Mark Lanegan - Straight songs of sorrow

User Beitrag

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

06.02.2020 - 15:10 Uhr
In diesem Frühjahr soll es schon wieder ein neues Lanegan-Album gehen. Quasi begleitend zu seiner dann ebenfalls erscheinenden Autobiografie. Auf beides darf man sehr gespannt sein.

Auf das Album, weil ein neues Lanegan-Album immer spannend und meistens herausragend ist (wie zum Beispiel sein letztes "Somebody Knocking"). Zudem soll das neue Album gerüchteweise wieder ganz anders klingen.

Auf das Buch, weil Lanegan ein Überlebender ist, der den Grunge-Hype hautnah erlebt, sogar mitinitiert hat, wenn er nicht gerade im Drogensumpf versackte. Er wohnte mit Kurt Cobain und Dylan Carlson zusammen in einer WG, war mit Layne Staley eng befreundet und engagierte den jungen Josh Homme als Live-Gitarristen für die Screaming Trees.

Dank an Fuzzmyass für diesen schönen Tipp:

https://www.youtube.com/watch?v=MM4F5s8J3XU

Das muss ich mir mal in Ruhe reinziehen. Aber gleich die erste Anekdote mit dem Busfahrer ist Lanegan pur. He´s a warhorse and a wolf.

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

06.02.2020 - 15:56 Uhr
Die Autobiographie wird wohl richtig düsterer Stoff. Der Mann hat viel erlebt...

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

06.02.2020 - 22:39 Uhr
Wie er auch schon in seinen "Sleeve Notes" andeutet. Bin sehr gespannt auf das Buch!

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

07.02.2020 - 00:30 Uhr
Ja, die Sleeve Notes habe ich auch... sind wohl ein guter Teaser

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

12.02.2020 - 22:46 Uhr
Habe jetzt mal den Podcast mit Joseph Arthur zur Gänze gesehen. Wow! Mark Lanegan, der alte Grummler, in bester Laune – haut sich teilweise voll weg. Schön, zu sehen!

Und natürlich ist das alles auch hoch interessant, unterhaltsam und erhöht die Vorfreude auf seine Memoiren noch ein weiteres Mal.

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

13.02.2020 - 00:48 Uhr
Ja, es ist wirklich eine Freude ihn so gutgelaunt zunsehen... er macht ja auch nach jedem Gig Signiersessions und ist da auch immer sehr gut gelaunt...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18592

Registriert seit 08.01.2012

19.02.2020 - 17:21 Uhr - Newsbeitrag
MARK LANEGAN

Der Ex-Frontsänger von Screaming Trees Mark Lanegan kündigt sein neues Album “Straight Songs of Sorrow” für den 08.05. via Heavenly Recordings an. Als ersten Track präsentiert er “Skeleton Key”.



Sein neues Album basiert auf seinen Memoiren, welche unter dem Titel “Sing Backwards And Weep” veröffentlicht werden sollen. Von den 90er Jahren in der Rockszene Seattles und seiner Drogenproblemen bis hin zu seiner letztem hochgelobten Album “Somebody’s Knocking” aus 2019.

Beim Schreiben seiner Memoiren überkamen in vor allem Gefühle und Erinnerungen, die er eigentlich lange weggesperrt hatte: “All I got was a Pandora’s box full of pain and misery. I went way in, and remembered shit I’d put away 20 years ago. But I started writing these songs the minute I was done, and I realised there was a depth of emotion because they were all linked to memories from this book. It was a relief to suddenly go back to music. Then I realised that was the gift of the book: these songs. I’m really proud of this record.”



“Straight Songs of Sorrow” ist Marks größter Stolz, weil er seine Emotionen, die er im Buch niedergeschrieben hat, nun auch musikalisch verbinden konnte. Es ist eine Kombination von Sounds aus früheren Alben mit Akustikgitarre und seinen einzigartigen Ansätzen an Musik. Jeder Song aus “Straight Songs of Sorrow” widmet Lanegan ein besonderes Schlüsselerlebnis oder auch Personen, die sein Leben geprägt haben.

Mayakhedive

Postings: 2024

Registriert seit 16.08.2017

19.02.2020 - 17:54 Uhr
Den Mark würde ich ja auch gern mögen. So eine unfassbar tolle Stimme, aber musikalisch hab ich echt Schwierigkeiten. Nicht, dass ich generell was gegen elektronischere Ansätze habe, aber im Falle Lanegan bring ich da Stimme und Musik im Kopf einfach nicht zusammen.
Da muss für mich irgendwie Gitarre hin und gar nicht mal viel mehr.

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

20.02.2020 - 02:03 Uhr
Ich liebe ihn. Immer packend, immer ergreifend.

kingbritt

Postings: 2607

Registriert seit 31.08.2016

20.02.2020 - 09:10 Uhr

. . . und dann noch die 80'er Synthi's, Retro, aber geile Stimme und ein guter origineller unangepasster Typ

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

09.04.2020 - 02:13 Uhr
Neuer super interessanter Podcast:
https://podcasts.google.com/

Sher gute Anekdoten und sehr lustig aufgelegt... immer interessant zu hören, wie wenig er von den Screaming Trees hält... ich liebe die Band ja, aber er wohl nicht so :D

Vive

Postings: 383

Registriert seit 26.11.2019

09.04.2020 - 07:19 Uhr
oh, sein buch sing backwards and weep müsste mittlerweile draußen sein... ich schau gleich mal nach..

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

09.04.2020 - 09:14 Uhr
ne, Ende April glaube ich erst - 30.04. oder sowas...

Vive

Postings: 383

Registriert seit 26.11.2019

09.04.2020 - 09:16 Uhr
ja, genau.. schade. aber is ja bald

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

09.04.2020 - 09:19 Uhr
ja, freue mich auch schont sehr - man muss nur schauen, wo man sie aktuell herbekommt...

Vive

Postings: 383

Registriert seit 26.11.2019

09.04.2020 - 09:22 Uhr
ich hoffe ja auf ein Hörbuch.. gerade bei der stimme. ist aber momentan noch nicht im iTunes store gelistet.

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

09.04.2020 - 09:36 Uhr
es wird wohl ein Hörbuch geben, letztens gab es irgendwo bereits ein Snippet mit seiner Stimme

Vive

Postings: 383

Registriert seit 26.11.2019

09.04.2020 - 09:45 Uhr
ich hatte auch schon eine davon Ankündigung gesehen. naja, abwarten.

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

09.04.2020 - 10:42 Uhr
Ein Hörbuch wäre fantastisch!

@Mayakhedive: Probier es mal mit "Field Songs". Wenn dir die nicht gefällt, kannst du Langegan beiseite legen. Was aber zu schade wäre!

Anspieltipp:
One Way Street



fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

09.04.2020 - 10:44 Uhr
Oder Bubblegum

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

09.04.2020 - 10:52 Uhr
Bubblegum ist natürlich auch ein Lanegan-Klassiker. Aber Field Songs ist mein Liebling und ich denke, es dürfte auch Maya am ehesten gefallen.

Oder Scraps at Midnight, Whisky for the holy Ghost oder das Coveralbum I´ll take care of you ...

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

09.04.2020 - 10:58 Uhr
Whiskey muss man auch gehört haben - Bombenalbum.... wenn ich da die Story höre, dass Lanegan zwischenzeitlich so frustriert mit den Whiskey-Aufnahmen bzw. dem Mixing war, dass er sämtliche Bänder in den Bach neben dem Studio werfen wollte und ihn der Produzent gerade noch so aufhalten konnte... :D

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

09.04.2020 - 11:00 Uhr
Ja, das war noch zu Lanegans wilden Zeiten ... der ist echt ein Überlebender. Umso mehr freue ich mich auf´s Buch!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5718

Registriert seit 26.02.2016

09.04.2020 - 22:40 Uhr
"Field Songs" ist für mich auch sein bestes Album.

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

27.04.2020 - 10:35 Uhr
Unfassbar interessantes Interview:

https://www.rollingstone.com/music/music-features/mark-lanegan-interview-memoir-kurt-cobain-layne-staley-978123/?fbclid=IwAR2SUN99zlqhL1BpC9V4TyFF5W0uDfw6DX0O0S62EJ_HdmrBto1mjxL5SWQ

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

27.04.2020 - 11:36 Uhr
Danke für den Link. Habe aber nach einem Drittel aufgehört zu lesen, weil mir das zu viel aus dem Buch vorwegnimmt.

edegeiler

Postings: 2047

Registriert seit 02.04.2014

27.04.2020 - 12:24 Uhr
Er haut aber gut einen raus gegen die anderen Screaming Trees Member.

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

27.04.2020 - 12:34 Uhr
Habe gerade überlegt, was ich antworten würde, wenn mich jmd nach einer Empfehlung zum Einstieg in Lanegans Werk fragen würde. Natürlich würde ichnsagen es muss jedes Album angehört werden, denn es gibt kein mittelmäßiges von ihm IMO.
Als Einstieg würde ich zum folgenden Quartett raten, welches einen Großteil seiner Facetten abdeckt und die Essenz darstellt - diese 4 Alben muss man gehört haben, wenn man diese Art von Musik generell mag:

Whiskey for the Holy Ghost
Field Songs
Bubblegum
Blues Funeral

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

27.04.2020 - 15:04 Uhr
Das kann man so unterschreiben.
Wenn es noch ein fünftes Album sein dürfte, müsste es "I´ll take care of you" sein.

Rainer

Postings: 750

Registriert seit 22.03.2020

27.04.2020 - 19:07 Uhr
"Borracho" von der Whiskey-Platte ist so dermaßen Meddl.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5718

Registriert seit 26.02.2016

27.04.2020 - 19:11 Uhr
Meine ungefähre Reihenfolge:

Field Songs
Whiskey For The Holy Ghost
I'll Take Care Of You
Gargoyle
Bubblegum
The Winding Sheet
Blues Funeral
Scraps At Midnight
Imitations
Somebody's Knocking
Phantom Radio

Wo sich die neue einfindet, liest man im nächsten Update. :-)

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

27.04.2020 - 19:12 Uhr
ein fünftes Album zu nennen würde mir schon sehr schwer fallen - eigentlich sollte nach Genuss der 4 genannten klar sein, ob man viel mit seiner Musik anfangen kann und dann sowieso alles hören will oder eben nicht...
Die ganzen Kollaborationen sind ja auch super Start - Gutter Twins, beide Alben mit den Soulsavers sind überragend und Sunday At Devil Dirt mit Isobel Campbell ist eines meiner Outsider-Favoriten in seiner Diskographie...

Und auch wenn er die Screaming Trees selbst gar nicht mag - zumindest Oblivion und Dust sind Pflicht :)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5718

Registriert seit 26.02.2016

27.04.2020 - 19:14 Uhr
Die ganzen Kollaborationen sind wirklich toll. Auch seine Songs bei den Queens Of The Stone Age oder eben sowas wie The Gutter Twins oder Soulsavers.

edegeiler

Postings: 2047

Registriert seit 02.04.2014

27.04.2020 - 23:41 Uhr
Habe nicht alle gehört aber die Reihenfolge der von mir gehörten wäre ungefähr so:

Blues Funeral
Bubblegum
Gargoyle
Field Songs
Imitations

Field Songs findet ihr alle so stark? Ich finde die kommt ein bisschen wenig aus dem Quark, insbesondere in der zweiten Hälfte... muss ich aber wohl noch öfters hören. "One Way Street" ist aber mE sein stärkster Song.

Welche lohnen sich noch? Whiskey for the Holy Ghost?

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

27.04.2020 - 23:45 Uhr
Es lohnen sich wirklich alle, aber Whiskey solltest du als nächstes hören... und Field Songs öfter :)
Ich finde auch die Phantom Radio grandios, wenn man seine elektronischere Seite mag...

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

27.04.2020 - 23:46 Uhr
Am schwächsten aber trotzdem gut finde ich Gargoyle

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

28.04.2020 - 08:40 Uhr
"Somebodys Knocking", also die letzte, finde ich auch ganz großartig! Viele absolute Highlights drauf:

- Letter never sent
- Night Flight to Kabul
- Stitch it up
- Playing Nero
- Penthouse High

und allen voran Gazing from the shore. Viele Lanegan-Fans können ja mit dem elektronischeren Sound wenig anfangen. Als alter Gruftie finde ich mich in dem Klangbild aber absolut wieder und liebe es!

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

28.04.2020 - 08:41 Uhr
Apropos Kollaborationen: Ich habe vor einiger Zeit eine Playlist erstellt und pflege sie seither:

https://open.spotify.com/playlist/44uR1sOekppy8ivmU8OAQv?si=KLy8zjDbRhaheOyTebbnjQ

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3166

Registriert seit 14.05.2013

28.04.2020 - 09:01 Uhr
Gleich mal abgespeichert. :)

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

28.04.2020 - 09:14 Uhr
Coole Liste, Danke! Viele kenne ich bereits, aber wusste nicht, dass es eine Cat People Version gibt - muss gleich mal reinhören!!

Und ja, Somebody's Knocking ist fantastisch!

edegeiler

Postings: 2047

Registriert seit 02.04.2014

28.04.2020 - 09:44 Uhr
@Velvet Cell

Sind das deine Highlights oder sollen das wirklich alle sein?

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

28.04.2020 - 11:47 Uhr
Das sind quasi alle, die bei Spotify verfügbar sind. Allerdings habe ich zugunsten der Ausgwogenheit nur ausgewählte Songs von kompletten Kollaborationsalben genommen. Beispielsweise mit Isobel Campbell oder den Soulsavers.

tumbleweed

Postings: 260

Registriert seit 02.09.2019

29.04.2020 - 10:55 Uhr
Ich muss ja sagen, dass ich Phantom Radio unglaublich toll finde, Bei den meisten wird dieses Album jedoch straflich vernachlässigt. Bei Fgelix ist es sogar auf dem letzten Platz des Rankings. Nicht gut oder nur weniger gut?

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

29.04.2020 - 11:04 Uhr
Ich finde auch, dass Phantom Radio zu seinen besseren Werken gehört - wär efast geneigt es als fünftes Album zu den genannten vier zu nennen... verdammt gutes Album und besser als die Nachfolger.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5718

Registriert seit 26.02.2016

29.04.2020 - 11:54 Uhr
Bei Fgelix ist es sogar auf dem letzten Platz des Rankings. Nicht gut oder nur weniger gut?

Nur weniger gut, irgendwas muss ja der letzte Platz sein. Wäre bei mir eine gute 6/10, alle anderen bekommen mindestens 7/10.
Ich finde, es sind definitiv schwächere Songs dabei ("Torn Red Heart" find ich zum Beispiel fast schon schlimm), die Highlights sind aber so groß wie immer. Die Begleit-EP "No Bells On Sunday" sagt mir aber deutlich mehr zu.

tumbleweed

Postings: 260

Registriert seit 02.09.2019

29.04.2020 - 11:56 Uhr
Ich denke, einigen hat es etwas missfallen, dass Lanegan etwas seine traditionellen Pfade verlassen hat und etwas mit Keyboards, Post Punk und New Wave liebäugelte. Ich persönlich fand diese Veränderung gut.
Ich liebte die Screaming Trees, aber auch damals war es der richtige Zeitpunkt, die Band aufzulösen. Man hatte den Zenit schon etwas überschritten. Und trotz der tollen Alben von Lanegan in den 00er Jahren, fand ich seinen Mut zu Veränderungen Mitte der 10er-Jahre wieder richtig und mutig. Auch wenn es einige Puristen verschreckt hat.....

tumbleweed

Postings: 260

Registriert seit 02.09.2019

29.04.2020 - 12:03 Uhr
@Felix: "tom red heart" ist definitiv das lowlight des Albums. Da stimme ich dir zu.

btw: das neue Album geistert übrigens schon in den Untiefen des WWW herum.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5718

Registriert seit 26.02.2016

29.04.2020 - 12:06 Uhr
@tumbleweed:

Den Eindruck hab ich ehrlich gesagt gar nicht. Also ich hab noch nicht irgendwo gelesen (hier oder woanders), dass jemand den Sound ab "Blues Funeral" blöd findet oder sich wünscht, Lanegan würde unbedingt wieder die Musik der 90er machen. Die Begeisterung ist doch recht konstant, was bei einer solch langen und vielfältigen Karriere eine Seltenheit ist.

fuzzmyass

Postings: 3046

Registriert seit 21.08.2019

29.04.2020 - 12:19 Uhr
ich mag Torn Red Heart... auf dem Album sind diverse Superhighlights - I Am The Wolf, Death Trip To Tulsa, Kiling Season etc... No Bells On Sunday EP auch toll!

VelvetCell

Postings: 2675

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2020 - 12:45 Uhr
Floor of the Ocean nicht zu vergessen!

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: