Fynn Kliemann - Pop

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

21.02.2020 - 19:04 Uhr - Newsbeitrag
Servus zusammen,



heute erscheint die erste Single “Alles, was ich hab“ aus dem neuen Album „pop“ von Fynn Kliemann. Den Song und gleichzeitig einen Trailer für die Filmdoku findet man hier:

. Das Video ist seit gestern Nacht online und seit dem haben sich über 25.000 Leute für die Kinodoku eingetragen.



Fynn sagt zu dem Song:

“Gebe alles was ich hab, für alles was ich will“ - Träumen ist für alle da. Viele Dinge im Leben erfordern aber Risiken, sonst wird das eben nichts. Wir gucken oft neidisch auf die tollen Leben der anderen und tun dabei viel zu wenig für unsere eigenen. Du kannst das Leben führen, das du willst, du musst nur bereit sein, alles dafür zu geben! Gib alles für das, was du willst. Trau dich. „

Bestellen kann man die Single unter: https://FynnKliemann.lnk.to/AllesWasIchHab





Fynn ist wohl Deutschlands sympathischster und bekanntester Alleskönner: Webdesigner, Heimwerker, Autor, Schauspieler, Youtuber und allem voran ein fantastischer Musiker.

2018 sorgte er mit seinem Debütalbum “nie“ für Aufsehen: Das Album in der exakten Anzahl der Vorbestellungen gepresst und am VÖ Tag wieder vom Markt genommen (Ausnahme Digital).

Mit eigenem Label und eigens dafür konzipiertem Vertrieb verkaufte Fynn Kliemann über 100.000 physische Tonträger über die eigene Homepage und erreichte damit nicht nur Goldstatus, sondern gewann auch die 1Live Krone als bester Newcomer 2018.



Fynn ist was ganz Besonderes, denn er hat von seinem ersten Album 100.000 Einheiten im kompletten Alleingang verkauft und das Album war nur bis zum VÖ Tag über seine Webseite zu haben. So wird es dieses Mal auch wieder sein.



Aber lest unten selbst.



FYNN KLIEMANN

VÖ Tag 29.05.20 durch twoFinger Records



Am 29.05.2020 erscheint „pop“, das zweite Album von Fynn Kliemann - doch was ist Pop? Ist Pop(Musik) nur das, was kommerziellen Erfolg hat und von den großen Plattenfirmen gestützt wird oder egal woher es kommt, alles was Erfolg hat?

Fynn hat mit dem Erfolg seines ersten Albums „nie“, gezeigt, dass man keine große Plattenfirma im Hintergrund braucht um Goldstatus zu erreichen, von der GFK Chartfähigkeit anerkannt zu bekommen und in den Charts zu landen, obwohl man es selber nie wollte. Damit hat er die Musikindustrie in Deutschland umgekrempelt. Nun steht das zweite Album „pop“ in den Startlöchern und geht noch einen Schritt weiter.

Wie bei „nie“ gibt es bei „pop“ einen Vorbestellungszeitraum von vier Monaten bis zum 29.05.2020, in dem das Album in dem selbst gebautem online Shop https://www.oderso.cool vorbestellt werden kann.

Hergestellt wird wieder nur in der Anzahl der tatsächlichen Vorbestellungen. Damit soll, wie bei „nie“, eine Überproduktion vermieden werden.
Nach etwa der Hälfte der Zeit wird der erste Batch in die Produktion gegeben und damit eine Auslieferung zur VÖ am 29.05.2020 garantiert ist und wer danach bestellt, bekommt seine Bestellung nach Fertigung einige Woche nach dem VÖ Datum.

Eine der Besonderheiten, in denen sich „pop“ von „nie“ unterscheidet ist, dass bei der Produktion bei allen Produkten (CD, Vinyl und Box) vollständig FSC® (Forest Stewardship Council®) zertifiziertes Papier genutzt wird. Hierbei handelt es sich um ein internationales Siegel, dass belegt, dass es sich um Holz/Rohstoffe aus nachhaltiger Waldwirtschaft handelt, aus Wäldern und Plantagen, die nach strengeren ökologischen und sozialen Prinzipien bewirtschaftet werden.

Die CD Variante des Albums kommt nicht im Standard Digipack, sondern in einem größerem DVD Format mit viel Platz für Bilder, Artwork und Lyrics mit 40 Seiten.
Und auch die Vinyl-Version ist besonders. Wie bei „nie“ handelt es sich um eine farbige Variante, aber dieses Mal ist jedes Vinyl ein Unikat. In zweifarbiger Batikoptik produziert, nimmt sie die Farbgebung des Album-Artworks wieder auf.

Für die Box hat Fynn zusammen mit Vans und Skate Aid einen exklusiven einen limited Edition Sneaker entwickelt, den es nur in der „pop“ Box geben wird

Doch das ist nicht alles. Zusätzlich wird pro verkaufte Einheit (CD, Vinyl oder Box) ein Euro in einen extra gegründeten Fond eingezahlt, der die Nachwuchsförderung in der „pop“Musik unterstützen wird. Jede/r, der sich eine Platte von Fynn kauft, erkauft sich zeitgleich ein Stimmrecht. Am Ende des Vorbestellungszeitraums, werden mehrere Nachwuchsbands/Künstler vorgestellt, für die abgestimmt werden kann. Die Band/der Künstler, der/die die meisten Stimmen von den Vorbestellern erhält/erhalten, bekommt/bekommen den gesamten Inhalt des Fonds als Förderung für z.B. die Produktion eines Albums o.ä.

Um die Wartezeit von den vier Monaten, in denen das Album vorbestellt werden kann, zu verkürzen, werden vorab vier Singles mit zugehörigen Musikvideos veröffentlicht und die Doku, die zu „nie“ gedreht wurde. Denn parallel zu der Entstehung von „nie“ hat sich Fynn in fast allen Situationen von einem Kumpel mit der Kamera begleiten lassen. Nun ist das gesamte Material gesichtet und wurde zu einer Dokumentation geschnitten, in der gezeigt wird, wie man bzw. Fynn in Eigenregie ein Album aufgenommen und veröffentlicht hat. Die Dokumentation wird zum Albumstart am 29.05.2020 veröffentlicht.



Von A bis Z wird hier auch wieder alles selbst gemacht - Produktion bis hin zum Versenden der Päckchen alles DIY



Weblinks:

https://www.oderso.cool

https://twitter.com/fimbim


Hallohallo

Postings: 311

Registriert seit 30.01.2020

21.02.2020 - 19:18 Uhr
Alles so super Öko und so und dann das Sponsoring von Vans? Macht alles etwas unglaubwürdig...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

23.02.2020 - 18:13 Uhr
Song ist jedenfalls gut.

edegeiler

Postings: 1865

Registriert seit 02.04.2014

23.02.2020 - 18:29 Uhr
Ganz im Gegensatz zum Text.

Kann mich bei Kliemann nie entscheiden, ob ich ihn sympatisch finden soll oder nicht. Der ist so Everybody's Darling, dass es mich manchmal nervt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

23.02.2020 - 20:35 Uhr
Gibt schon Kritisierenswertes, aber er macht auch vieles sehr gut und anders. Und ist ein starker Songwriter.

Autotomate

Postings: 1765

Registriert seit 25.10.2014

23.02.2020 - 21:08 Uhr
Der Typ ist ok aber der Song 'ne Nervensäge.

Hallohallo

Postings: 311

Registriert seit 30.01.2020

23.02.2020 - 21:18 Uhr
Was mich stört ist der hyperneoliberale Inhalt des Textes. Christian Lindner gefällt das.

Die Mischung aus Sprechgesang und Pop ist eigentlich ganz ok, sogar der Gesang passt dazu. Annenmaykanntereit trifft auf Tim Bendzko.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

20.03.2020 - 20:19 Uhr
Fynn Kliemann - Schmeiß mein Leben auf den Müll



Aus der Not eine Tugend machen





Das Musikvideo zu "Schmeiß mein Leben auf den Müll“, aus dem neuen Album „Pop“ (VÖ-Tag 29.05.) wird das erste Musikvideo der Welt, das von mehreren tausend Menschen zusammen von zuhause produziert wird. Es sind besondere Zeiten und diese fordern besondere Maßnahmen. Diese machen auch vor Fynn Kliemann und seinem Team keinen Stopp.

Fynn konnte das geplante Video zum Song „Schmeiß mein Leben auf den Müll“ wegen der aktuellen Lage nicht umsetzen, wollten aber dennoch den neuen Song veröffentlichen.

Denn gerade jetzt will Fynn seinen Fans weiterhin mit neuer Musik den Alltag etwas leichter machen.

Doch was jetzt tun mit dem brach liegenden Video? Und was tun eigentlich alle mit der ganzen Zeit, die man sich zu Hause vertreiben soll? Fynn ruft seine Follower auf, einen von 7044 Frames für sein neues Musikvideo nachzustellen. Das geht ganz einfach:

Alles, was dafür gebraucht wird ist ein Stuhl, ein Ort zuhause, wie die Küche, das Wohn- oder Schlafzimmer und ein Handy.



Fynn versucht allen auf diesem Weg, ein bisschen Freude und Beschäftigung zu geben.

Niemand wird gefährdet, wir schonen unser Gesundheitssystem und hören niemals auf, kreativ zu sein!



Einfach auf https://www.twofinger-records.com/ gehen, das Video anschauen, einen Frame aussuchen (Screenshot 1) und diesen, wenn gewünscht als Vorlage runterladen und nachstellen (Screenshot 2). Dann schnell ein möglichst identisches Foto machen, es hochladen (Screenshot 3) und bestätigen (Screenshot 4). Es wird geprüft, ob das Foto und der Vorlage-Frame passen und sollte das der Fall sein, ist man Teil des Musikvideos, mit Name im Abspann und so! Seit gestern Nacht haben schon über 1000 Leute mitgemacht und ihren Beitrag eingesendet.



Das fertige Video wird dann aus allen Frames zusammengesetzt und feiert in den nächsten zwei Wochen Premiere. Vielleicht wird es das Video mit den meisten Regisseuren/Darsteller/innen der Welt!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

27.03.2020 - 19:34 Uhr - Newsbeitrag
Fynn Kliemann



Über 50.000 Menschen drehen Musikvideo von zuhause - Kein Kreativ Stopp wegen Corona



Fynn Kliemann zeigt mit drei außergewöhnlichen Aktionen, dass in Zeiten von Corona das Kreative Schaffen nicht leiden muss.



Es sind besondere Zeiten und diese fordern besondere Maßnahmen.

Fynn Kliemann konnte den Videodreh zum Song „Schmeiß mein Leben auf den Müll“ wegen der aktuellen Lage nicht umsetzen.

Deshalb rief der 29-jährige am 20.03.2020 dazu auf, aktiv an seinem nächsten Musikvideo mitzuwirken. Natürlich so, dass jeder von seinem Heim dabei sein kann, ohne andere in Gefahr zu bringen:

Auf https://www.twofinger-records.com konnte man in einer selbst programmierten Anwendung einzelne Frames aus einer Videovorlage () auswählen, nachstellen und sie direkt wieder hochladen. Jeder steuerte so einen kleinen Teil aus dem Wohnzimmer oder der Küche bei, um gemeinsam das Musikvideo mit den meisten Regisseuren und Darstellern/innen der Welt zu schaffen.



Keine 24 Stunde später waren alle der 2906 der insgesamt 7044 Frames neu besetzt und das Video so gut wie fertig.



Es kamen aber weit mehr Einsendungen als benötigte Frames zusammen, denn insgesamt wurden 50.000 Frames von Menschen eingeschickt, die sich von ihrer Quarantäne oder Isolation nicht unterkriegen lassen.



Diese zahlreichen Einsendungen zeigen, dass sogar diese derzeitige, außergewöhnliche Situation die Menschen nicht davon abhält - oder sogar - dazu antreibt, kreativ zu werden auch ohne das Haus zu verlassen.

Nach knapp einer Woche Schnitt ist das Video jetzt fertig und kann seit einer Stunde hier angeschaut werden:



Neben dem Musikvideo zeigt Fynn mit noch zwei weiteren Aktionen, wie man kreativ mit der aktuellen Lage umgehen kann.



Durch das Virus stand Fynns Textilunternehmen, in der Fynn auch für weitere Künstler wie Clueso oder Milky Chance Merchandise produzieren lässt, kurz vor dem Aus.

Als die Pandemie abzusehen war, fingen Fynn und sein Team an, Atemschutzmasken zu produzieren und an Orte zu liefern, wo sie dringend benötigt werden. Unter anderem an Krankenhäuser, da der Markt aktuell leergefegt ist. Dies hilft einerseits der Eindämmung des Virus, verhinderte aber auch die Schließung der Produktionsstätte.







Die dritte Idee dreht sich um den selbst produzierten Dokumentationsfilm zum Album „Nie“.
Nachdem sich bereits über 100.000 Menschen für den Kinofilm auf oderso.cool registrierten, musste Fynn aufgrund des Corona Virus, die Veröffentlichung in den deutschen Kinos absagen.
Gerade arbeitet er an einer Lösung, die den Film in Zeiten der Isolation zu den Menschen nach Hause bringt, sondern gleichzeitig auch die Kinos finanziell unterstützt, die unter den Schließungen leiden.



Corona can´t stop us.



Das neue Album “Pop” von Fynn Kliemann erscheint am 29.05.20 und wird am VÖ Tag vom Markt genommen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: