Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Perfume Genius - Set my heart on fire immediately

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21457

Registriert seit 08.01.2012

25.02.2020 - 18:14 Uhr - Newsbeitrag
Perfume Genius kündigt sein neues Album an:
"Set My Heart On Fire Immediately" erscheint am 15. Mai auf Matador Records!
Die erste Single daraus gibt es ab sofort: "Describe"

Smarturl: https://perfumegenius.ffm.to/smhofi
„Set My Heart On Fire Immediately“ ist das fünfte Studioalbum von Perfume Genius und erscheint am 15.05. auf Matador Records. Wie schon beim Vorgänger „No Shape“ (2017) arbeiteten er und sein langjähriger Partner Alan Wyffels dafür wieder mit dem Grammy-nominierten Produzenten Blake Mills (Alabama Shakes) zusammen. Das Album wurde in Los Angeles aufgenommen, wo Hadreas, der in Seattle aufgewachsen ist, seit 2017 lebt und featured Musiker wie Jim Keltner, Pino Palladino und Matt Chamberlin. Wie schon zuvor behandelt Hadreas darauf Konzepte der Maskulinität, traditionelle Geschlechterrollen, Liebe, Sex, Körperlichkeit und mischt eine große Palette an Einflüssen amerikanischer Pop-Kultur von Cyndi Lauper über Elvis in seinen ganz eigenen Pop-Kanon.


saihttam

Postings: 1746

Registriert seit 15.06.2013

25.02.2020 - 18:30 Uhr
Sehr spannender neuer Song! Ich finde es toll, wie er seine Soundpalette immer mehr erweitert. Nun sind es also shoegazige My-Bloody-Valentine-Gitarren. Und dennoch bleibt es unverwechselbar Perfume Genius, der diesen Song geformt hat. Auch der Ambient-Schlussteil fügt sich da gut an, auch wenn ich zuerst noch einen Ausbruch erwartet habe. Die Vorfreude könnte jedenfalls nicht größer sein. Schließlich war No Shape mein Album des Jahres.

Plattenbeau

Postings: 963

Registriert seit 10.02.2014

05.03.2020 - 18:22 Uhr
Geiler Song. Eine der besten Singles des Jahres bisher.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21457

Registriert seit 08.01.2012

17.03.2020 - 19:04 Uhr - Newsbeitrag

SoundMax

Postings: 197

Registriert seit 19.05.2015

19.03.2020 - 10:30 Uhr
Beide Songs laufen in Dauerschleife seit Tagen. Sehr stark!

Edrol

Postings: 304

Registriert seit 19.10.2018

19.03.2020 - 18:03 Uhr
"On The Floor" ist sensationell - macht mir gerade richtig gute Laune!

MrMan

Postings: 88

Registriert seit 05.09.2019

20.03.2020 - 20:11 Uhr
On The Floor höre ich auch rauf und runter. Das kann eine super Platte werden.

Plattenbeau

Postings: 963

Registriert seit 10.02.2014

21.03.2020 - 07:38 Uhr
"On The Floor" ist perfekt für den Frühling. Wenn man schon nicht raus soll/darf, dann bringt der Song den Frühling in die Bude.

MrMan

Postings: 88

Registriert seit 05.09.2019

31.03.2020 - 19:02 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=DD6GnitHHRA

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

07.04.2020 - 23:58 Uhr
Oh schön, dass er was neues rausbringt. Mochte die letzten beiden Alben sehr. INteressant, wie "gitarrig" die beiden neuen Songs sind. Kennt man von ihm so gar nicht.

Cade Redman

Postings: 372

Registriert seit 14.02.2018

01.05.2020 - 17:20 Uhr
Der Initial Talk Remix von "On The Floor" ist erschienen und gefällt.

Libidodadidum

Postings: 28

Registriert seit 26.08.2019

01.05.2020 - 20:17 Uhr
Kann hier allen nur zustimmen. Das ist mit das interessanteste, was ich an Popmusik in letzter Zeit gehört habe.
Habe mich bisher nur durch die Videos geklickt und mir hat bisher jedes Lied gefallen. Muss ich mir mehr von anhören.

Cade Redman

Postings: 372

Registriert seit 14.02.2018

01.05.2020 - 21:07 Uhr
Besagter Remix hat aus dem Song einen schönen 80's -Club-Track gemacht. Wunderbar.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21457

Registriert seit 08.01.2012

13.05.2020 - 20:40 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?




Edrol

Postings: 304

Registriert seit 19.10.2018

21.05.2020 - 21:18 Uhr
So, nachdem ich mich nun fast eine Woche lang behutsam eingehört habe, kann ich sagen, dass dies mein bisheriges Lieblings-Album 2020 ist. Die ruhigen Momente des Albums, die in ihrer Reduziertheit und aufgrund des "Murmelgesangs" von Mike Hadreas an "I'm A Mother" vom "Too Bright"-Album erinnern, machen es nicht ganz einfach in den Sog des Albums zu kommen. Auf der anderen Seite springen einen Songs wie "On The Floor", "Describe" und "Nothing At All" förmlich an mit ihrer Energie - definitiv drei große Highlights.
Die Nennung meiner Lieblingssong ist aber keine leichte Aufgabe: fast bei jeden Hördurchgang drängt sich ein anderer Song in den Vordergrund und begeistert mich. Ganz vorne mit dabei ist jedenfalls auch das wunderschöne "Jason" - womöglich sein bester Song überhaupt. 8-9/10 (endgültige Entscheidung steht noch aus.)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7638

Registriert seit 26.02.2016

22.05.2020 - 23:29 Uhr
Die Unterschiede zwischen den Songs empfand ich auch seit "Too Bright" immer als Schwierigkeit, reinzukommen, aber irgendwann haben mich die Alben dann trotzdem als Ganzes bekommen. Hier mit Sicherheit nicht anders und sowieso Anwärter auf die Jahresliste.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17824

Registriert seit 10.09.2013

23.05.2020 - 01:10 Uhr
Für mich ist er ab da überhaupt erst interessant geworden. Diese gefühlt (oder tatsächlich?) nur aus Piano-Balladen bestehenden Alben haben mir nie viel gegeben.

saihttam

Postings: 1746

Registriert seit 15.06.2013

25.05.2020 - 12:48 Uhr
Geht mir auch so. Queen war der erste Song, der mich so wirkich gepackt hat.

Gordon Fraser

Postings: 1988

Registriert seit 14.06.2013

25.05.2020 - 15:01 Uhr
Sowas wie "Mr. Peterson" echt nicht? Mich hat er irgendwo danach verloren, mag seine reduziertere Seite deutlich mehr.

Alice

Postings: 254

Registriert seit 27.10.2019

25.05.2020 - 22:24 Uhr
Ich habe noch kein Album von Perfume Genius gehört, hat mich nie angesprochen, aber das gefällt mir nach 2 mal hören außerordentlich gut.

saihttam

Postings: 1746

Registriert seit 15.06.2013

26.05.2020 - 01:39 Uhr
Ich mag die alten Sachen schon auch gerne, aber ab Too Bright sticht er für mich einfach künstlerisch noch mehr aus der Menge heraus, sowohl was das Songwriting angeht als auch die Experimentierfreudigkeit und den Genre-Mix.

Nach aktuellem Stand ist das neue Album auch wieder sehr toll geworden, auch wenn es für mich noch nicht ganz an den Vorgänger rankommt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: