Postings: 1372

Registriert seit 16.10.2016

06.03.2020 - 10:57 Uhr
"Demon Days" zählt für mich zu den besten Alben der letzten zwanzig Jahre, das kann ich trotz der 6/10 hier auf Plattentests nicht anders sagen. Zusammen mit dem ebenfalls grandiosen Debüt machen die beiden Alben den imho typischen Gorillaz-Sound aus. "Plastic Beach" gefällt mir auch noch sehr gut, mit den übrigen Veröffentlichungen kann ich dann nicht mehr ganz so viel anfangen. Sehe es also ähnlich wie fuzzmyass.

Beide bisherigen Songs von "Song Machine" gefallen mir gut, lösen jetzt aber keine spontanen Begeisterungsstürme bei mir aus. Trotzdem bin ich natürlich gespannt auf das Album.

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

06.03.2020 - 13:28 Uhr
Plastic Beach: 100% steh ich immer noch nicht dahinter wie hinter den ersten beiden, aber über die jahre ist es doch gewachsen. Und highlights wie empire ants und Stylo sind sowieso über alles erhaben.

Wie Moped schon sagte, Humanz war mehr ein R'n'B sampler. nicht meins. The fall war auch mehr eine demo samlung als ein album, klang wie deren b seiten (G-Sides und D-Sides).
(Die aber auch highlights haben, The Sounder , Faust, 68 State, We are Happy Landfill, Bill Murray)

Das neue ist recht entspannt, bisher, und weniger R'n'B lastig. bin gespannt.

XTRMNTR

Postings: 1026

Registriert seit 08.02.2015

06.03.2020 - 15:46 Uhr
Stimme zu.
„Demon Days“ ist ein absoluter Klassiker. Super stimmig und fast nur Hits.
Dürfte nicht mehr zu toppen sein.

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

07.03.2020 - 21:34 Uhr
Désolé hör ich gerade rauf und runter, Momentary Bliss find ich auch immer besser. Gespannt, was da noch kommt

Und mir fällt jetzt erst der Beatles-Shoutout auf (Lovely Rita)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22945

Registriert seit 07.06.2013

09.04.2020 - 17:32 Uhr - Newsbeitrag

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

09.04.2020 - 17:59 Uhr
Chilt. Nicht so gut wie der 2., aber auf dem niveau vom ersten. Scheint eine recht entspannte, wieder mehr rock inspirierte platte zu werden?

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

09.04.2020 - 18:01 Uhr
Erster Gedanke: Ja, das ist eine Peter Hook-Bassline. Das klingt fast schon zu offensichtlich nach Gorillaz + New Order

Der Song an sich ist relativ unauffällig, aber nicht schlecht.

Der Nachteil von diesem Song-Machine-Format ist natürlich, dass ein Album auch solche eher zurückgenommenen Songs braucht, um einen guten Fluss zu haben, die aber nicht unbedingt für sich allein funktionieren.

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

09.04.2020 - 18:05 Uhr
Und gleichzeitig, da es keine klassischen singles sind, ist es kein problem wenn mal eines etwas low key ist.

Und ja, dachte mir schon es klingt etwas nach postpunk wie joy division... well, jetzt verstehe ich auch wieso =O

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

02.05.2020 - 17:34 Uhr
Nächster Song: How Far? Ft. Tony Allen & Skepta

https://www.youtube.com/watch?v=GiWduWEtma4

Toxic Toast

Postings: 65

Registriert seit 05.09.2016

10.05.2020 - 11:48 Uhr
Finde bisher alle vier Songs überraschend toll, nach der leider recht langweiligen The Now Now hätte ich das gar nicht erwartet.
Wenn das am Ende als Album/Playlist dieses Niveau hält, wird das auf jeden Fall ihre beste VÖ seit Plastic Beach.

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

11.05.2020 - 14:42 Uhr
Jup, muss ich dir recht geben. Der letzte war bisher der schwächste, aber auch sehr kurz und knackig. (und schwächste != schlecht)

Nach humanz hatte ich kurz gedacht, ok, die neuen gorillaz bringen keine album mehr raus das ich als ganzes mag, und the now now hatte zwar ein paar gute tracks (Humility, Tranz, Hollywood, also die ersten 3), aber alles danach war... passable aber langweilig.

Aber wen die neue das niveau hält, ja, dann bin ich wieder happy.

(+ was hätte das cover von the now now sein sollen? so richtig hingeschmissen, ohne liebe und sorgvalt, schaut mehr wie das cover einer halbherzigen single aus)

Toxic Toast

Postings: 65

Registriert seit 05.09.2016

11.05.2020 - 16:25 Uhr
@Fiep von The Now Now mag ich noch Fire Flies und vor allem Souk Eye als Abschlusstrack ganz gerne. Mit den von dir genannten hätte das ne schöne EP werden können...

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

11.05.2020 - 16:53 Uhr
Ja, die 2 sind gut, aber bis das album zu ihnen komm habe ich meist die lust verlohren. recht hast, eine gute ep hätte sein können, aber es ist einfach zu viel filer drauf.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22945

Registriert seit 07.06.2013

11.05.2020 - 18:48 Uhr
Mein Lieblig war immer "Magic City". Komisch ist, dass das Album eigentich die Gorillaz-Elemente hat, die ich an ihnen mag (im Gegensatz zu "Humanz"), es mich aber trotzdem kaum bewegt.
Aber die kriegen trotzdem wieder ne Chance.

MopedTobias

Postings: 15863

Registriert seit 10.09.2013

11.05.2020 - 18:55 Uhr
Humanz und The Now Now ergänzen sich als Alben sehr gut, haben für sich stehend aber ihre Schwächen. Humanz macht mir durchweg viel Spaß und hat imo keinen Ausfall, klingt aber mehr wie ein HipHop-/R'n'B-Sampler mit Albarn-Features. The Now Now hat mehr Gorillaz-Vibe, ist stellenweise aber eine Spur zu zurückgelehnt und langweilig, die Songs packen nicht durchweg. Humility mag ich z.B. überhaupt nicht.

Hätte man die Stärken beider Alben kombiniert, wär's echt super geworden, so find ich beide nur gut.

Klaus

Postings: 1862

Registriert seit 22.08.2019

09.09.2020 - 23:54 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=bbA5p54Rw2M#action=share

Neue Single mit Robert Smith.

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

10.09.2020 - 00:03 Uhr
Und am 23. Oktober kommt die erste Song-Machine-Sammlung

https://www.warnermusic.de/news/2020-09-09/am-2310-kommt-teil-1-des-song-machine-projektes-mit-vielen-hochkaraetigen-gaesten



Song Machine: Season One – Strange Timez - KOMPLETTES TRACKLISTING:

1. Strange Timez (ft. Robert Smith)
2. The Valley of The Pagans (ft. Beck)
3. The Lost Chord (ft. Leee John)
4. Pac-Man (ft. ScHoolboy Q)
5. Chalk Tablet Towers (ft. St Vincent)
6. The Pink Phantom (ft. Elton John and 6LACK)
7. Aries (ft. Peter Hook and Georgia)
8. Friday 13th (ft. Octavian)
9. Dead Butterflies (ft. Kano and Roxani Arias)
10. Désolé (ft. Fatoumata Diawara) (Extended Version)
11. Momentary Bliss (ft. slowthai and Slaves)

Deluxe – TRACKLISTING:

1. Strange Timez (ft. Robert Smith)
2. The Valley of The Pagans (ft. Beck)
3. The Lost Chord (ft. Leee John)
4. Pac-Man (ft. ScHoolboy Q)
5. Chalk Tablet Towers (ft. St Vincent)
6. The Pink Phantom (ft. Elton John and 6LACK)
7. Aries (feat. Peter Hook and Georgia)
8. Friday 13th (ft. Octavian)
9. Dead Butterflies (ft. Kano and Roxani Arias)
10. Désolé (ft. Fatoumata Diawara) (Extended Version)
11. Momentary Bliss (ft. slowthai and Slaves)
12. Opium (ft. EARTHGANG)
13. Simplicity (ft. Joan As Police Woman)
14. Severed Head (ft. Goldlink and Unknown Mortal Orchestra)
15. With Love To An Ex (ft. Moonchild Sanelly)
16. MLS (feat. JPEGMAFIA and CHAI)
17. How Far? (ft. Tony Allen and Skepta)

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

10.09.2020 - 11:08 Uhr
Öhm... der letzte song war auch wieder stark, aber jetzt bin ich verwirrt.

Das ist ein vollständiges album, das veröffentlicht wird, nach 6 singles.
Die deluxe edition hat 6(!) zusätzliche songs.

Eigentlich ein old school Album verkauf, wo ein halbes jahr im vorraus angefangen wird mit singles, statt 2-3 monate vorher.

Bei 17 Songs hab ich etwas die sorge, das wieder nicht aussortiert wurde und alles gepushed wird, wie bei Humanz.

Aber nach dem Strange Timez, Aries, Desole(!!!), Monentary Bliss und Pac-Man so solide/gut waren, vertrau ich ihnen mal...

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

10.09.2020 - 11:16 Uhr
Sehe gerade, "How Far" ist auch veröffentlicht, aber nicht als Episode der Song machine.
Find ich besser als Friday the 13th

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

10.09.2020 - 22:27 Uhr
Keine meinung zu Strange Timez?

War skeptisch, da ich robert smith immer toll finde, aber ihn mir im aktuellen Gorillaz kontext nicht vorstellen konnte. past aber der track. vl etwas lang? hm.
Desole bleibt das highlight.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18639

Registriert seit 08.01.2012

12.09.2020 - 14:41 Uhr - Newsbeitrag


Strange Timez indeed!

Gorillaz holen sich The Cure-Legende Robert Smith als Stargast zur neuen Song Machine Episode "Strange Timez"!
Logo


Das Album "SONG MACHINE: Season One: Strange Timez" erscheint am 23. OKTOBER!

Gorillaz begannen das Jahr mit Episode 1 – “Momentary Bliss ft. slowthai and Slaves” – von Song Machine, einem gänzlich neuen Konzept von einer der innovativsten Bands unserer Zeit. Inzwischen, sechs Episoden später, haben Noodle, 2D, Murdoc und Russel Marokko und Paris, London und den Comer See besucht und sind bis ganz zum Mond gereist, und nun sind Gorillaz bereit, euch die komplette Sammlung zu bringen.

Song Machine: Season One - Strange Timez wird am 23. Oktober 2020 in diverses Konfigurationen erscheinen. „Song Machine“ ist ein fortlaufender und sich ständig weiterentwickelnder Prozess, in dem eine wachsende Liste an Kreativpartnern unseren vier Freunden Gesellschaft leistet, live aufgenommen in den Kong Studios und darüber hinaus. Das Ergebnis ist eine umfangreiche Sammlung von 17 Tracks, die eine Vielzahl von Sounds, Stilen, Genres und Eigenarten von einem atemberaubenden Line-up an Gästen umspannt, darunter Beck, Elton John, Fatoumata Diawara, Georgia, Kano, Leee John, Octavian, Peter Hook, Robert Smith, Roxani Arias, ScHoolboy Q, Slaves, Slowthai, St Vincent und 6LACK, außerdem CHAI, EARTHGANG, Goldlink, Joan As Police Woman, JPEGMAFIA, Moonchild Sanelly, Unknown Mortal Orchestra, Skepta und natürlich Tony Allen.

In der jüngsten Folge, Episode 6 „Strange Timez“ ft. Robert Smith, finden sich unsere Helden auf dem Mond wieder, in komplettem, prachtvollem Jamie-Hewlett-Technicolour, wo sie um die nächtliche Welt kreisen, bis die Sonne aufgeht.

Am 12. und 13. Dezember kann man sich auf SONG MACHINE LIVE freuen, eine einzigartige Mischung aus Visuals und Gorillaz Live-Performance mit Songs von Song Machine: Season On – Strange Timez, die erstmals live zu hören sein werden, zu verfolgen über einen globalen Livestream in drei Zeitzonen bei LiveNow. Weitere Infos gibt es hier: LIVENow.

Tracklisting "SONG MACHINE: Season One: Strange Timez"



KOMPLETTES TRACKLISTING:

Strange Timez (ft. Robert Smith)
The Valley of The Pagans (ft. Beck)
The Lost Chord (ft. Leee John)
Pac-Man (ft. ScHoolboy Q)
Chalk Tablet Towers (ft. St Vincent)
The Pink Phantom (ft. Elton John and 6LACK)
Aries (ft. Peter Hook and Georgia)
Friday 13th(ft. Octavian)
Dead Butterflies (ft. Kano and Roxani Arias)
Désolé (ft. Fatoumata Diawara) (Extended Version)
Momentary Bliss (ft. slowthai and Slaves)



Deluxe – TRACKLISTING:

Strange Timez (ft. Robert Smith)
The Valley of The Pagans (ft. Beck)
The Lost Chord (ft. Leee John)
Pac-Man (ft. ScHoolboy Q)
Chalk Tablet Towers (ft. St Vincent)
The Pink Phantom (ft. Elton John and 6LACK)
Aries (feat. Peter Hook and Georgia)
Friday 13th(ft. Octavian)
Dead Butterflies (ft. Kano and Roxani Arias)
Désolé (ft. Fatoumata Diawara) (Extended Version)
Momentary Bliss (ft. slowthai and Slaves)
Opium (ft. EARTHGANG)
Simplicity (ft. Joan As Police Woman)
Severed Head (ft. Goldlink and Unknown Mortal Orchestra)
15. With Love To An Ex (ft. Moonchild Sanelly)
MLS (feat. JPEGMAFIA and CHAI)
How Far? (ft. Tony Allen and Skepta)



Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18639

Registriert seit 08.01.2012

02.10.2020 - 19:57 Uhr - Newsbeitrag
Gorillaz

Song Machine schlägt wieder zu!

Elton John & 6LACK leisten Gorillaz auf

"THE PINK PHANTOM" Gesellschaft

Das Album "SONG MACHINE: Season One:

Strange Timez" erscheint am 23. OKTOBER!
„The Pink Phantom“ feat. Elton John & 6LACK ist die jüngste Episode von Song Machine und Gorillaz zeigen sich darin einmal mehr als Meister im unerwarteten Zusammenbringen von Talenten, in diesem Fall Elton John – wie man noch nie zuvor gesehen hat! – und der Grammy-nominierte Rapper 6LACK aus Atlanta. Hier gibt es das Video zu sehen.



Elton John sagt zu der Kollaboration:

„Damon hat mich kontaktiert und gebeten, etwas beizusteuern. Was am Ende aus dem Song wurde, ist schlicht großartig. Ich war in London im Studio und er am anderen Ende in Devon, doch selbst über die Entfernung war es ein so spannender und kreativer Prozess. Ich habe Damon schon immer geliebt, weil er so viele unterschiedliche Arten von Musik einschließt. Er hat seine Finger bei so vielen Sachen im Spiel und so viel erreicht und doch steht er kreativ nie still. Er strebt beständig vorwärts und ist offen für Neues, was bewundernswert und selten ist. Er arbeitet immer, hat ständig etwas in der Mache. Er hat so viel getan, um Musik aus aller Welt zu verbreiten, aus Afrika, aus China, die den Leuten vorher nicht bekannt war. Und das bewundere ich sehr. Abgesehen davon war ich sowieso schon immer ein Gorillaz-Fan und als er mich fragte, ob ich bei einem Track mitmachen will – war es ein Selbstläufer. Ich freue mich sehr, sehr darüber, dass es geklappt hat.“



Gorillaz-Frontman 2D fügt hinzu: „Danke, dass Sie so großzügig mit uns sind, Mr. Elton Sir John, mit Ihrer Zeit und Ihrer Genialität und auch dem Plundergebäck, dass Sie mitbrachten. Und dafür, dass sie einige der besten Songs aller Zeiten geschrieben haben.”



Die komplette Sammlung von Song Machine: Season One erscheint am 23. Oktober, alle Details gibt es hier.



Am 12. & 13. Dezember kann man sich auf SONG MACHINE LIVE freuen, ein weltweiter Livestream mit der einzigen Live-Performance von Gorillaz in diesem Jahr. Weitere Infos unter LIVENow.

Mit ihrem neuen Konzept Song Machine sprengen Gorillaz einmal mehr Paradigmen und brechen mit Konventionen, auf die ihnen typische Art geschickt durch die Hintertür. Bei Song Machine – dem Cartoon-Musik-Apparillo, der neue Episoden jeweils frisch aus dem Studio ausspuckt, wenn und wann immer sie fertig sind – leistet der weltweit erfolgreichsten virtuellen Band* eine spannende und sich ständig weiterentwickelnde Reihe noch nicht angekündigter Gäste live in den Kong Studios Gesellschaft. Die Kameras laufen rund um die Uhr, die vierte Wand ist durchbrochen, das Wasser kocht, das Chaos ist real, die Tür ist offen… was kommt als Nächstes? Bleibt dran.



Song Machine: Season One - Strange Timez erscheint am 23. Oktober, mit physischen Veröffentlichungen auf Standard-CD, Vinyl und Kassette, plus den 17-Track Deluxe- und Super Deluxe Boxsets. Und nicht zu vergessen der prall gefüllte, komplett farbige, einzigartige 210-Seiten-Almanach, dem allerersten Jahresbuch von Gorillaz.



Die virtuelle Band setzt sich zusammen aus Sänger 2D, Bassist Murdoc Niccals, Gitarristin Noodle und Drummer Russel Hobbs. Erschaffen von Damon Albarn und Jamie Hewlett, erschien ihr von der Kritik gefeiertes, selbstbetiteltes Debütalbum 2001. Die darauffolgenden Alben der BRIT- und Grammy-Award ausgezeichneten Band waren „Demon Days“ (2005), „Plastic Beach“ (2010), „The Fall“ (2011), „Humanz“ (2017) und „The Now Now“ (2018). Weltweit bekannt und geliebt, feierten Gorillaz Erfolge auf komplett neue, bahnbrechende Art, tourten von San Diego bis nach Syrien und gewannen zahlreiche Preise, darunter die begehrte Jim Henson Creativity Honor.



*Im Guinness Buch der Rekorde wird die Band als „Erfolgreichster Virtueller Act auf dem Planeten“ geführt.



Über 6LACK:

Ausgesprochen „Black“, ist der dreifach Grammy-nominierte Rapper/Sänger/Songwriter 6LACK der zweitmeistgestreamte R&B-Künstler nach Frank Ocean. Sein Debütprojekt FREE 6LACK erlangte kürzlich Platin-Status in den USA, sein zweites Album East Atlanta Love Letter heimste ebenfalls großes Kritikerlob ein, erreichte Platz 3 der Billboard 200 und hat Gold-Status. Kein Musiker hatte 2019/20 mehr Features als 6LACK – insgesamt über 30. Zuletzt veröffentlichte er im Juni seine 6 PC HOT EP, die Platz 5 der amerikanischen R&B-Charts, Platz 11 in den „Top R&B/Hip-Hop Albums“-Charts und Platz 11 in den übergreifenden Billboard 200 erreichte.





Peacetrail

Postings: 1746

Registriert seit 21.07.2019

02.10.2020 - 21:26 Uhr
Der neue Song is ok. Aber gerade nochmal Désolé gehört, der ist immer noch der Hammer.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18639

Registriert seit 08.01.2012

21.10.2020 - 21:36 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

21.10.2020 - 21:50 Uhr
Also da
Strange Times, Pac-man, und momentary bliss alle > pink Phantom sind, wart ich mal bis ich das Album höre bevor ich mit der 7/10 einverstanden bin ;)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5756

Registriert seit 26.02.2016

22.10.2020 - 10:49 Uhr
Das vierte Highlight hab ich zwischen "The Pink Phantom", "Strange Timez" und "Pac-Man" quasi ausgewürfelt, insofern keine Sorge. :-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22945

Registriert seit 07.06.2013

23.10.2020 - 11:39 Uhr
So, erster Durchgang. Hab auch keinen einzigen Vorabsong gehört. Robert Smith kräht gerade los.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22945

Registriert seit 07.06.2013

23.10.2020 - 11:56 Uhr
Mensch, St. Vincent ist ja auch dabei.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18639

Registriert seit 08.01.2012

23.10.2020 - 19:40 Uhr - Newsbeitrag
Das Album "SONG MACHINE: Season One: Strange Timez" erscheint heute
Tourdates für 2021 angekündigt

Am 13. Dezember kann man sich hierzulande um 19:00 BST auf SONG MACHINE LIVE freuen, ein Livestream mit der einzigen Live-Performance von Gorillaz in diesem Jahr: via WWW.GORILLAZLIVENOW.COM


Mit ihrem neuen Konzept Song Machine sprengen Gorillaz einmal mehr Paradigmen und brechen mit Konventionen, auf die ihnen typische Art geschickt durch die Hintertür. Bei Song Machine – dem Cartoon-Musik-Apparillo, der neue Episoden jeweils frisch aus dem Studio ausspuckt, wenn und wann immer sie fertig sind – leistet der weltweit erfolgreichsten virtuellen Band eine spannende und sich ständig weiterentwickelnde Reihe an Gästen in den Kong Studios Gesellschaft.

Bisher gab es sieben Episoden, jede mit einem ganz eigenen Video, das die Abenteuer von Noodle, 2D, Murdoc und Russel im Studio und auf der ganzen Welt verfolgt, inklusive dem ein oder anderen Gastauftritt. Nun ist die komplette Season One-Kollektion zum ersten Mal verfügbar.

Außerdem kündigt die größte virtuelle Band der Welt auch eine Reihe von Live-Shows an: die globale Live-Streaming-Performance im Dezember und zusätzlich noch eine Reihe von Terminen im nächsten Jahr!

Im Rahmen der SONG MACHINE TOUR werden Gorillaz am 12. und 13. Dezember ihre erste Show seit 2018 live übertragen, bevor sie im kommenden Sommer Köln, Berlin und Luxemburg besuchen und am 11. August 2021 im Londoner The O2 eine Homecoming-Show geben werden.

Heute um 18 Uhr unserer Zeit gibt es noch einen Live Chat mit Damon Albarn, Remi Kabaka und einer Auswahl der Künstler der Song Machine - Haltet Ausschau nach weiteren Infos!


Tourdates 2021

16 Juni – KÖLN – Tanzbrunnen

18 Juni – BERLIN – Parkbühne Wuhlheide

1 Juli – LUXENBURG – Rockhal

11 August – LONDON – The O2

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

23.10.2020 - 20:38 Uhr
Was an dem konzept so neu sein soll erschließt sich mit immer noch nicht, aber sind n paar richtig gute songs rausgekommen. jetzt mal schaun obs als album funktioniert...und ob der rest bware ist oder genauso gut.

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

23.10.2020 - 21:15 Uhr
Und, @The MACHINA of God, was ist dein eindruck?

Mein highlight haben sie nicht mehr überboten (Desole), aber hatte ich auch nicht erwartet, und hab das album nur nebenbei gehört, also nicht darauf konzentriert um mehr sagen zu können.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5756

Registriert seit 26.02.2016

26.10.2020 - 20:17 Uhr
Zur Transparenz: Da es digital und auf Vinyl nur die 17-Track-Ausgabe gibt, wurden in der Rezension Tracklist, Highlights und einzelne Textpassagen leicht angepasst.

Fiep

Postings: 473

Registriert seit 29.04.2014

26.10.2020 - 20:36 Uhr
Jetzt bin ich verwirrt, was ist denn nun das "standard" release?

Peacetrail

Postings: 1746

Registriert seit 21.07.2019

26.10.2020 - 21:51 Uhr
Frag ich mich auch. Anscheinend gibt es auch unterschiedliche Cover-Farbgebungen bei gleicher Tracklist.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5756

Registriert seit 26.02.2016

26.10.2020 - 22:02 Uhr
Anscheinend gibt es auch unterschiedliche Cover-Farbgebungen bei gleicher Tracklist.

Ungefähr so:
Digital (17 Tracks): grünlich türkis, Titel in der Mitte
Standard CD & Vinyl (11 Tracks): bläulich türkis, Titel rechts
Deluxe CD & Vinyl (17 Tracks): rot, Titel rechts

Peacetrail

Postings: 1746

Registriert seit 21.07.2019

26.10.2020 - 22:10 Uhr
Genau. Und deshalb finde ich anscheinend auch keine 17-Track-CD ohne Beiwerk.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5756

Registriert seit 26.02.2016

26.10.2020 - 22:11 Uhr
Was meinst du mit Beiwerk?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: