Deep Purple - Whoosh!

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

27.02.2020 - 20:55 Uhr - Newsbeitrag


DEEP PURPLE kündigen ihr brandneues Studioalbum
“Whoosh!" für den 12.Juni bei earMUSIC an

“Another album?! Whoosh?!! Gordon Bennet!!!”

‘When the Deep Purple falls
Over sleepy garden walls
And the stars begin to twinkle
In the night…’ Ian Gillan

Deep Purple geben den Titel und das Veröffentlichungsdatum ihres brandneuen Studioalbums bekannt. "Whoosh!" ist der Nachfolger der weltweiten Chart-Erfolge "inFinite" (2017) und "NOW What?!" (2013).

Nachdem kryptische Botschaften und Interviews des Sängers Ian Gillan im vergangenen Dezember Spannung und Spekulationen innerhalb der Fangemeinde ausgelöst haben, bestätigt die Band nun die Veröffentlichung ihres 21. Studioalbums am 12. Juni 2020 über earMUSIC.

Für "Whoosh!“ vereinen Deep Purple zum dritten Mal ihre Kräfte mit Produzent Bob Ezrin. Gemeinsam schrieben und nahmen sie in Nashville die neuen Songs auf und kreierten das bislang vielseitigste Werk ihrer Zusammenarbeit.

Deep Purple lassen sich in ihrem Schaffen nicht eingrenzen, strecken sich in alle Richtungen aus und lassen ihrer Kreativität freien Lauf.

"Putting the Deep back into Purple" wurde im Studio schnell zum inoffiziellen Motto. Bereits mit den ersten Songs war klar: Deep Purple und Bob Ezrin waren auf dem Weg ein neues Album zu schaffen, das die Grenzen der Zeit überschreitet, während sie sich mit ihrem Unmut über die aktuelle Situation der Welt an alle Generationen richten.

"Whoosh!" erscheint als limitiertes CD+DVD Mediabook (inkl. 1h Video "Roger Glover and Bob Ezrin in Conversation" und der erstmaligen Veröffentlichung der vollständigen Perfomance der Band beim Hellfest 2017), 2LP+DVD Edition, limitiertes Boxset und als digitale Version am 12. Juni 2020 über earMUSIC.

Das Album kann hier vorbestellt werden: https://deeppurple.lnk.to/WhooshPR

"Wir haben alles mit aufgenommen, was die ganze Band zum Lächeln gebracht hat, einschließlich Bob Ezrin. Wir haben es immer genossen, Musik zu machen und den unglaublichen Luxus eines treuen Publikums zu haben."

– Steve Morse

***********************************

Ian Gillan, Roger Glover, Ian Paice, Steve Morse und Don Airey reisen weiterhin durch das Universum des Hard Rock – die Texturen und Nuancen ihrer letzten Werke sind dabei alles andere als langweilige Nachahmungen. Wenn man eine zufällige Wiedergabe für den gesamten Katalog der Band auswählt, ist das Resultat eines der besten, das die Rockmusik zu bieten hat.

Das 20. Studioalbum "inFinite" hat sich zu einem ihrer erfolgreichsten Alben aller Zeiten entwickelt und brach alle Chart-Rekorde, die von den Hard-Rock-Legenden über ihre 50-jährige Laufbahn angesammelt wurden. Es ist das erfolgreichste Album der Band seit ihrem Meilenstein-Album "Perfect Strangers" aus dem Jahre ihrer Wiedervereinigung 1984. "inFinite" landete direkt auf #1 der deutschen Album-Charts, erhielt Gold für über 100.000 verkaufte Exemplare und erreichte zudem die Top 10 in zehn Ländern weltweit. „inFinite“ folgte der Veröffentlichung von "NOW What?!" (2013), welches auf #1 in fünf europäischen Ländern chartete, die Top 10 in über 15 Ländern weltweit knackte und mit mehr als 100.000 verkauften Exemplaren ebenfalls den Gold Status in Deutschland erhielt.

In den letzten Jahren haben Deep Purple nach und nach neue Bereiche erkundet und damit das Interesse von neuen Fans geweckt, die das Licht der Welt erblickten, nachdem die mächtige Purple-Maschine die Musikwelt beherrschte. Ihr heiliger Gral aus "In Rock" (1970), "Machine Head" (1972) und "Made In Japan" (1973) katapultierte Deep Purple an die Spitze der Konzert- und Albumverkäufe auf der ganzen Welt, mit Tracks wie "Smoke On The Water", die zum Mega-Status aufstiegen.

DEEP PURPLE – TOUR 2020

Ab Juni begeben sich Deep Purple mit ihrem neuen Album auf große Europatournee.

31.05.2020 Moscow – MEGASPORT ICE PALACE (RU)
03.06.2020 Istanbul – Lifepark (TR)
06.06.2020 Athens – Rockwave Festival (Terravibe Park) (GR)
20.06.2020 Clisson – HellFest (FR)
21.06.2020 Dessel – Graspop Metal Meeting (BE)
24.06.2020 Hamburg – Stadtpark Freilichtbühne (DE)
25.06.2020 Aalborg – Skovdalen (Open Air) (DK)
27.06.2020 Oslo – Tons of Rock Ekeberg (NO)
30.06.2020 Paris (Boulogne Billancourt) – La Seine Musicale (FR)
01.07.2020 Nimes – Festival De Nimes Les Arenes (FR)
03.07.2020 Klam – Clam Rock (AT
04.07.2020 Eisenstadt – Lovely Days (AT)´
06.07.2020 Bologna – Bologna Sonic Park (IT)
08.07.2020 Sion – Sion sous Sion sous les étoiles (CH)
10.07.2020 Bonn – Kunst Rasen Granau (DE)
11.07.2020 Rosenheim – Rosenheim Sommerfestival (DE)
14.07.2020 Halle (Saale) – Freilichtbühne Peißnitz (DE)
15.07.2020 Mainz – Open Air Volkspark Mainz (DE)
17.07.2020 St Julien en Genevois – Guitare en Scene Festival (FR)
18.07.2020 Brombach – Lieder Am See (DE)
20.07.2020 Carcassone – Festival De Carcassone Theatre Jean Deschamps (FR)
22.07.2020 Lörrach – Stimmen Festival (DE)
24.07.2020 Colmar – Festival De La Foire Aux Vins de Colmar Parc Des expositions (FR)
26.09.2020 Stockholm – Hovet Ice Hall (SE)
27.09.2020 Gothenburg – Partille Arena (SE)
29.09.2020 Copenhagen – Royal Arena (DK)
02.10.2020 Manchester – Manchester Arena (GB)
03.10.2020 London – O2 (London) (GB)
05.10.2020 Glasgow – Hydro (GB)
06.10.2020 Leeds – FD Arena (GB)
08.10.2020 Birmingham – Arena (Birmingham) (GB)
10.10.2020 Luxembourg – Rockhal (LU)
13.10.2020 Berlin – Max Schmeling Halle (DE)
14.10.2020 Lodz – Atlas Arena (PL)
16.10.2020 Stuttgart – Schleyer-Halle (DE)
17.10.2020 Oberhausen – KP Arena (DE)
19.10.2020 Milan – Forum (IT)
20.10.2020 Zurich – Hallenstadion (CH)
22.10.2020 Lille – Zenith (FR)
24.10.2020 Dijon – Zenith (FR)
26.10.2020 Clermont Ferrand – Zenith D’Auvergne (FR)
28.10.2020 Amsterdam – Ziggo Dome (NL)

Weitere Infos unter
Web: www.deeppurple.com
Facebook: www.facebook.com/officialdeeppurple
Twitter: www.twitter.com/_DeepPurple
Die Band hat vor Kurzem ihr Instagram-Profil ins Leben gerufen: www.instagram.com/deeppurple_official

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

20.03.2020 - 20:12 Uhr - Newsbeitrag
DEEP PURPLE veröffentlichen ihre neue Single
"Throw My Bones" aus dem neuen Studioalbum "Whoosh!"


Am 20. März ist es endlich so weit: Die erste Single "Throw My Bones” zum heiß erwarteten Studioalbum "Whoosh!” der Rock-Ikonen Deep Purple erscheint! "Throw My Bones" ist ein Song, der im Gedächtnis bleibt und liefert damit einen erstklassigen ersten Eindruck von dem mittlerweile 21. Studioalbum der Band.

"Throw My Bones” ist als Stream und Download verfügbar: https://deeppurple.lnk.to/ThrowMyBones

Die Single wird zusätzlich von einem Musikvideo begleitet, das die Grenzen von Raum und Zeit durchbricht und den Zuschauer einlädt, einen Schritt zurückzutreten und das große Ganze zu betrachten. Eine Einladung, den Planeten und die aktuelle Situation auf der Erde zu beobachten und gleichzeitig ein Aufruf zum Handeln.

Das Video zu "Throw My Bones" ist auf dem offiziellen earMUSIC YouTube Channel zu sehen:

Deep Purple "Throw My Bones" (Official Music Video)



Spotify-Player Embedcode:
https://open.spotify.com/album/3h7fjz2ivzfY6ODok5kcsa?si=W3DQGGqIQWWNGFWf9UENfA


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

06.04.2020 - 21:58 Uhr - Newsbeitrag
DEEP PURPLE verschieben die Veröffentlichung ihres neuen Albums "Whoosh!" vom 12. Juni auf den 7. August

Ian Gillan erklärt:

“Jede Aktion hat eine gleiche und entgegengesetzte Reaktion…nun, in diesem Fall nicht wirklich; mehr Ursache und Wirkung, wobei das letztere meist größer ist als das erste.

Verteilerleitungen (die physischen Verkäufe von CDs, Vinyl, Kassetten (?) etc.) und der Einzelhandel sind geschlossen, bis The Dreaded Lurgy* eine Magenverstimmung bekommt.

Und deshalb, da noch immer so viele von uns es lieben, eine neue Platte in den Händen zu halten, und dem Rat unseres großartigen Labels folgend, haben wir beschlossen, die Veröffentlichung von "Whoosh!" in den August zu verschieben. Während meiner Quarantäne höre ich sehr viel Musik und ich schätze, dies trifft auf viele von uns während dieser beängstigenden Erschütterung unseres Lebens zu. Wir wissen aber auch, dass die Musik eine große Rolle bei unseren Feiern spielen wird, wenn wir wieder zurück ins Licht treten, nicht wahr? Aber die Gesundheit steht an erster Stelle, also muss ich meine Vorfreude darauf, "Whoosh!" mit euch zu teilen, für eine kleine Weile erst mal wieder zurück in die Kiste packen.

Bleibt gesund und folgt dem Licht... ig“

*http://gillan.com/friends70.html

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

10.07.2020 - 12:20 Uhr - Newsbeitrag


DEEP PURPLE veröffentlichen die 3. Single "Nothing At All" von ihrem kommenden Album "Whoosh!"

“And the old lady smiled
It’s nothing at all
Then she blew all the leaves off my tree”
– Nothing At All

Während die Veröffentlichung ihres 21. Studio Albums "Whoosh!" näher rückt, begeben sich Deep Purple am 10. Juli 2020 mit der Veröffentlichung ihrer neue Single "Nothing At All" auf den nächsten Abschnitt ihrer Reise.

Der Text zu “Nothing At All“ klingt wie eine Observation und rückt jenes Leid in den Vordergrund, welches wir Menschen in der kurzen Zeit unserer Existenz Mutter Erde bereits angetan haben.

Nachdem mit "Throw My Bones" die Grenzen von Raum und Zeit überwunden wurden, gefolgt von dem besorgten Blick in die Zukunft mit der zweiten Single "Man Alive", beschäftigt sich "Nothing At All" mit einer großen philosophischen Frage: Ist es wirklich "nothing at all"?

"Nothing At All“ ist ab sofort als Stream und Download erhältlich: https://deeppurple.lnk.to/NothingAtAll

In den Videos zu den ersten beiden Singles "Throw My Bones" und "Man Alive" haben Deep Purple den Astronauten auf eine ganz besondere Reise geschickt.

Und es wird gemunkelt, dass sich die Geschichte des Astronauten bereits in Kürze fortsetzen wird…


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

31.07.2020 - 21:43 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?


Xavier

Postings: 448

Registriert seit 25.04.2020

31.07.2020 - 21:51 Uhr
Langweilig.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

31.07.2020 - 21:53 Uhr
Du bist aber im Mäkelmodus heute ...

Xavier

Postings: 448

Registriert seit 25.04.2020

31.07.2020 - 21:59 Uhr
Tut mir leid. Auch ich finde es sehr wichtig zu loben . Jason Molina zum Beispiel und so...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

31.07.2020 - 22:10 Uhr
Na immerhin. :-)

Xavier

Postings: 448

Registriert seit 25.04.2020

31.07.2020 - 22:13 Uhr
Na klar.

noise

Postings: 735

Registriert seit 15.06.2013

31.07.2020 - 22:49 Uhr
Eigentlich im Großen und Ganzen Hardrock wie er schon vor 40 Jahren gespielt wurde. Kommt natürlich nicht an die (ur-)alten Alben heran.
Mir geben die 3 bekannten Stücke nicht mehr viel. Wenn ich mal wieder diese Art von Musik hören möchte lege ich "Made in Japan" auf und schwelge in alten Zeiten.
Aber, allerhöchsten Respekt dafür in diesem Alter noch solche Songs aufzunehmen!

kingbritt

Postings: 2407

Registriert seit 31.08.2016

01.08.2020 - 12:11 Uhr

Schöne Rezi, mit gebürtigen Respekt und Leidenschaft.

"Man muss diese Platte zum Glück nicht nur deshalb gut finden, weil man ja nett zu den älteren Herren sein will. Sagen wir's lieber, wie es ist: Selten ist es einer Gruppe gelungen, gleichermaßen retrospektiv wie modern zu klingen."

Das Vinyl kommt erst nächste Woche zu mir.
Dann mehr zum Album von mir.

Dennoch haben mich die beiden letzten Alben Now What?! und Infinite schon beeindruck. Keine Spur von AltherrenRock. Steve Morse, auch schon seit 25 dabei hat da auch seinen Anteil dran und passt gut in die Reihe der ex. DP-Top-Gitarristen Ritchie Blackmore oder dem unglaublichen Talent des leider viel zu früh verstorbenen, Tommy Bolin.


kingbritt

Postings: 2407

Registriert seit 31.08.2016

01.08.2020 - 12:21 Uhr
Korri.

. . . besser: gebührendem Respekt, obwohl gebürtigen, gleich angeborener Respekt ginge vielleicht auch. Na ja . .

Kallewirsch

Postings: 10

Registriert seit 28.03.2020

02.08.2020 - 18:58 Uhr
Mal ehrlich. Wer braucht denn heutzutage noch neue Musik von Bands wie Deep Purple?

XTRMNTR

Postings: 1010

Registriert seit 08.02.2015

03.08.2020 - 08:42 Uhr
Eventuell jene, die keine Lust auf den 27.976 Autotune-Cloud-Rapper haben.

VelvetCell

Postings: 2599

Registriert seit 14.06.2013

03.08.2020 - 09:27 Uhr
Ich brauche gute Musik. Und ob die von 70- oder 17-jährigen stammt ist ganz egal.

Bei der neuen Deep Purple habe ich allerdings bis jetzt nur kurz reingehört.

Marküs

Postings: 657

Registriert seit 08.02.2018

03.08.2020 - 13:35 Uhr
Was ist ein Autotune-Cloud-Rapper?

Mr Oh so

Postings: 1462

Registriert seit 13.06.2013

04.08.2020 - 00:39 Uhr
Also, ich hatte mich nach der Benotung hier sehr gefreut. Aber die 3 Songs, die ich mir jetzt angehört habe, sind ja sowas von lahm. Hier passt der Begriff Altherrenrock mal wie die Faust aufs Auge. Kann die allseits guten Kritiken nicht nachvollziehen.

oldschool

Postings: 149

Registriert seit 27.04.2015

04.08.2020 - 08:09 Uhr

Markus Bellmann ist ja der Spezialist in Sachen Classic Rock bei Plattentest. Für mich ab und zu jedoch etwas zu sehr Fanboy.
Schon die Lobeshymnen auf das letzte Ozzy Album konnte ich nicht nachvollziehen. Das war für mich zuweilen übelster Schmock-Rock, der nichts vom Spirit alter Alben hatte.

Also ich habe mir auch einige andere Kritiken durchgelesen, die sind nicht alle so wohlwollend wie die aus Plattentest.de
Solide und routiniert lese ich öfters, ab und an auch "etwas lahm". Diesen Eindruck hatte ich auch, nachdem ich mir zwei Videoas angeschaut hatte....

Kalle

Postings: 84

Registriert seit 12.07.2019

07.08.2020 - 11:10 Uhr
Habe nach 6 Tracks aufgegeben. Sound erinnert ja noch an die frühen Deep Purple, aber teilweise schlafen einem die Füße ein, so behäbig ist das Ganze.

Grizzly Adams

Postings: 95

Registriert seit 22.08.2019

08.08.2020 - 01:59 Uhr
Liebe Leute. Hier sind mir ein paar zu viele despektierliche Posts unterwegs. „Lahm“ schreibt einer, „wer braucht überhaupt noch solche Musik„ ein anderer. Einfach mal abgesehen davon, dass hier eine Band besprochen wird, die mit nur einer Handvoll Songs - die wir alle kennen - bis in alle Ewigkeit sich selbst und alle nachfolgenden Familiengenerationen mit den Tantiemen und Gebühren leicht und locker ernähren kann, wird hier die vorliegende Leistung der Rocksenioren meiner Meinung nach deutlich zu geringschätzt, mitunter sogar als obsolet betrachtet. Das haben Deep Purple sicher nicht verdient.
Ich selbst bin nicht einmal ein großer Fan der Silberrücken, aber mit diesem Album liefert die Band ein Werk ab, das das Zeug zu einem Klassiker hat! Wer mit solcher Leidenschaft und solcher Energie solche Songs produziert, der ist weder körperlich noch geistig in irgendeiner Form von Ruhestand, sondern steht mitten im Leben - und genießt es in vollen Zügen. Das ist kein Opa- und kein Sofarock, wer das behauptet, hat jetzt schon mit seiner Zukunft abgeschlossen, „Throw my Bones“ und vor allem „Nothing at all“ sprühen nur so vor Spielfreude, sind eingängig, ohne bemüht zu sein, sind elegant und leichtfüßig, entzünden Synapsen und lassen Nackenhaare aufstellen, ohne sich anstrengen zu müssen.
Ist das noch relevante Musik, fragt hier jemand? Ja, ja und JA. Hier sind Musiker am Werk, die sich nicht darauf beschränken, ihrem Mähroboter bei der Arbeit zuzusehen, sondern einfach Bock darauf haben, im Spätherbst ihres Lebens Spaß zu verbreiten. Ich selbst wäre bei einem Song wie „Nothing at all“ - auch wenn ich niemals zuvor etwas von Deep Purple gehört hätte - sofort ihr Fan geworden.
Diese Art von Musik zu mögen und zu wertschätzen (oder es nicht zu tun) ist ganz sicher keine Frage von Generationen. Insofern ist die Aussage von Markus Bellmann (das beste Album seit Perfect Strangers, immerhin also seit über 35 Jahren) auch irrelevant. Sorry Markus. Dieses Album ist zeitlos. Es wird über die Jahre nicht schwächer oder stärker Werden. Es wird so wie ein Lieblings-Möbelstück. Mit Ecken und Kanten und ner kleinen Macke. Aber es macht jeden Umzug mit, bekommt stets einen Ehrenplatz und man muss immer lächeln, wenn man es ansieht bzw. seinem Charme erliegt. Whoosh!

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1944

Registriert seit 15.06.2013

08.08.2020 - 10:54 Uhr
Das erwartbare und übliche Indiebullshitbingo. Man musste nur die Überschrift lesen, um schon vorm Öffnen des Threads zu wissen, welche Schlüsselbegriffe hier fallen. Schön, wenn eine Szene so berechenbar ist.

Übrigens hat noch keiner käsig gesagt.

Peacetrail

Postings: 1693

Registriert seit 21.07.2019

14.08.2020 - 21:56 Uhr
Habe die Platte geschenkt bekommen und heute zum ersten Mal gehört. Solider Rock für Autofahrten ohne Überraschungen. 6/10
Album der Woche ist wirklich zu hochgegriffen. Die Rezi ist aber ganz nett geschrieben.

kapomuk

Postings: 57

Registriert seit 25.08.2014

26.08.2020 - 18:59 Uhr
Nicht mehr so innovativ, aber immer noch genauso gut wie früher, inkl. imponierender Hammond-Solos – macht tierisch Spaß!

[https://www.peter-hamburger.de/panorama/lexikon/deep-purple-whoosh]

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

05.09.2020 - 10:07 Uhr - Newsbeitrag
DEEP PURPLE veröffentlichen Video zu "Nothing At All"

4 Wochen nach der Veröffentlichung ihres 21. Studioalbums “Whoosh!”, schreiten Deep Purple weiter auf dem Pfad des neuen Albums und veröffentlichen ein offizielles Musikvideo zur dritten Albumsingle “Nothing At All”.

Der Text zu “Nothing At All“ klingt wie eine Observation und rückt jenes Leid in den Vordergrund, welches wir Menschen in der kurzen Zeit unserer Existenz Mutter Erde bereits angetan haben.

Nachdem mit "Throw My Bones" die Grenzen von Raum und Zeit überwunden wurden, gefolgt von dem besorgten Blick in die Zukunft mit der zweiten Single "Man Alive", beschäftigt sich "Nothing At All" mit einer großen philosophischen Frage: Ist es wirklich "nothing at all"?

Mit dieser Frage im Gepäck, bricht Deep Purple’s Spaceman zu einer neuen, langen Reise auf. Wird es die letzte sein?

Das Video zu “Nothing At All” gibt es auf dem offiziellen earMUSIC YouTube Kanal:


Deep Purple "Nothing At All" Official Music Video - New album "Whoosh!" out now

Peacetrail

Postings: 1693

Registriert seit 21.07.2019

05.09.2020 - 10:45 Uhr
Gute Wahl, weil bester Track des Albums.

Rainer

Postings: 750

Registriert seit 22.03.2020

05.09.2020 - 11:38 Uhr
OK Boomer

kingbritt

Postings: 2407

Registriert seit 31.08.2016

29.09.2020 - 11:47 Uhr
Deep Purple - Whoosh! (2020) 4/10

Altherren-Rocker-Legende hauen noch mal einen raus. Ne. Die Hammond Gedächtnis John Lord Orgel klingt auch mittlerweile schon Barock wie bei unserem jung gebliebenen Kirch-Organisten in seinen Pre-Sessions zum Gottesdienst. Um Gottes Willen. Steve Morse hat sich mit seinen Opa-Riffs auch von seinen eigentlichen Fähigkeiten verabschiedet und macht auf Blackmore-Aufwasch. Ian Gillan, ja rockt immer schön gequält, das kann Glenn Hughes aber besser. Ach ja, Don Airey spielt nicht nur die SpielOrgel, sondern wärmt noch mal olle Synthies an. Grusel.
Ja, und die Musik, meine Herren, alles alter Kaffee aus besseren Tagen noch mal hübsch langweilig aber melodiös aufgebrüht. Zum Ende des Albums wird es etwas erträglicher . . . oder ich habe mich schon über kleine Lichtblicke gefreut.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: