Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Phoebe Bridgers - Punisher

User Beitrag

Kai

Postings: 1208

Registriert seit 25.02.2014

07.07.2020 - 23:35 Uhr
Scheint ja schon was dran zu sein:
https://www.sueddeutsche.de/kultur/ryan-adams-entschuldigung-brief-daily-mail-1.4959794

https://www.dailymail.co.uk/news/article-8480627/Musician-Ryan-Adams-reveals-hes-sober-pens-raw-apology.html



Aber es wird dem Album hier nicht gerecht, wenn das jetzt das Hauptthema ist.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21492

Registriert seit 08.01.2012

29.07.2020 - 17:57 Uhr - Newsbeitrag
Phoebe Bridgers teilt Video zu "I Know The End"

Ihr zweites Album "Punisher" ist via Dead Oceans erschienen

Vergangenen Monat hat Phoebe Bridgers ihr zweites von der internationalen Presse hoch gelobtes und gefeiertes Album “Punisher” veröffentlicht. Heute teilt die Musikerin ihr drittes Video aus “Punisher” - ein zu gleichen Teilen gruseliges wie dramatisches Video für den Song “I Know The End”. Unter der Regie von Alissa Torvinen bauscht sich das Video zu einem beeindruckenden Abschluss im Memorial Coliseum Sportstadion in Los Angeles auf.

Video zu "I Know The End" hier anschauen:



Wie vom Rolling Stone als “sound-collage crescendo... with a disorienting jolt of choking pop dystopia, as Bridgers zooms out on a fractured American heartland of slaughterhouses, outlet malls and slot machines that pass by endlessly” beschrieben, wurde “I Know The End” von vielen Fans wie auch Kritikern als eines der bisher wohl imposantesten Stücke von Phoebe Bridgers hervorgehoben.

Die heutige Video-Veröffentlichung folgt auf die vorigen Videos zu "Garden Song" und "Kyoto". Phoebe Bridgers' Karaoke-Version von "Kyoto" für die The Late Show With Stephen Colbert gibt es hier zu sehen:



Bridgers hat weiterhin ihren heutigen Gastauftritt (29. Juli 19:30 Uhr) bei The Record Club angekündigt, wo sie live über ihr aktuelles Album sprechen wird. The Record Club steht in Zusammenarbeit mit dem Record Store Day sowie National Album Day.



Bereits jetzt von vielen Kritikern als eines der besten Alben des Jahres betitelt, ist “Punisher” am 19. Juni via Dead Oceans erschienen und folgt auf Bridgers’ Debüt “Stranger In The Alps” (2017), die boygenius-EP mit Julien Baker & Lucy Dacus (2018), sowie Better Oblivion Community Center, eine Kollaboration mit Conor Oberst (2019).

Xavier

Postings: 448

Registriert seit 25.04.2020

29.07.2020 - 17:59 Uhr
Sehr, sehr schön.

VelvetCell

Postings: 4075

Registriert seit 14.06.2013

03.08.2020 - 09:25 Uhr
Kehre nun doch öfter zum Album zurück. Was ein sehr gutes Zeichen ist. Ist wahrscheinlich eine tolle Platte.

Kai

Postings: 1208

Registriert seit 25.02.2014

03.08.2020 - 16:04 Uhr
Nach einigem hören komme ich auch immer wieder zurück.
I know the End sicher der beste Track des Albums. Aber generell sind die letzten drei Tracks für mich die große Stärke des Albums.

Insgesamt weniger eigenständige Tracks als noch beim Debut.


Punisher 8/10
Stranger in the Alps 9/10

El arco

Postings: 99

Registriert seit 02.12.2019

04.08.2020 - 21:00 Uhr
Komme auch immer wieder zurück. Chinese Satellite, graceland too und the end is near sind die Perlen des Albums.

Vor allem letzteres ist ein ziemliches Brett. Ich bin froh dass ich doch dran geblieben bin.

Saschek

Postings: 122

Registriert seit 23.07.2018

02.10.2020 - 00:34 Uhr
Für mich eines DER Alben des Jahres. Ein Grower, wie ich ihn schon lange nicht mehr erlebt habe. Die Texte überzeugen genau so, wie die Musik durch sich immer wieder neu abschälende Zwiebelschichten. Meine Favoriten auf jeden Fall auch Kyoto, Moon Song und I Know The End. Ja - durchaus: Meisterwerk!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

06.01.2021 - 13:08 Uhr
Dank dem ersten Platz hör ich mal wieder rein. Hab es bei Release paar Mal gehört, fand es sehr angenehm, aber nicht begeisternd. Aber Felix meinte ja auch, es kam recht spät in seine Top 10.
Bin gerade beim Titeltrack und frag mich, ab wen/was mich das so heftig erinnert, also der Gesang.

Gomes21

Postings: 3710

Registriert seit 20.06.2013

06.01.2021 - 13:37 Uhr
Das geht mir da ähnlich wie Machina. Fand es anfangs gut, aber zu mehr ist auch irgendwie nicht mehr gekommen. Hab auch nicht viel mehr gehört.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

06.01.2021 - 13:46 Uhr
Ah, da singt doch noch Oberst bei 2 Songs mit. Cool. Aber an wen erinnert mich die Stimme von ihr? Maaan.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3620

Registriert seit 13.06.2013

06.01.2021 - 13:59 Uhr
Helga Feddersen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

06.01.2021 - 14:28 Uhr
Nee. Ich komm schon noch drauf. Am Ende kommt wahrschienlich raus, dass sie mich einfach an Phoebe Bridgers erinnert, einfach weil ich sie seit nem halben Jahr nicht gehört hatte. :D

ijb

Postings: 1887

Registriert seit 30.12.2018

06.01.2021 - 16:46 Uhr
"frag mich, ab wen/was mich das so heftig erinnert, also der Gesang."

Witzig. Ich habe mich das echt auch lange gefragt, seit das Album rauskam. Bis jetzt keine richtige Antwort gefunden.

Bei mir war das Album nach einiger Zeit des Kennenlernens (anfangs fand ichs eher so okay) sehr weit oben in meiner Bestenliste, so in den Top 5, aber dann hat die Faszination auch wieder nachgelassen. Es ist so ein Album, das irgendwie in der richtigen Stimmung/Situation total begeistern kann – und in anderen Momenten so eine "So what"-Reaktion hervorruft, weil es doch irgendwie auch unscheinbar ist. Wenn ich dann immer die Credits durchlese, bin ich schin immer fasziniert, was da alles drinsteckt, aber zum Nebenbeihören auf Normallautstärke ist echt echt nix (von "Kyoto" abgesehen wohl).

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2562

Registriert seit 14.03.2017

06.01.2021 - 17:16 Uhr
Ich hatte irgendwann mal irgendwie 2 Songs gehört, fand das nett aber hat mich nicht motiviert das ganze Album zu hören.
Hätte ich mal lieber I know the end gehört und die richtige Stimmung hätte sicher auch geholfen. Bei I know the end ist die erste Hälfte zwar eigentlich auch nur nett aber wohin der Song dann geht ist echt ziemlich stark und die Wende am Ende ist schlicht genial. Mit dem Song auf Platz 1 hätte ich sehr gut leben können. Hör mir dann doch mal das Album an^^

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

06.01.2021 - 17:18 Uhr
Hatte das Album auch schnell weggelegt, obwohl ich schon das Gefühl hatte, dass es in der richtigen Stimmung zupackt. Werde es definitiv die Tage nochmal versuchen.

Klaus

Postings: 3955

Registriert seit 22.08.2019

06.01.2021 - 17:20 Uhr
@an wen erinnert mich der Gesang.

Für mich klang es ein wenig nach Tusks, nur das subjektiv diese viel viel besser ist. Mit Phoebe kann ich überhaupt nichts anfangen, das ist mir zu gefällig (und wird noch, das nervt mich, komplett überhypt). Aber: jeder wie er mag. oder sie. wasauchimmer.

kingbritt

Postings: 4386

Registriert seit 31.08.2016

06.01.2021 - 17:26 Uhr

. . . habe das Album des Jahres noch nicht gehört. Asche auf mein Haupt. Lohnt sich das denn mal reinzuhören?

ijb

Postings: 1887

Registriert seit 30.12.2018

06.01.2021 - 17:29 Uhr
@ kingbritt: siehe mein Kommentar von 16:46.

Hängt sehr von der Stimmung ab. Am Ende des Jahres wollte ich es eigentlich gerne besser finden... aber hatte es in meiner Liste dann doch nur zwischen Platz 15 und 20. Es ist auf jeden Fall sehr fein und komplex geschrieben und produziert. Man muss aber auch eine gewisse Affinität zu ihrer Stimme haben, sonst fällt es durch.

kingbritt

Postings: 4386

Registriert seit 31.08.2016

06.01.2021 - 17:36 Uhr

. . . immerhin auch in der PT-Redaktion auf Nr. 1. Da scheint es mir doch wichtig zu sein mitreden zu können. ^^
Nein, nur Spaß, ich höre es mir an . . .

Grizzly Adams

Postings: 1613

Registriert seit 22.08.2019

06.01.2021 - 18:29 Uhr
Bin da ehrlicherweise bei kingbritt. Das Album ist an mir vorbeigegangen. Und das, obwohl sie dieses schöne Duett mit Matt Berninger hatte. Tststs. Ich Banause. Hab erst heute reingehört. Trifft durchaus meinen Nerv. Der letzte Song ist wirklich richtig gut. Beim Arrangement habe ich sofort an Marble Sounds gedacht, ein bisschen Hold Steady, Felice Brothers oder auch Micah P. Hinson im lärmigen Crescendo zum Finale. So der erste Eindruck.
Ihre Stimme ist intim, recht hoch, erinnert mich aber jetzt nicht wirklich aufs erste Hören an eine andere Künstlerin. Eher die Art und Weise ihres Vortrags, die Phrasierung von Silben. Da dachte ich spontan an Lorde bei ihren balladesken Songs. Kann mich aber auch täuschen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

06.01.2021 - 18:30 Uhr
Da dachte ich spontan an Lorde bei ihren balladesken Songs.

Oha! Ich glaube Lorde ist es auch bei mir. Danke!

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2562

Registriert seit 14.03.2017

06.01.2021 - 19:34 Uhr
Also hab das Album jetzt mal durchgehört. Ist auf jeden Fall angenehm zu hören.Ich könnte mir vorstellen, dass mir das Album in meiner "I am easy to find ist ne 10/10"-Stimmung richtig zieht. Nicht in dieser Tiefe und auch nicht so hoch in der Wertung aber das ganze schlägt musikalisch schon in eine ähnliche Kerbe, auch stimmungsmäßig.
I know the end ist schon klar der alles überstrahlende Song hier, das Ende ist eigentlich nicht in Worte zu fassen. Aber zB Savior Complex gefällt mir auch

tibbery

Postings: 2

Registriert seit 06.01.2021

06.01.2021 - 20:55 Uhr
Klingt wie... Julien Baker?
(kann die beiden bei boygenius nicht auseinander halten)

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8999

Registriert seit 13.06.2013

06.01.2021 - 21:36 Uhr
Lässt mich ebenso kalt wie Julian Baker.

kingbritt

Postings: 4386

Registriert seit 31.08.2016

06.01.2021 - 21:54 Uhr

. . . wie sieht's mit Banks aus?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8999

Registriert seit 13.06.2013

06.01.2021 - 21:58 Uhr
Tony Banks? :D

kingbritt

Postings: 4386

Registriert seit 31.08.2016

06.01.2021 - 22:01 Uhr

hahah . . . ok, der war gut. "BANKS" ohne den Tony.

Klaus

Postings: 3955

Registriert seit 22.08.2019

06.01.2021 - 23:20 Uhr
Banks beste.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8999

Registriert seit 13.06.2013

06.01.2021 - 23:42 Uhr
Diese Autotune-RnB-Banks?

ijb

Postings: 1887

Registriert seit 30.12.2018

06.01.2021 - 23:56 Uhr
Viel RnB ist da ja nicht. Und Autotune ist ja spätestens seit Bon Iver in der Mitte der fortschrittlichen Songwriter-Musikliebhaberschaft angekommen.

Banks drei Alben sind jedenfalls sehr gut. Sie ist auch eine gute Songwriterin. Ich mochte das letzte (dritte) Album sehr gerne (hatte es in meiner Top10).

Klaus

Postings: 3955

Registriert seit 22.08.2019

07.01.2021 - 01:14 Uhr
@nörtz

Dann müssen wir zwei verschiedene Banks meinen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7671

Registriert seit 26.02.2016

07.01.2021 - 08:20 Uhr
Wo ihr immer alle Autotune raushört... :D

musie

Postings: 3200

Registriert seit 14.06.2013

07.01.2021 - 10:22 Uhr
und wem haben wir das zu verdanken? Danke Cher...

Phoebe Bridgers bei mir eine 8/10 und somit etwa auf Platz 17 der Jahresliste. Vielleicht müsste ich das live sehen um mich zu Flashen.

The Hungry Ghost

Postings: 910

Registriert seit 15.06.2013

07.01.2021 - 11:18 Uhr
Ich habe "Punisher" von Phoebe Bridgers erst kürzlich wieder gehört und auch wennn ich anfangs noch dachte, dass das Album wohl im Laufe der Zeit noch wächst und es aufgrund einiger herausragender Songs mit in meine Jahreshighlights aufgenommen habe, finde ich es mittlerweile nach häufigerem Hören doch überbewertet und kann den Hype um dieses Album nicht mehr so recht nachvollziehen.

"Kyoto", "Chinese Satellite" und "I Know The End" ragen für mich wirklich positiv heraus, doch abgesehen davon ist es leider meinem Eindruck nach auch ziemlich zäh, spannungsarm und ich kann die Genialität nicht erkennen, welche den Hype um dieses Album rechtfertigen würde.
Irgendwie langweilt es mich mittlerweile schon ein wenig und ich weiß nicht, welchen Langzeitwert die Platte für mich haben wird...

Sehr schade finde ich, dass bei dem Hype um Phobe Bridgers das großartige Debütalbum der schwedischen Songwriterin Alice Boman völlig untergegangen ist, welches im Januar 2020 erschien.

Denn wo Phoebe Bridgers' "Punisher" streckenweise Langeweile ausstrahlt, besticht "Dream On" von Anfang bis zum Ende mit wunderschönen Songs ohne jegliche Ausfälle, einer herausragenden atmosphärischen Dichte, berührendem Gesang und zauberhaften Melodien.
"Dream On" hätte den Hype eigentlich viel mehr verdient als "Punisher", aber leider kaum Aufmerksamkeit bekommen. :-(

Yndi

Postings: 73

Registriert seit 23.01.2017

07.01.2021 - 11:29 Uhr
r@The Hungry Ghost

Das sehe ich insgesamt ziemlich ähnlich. Durch die starken Ausreißer und die generelle Qualität ist Punisher bei mir so um Platz 35 gelandet. Aber insgesamt war das schon eine kleine Enttäuschung im Vergleich zum Vorgänger. Gerade Richtung Ende verliert mich das Album etwas, bis mich I Know the End dann wieder rausholt.

ijb

Postings: 1887

Registriert seit 30.12.2018

07.01.2021 - 12:31 Uhr
@ musie:
Bemerkenswert, dass bei vielen das Urteil einer Platte doch noch einmal maßgeblich von einer Konzerterfahrung abhängig gemacht wird. Ich z.B. gehe nur sehr selten auf Konzerte (weil meistens zu teuer - für das Geld einer Konzertkarte kann man sich oftmals ja zehn Alben (oder wenn gebracht, sogar mehr) kaufen), bin nach wie vor absoluter Album-Hörer, d.h. ein Album steht für mich total für sich und ist auch eine ganz andere Erfahrung und Wert-Einordnung als eine Konzerterfahrung. Und gerade bei Phoebe Bridgers z.B. ist das Album ja so komplex und mit unglaublich vielen Mitwirkenden entstanden, dass die Konzerte nur wenig damit gemein haben.

Kojiro

Postings: 1119

Registriert seit 26.12.2018

07.01.2021 - 14:14 Uhr
Ich mag das Album zwar immer noch recht gerne, aber finde ebenso, dass der aktuelle Hype in keinster Weise dem Album entspricht. Vieles plätschert am Ende des Tages doch zu sehr vor sich hin. Die genannten Songs + ICU und Savior Komplex. Den Rest höre ich eigentlich gar nicht mehr.

VelvetCell

Postings: 4075

Registriert seit 14.06.2013

07.01.2021 - 14:30 Uhr
Was den für ein aktueller Hype? Oder meinst du die Poll-Platzierung?

Kojiro

Postings: 1119

Registriert seit 26.12.2018

07.01.2021 - 14:36 Uhr
Naja, sie wird derzeit medial / in der Musikszene doch sehr gehyped. So z.B. auch kürzlich ein Feature mit Kid Cudi, das ich so nicht erwartet hätte. Der Erfolg sei ihr aber gegönnt, da sie eine durchaus sehr gute Songschreiberin und überaus sympathisch ist.

VelvetCell

Postings: 4075

Registriert seit 14.06.2013

07.01.2021 - 14:40 Uhr
Okay – ist an mir vorbeigegangen.

Wie ich weiter oben andeutete, ist das Album ein klassischer Grower. Auch ich hätte die Platte fast zu früh beiseite gelegt. Und dann hat es mich noch gerade rechtzeitig gepackt.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17831

Registriert seit 10.09.2013

07.01.2021 - 14:42 Uhr
Sie ist ja nicht nur in unserem Poll ganz vorne gelandet, sondern auch in vielen anderen Jahresendlisten. Siehe etwa hier als Übersicht: https://www.albumoftheyear.org/list/summary/2020/

VelvetCell

Postings: 4075

Registriert seit 14.06.2013

07.01.2021 - 15:03 Uhr
Das würde ich aber nicht als "aktuellen Hype" verstehen, sondern als Ernte des Jahres. Ist aber auch nicht weiter wichtig. Ich gönne es ihr, stimme aber auch jenen zu, die einen Teil der Aufmerksamkeit gerne Alice Boman zuteil kommen lassen möchten.

kingbritt

Postings: 4386

Registriert seit 31.08.2016

07.01.2021 - 15:28 Uhr

AOTY, kannte ich gar nicht , sehr schön zu stöbern.

"https://www.albumoftheyear.org/list/summary/2020/"

VelvetCell

Postings: 4075

Registriert seit 14.06.2013

07.01.2021 - 15:59 Uhr
2007 war irgendwie alles besser. *Kulturpessimismus aus*

https://www.albumoftheyear.org/list/summary/2007/

kingbritt

Postings: 4386

Registriert seit 31.08.2016

07.01.2021 - 19:42 Uhr

"Banks drei Alben sind jedenfalls sehr gut. Sie ist auch eine gute Songwriterin. Ich mochte das letzte (dritte) Album sehr gerne (hatte es in meiner Top10)."

"Banks III" das Cover, das Cover . . . schön das sie auch noch singen kann. ^^

dreckskerl

Postings: 6571

Registriert seit 09.12.2014

07.01.2021 - 19:52 Uhr
Wirklich ein sehr gutes Album, dass auch zu meinen meistgehörten des Jahres zählt.
Sie hat neben ihrem eigenen Album auch eines produziert, das ihres guten Freundes und Co-Autor von fünf der Songs auf "Punisher", Cristian Lee Hutson "Beginners".
Sie hat sich sehr bemüht in Interviews auf das Album aufmerksam zu machen, was ich hier auch nochmal tuen möchte.
Anhören, es lohnt sich!

ijb

Postings: 1887

Registriert seit 30.12.2018

07.01.2021 - 19:55 Uhr
@ kingbritt
Über das Cover kann (und darf) man sich streiten, das ist wahr. Es ist ein wenig schade, dass es in eine falsche Richtung weist, aber aus Sicht der Musikerin selbst macht es Sinn. Für mich ist das Album nicht weniger spannend und hörenswert als die weithin (zu Recht) gelobten Platten von FKA twigs.

Mic

Postings: 394

Registriert seit 24.08.2019

08.01.2021 - 23:59 Uhr
Auf die Frage, warum sie sich in dem Song überhaupt gegen Clapton ausgesprochen habe, antwortete Bridgers: „Ich spreche so oft über Eric-Clapton, weil ich finde, das er einfach extrem durchschnittliche Musik macht, aber auch, weil er ein berühmter Rassist ist.“

Danach hat die Frau sich für mich erledigt. Peinlich diese Frau. Ich weiß ich bekomme nun wieder 10 Hate Kommentare hier im Forum, aber scheiß drauf. Sowas dummes. Jetzt kann ich mir auch vorstellen wie "schlimm" der Ryan Adams gewesen ist.

Mic

Postings: 394

Registriert seit 24.08.2019

09.01.2021 - 00:15 Uhr
Einen Eric Clapton so anzuscheißen, echt krass. Sie hat ihn ja auch als Rassist bezeichnet, weil er völlig zugedröhnt mal Mist erzählt hat. Dafür hat er sich 3000 Mal entschuldigt. Ich empfinde für solche Frauen nur Abneigung.

Mic

Postings: 394

Registriert seit 24.08.2019

09.01.2021 - 00:18 Uhr
Und nebenbei, der Mann hat so viele Musikperlen geschrieben und produziert, da muss sie ab nun noch 3 Leben leben.

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: