Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Trivium - What the dead men say

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

27.02.2020 - 21:15 Uhr - Newsbeitrag
TRIVIUM NEUES ALBUM "WHAT THE DEAD MEN SAY"
ERSTER SONG "CATASTROPHIST" AB SOFORT ONLI

In den letzten 20 Jahren haben TRIVIUM - Matt Heafy [Gesang, Gitarre], Corey Beaulieu [Gitarre], Paolo Gregoletto [Bass] und Alex Bent [Schlagzeug] - neben einer Grammy Nominierung auch in aller Stille einen der führenden Plätze im modern Metal eingenommen. Die in Florida ansässige Band gibt heute die Veröffentlichung von "What The Dead Men Say", ihrem neunten Album, via Roadrunner Records bekannt. Das Album kann ab sofort auch vorbestellt werden.

Die erste Single "Catastrophist" ist samt Video ab sofort online!



Ihr Roadrunner-Debüt Ascendancy gehört längst zu den musikalischen Highlights des Genres und wurde u.a. von KERRANG! 2005 zum „Album of the Year” gekürt, erreichte Gold-Status im UK und verkaufte sich weltweit 500.000-mal. Metal Hammer platzierte es in den Top 15 der „The 100 Greatest Metal Albums of the 21st Century.” Es folgten sechs aufeinanderfolgende Top-25-Debüts in den amerikanischen Billboard Top 200 und fünf direkte Top-3-Debüts in den „Top Hard Rock Albums“-Charts (Platz 23, 27, 8, 10, 13 in Deutschland), gefolgt vom bisher letzten Album, dem Meilenstein The Sin and the Sentence (2017, Platz 12 in Deutschland). Das Album katapultierte die gesamten Streamingzahlen der Band auf über 250 Millionen, daneben erhielt „Betrayer” eine Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Metal Performance”. Das Werk wurde quer durch die Bank gerühmt, u.a. von Decibel, Loudwire, Ultimate Guitar, MetalSucks und Metal Hammer, die Trivium als „schlicht und ergreifend eine der besten Bands im modernen Metal“, bezeichneten. Live performte die Band mit Metallica, Black Sabbath, Iron Maiden und vielen weiteren und beehrte Main Stages von Rock am Ring, Wacken, Download, Bloodstock, KNOTFEST und weiteren. Nach zwei Jahrzehnten, acht Alben und hunderten von ausverkauften Konzerten verwirklichen Trivium das allumfassende Ziel, mit dem sie einst 1999 antraten.

Trivium wird den größten Teil des laufenden Jahres on Tour verbringen. Einen Großteil davon wird die US Tornee mit Megadeth und Lamb of God in den USA einnehmen. Alle Trivium-Tourdaten findet ihr hier.
https://www.trivium.org/tour

WHAT THE DEAD MEN SAY TRACK LISTING:

"IX"
"What The Dead Men Say"
"Catastrophist"
"Amongst The Shadows And The Stones"
"Bleed Into Me"
"The Defiant"
"Sickness Unto You"
"Scattering The Ashes"
"Bending The Arc To Fear"
"The Ones We Leave Behind"

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

26.03.2020 - 19:01 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

15.04.2020 - 20:31 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

16.04.2020 - 20:08 Uhr - Newsbeitrag


Trivium haben einen neuen Song ihres kommenden Albums "What The Dead Men Say" veröffentlicht, das kommende Woche Freitag (24. April) erscheint. "Amongst The Shadows & The Stones" lautet der poetische Titel des gewohnt wuchtigen Tracks, den ihr unten unten hört.

"Die Inspiration zu dem Song entstand, als eine Kriegsgeschichten-Website, der ich folge, die Story eines Soldaten postete, der die Gräber seiner gefallenen Kameraden besucht und dazu sagte, er laufe 'amongst the shadows and the stones’", so Trivium-Gitarrist Corey Beaulieu. "Die erste Sache, die mir kam, war 'The ghosts of war will haunt my bones, amongst the shadows and the stones', was dann die Musik zum Song inspirierte. Der textliche Inhalt veränderte sich komplett, als wir tiefer ins Songwriting einstiegen, doch das war der erste Funke. In seiner schlussendlichen Form fängt 'Amongst The Shadows & The Stones' einige der wuchtigsten Elemente ein, die der Trivium-Katalog je zu bieten hatte."

Vor "Amongst The Shadows & The Stones" hatten Trivium vom kommenden Album bereits die erste Single "Catastrophist" und den Titeltrack veröffentlicht. "What The Dead Men Say" ist das neunte Album von Trivium und wurde von der Band gemeinsam mit Josh Wilbur produziert.

tjsifi

Postings: 554

Registriert seit 22.09.2015

22.04.2020 - 10:15 Uhr
Matt's Stimme hört sich immer noch irgendwie flach und gedrückt an.
Ansonsten sind die Songs bisher leider wieder eher generisch und solide, da ist nichts was mich wirklich umhaut bzw. mitreisst.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21187

Registriert seit 08.01.2012

22.04.2020 - 15:48 Uhr - Newsbeitrag


Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: