Bento

User Beitrag

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

18.02.2020 - 08:03 Uhr
Schon das Wort Altweiberfasching ist schwer Sexistisch!Dann mit Verkleidungen verschiedene Kulturen auf Völker auf Klischees und Stereotypes reduzieren? Vorurteile verstärken? Cowboys glorifizieren und das Leid Ihrer Ihre Opfer (Indianer) verharmlosen?

Bento sagt: Schluss mit dem faschistischen Volksfest!
Was tun?

XTRMNTR

Postings: 915

Registriert seit 08.02.2015

18.02.2020 - 08:52 Uhr
Was tun?

Diese Kindergartenzeitung "bento" bitte einstellen.

Peacetrail

Postings: 572

Registriert seit 21.07.2019

18.02.2020 - 09:19 Uhr
Wer sich gerne bescheuert anziehen will und dann vollmacht wie ein P.isspott, der soll es tun.

Was ich nicht verstehe: wieso zeigen die GEZ-Sender das? Wenn man dabei ist, nun ja, ok. Aber am Bildschirm ist das nur Fremdscham.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2905

Registriert seit 13.06.2013

18.02.2020 - 10:03 Uhr
Wolle mer se reinlasse?

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

18.02.2020 - 10:18 Uhr
Und wo genau sagt Bento das? Nicht dass ich das Käseblatt verteidigen möchte, aber Quellen sind wären schon hilfreich.

Given To The Rising

Postings: 2610

Registriert seit 27.09.2019

18.02.2020 - 10:30 Uhr
Ich konnte auch keine Quelle ausmachen. Nur einen Artikel mit mehreren Interviews mit unterschiedlichen Positionen.

XTRMNTR

Postings: 915

Registriert seit 08.02.2015

18.02.2020 - 10:33 Uhr
Ich bin mir nicht sicher ob bento diesen Artikel jemals toppen wird:

https://www.bento.de/politik/so-sexistisch-ist-harry-potter-das-problem-mit-den-frauenfiguren-a-af327581-3d17-4666-bfe0-306aab99e935

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

18.02.2020 - 10:49 Uhr
Oh Mann. Ich hoffe nicht, dass sie das "toppen" können. Befürchte aber, dass ihnen das durchaus gelingen wird.

BinschMettLel

Postings: 174

Registriert seit 26.09.2015

18.02.2020 - 12:06 Uhr
maake jetz die fernseh an mit der zdffernsehgarten und andrea kiwi und alle schunkeln wie die waschweiber metallica

wolle sage noch:
alle maaken ein verkleidung als oliver pocher

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

18.02.2020 - 12:41 Uhr
Was ich nicht verstehe: wieso zeigen die GEZ-Sender das?

Wieso nicht? Der Bildungsauftrag beträgt weniger als 5 % ....der Rest ist massentaugliche seichte Unterhaltung. Passt!

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

18.02.2020 - 12:57 Uhr
@tumbleweed
Wat is denn nu mit die Quelle?

Peacetrail

Postings: 572

Registriert seit 21.07.2019

18.02.2020 - 13:02 Uhr
Seicht: ja.
Massentauglich: hm.

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

18.02.2020 - 13:04 Uhr
Das Thema geht doch nun durch den ganzen Spiegel/Stern/Neon-Blätterwald, sogar Focus hat sich reingemogelt:

https://www.bento.de/politik/erfurter-kita-was-junge-erzieherinnen-ueber-ein-karneval-verbot-fuer-kinder-denken-a-6e29186d-c997-4c5f-8b88-51c6755ad30e

https://taz.de/Kritik-an-Blackfacing/!5636874/

https://www.merkur.de/politik/erfurt-kita-fasching-kindertagesstaette-verbot-kostueme-verkleidung-thueringen-rosenmontag-empoerung-zr-13499899.html

https://www.welt.de/kultur/article162367402/Jetzt-soll-auch-das-Kostuemieren-zu-Karneval-rassistisch-sein.html

https://www.focus.de/politik/deutschland/debatte-um-diskriminierende-kostueme-ist-es-rassistisch-wenn-ich-mich-zu-karneval-als-afrikaner-im-bastrock-verkleide_id_10378883.html


tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

18.02.2020 - 13:07 Uhr
Aber ehrlich gesagt...ich hab mittlerweise einen viel besorgniserregenderen Artikel gefunden:

Muss ich mir Sorgen machen, wenn mir im Traum die Zähne ausfallen? Muss man?

https://www.bento.de/gefuehle/traumdeutung-was-bedeuten-unsere-traeume-und-wie-hilft-uns-das-im-alltag-a-2f96dfe1-313c-431e-8811-d7b161d6e2c3

Peacetrail

Postings: 572

Registriert seit 21.07.2019

18.02.2020 - 13:14 Uhr
Das große bento-Quiz: Welcher Bürgerkrieg bist Du?

https://www.bento.de/politik/syrien-jemen-oder-afghanistan-welcher-buergerkrieg-bist-du-a-00000000-0003-0001-0000-000000934200

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

18.02.2020 - 13:24 Uhr
Das Thema geht doch nun durch den ganzen Spiegel/Stern/Neon-Blätterwald, sogar Focus hat sich reingemogelt

Ändert aber nix daran, dass die Behauptung in deinem Eröffnungsposting nicht stimmt.

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

18.02.2020 - 13:40 Uhr
Haha, ich wusste dass diese Antwort kommt :)

Aber Seno sorgt schon dafür, dass die deutsche Ordentlichkeit und Gewissenhaftigkeit wieder mehr beachtet wird.
Bitte auch künftig auch auf Tippfehler und Grammatikfehler hinweisen :)


BinschMettLel

Postings: 174

Registriert seit 26.09.2015

18.02.2020 - 13:44 Uhr
ööööööö joooaaaaöööööhhhhhh
kölle alaaaaaaaaaf saufen saufen tidden altweiber bier usw. saufen saufääääännnnnn!!! völlig hacke zum zuch jeh, ich saufe allen dat kölsch weg und auch dat altbier alaaaaaaaf

RÜÜÜÜÜÜÜÜÜLPS

Hallohallo

Postings: 304

Registriert seit 30.01.2020

18.02.2020 - 13:49 Uhr
Okaye Kostüme:
Clown
Nonne/Mönch
Jack Sparrow
Old Shatterhand
Sonstige Figuren der Filmgeschichte
Überraschendes

Nicht OK:
Cowboy
Indianer
Neger
Eingeborener
Chinese
Punk
Sonstige "Rollen"-Kostüme

Merke: nicht als Stereotyp verkleiden, besser als eine konkrete Person oder was harmloses, wie Clown, Bäcker oder Pfarrer.

Mutzel

Postings: 575

Registriert seit 20.07.2016

18.02.2020 - 13:52 Uhr
Das Narrativ der Bento-Narren:

Karnevalsumzüge: Altmodisch, blöd, rassistisch
CSD-Straßenparade: Modern, hip, tolerant.

BinschMettLel

Postings: 174

Registriert seit 26.09.2015

18.02.2020 - 13:52 Uhr
lölz
ich geh als Hans Meiser, da brauchste nur Make-Up und rosa Lippenstift

helauuuuuuuuuuuuuuu RÜLPS

BinschMettLel

Postings: 174

Registriert seit 26.09.2015

18.02.2020 - 13:53 Uhr
oder ich geh als Punk (Campino), schlecht singen kann ich ja auch löltz

Given To The Rising

Postings: 2610

Registriert seit 27.09.2019

18.02.2020 - 13:53 Uhr
"Das große bento-Quiz: Welcher Bürgerkrieg bist Du?"
Ich bin Somalia. Yeah.

Und @tumbleweed: Hier Stimmung zu machen durch eine Behauptung, die nicht stimmt, ist ziemlich armselig. Und das untergräbt eine sachliche Diskussion, die ich gut fände, weil mir das Verbot von z.B. Indianerverkleidungen auch komisch vorkommt, weil ich im wertungsfreien Bedienen von Stereotypen keine Diskriminierung sehe.

BinschMettLel

Postings: 174

Registriert seit 26.09.2015

18.02.2020 - 13:54 Uhr
"nicht als Stereotyp verkleiden"

keine Bange, mono is eh besser

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

18.02.2020 - 14:16 Uhr
@tumbleweed
Du darfst weiter gerne Unwahrheiten im AfD-Stil verkünden. Dann beschwere dich aber nicht, wenn dich jemand drauf hinweist. Davon abgesehen, werde ich kleingeschrieben...

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

18.02.2020 - 14:54 Uhr
@Seno: Ich schreibe Namen immer groß

Ohh, du hast mindestens 5 Postings keinen AFD-Vergleich gebracht, ich hatte schon Hoffnung, dass Du diese Psychose therapiert hast. Na, dauert wohl doch noch etwas.

Ich habe auch nie von einem Verbot von Indianerkostümen gesprochen. Es geht darum, dass immer mehr Zeitungen und Magazine Rassismusvorwürfe gegen viele gängige Karnevalverkleidungen erheben.

Ich denke Ihr wisst genau, was gemeint war.
Aber manche suchen ja gerne das Haar in der Suppe.

@GtTR: Du siehst im wertungsfreien Bedienen von Stereotypen keine Diskriminierung? Dann lies mal den TAZ Artikel: "Eure Traditionen sind Abfall.Rassistische Karnevalskostüme sind zur Belustigung weißer Menschen da. Das muss endlich aufhören." (link oben, nur ein Beispiel von vielen - aber google selbst mal)Für die ist deine Meinung schwer rassistisch!


Aber okay: Ich bitte vielmals, meine falschen Formulieren zu entschuldigen. Das war grob fahrlässig von mir und nicht korrekt formuliert.

In einem deutschen Forum darf man so etwas nicht auf die leichte Schulter nehmen, sonst muss man mit Zurechtweisung und Empörung wenn nicht sogar shitstorm) rechnen.
Gründlichkeit und Korrekheit ist angesagt!

Ich bitte vielmals um Entschuldigung und gelobe Besserung. es war echt armselig und hat eure Empörung verdient.

Given To The Rising

Postings: 2610

Registriert seit 27.09.2019

18.02.2020 - 15:09 Uhr
Mal davon abgesehen. Hast du schon mitbekommen, dass Gauland Kinder aufessen will?

Nur zur Info

Postings: 664

Registriert seit 13.06.2013

18.02.2020 - 15:17 Uhr
Merke: Als Hitler in die Schule, ist nichts für Coole!

Glühfranz

Postings: 412

Registriert seit 30.11.2014

18.02.2020 - 15:37 Uhr
Ich geh als Stereotyp inkl. "Rubber Soul"-T-Shirt.

Mann 50 Wampe

Postings: 383

Registriert seit 28.08.2019

18.02.2020 - 18:27 Uhr
Gauland will Kinder essen ? Wie schmecken die denn ?

BinschMettLel

Postings: 174

Registriert seit 26.09.2015

18.02.2020 - 18:33 Uhr
haabe zu viel trinki trinki gemaakt, gehe jetz schlafi schlafi maaken

Corristo

Postings: 306

Registriert seit 22.09.2016

19.02.2020 - 00:51 Uhr
Dann lies mal den TAZ Artikel: "Eure Traditionen sind Abfall.Rassistische Karnevalskostüme sind zur Belustigung weißer Menschen da. Das muss endlich aufhören."

Das ist wiederum das Problem an politischem Engagement, dass manche Leute sich viel zu wichtig nehmen und aus einer Mücke einen Elefanten machen. Der Artikel wird allerdings schon auf der taz-Seite selbst in den Kommentaren von vielen auf hohem Niveau kritisiert und als zu pauschal dargestellt.

Wenn man sich als Kind als Indianer verkleidet hat, war das überhaupt nichts zur Belustigung, sondern in Wahrheit wahrscheinlich sogar noch eher eine Romantisierung. Und mich gruselts grade bei der Vorstellung irgendwelcher besserwisserischen Eltern, die ihrem 6-Jährigen erklären, dass sowas nicht geht.

Given To The Rising

Postings: 2610

Registriert seit 27.09.2019

19.02.2020 - 01:05 Uhr
Karl May strotzt nur so von Klischees. Und trotzdem darf man sowas nicht verbieten. Bei den Simpsons gibt es ja auch Skandale, weil einige Figuren zu stereotyp dargestellt werden. Für mich wird es dann ein Problem, wenn es an kritische Traditionen anknüpft (Blackfacing) oder bewusst herabwürdigend ist (wie die Judengesichter im Aalster Karnevalszug).

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

19.02.2020 - 07:45 Uhr
Simpsons war schon Satire auf solche Klischees.

Die ganzen Magazine argumentieren zuweil, dass wir in einer anderen Zeit leben und aufgeklärter sind und deshalb so etwas nicht mehr geht. Pippi Langstrumpf musste im Vokabular auch der Zeit angepasst werden.

Ich selbst halte es auch etwas für überzogen und mir ist auch klar, dass es kein Verbot geben kann. Doch man versucht den Bürger zu erziehen. Da entscheidet ein Kindergarten, dass die Kinder sich nicht kostumieren dürfen, woanders wird Leuten mit Pelzkragen oder Lederschuhen aus Tierschutzgründen der Eintritt verwehrt. Werden bald Fleischesser missioniert?

Findet eine Bentorisierung der Gesellschaft statt? Auch wenn das Anliegen nicht immer falsch ist, geht man meiner Meinung nach etwa szu hysterisch an die Sache heran.

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

19.02.2020 - 09:40 Uhr
Auch wenn das Anliegen nicht immer falsch ist, geht man meiner Meinung nach etwa szu hysterisch an die Sache heran.

Da stimme ich dir zu. Es würde allen gut tun, einfach mal ein bisschen lockerer durch die Hose zu atmen.
Man kann Dinge hinterfragen, aber dieser blinde Aktionismus momentan ist überzogen.

An der Schule meiner großen Tochter und auch im Kindergarten der Kleinen wird Karneval gefeiert und lediglich darum gebeten, keine Waffen, bzw. Waffen-Attrappen mitzugeben. Damit kann ich lieben.

Abgesehen davon geht die große auf eigenen Wunsch dieses Jahr als Pikachu. Dadurch dürfte sich hoffentlich niemand diskriminiert fühlen.:)

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

19.02.2020 - 09:50 Uhr
Das mit den Waffen finde ich ist noch nachvollziehbar.

Ich frage mich nur, ob sich die ganzen vermeintlichen Opfer wirklich diskriminiert fühlen oder ob man uns das einreden will.

Ich habe mehrere Freunde aus Asien, die mittlereile in Deutschland leben. Keiner davon sieht es als Alltagsrassismus, wenn man Sie fragt, wo Ihre Wurzeln sind. Sie sehen das als Interesse an Ihrer Person. Auch keine meiner Freundinnen, findet den Weihnachtsklassiker "Tatsächlich Liebe" sexistisch und diskriminierend. Auch das wollte uns Bento einreden. Die finden den alle einfach nur romantisch.


seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

19.02.2020 - 10:18 Uhr
Es kommt halt immer drauf an, wie und mit welchem Hintergedanken gefragt wird. Eine Bekannte von mir ist in Dortmund geboren, ihr Vater, zu dem sie nie Kontakt hatte, weil er sich frühzeitig verpisst hat, stammte aus Nigeria.

Sie wird aufgrund ihrer Hautfarbe häufiger gefragt, wo sie denn herkomme. Sie sagt dann jedes Mal "aus Dortmund". Oftmals erntet sie dann ein süffisantes Lächeln und ein gönnerhaftes "Nein, Sie verstehen mich nicht. Ich möchte wissen, wo sie herkommen, nicht wo sie jetzt wohnen."
Da schwingt natürlich schon mit, dass sie ja keine Deutsche sein kann, aufgrund der Hautfarbe. Und das ist halt dummer Alltagsrassismus. Ich glaube, dass den Leuten das in den meisten Fällen gar nicht unbedingt bewusst ist, aber ärgerlich ist es trotzdem.

Das ist etwas, woran man arbeiten müsste, nicht die Frage, als was Kinder sich verkleiden dürfen oder nicht.


John Bello

Postings: 413

Registriert seit 26.08.2019

19.02.2020 - 11:01 Uhr
Ganz aus dem Schneider ist man selbst mit einem Pikachu nicht, denn er war in seiner Anfangszeit nicht unumstritten. Es mussten in Japan(?) mal etliche Kinder in ärztliche Behandlung, weil seine Elektroblitze bei ihnen während des Fernsehschauens epileptische Anfälle ausgelöst haben.

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

19.02.2020 - 11:05 Uhr
_ _
. .
|
O

XTRMNTR

Postings: 915

Registriert seit 08.02.2015

19.02.2020 - 11:39 Uhr
@ seno

Wenn ich als Weißer in Afrika gefragt werde, woher ich komme, ist das dann auch Alltagsrassismus?
Klar ist deine Bekannte Deutsche, aber das eine höfliche Frage mittlerweile schon Rassimus sein soll, finde ich leicht übertrieben.
Aber als weißer privilegierter Cis-Mann darf man ja eh nichts mehr in Frage stellen ;)

Hallohallo

Postings: 304

Registriert seit 30.01.2020

19.02.2020 - 12:03 Uhr
Der Rassismus geht dann los, wenn die schwarze Person mit Duisburg antwortet, man das aber nicht gelten lässt bis die Urgroßmutter aus Uganda genannt wurde.

XTRMNTR

Postings: 915

Registriert seit 08.02.2015

19.02.2020 - 12:06 Uhr
Musste mir den taz-Artikel zuum Thema Karneval reinziehen.
Im Kommentarbereich gab es dies dazu, das würde ich zu 100 % unterschreiben:

"Darf ich mal fragen was schlimm daran ist schwarz zu sein? Leute wie diese Autoren setzen schwarz sein herab. Ist es auch rassistisch wenn ein Chinese sich ein Dirndl anzieht und den Bierkrug schwingt? Setze ich ein Baby herab, weil ich mich als eins verkleide? Mach ich mich über die Bayern lustig, wenn ich mir Lederhosen anziehe? Schände ich Amerikaner mit meinem Cowgirl-Kostüm? Habe ich was gegen Chinesen mit meinem Geisha-Kostüm? Vilt hasse ich ja Kühe tief im Inneren meines umgeschnallten Euters. Beim Karneval darf man Mal sein wer man schon immer sein wollte. Das ist kein Rassismus. Auf der ganzen Welt verkleiden sich Leute, schlüpfen in andere Rollen. Rassistisch wäre wenn man sich als alles verkleiden dürfte ausser als Afrikaner. Die Aussage eure Traditionen sind Abfall ist auch rassistischer als die Kostüme die wir tragen und mit sicherheit beleidigend. Solche Artikel machen unsere Gesellschaft zu einem traurigen, eingeengten Ort und lenken von tatsächlichen Problem ab."

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

19.02.2020 - 12:50 Uhr
@XTRMNTR: Ich bin hier voll bei Dir!

Manchmal habe ich das Gefühl, so etwas ist eine Einbahnstrasse.
Auf SPON gab es eine zeitlang mal eine Rubrik, wie wir Deutschen von anderen Ländern gesehen werden.
Da gab es Kommentare wie "die Deutschen sind so unentspannt, hektisch, übergenau, zu korrekt." "Ihr Deutschen habt Uhren, wir haben Zeit". (Ich würde auch gerne eine 30 Stunden Woche haben satt immer mehr Überstunden)

Ja schön, Danke für die Verallgemeinerungen und Stereotypes. Ich kann damit leben. Aber macht das doch mal mit anderen Ländern wie Frankreich, Israel oder ein muslimisches Land! Was da die Post abgehen würde....!

XTRMNTR

Postings: 915

Registriert seit 08.02.2015

19.02.2020 - 12:58 Uhr
Naja die "White Man´s Guilt" war hier schon öfter Thema.
Finde es lustig, dass dies meist von Leuten kommt, die immer betonen, Hautfarbe und Geschlecht spielen keine Rolle.
Bei "Weißen" kann man dann aber scheinbar endlich mal den eigenen "guten" Rassismus so richtig ausleben.

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

19.02.2020 - 13:08 Uhr
Der Rassismus geht dann los, wenn die schwarze Person mit Duisburg antwortet, man das aber nicht gelten lässt bis die Urgroßmutter aus Uganda genannt wurde.

Genau das.

Saschek

Postings: 24

Registriert seit 23.07.2018

19.02.2020 - 13:08 Uhr
Igitt. Was für ein ekelhafter Thread. Sich als "der" Schwarze zu verkleiden ist ja wohl etwas anderes, als als Geisha zu gehen. Geishas kommen übrigens aus Japan. Was ist denn "der" Schwarze. Ein Neger im Bastrock? Oder mit einem Knochen im Haar? Schuhcreme ins Gesicht schmieren und dicke Lippen ankleben? Schwarze Kraushaarperücke aufziehen? Da wird doch letztlich auf rein körperliche Merkmale reduziert und das ist - mit Verlaub - durchaus rassistisch. Ein anderes Wort gibt es dafür nicht. Wenn man sich daraus zum Karneval einen Spaß macht, kann man das gerne tun. Die Kritik in diesem Moment rassistisch zu sein, wird man sich aber gefallen lassen müssen. Und ja - "der" Indianer" ist letztlich auch ein rassitisches Kostüm, wen auch in etwas abgeschwächter Form, weil es hier eher um Kleidungsmerkmale geht.

tumbleweed

Postings: 192

Registriert seit 02.09.2019

19.02.2020 - 13:21 Uhr
@Saschek: Das ist keine Verkleidung als Neger, sondern als Kannibale.

Wenn man sich verkleidet, wird man meistens auf körperliche Merkmale reduziert.

Der Asiate, der sich als Bayer/Südtiroler verkleidet und sich in Lederhose oder Trachtenanzug wirft, ist also schwerst rassistisch? Der Mensch wird auf den geselliger Schuhplattler aus dem Hinterland reduziert.

Hallohallo

Postings: 304

Registriert seit 30.01.2020

19.02.2020 - 16:54 Uhr
Die Tracht ist auch im bayrischen Hinterland nicht mehr als eine Verkleidung, die an alte Zeiten erinnert, ist was völlig anderes als Blackfacing. Und ja, gäbe es eine reale Diskriminierungsgeschichte von Leuten in Lederhosen, wäre auch diese Verkleidung diskriminierend, aber denen ging's ja immer gut. Deswegen ist es zum Beispiel imo auch okay, sich als Russe mit Pelzmantel zu verkleiden, oder als Franzose mit Zwirbelbart und Baguette.^^

Glühfranz

Postings: 412

Registriert seit 30.11.2014

19.02.2020 - 18:01 Uhr
Ich verkleide mich als Baguette.

Mann 50 Wampe

Postings: 383

Registriert seit 28.08.2019

19.02.2020 - 18:22 Uhr
Entspannt euch mal

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: